4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149320
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von 4P|BOT2 » 18.12.2019 10:44

Death Stranding

Hier geht es zum gesamten Bericht: https://www.4players.de/4players.php/sp ... 84157.html
Zuletzt geändert von 4P|Jan am 18.12.2019 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2722
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Danny. » 18.12.2019 11:36

ich weis nicht woran es liegt, damals hab ich nahezu alles auf deutsch gespielt, aber heute kann ich das alles nicht mehr hören
es klingt meist total übertrieben betont, irgendwie peinlich, oder die Synchronsprecher passen vom Klang der Stimme einfach nicht, es zerstört die Immersion - es klingt undeutsch :Blauesauge:
so redet hier keiner
den qualitativen Unterschied zwischen Synchronsprechern in Filmen und denen in Spielen merke ich nur zu oft

meist sind es aber Redewendungen oder Sprichwörter die total dämlich übersetzt wurden, gepaart mit asynchronen Lippenbewegungen durch die ich auf englisch stelle mit Untertiteln

während ich Death Stranding nicht gespielt habe, empfand ich Days Gone (fantastisches Spiel) dahingehend grauenvoll, Star Wars hab ich mir nach ein paar Ausschnitten im Web erst gar nicht auf deutsch gegeben

es gibt Ausnahmen wie TLoU oder God of War die absolut grandios und glaubhaft synchronisiert sind; abseits davon spiele ich aber zu 95% in englischer Sprachausgabe, ist halt einfach Geschmackssache

dass solche aufwändigen Werke voll synchronisiert sind, ist aber zweifelsohne löblich
Zuletzt geändert von Danny. am 18.12.2019 11:42, insgesamt 3-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8917
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Hokurn » 18.12.2019 11:52

Ich freu mich ja über die Lakolisierung von The Walking Dead Staffel 4, aber nun ists ja auch vorbei...
Vllt färbt es ja auch Wolf Among Us 2 ab...

Benutzeravatar
BMTH93
Beiträge: 344
Registriert: 13.11.2009 22:19
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von BMTH93 » 18.12.2019 14:01

Danny. hat geschrieben:
18.12.2019 11:36
ich weis nicht woran es liegt, damals hab ich nahezu alles auf deutsch gespielt, aber heute kann ich das alles nicht mehr hören
es klingt meist total übertrieben betont, irgendwie peinlich, oder die Synchronsprecher passen vom Klang der Stimme einfach nicht, es zerstört die Immersion - es klingt undeutsch :Blauesauge:
so redet hier keiner
den qualitativen Unterschied zwischen Synchronsprechern in Filmen und denen in Spielen merke ich nur zu oft

meist sind es aber Redewendungen oder Sprichwörter die total dämlich übersetzt wurden, gepaart mit asynchronen Lippenbewegungen durch die ich auf englisch stelle mit Untertiteln

während ich Death Stranding nicht gespielt habe, empfand ich Days Gone (fantastisches Spiel) dahingehend grauenvoll, Star Wars hab ich mir nach ein paar Ausschnitten im Web erst gar nicht auf deutsch gegeben

es gibt Ausnahmen wie TLoU oder God of War die absolut grandios und glaubhaft synchronisiert sind; abseits davon spiele ich aber zu 95% in englischer Sprachausgabe, ist halt einfach Geschmackssache

dass solche aufwändigen Werke voll synchronisiert sind, ist aber zweifelsohne löblich
Dito. Keine Ahnung woher dieser qualitative Unterschied kommt. TLoU oder God of War zeigen, dass eine gute Synchro auch in deutsch machbar ist.
Zuletzt geändert von BMTH93 am 18.12.2019 14:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12462
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Xris » 18.12.2019 14:05

