MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

qkiazd
Beiträge: 28
Registriert: 16.01.2019 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von qkiazd »

Ich denke, dass man wohl von älteren Teilen auch etwas verblendet ist, denn das Spielprinzip mit Mechkämpfen ist generell mit ausschließlicher Action nicht gerade tiefgreifend und abwechslungsreich. Da es zudem Epic exklusiv ist, kann ich mit diesem seicht designten Spiel erst einmal sehr gut leben.

Im Steam Sale in knapp 1,5 - 2 Jahren reicht der Kauf auch noch, denn mehr wie 10 - 15 EUR würde ich dafür nicht hinlegen. Und hoffentlich fallen die Studios erst recht auf die Schnauze, welche die Wahl der Kaufportals eines Spiels nicht dem Kunden überlassen.
Zuletzt geändert von qkiazd am 12.12.2019 19:18, insgesamt 8-mal geändert.
Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 2166
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von Arkatrex »

Halueth hat geschrieben: 12.12.2019 19:13
Arkatrex hat geschrieben: 12.12.2019 17:37
Halueth hat geschrieben: 12.12.2019 17:28

Man kann sich aber auch anstellen. Er hat die Spiele nicht verglichen, er hat eine Alternative aufgezeigt für diejenigen, die ohne Mechaction nicht leben können. Da wurde keineswegs ein Genre genannt, lediglich dass es beides im Mechwarrior-Universum spielt...
Es geht hier aber explizit um Mech Action, nicht Mech Strategie. Da hätte man andere Alternativen nennen können die auch ins Cockpit führen, und wenn es Titanfall gewesen wäre.

Ich rege mich halt etwas auf weil sich der Test liest wie der eines Mechwarrior Laien.

Viele Mechanismen sind genauso gewollt.
Und Dinge wie die maue Story lasse ich gerne als Kritik durchgehen, aber an der Steuerung ist im Gegensatz zum Test nichts auszusetzen. Weil es immer so gewesen ist und genauso gewünscht ist.

Die KI macht natürlich auch Fehler, geht aber immerhin sehr gut auch mit komplexen Setups sinnvoll um.
Dann kritisiere doch genau deine genannten Punkte. Das ist doch wenigstens etwas, womit ich auch konform gehen kann. Aber ich glaube Mech-"action" steht hier eher für Mech-Spiel und weniger für ein Genre wie Action-Adventure oder dergleichen. Ich denke auch, dass ein Vergleich mit Titanfall fast noch unangebrachter wäre, als mit Mechwarrior. Denn als Mechwarriorfan will ich Mechwarrior und kein FPS in dem ich ab und zu mal in einen Mech steige. Und vorallem will ich das Mechwarrior Universum und nichts anderes!
Ich habe bereits geschrieben was ich kritisiere. Ich bekomme halt keine Antwort darauf.
Und nein, nur weil man gerne Mechwarrior spielt, heißt das nicht das man auch was mit Rundentaktik anfangen kann.
In diesem Fall kommen die Interessenten von MW 2 + 3 + 4 + MWO, Hawken oder Heavy Gear und nicht von Mech Commander.

Natürlich nimmt man als MW Fan alles mit was geht, aber wenn ich IM Cockpit sitzen und ballern will, ist das was völlig anderes als Mechs über ne Karte schubsen. Was ist denn daran so schwer zu begreifen?

Das als Alternative zu bezeichnen ist ein Witz.

Wenn Du nen Weltraumshooter spielen wolltest, würde man doch auch eher Wing Commander / Elite / SC spielen anstelle von Sins of a Solar Empire oder Eve Online?
Zuletzt geändert von Arkatrex am 12.12.2019 20:09, insgesamt 3-mal geändert.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 15933
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von Temeter  »

Das Fazit umschreibt in ungefähr genau das, was ich von Piranha Games erwarte. Im Kern ist interessantes gameplay, aber alles drumherum ist wie von Aliens designt.
Benutzeravatar
James Dean
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 3389
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von James Dean »

"Dummerweise haben die Streithähne nur überhaupt kein Gesicht. Weder findet man Informationen, die ihre Hintergründe bzw. Geschichte skizzieren, noch führt man Dialoge mit den Auftraggebern. Die sind ausschließlich auf starren Portraits zu sehen, während man die immer gleichen prozedural erstellten Missionsbeschreibungen liest. Schön, dass man sich entscheiden kann, welche Anteile der späteren Beute man einstreichen will, oder ob man lieber ein höheres festes Gehalt vereinbart. Dieser kalte Klick ist allerdings die einzige Art der Interaktion."