BMTH93 hat geschrieben:
18.12.2019 14:01
Danny. hat geschrieben:
18.12.2019 11:36
ich weis nicht woran es liegt, damals hab ich nahezu alles auf deutsch gespielt, aber heute kann ich das alles nicht mehr hören
es klingt meist total übertrieben betont, irgendwie peinlich, oder die Synchronsprecher passen vom Klang der Stimme einfach nicht, es zerstört die Immersion - es klingt undeutsch :Blauesauge:
so redet hier keiner
den qualitativen Unterschied zwischen Synchronsprechern in Filmen und denen in Spielen merke ich nur zu oft

meist sind es aber Redewendungen oder Sprichwörter die total dämlich übersetzt wurden, gepaart mit asynchronen Lippenbewegungen durch die ich auf englisch stelle mit Untertiteln

während ich Death Stranding nicht gespielt habe, empfand ich Days Gone (fantastisches Spiel) dahingehend grauenvoll, Star Wars hab ich mir nach ein paar Ausschnitten im Web erst gar nicht auf deutsch gegeben

es gibt Ausnahmen wie TLoU oder God of War die absolut grandios und glaubhaft synchronisiert sind; abseits davon spiele ich aber zu 95% in englischer Sprachausgabe, ist halt einfach Geschmackssache

dass solche aufwändigen Werke voll synchronisiert sind, ist aber zweifelsohne löblich
Dito. Keine Ahnung woher dieser qualitative Unterschied kommt. TLoU oder God of War zeigen, dass eine gute Synchro auch in deutsch machbar ist.
Mehr Dollars machen den Unterschied. So einfach ist das. Im Film Genre gehört die deutsche Lokalisierung zu den besten der Welt. Sehr gute Synchronsprecher gibt es reichlich. Aber die wollen natürlich auch mehr Zaster sehen.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12364
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Todesglubsch » 18.12.2019 15:12

Im Synchronforum wird Death Stranding ja zerrissen.
Doppelbesetzungen, nicht die Originalsprecher zu den Schauspielern, fehlende Akzente etc.

Ansonsten isses halt wie jedes Jahr: 4P vergibt den Preis an 4-Real. Und 4-Real wird den Preis vermutlich stolz auf ihrer HP präsentieren. Dort stehen ausnahmslos 4P-Preise. Weil 4P immer 4-Real kürt. Und sonst niemand Preise für Lokalisierungen vergibt.

Edit: Halt stimmt nicht, da ist ne Lücke bei 2014 und 2015!
(Nicht falsch verstehen: Finde die 4-Real Vertonungen von den großen Sony-Titeln auch grandios)
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 18.12.2019 15:15, insgesamt 1-mal geändert.

CHEF3000
Beiträge: 319
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von CHEF3000 » 18.12.2019 18:30

Synchronisierung DS erschliesst sich mir iwie garnicht, fand die Synchro bei weitem nicht so gut.

Da fand ich Star Wars Fall Jedi aber deutlich hochwertiger, durch die Bank alles perfekt vertont auf Kino-Niveau.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12462
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Xris » 18.12.2019 19:13

CHEF3000 hat geschrieben:
18.12.2019 18:30
Synchronisierung DS erschliesst sich mir iwie garnicht, fand die Synchro bei weitem nicht so gut.

Da fand ich Star Wars Fall Jedi aber deutlich hochwertiger, durch die Bank alles perfekt vertont auf Kino-Niveau.
FO ist Platz 3.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2336
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Balla-Balla » 18.12.2019 19:40

Also auch hier der 4P DS Bonus. Die Synchro war nicht schlecht, ok. Das ist sie aber mittlerweile bei kaum einem AAA Game. Zu DS gab es allerdings so einige Kritik, ich rede hier nur von der Synchro!
Ich persönlich fand fast alle Prepper völlig daneben und das weinerliche Schauspiel der Amelie Voice unerträglich. Die hard man war jetzt auch nicht gerade der burner, weit weg von No1, ebenso Heartman und der lächerliche Terrorist. Bridget, Mama und Del Toro waren sehr gut umgesetzt, sind aber halt nur drei von vielen.

Days Gone, immerhin der zweite Platz, fand ich hingegen richtig gut. Alle Hauptfiguren sehr glaubhaft. Es gab Kritik an den Charakteren, kann ich nachvollziehen wenn sie auch nicht meine ist, die stimmliche Lokalisierung dieser fand ich allerdings sehr gelungen.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2930
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Ryo Hazuki » 19.12.2019 09:50

Der Preis nennt sich "beste Lokalisierung". Nicht "beste Synchronisation"

Und Death Stranding war beeindruckend ins Deutsche übersetzt. Jeder Fetzen, jede noch so kleine Email. Jeder Dialog. Bei der Masse an Text und mir sind nur ab und zu Schreibfehler aufgefallen, die übrigens jedem in einer Email passieren könnten. Also ja, hier ist der Preis definitiv mehr als angebracht.

Ob einem jetzt Sprecher "A" oder Ton "B" nicht gefällt, Die Spur nicht ganz passt .. ist vollkommen unerheblich bei diesem "Gewinn" :)

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 266
Registriert: 29.11.2016 21:19
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Ribizli » 19.12.2019 11:27

Balla-Balla hat geschrieben:
18.12.2019 19:40
Also auch hier der 4P DS Bonus. Die Synchro war nicht schlecht, ok. Das ist sie aber mittlerweile bei kaum einem AAA Game. Zu DS gab es allerdings so einige Kritik, ich rede hier nur von der Synchro!
Ich persönlich fand fast alle Prepper völlig daneben und das weinerliche Schauspiel der Amelie Voice unerträglich. Die hard man war jetzt auch nicht gerade der burner, weit weg von No1, ebenso Heartman und der lächerliche Terrorist. Bridget, Mama und Del Toro waren sehr gut umgesetzt, sind aber halt nur drei von vielen.

Days Gone, immerhin der zweite Platz, fand ich hingegen richtig gut. Alle Hauptfiguren sehr glaubhaft. Es gab Kritik an den Charakteren, kann ich nachvollziehen wenn sie auch nicht meine ist, die stimmliche Lokalisierung dieser fand ich allerdings sehr gelungen.
Wirst du nicht langsam müde über das spiel herzuziehen? Wir habens verstanden. Du magst es nicht. Move on!
Mal davon abgesehen sollte man auch in der Lage sein die Qualitöt von Spielen anzuerkennen, die einem persönlich nicht liegen. So geht's mir z.B. mit Sekiro. Das für mich total enttäuschen war, ich aber verstehe das es einige feiern!

Benutzeravatar
;sabienchen
Beiträge: 10140
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von ;sabienchen » 19.12.2019 11:54

Balla-Balla hat geschrieben:
18.12.2019 19:40
DS-IsNichSoGut-Beitrag #368
Wie soll man dich bei dem Thema eigentlich noch ernst nehmen... .^.^''
http://forum.4pforen.4players.de/search ... alla-Balla

..das geht ja schon seit 3 Jahren so ... .^.^''
...
Balla-Balla hat geschrieben:
15.07.2016 01:00
Na dann bin ich aber mal gespannt. Hier zeigen sich doch langsam pathologische Züge. Wer sich dermassen als Gott über das gesamte Genre hinstellt, so einen Zinnober veranstaltet nur um eine läppische Ankündigung von, äh, nichts zu verheimlichen und dann noch nicht einmal angefangen hat zu produzieren, der scheint sich doch eher gewaltig verhoben haben ohne das sich eingestehen zu können.
Dass sony hier noch mitmacht, liegt wohl daran, dass es verdammt schwer wird, hier ohne Gesichtsverlust herauszukommen. Am Besten man lässt die Sache über die Jahre hinweg einschlummern. Man kennt das ja zu genüge, Spiele, die nie fertig werden.
Will hier natürlich nichts schlechtreden, ach woher denn, vielleicht kommt in sechs Jahren ja tatsächlich doch ein Schleicher mit 95% cutscenes auf den Markt. Dass dieser ein bissl scheice wurde, hat dann sony zu verantworten, welches Kojima unter lautem Getöse verlässt, man kann sich als Künstler schliesslich nicht von den Kapitalistensäcken einengen lassen.
... :rofl:



..und dann kaufst du das Spiel angeblich trotzdem und quälst dich angeblich trotz Langeweile über 50 Stunden durch .. und investiert weitere Stunden über Stunden hier Forum um darüber zu reden.
... Du bist Kojimas persönlicher Stan... :scream:
Zuletzt geändert von ;sabienchen am 19.12.2019 12:31, insgesamt 7-mal geändert.
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 266
Registriert: 29.11.2016 21:19
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Ribizli » 19.12.2019 13:12

sabienchen hat geschrieben:
19.12.2019 11:54
Balla-Balla hat geschrieben:
18.12.2019 19:40
DS-IsNichSoGut-Beitrag #368
Wie soll man dich bei dem Thema eigentlich noch ernst nehmen... .^.^''
http://forum.4pforen.4players.de/search ... alla-Balla

..das geht ja schon seit 3 Jahren so ... .^.^''
...
Balla-Balla hat geschrieben:
15.07.2016 01:00
Na dann bin ich aber mal gespannt. Hier zeigen sich doch langsam pathologische Züge. Wer sich dermassen als Gott über das gesamte Genre hinstellt, so einen Zinnober veranstaltet nur um eine läppische Ankündigung von, äh, nichts zu verheimlichen und dann noch nicht einmal angefangen hat zu produzieren, der scheint sich doch eher gewaltig verhoben haben ohne das sich eingestehen zu können.
Dass sony hier noch mitmacht, liegt wohl daran, dass es verdammt schwer wird, hier ohne Gesichtsverlust herauszukommen. Am Besten man lässt die Sache über die Jahre hinweg einschlummern. Man kennt das ja zu genüge, Spiele, die nie fertig werden.
Will hier natürlich nichts schlechtreden, ach woher denn, vielleicht kommt in sechs Jahren ja tatsächlich doch ein Schleicher mit 95% cutscenes auf den Markt. Dass dieser ein bissl scheice wurde, hat dann sony zu verantworten, welches Kojima unter lautem Getöse verlässt, man kann sich als Künstler schliesslich nicht von den Kapitalistensäcken einengen lassen.
... :rofl:



..und dann kaufst du das Spiel angeblich trotzdem und quälst dich angeblich trotz Langeweile über 50 Stunden durch .. und investiert weitere Stunden über Stunden hier Forum um darüber zu reden.
... Du bist Kojimas persönlicher Stan... :scream:
Wow super Recherche sabienchen :)

Das wirft schon ein wirklich seltsames Licht auf Balla Balla :roll:

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2336
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Balla-Balla » 19.12.2019 23:17

Ribizli hat geschrieben:
19.12.2019 13:12
sabienchen hat geschrieben:
19.12.2019 11:54
Balla-Balla hat geschrieben:
18.12.2019 19:40
DS-IsNichSoGut-Beitrag #368
Wie soll man dich bei dem Thema eigentlich noch ernst nehmen... .^.^''
search.php?st=0&sk=t&sd=d&sr=posts&keyw ... alla-Balla

..das geht ja schon seit 3 Jahren so ... .^.^''
...
Balla-Balla hat geschrieben:
15.07.2016 01:00
Na dann bin ich aber mal gespannt. Hier zeigen sich doch langsam pathologische Züge. Wer sich dermassen als Gott über das gesamte Genre hinstellt, so einen Zinnober veranstaltet nur um eine läppische Ankündigung von, äh, nichts zu verheimlichen und dann noch nicht einmal angefangen hat zu produzieren, der scheint sich doch eher gewaltig verhoben haben ohne das sich eingestehen zu können.
Dass sony hier noch mitmacht, liegt wohl daran, dass es verdammt schwer wird, hier ohne Gesichtsverlust herauszukommen. Am Besten man lässt die Sache über die Jahre hinweg einschlummern. Man kennt das ja zu genüge, Spiele, die nie fertig werden.
Will hier natürlich nichts schlechtreden, ach woher denn, vielleicht kommt in sechs Jahren ja tatsächlich doch ein Schleicher mit 95% cutscenes auf den Markt. Dass dieser ein bissl scheice wurde, hat dann sony zu verantworten, welches Kojima unter lautem Getöse verlässt, man kann sich als Künstler schliesslich nicht von den Kapitalistensäcken einengen lassen.
... :rofl:



..und dann kaufst du das Spiel angeblich trotzdem und quälst dich angeblich trotz Langeweile über 50 Stunden durch .. und investiert weitere Stunden über Stunden hier Forum um darüber zu reden.
... Du bist Kojimas persönlicher Stan... :scream:
Wow super Recherche sabienchen :)

Das wirft schon ein wirklich seltsames Licht auf Balla Balla :roll:
Nix Wow, leider schlechte Recherche. Siehe unten, von gestern. Dort steht die Antwort. Aus einem thread übrigens, an dem auch die gute sabienchen beteiligt war, da hätte sie nicht für meinen uralten Käse vorkramen müssen.

Das "seltsame Licht" wirst du sicher noch definieren oder belässt du es beim Raunen und ungefähren Andeuten von, tja was? Balla-Balla ein VTler? Kojima Hater? Irrer?

Welches Licht scheint eigentlich auf Leute, die zur Verteidigung von DS weitaus aktiver hier sind als ich und dazu noch Jahre alte Foren durchforsten?

just my 4ct

https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 1&start=30
Balla-Balla hat geschrieben:
18.12.2019 19:13
Xris hat geschrieben:
18.12.2019 02:50
Balla-Balla hat geschrieben:
18.12.2019 00:07


Na zum Glück nutzt hier ja niemand jede sich bietende Gelegenheit um DS abzufeiern. Wer sich so ins Zentrum der Gaming Wichtigkeit katapultiert, muss eben auch Kritik vertragen oder hat DS schon den unantastbaren Heiligenstatus?
Im Gegensatz zu vielen anderen habe ich gute Argumente für meine Kritik, nämlich über 50 Stunden in Bridget Latschen, die haben schon angefangen zu müffeln.
sabienchen hat schon gute Vorarbeit geleistet. 50 Stunden obwohl dass Spiel in weniger als 40 Stunden machbar ist? Das du überhaupt solange durchgehalten hast. Spiele die ich nicht mag, breche ich ab. Ohne Ausnahme.
Da haben wir mal wieder die ganze Egozentrik in einen Satz gepackt. Dass andere anders mit einem Spiel umgehen könnten als du (ihr), ist wohl nicht im Vorstellungshorizont.

Ich habe schon diverse games durchgespielt, auch wenn sie mir nicht sonderlich gefielen. RDR2 z.B.. Ich will schlicht wissen, wie die Story ausgeht, ob es noch zu twists dort oder im gameplay kommt, außerdem kann ich durchaus die Technik schätzen und mich dafür begeistern, wofür von mir ja auch DS Punkte bekam. Sehr selten breche ich ein Spiel ab und wenn, dann eher nach sehr kurzer Zeit. Geht mir mit Büchern übrigens ähnlich.
Manchmal interessiert mich auch einfach ein viel diskutiertes Spiel oder eines, das schwer gefeiert wird, wovon ich mir dann selbst ein Bild machen möchte. Ich denke und beurteile gerne selbst, Meinungen nachkauen ist nicht so meins.
Du wirst es kaum glauben oder vllt doch, da es in dein Vorurteil Schema passt: ich habe sogar ein paar Kampagnen von CoD gezockt sowie eine halbe Stunde fortnite. Einfach weil ich selbst wissen wollte, was dabei eigentlich Sache ist.