Da das Spiel die Zeit von 3015 bis 3049 umfasst, in der sehr viel passiert (u.a. 2 große sog. Nachfolgekriege, ein größerer Krieg zwischen zwei anderen Häusern, ein Sezessionskrieg, der Marik-Bürgerkrieg, der fast die ganze Liga zerrissen hätte usw. usf.), ist der Punkt eben wirklich richtig schlecht umgesetzt. BattleTech bietet eigentlich eine großartige und vielseitige Geschichte und großartige Fraktionen, von denen man so aber überhaupt nichts mitbekommt. Selbiges gilt übrigens auch für HBS' BattleTech, wo ich mir nicht vorstellen kann, dass ein kompletter Neuling irgendeine Assoziation zu Haus Steiner hat außer: Hey, die haben eine Faust als Logo!
artmanphil hat geschrieben: 12.12.2019 12:51 BattleTech hat gezeigt, wie man mit ein paar sympathischen Charakteren und einer einfachen Geschichte echt viel machen kann. Wäre vielleicht auch hier Crowdfunding der Weg gewesen?
Wurde das Spiel nicht per Crowdfunding finanziert?
Zuletzt geändert von James Dean am 12.12.2019 23:18, insgesamt 1-mal geändert.
Wasweissichdenn
Beiträge: 1
Registriert: 13.12.2019 00:09
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von Wasweissichdenn »

Mal `ne andere Frage: Ich hatte Probleme bei der Bestellung. Habe die Vollversion am 10.12. früh im Shop bestellt (von wg. Schachtel und zu Weihnachten verschenken). Bekommen habe ich nur den Download, es gab auch nirgendwo im Bestellprozess die Möglichkeit eine Versandadresse anzugeben. Kassiert wurde natürlich der Deluxe-Preis. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?
Benutzeravatar
-Scythe-
Beiträge: 1874
Registriert: 23.12.2008 20:23
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von -Scythe- »

James Dean hat geschrieben: 12.12.2019 23:17Wurde das Spiel nicht per Crowdfunding finanziert?
MW5 wurde durch Mechwarrior Online finanziert. Hat man sogar gemerkt, als bei MWO nurnoch dürftiger content mit jedem Patch dazu kam aber PGI bis zum Ende darauf gepocht hat, dass kein cent von MWO in MW5 investiert wurde bis sie es dann endlich zugegeben haben. Nun gut content updates für MWO wurden mittlerweile eingestellt. Das Spiel lebt also nun auch nicht mehr lange.

Sie hatten es vorher mit einem crowdfunding versucht: Transverse! Dieser versuch ist aber kläglich gescheitert da kein Geld zusammen gekommen ist und sich ohnehin so ziemlich niemand daran erinnern kann.

Zu MW5: Joa, nicht überraschend. Tatsächlich besser als erwartet aber mehr als Mittelmaß habe ich PGI nicht zugetraut. Das Spiel hat seine Momente aber nichts was einem aus den Socken haut. Ich hoffe mal, dass die modding community hier was richten kann. Ansonsten wirds ein kurzer Spaß mit dem Spiel.
Bild
Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 210
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von Uwe sue »

ou man - wäre ein spiel dass ich nachm durchpatchen aufm schirm gehabt hätte - aber wenn das grundgerüst bei euch nur 64 kriegt dann kann mans wohl vergessen. ich habe die ersten mechwarrior geliebt - aber wie sich das so liest is beim design nicht viel gemacht worden - hört sich streckenweise stark nach mechwarrior 1-3 an. SEHR SCHADE... wundert mich, dass diese lizenz keinen großen publisher angelockt hat.
Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 210
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von Uwe sue »

Uwe sue hat geschrieben: 13.12.2019 07:35 ou man - wäre ein spiel, dass ich nachm durchpatchen aufm schirm gehabt hätte - aber wenn das grundgerüst bei euch nur 64 kriegt, dann kann mans wohl vergessen. ich habe die ersten mechwarrior geliebt - aber wie sich das so liest is beim design nicht viel gemacht worden - hört sich streckenweise stark nach mechwarrior 1-3 an. SEHR SCHADE... wundert mich, dass diese lizenz keinen großen publisher angelockt hat. microsoft hat geld wie heu - hätte man nicht ein stück gamer-kultur unter seine fittiche nehmen können. glaube die waren ja bei teil 4 dabei, wenn mich nicht alles täuscht und das war ja wohl ein kracher ohne wenn und aber. vll holt sie M$ ja piranha games komplett und haucht viele alten marken wieder leben ein - als reboot/remake eben, wenn die marken mittlerweile alle stark abgehängt wurden. große namen wären doch bei piranha haufenweise zu haben. wundert mich!
Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1632
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von 4P|Benjamin »