Und über verlorene Lebenszeit zu reüssieren, bei intensiven Videogamern, die zudem in einem Forum aktiv sind, ist müßig.

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 266
Registriert: 29.11.2016 21:19
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Beste Lokalisierung

Beitrag von Ribizli » 20.12.2019 10:42

Balla-Balla hat geschrieben:
19.12.2019 23:17
Ribizli hat geschrieben:
19.12.2019 13:12
sabienchen hat geschrieben:
19.12.2019 11:54

Wie soll man dich bei dem Thema eigentlich noch ernst nehmen... .^.^''
search.php?st=0&sk=t&sd=d&sr=posts&keyw ... alla-Balla

..das geht ja schon seit 3 Jahren so ... .^.^''
...
... :rofl:



..und dann kaufst du das Spiel angeblich trotzdem und quälst dich angeblich trotz Langeweile über 50 Stunden durch .. und investiert weitere Stunden über Stunden hier Forum um darüber zu reden.
... Du bist Kojimas persönlicher Stan... :scream:
Wow super Recherche sabienchen :)

Das wirft schon ein wirklich seltsames Licht auf Balla Balla :roll:
Nix Wow, leider schlechte Recherche. Siehe unten, von gestern. Dort steht die Antwort. Aus einem thread übrigens, an dem auch die gute sabienchen beteiligt war, da hätte sie nicht für meinen uralten Käse vorkramen müssen.

Das "seltsame Licht" wirst du sicher noch definieren oder belässt du es beim Raunen und ungefähren Andeuten von, tja was? Balla-Balla ein VTler? Kojima Hater? Irrer?

Welches Licht scheint eigentlich auf Leute, die zur Verteidigung von DS weitaus aktiver hier sind als ich und dazu noch Jahre alte Foren durchforsten?

just my 4ct

https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 1&start=30
Balla-Balla hat geschrieben:
18.12.2019 19:13
Xris hat geschrieben:
18.12.2019 02:50


sabienchen hat schon gute Vorarbeit geleistet. 50 Stunden obwohl dass Spiel in weniger als 40 Stunden machbar ist? Das du überhaupt solange durchgehalten hast. Spiele die ich nicht mag, breche ich ab. Ohne Ausnahme.
Da haben wir mal wieder die ganze Egozentrik in einen Satz gepackt. Dass andere anders mit einem Spiel umgehen könnten als du (ihr), ist wohl nicht im Vorstellungshorizont.

Ich habe schon diverse games durchgespielt, auch wenn sie mir nicht sonderlich gefielen. RDR2 z.B.. Ich will schlicht wissen, wie die Story ausgeht, ob es noch zu twists dort oder im gameplay kommt, außerdem kann ich durchaus die Technik schätzen und mich dafür begeistern, wofür von mir ja auch DS Punkte bekam. Sehr selten breche ich ein Spiel ab und wenn, dann eher nach sehr kurzer Zeit. Geht mir mit Büchern übrigens ähnlich.
Manchmal interessiert mich auch einfach ein viel diskutiertes Spiel oder eines, das schwer gefeiert wird, wovon ich mir dann selbst ein Bild machen möchte. Ich denke und beurteile gerne selbst, Meinungen nachkauen ist nicht so meins.
Du wirst es kaum glauben oder vllt doch, da es in dein Vorurteil Schema passt: ich habe sogar ein paar Kampagnen von CoD gezockt sowie eine halbe Stunde fortnite. Einfach weil ich selbst wissen wollte, was dabei eigentlich Sache ist.

Und über verlorene Lebenszeit zu reüssieren, bei intensiven Videogamern, die zudem in einem Forum aktiv sind, ist müßig.
Oh Balla Balla, lass es bitte einfach gut sein. Du machst dich nur noch lächerlich. Dich kann man so einfach nicht mehr ernst nehmen. Und ja, dabei belasse ich das jetzt. Schöne Weihnachtszeit und ein frohes Kiojima bashing weiterhin.

Antworten