Arkatrex hat geschrieben: 12.12.2019 17:21
4P|Benjamin hat geschrieben: 12.12.2019 16:48
Arkatrex hat geschrieben: 12.12.2019 13:24Aber davon abgesehen Herr Tester, eine Strategie Simulation mit einer Action Simulation zu vergleichen ist Mega Banane.
Na, dann ist es doch gut, dass ich das nirgendwo auch nur im Geringsten getan habe. :)
Stimmt nicht.
Zitat aus dem Fazit:
Wer es ohne klassische Mech-Action partout nicht aushält, kann einen Blick riskieren. Erwartet nur nicht, dass diese Stampfer einen tiefen Eindruck hinterlassen. Als Alternative empfehlen wir: BattleTech.
Ja, stimmt. Das wurde als redaktionelle Emfpehlung nachträglich hinzugefügt, ohne dass ich zu diesem Zeitpunkt davon wusste. Sorry. So kam jedenfalls meine erste hier Antwort zustande.

Selbstverständlich handelt es sich bei BattleTech um eine andere Art Spiel. Da es BattleTech-Fans und jene von Mech-Spielen ganz allgemein trotzdem ansprechen dürfte und beide ja nicht gerade verwöhnt werden, wollen wir es trotzdem erwähnen - was jetzt nach einer kleinen Änderung in einem Info-Kasten etwas weiter oben im Text geschieht. :)
Zuletzt geändert von 4P|Benjamin am 13.12.2019 12:54, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 2166
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von Arkatrex »

4P|Benjamin hat geschrieben: 13.12.2019 12:51
Arkatrex hat geschrieben: 12.12.2019 17:21
4P|Benjamin hat geschrieben: 12.12.2019 16:48
Na, dann ist es doch gut, dass ich das nirgendwo auch nur im Geringsten getan habe. :)
Stimmt nicht.
Zitat aus dem Fazit:
Wer es ohne klassische Mech-Action partout nicht aushält, kann einen Blick riskieren. Erwartet nur nicht, dass diese Stampfer einen tiefen Eindruck hinterlassen. Als Alternative empfehlen wir: BattleTech.
Ja, stimmt. Das wurde als redaktionelle Emfpehlung nachträglich hinzugefügt, ohne dass ich zu diesem Zeitpunkt davon wusste. Sorry. So kam jedenfalls meine erste hier Antwort zustande.

Selbstverständlich handelt es sich bei BattleTech um eine andere Art Spiel. Da es BattleTech-Fans und jene von Mech-Spielen ganz allgemein trotzdem ansprechen dürfte und beide ja nicht gerade verwöhnt werden, wollen wir es trotzdem erwähnen - was jetzt nach einer kleinen Änderung in einem Info-Kasten etwas weiter oben im Text geschieht. :)
Besten Dank! Heißt ja nicht das Battletech schlecht ist :D
Nein verwöhnt werden BattleTech-Fans auf keinen Fall. Ich hoffe nur das die offizielle Möglichkeit zu modden das Spiel aufwertet. Denn in einem muss man zustimmen: Die Art und Weise der Storyerzählung ist Murks. Von den Übersetzungsfehlern (ich spiele es deswegen mittlerweile nur noch auf Englisch) mal ganz abgesehen.

Ich sehe es aktuell tatsächlich als eine Offlineversion von MWO (ohne Ingameshops etc.). Zumindest in den Gefechten kann es da punkten, auch wenn noch einiges an Arbeit wartet (und vielleicht ein Clan Erweiterungspaket?).
Bild
Bild
Benutzeravatar
artmanphil
LVL 2
54/99
49%
Beiträge: 1298
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von artmanphil »

Schaut mal auf YouTube das GameStar Video dazu. Finde, da bekommt man einen Eindruck, ob das Spiel trotz Probleme vielleicht doch etwas für einen sein könnte. Bin gerade am überlegen, ob ich den Teil doch eine Chance geben sollte, ähnlich wie bei Terminator Resistance, auch in einem GameStar Video wohlwollend betrachtet, welches mir dann richtig richtig gut gefiel.
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.
Satlek
Beiträge: 1
Registriert: 13.06.2013 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: MechWarrior 5: Mercenaries - Test

Beitrag von Satlek »

Wasweissichdenn hat geschrieben: 13.12.2019 00:20 Mal `ne andere Frage: Ich hatte Probleme bei der Bestellung. Habe die Vollversion am 10.12. früh im Shop bestellt (von wg. Schachtel und zu Weihnachten verschenken). Bekommen habe ich nur den Download, es gab auch nirgendwo im Bestellprozess die Möglichkeit eine Versandadresse anzugeben. Kassiert wurde natürlich der Deluxe-Preis. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?
Das Spiel gibt es nur als Download. Die Deluxe Edition beinhaltet nur zusätzliche digitale Inhalte.
Antworten