Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Gesperrt
Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 2883
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Flojoe » 13.10.2020 01:43

Man man seid ihr zum Großteil pessimistisch. Ich glaub dran das das was richtig gutes wird aber Gut ich hab auch noch keinen Cent reingesteckt. :)

Benutzeravatar
michi240675
Beiträge: 75
Registriert: 07.08.2009 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von michi240675 » 13.10.2020 02:16

Wird dann Releasetitel der PS8, oder XBox Ultra... :Blauesauge: :biggrin:
Gruß
Michael

[Shadow_Man]
Beiträge: 2035
Registriert: 11.12.2009 03:17
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von [Shadow_Man] » 13.10.2020 03:05

Irgendwann kommt eben der Zeitpunkt an dem jemand sagen muss: "Halt, wir haben jetzt genug eingebaut. Wir fügen das ganze jetzt ganz zusammen und stellen es fertig."
Irgendwann muss man aufhören Sachen einzubauen, sonst endet eine Entwicklung nie, weil immer mal neue Ideen kommen, die dann wieder Zeit kosten würden in das Spiel einzubauen. Wenn man da keine Grenzen setzt, dann wäre jedes Spiel 30 Jahre in Entwicklung ;-)

Dabei muss ich immer an die Geschichten rund um Stalker denken. Da haben die Entwickler auch entwickelt und entwickelt. Immer wieder neue Sachen eingebaut und die Veröffentlichung verschob sich immer weiter. Bis der Publisher es müde war und Leute hingeschickt hat, die gesagt haben: "Was nicht funktioniert, fliegt raus und es wird nix neues mehr eingebaut. Stellt das Spiel jetzt fertig." Sonst wäre Stalker wahrscheinlich auch nie erschienen. Deswegen haben dann auch solche Sachen wie steuerbare Fahrzeuge gefehlt, aber immerhin besser, als wenn es vielleicht nie erschienen wäre.

Und so müsste Chris Roberts auch hier irgendwann sagen: Freunde, jetzt isses gut. Wir müssen das irgendwann fertigstellen. Wenn sie aber so weitermachen, dann haben wir in 5 Jahren noch die gleiche Diskussion.

Fargard
Beiträge: 720
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Fargard » 13.10.2020 04:28

Sonarplexus hat geschrieben:
12.10.2020 16:33
gecko-666 hat geschrieben:
12.10.2020 14:31
Ich hab mir damals extra eine GTX970 gekauft weil ich dachte es kommt ende des Jahres raus :D
Immerhin eine gute Karte, die Dich sicher viele Jahre glücklich gemacht hat... :)
Ich habe meine sogar noch :D
Wenn der Monitor eh nur 1920x1080 kann, tat das Ding gute Dienste und wird jetzt erst so langsam aber sicher bereit fürs Altenteil :D

zeppy
Beiträge: 191
Registriert: 04.12.2016 03:19
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von zeppy » 13.10.2020 06:14

Squadron 42 vs Flughafen BER, ein Kopf an Kopf rennen ^^

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 2739
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Halueth » 13.10.2020 06:56

[Shadow_Man] hat geschrieben:
13.10.2020 03:05
Irgendwann kommt eben der Zeitpunkt an dem jemand sagen muss: "Halt, wir haben jetzt genug eingebaut. Wir fügen das ganze jetzt ganz zusammen und stellen es fertig."
Irgendwann muss man aufhören Sachen einzubauen, sonst endet eine Entwicklung nie, weil immer mal neue Ideen kommen, die dann wieder Zeit kosten würden in das Spiel einzubauen. Wenn man da keine Grenzen setzt, dann wäre jedes Spiel 30 Jahre in Entwicklung ;-)

Dabei muss ich immer an die Geschichten rund um Stalker denken. Da haben die Entwickler auch entwickelt und entwickelt. Immer wieder neue Sachen eingebaut und die Veröffentlichung verschob sich immer weiter. Bis der Publisher es müde war und Leute hingeschickt hat, die gesagt haben: "Was nicht funktioniert, fliegt raus und es wird nix neues mehr eingebaut. Stellt das Spiel jetzt fertig." Sonst wäre Stalker wahrscheinlich auch nie erschienen. Deswegen haben dann auch solche Sachen wie steuerbare Fahrzeuge gefehlt, aber immerhin besser, als wenn es vielleicht nie erschienen wäre.

Und so müsste Chris Roberts auch hier irgendwann sagen: Freunde, jetzt isses gut. Wir müssen das irgendwann fertigstellen. Wenn sie aber so weitermachen, dann haben wir in 5 Jahren noch die gleiche Diskussion.
Ich prognostiziere jetzt einfach mal, dass Squadron 42 in 5 Jahren erschienen ist. Woran dann immer noch gebastelt wird, wird das persistente Universum sein. Entweder weil neue Gameplaymechanike rein kommen, oder neue Sternsysteme, oder die Grafik weiter verbessert wird, oder oder oder. Denke CIG wird da noch einiges finden, was man in die Online Komponente einbauen kann und was dann im Nachhinein evtl auch dem Singleplayer-Part noch zu Gute kommt.

Aber die Singleplayer-Kampagne wird, auch wenn der Release jetzt "When it´s done" ist, auf einem guten Weg sein. Denke da werden wir spätestens nächstes Jahr noch einiges interessantes sehen, wenn auch wahrscheinlich keinen konkreten Release.

Aber alles was für das PU derzeit entwickelt wird, iCache, Server Meshing etc., sind ja keine neuen Features, die sie sich jetzt erst ausgedacht haben, sondern sind ja essentiell für das Spiel. ICache soll einen ähnlichen Performanceschub bieten, wie die Einführung des Object Container Systems und das wäre echt enorm. Im Dezember soll auch Patch 3.12 kommen und evtl sogar mit dem Pyro System ein 2. Sternensystem einführen, was aber anders als Stanton nicht Planet für Planet aufgebaut wird, sondern eben schon komplett sein soll. Sie lernen ja auch mit jedem Patch dazu. Stanton war die Blaupause, darauf bauen sie auf.

Aber gerade auch weil da kein Publisher dahinter steht, der sagt: "das wird jetzt aber zu teuer, los veröffentliche den Rotz, sonst stampf ichs ein" unterstützen es ja so viele. Die meisten wollen das was CIG da macht, die wollen das Chris Roberts sich da austobt. Auch wenn es natürlich bei den Backern auch kritische Stimmen gibt,aber CIG würde ja nicht Monat für Monat soviel Kohle einnehmen, wenn es nicht Unterstützer gäbe, die bereit sind für diesen Traum Geld hinzulegen.


So das alles gesagt würde ich dennoch die Mods bitten hier den Thread zu schließen. Gern kann dieser Beitrag hier auch gelöscht werden, wenn ihr der Meinung seid, dass am Ende des Threads was anderes stehen sollte, aber ich denke nicht, dass hier noch eine sinnvolle Diskussion möglich ist. Es gibt die Beführworter, es gibt die Kritiker, aber am meisten kotzen mich diese Einzeiler an. 5 Seiten größtenteils nur Spielebashing. verstößt das nicht auch gegen die 5 goldenen Regeln?
Ich schau hier immer rein, weil ich denke es kommt vlt. mal noch was Interessantes, aber dann ist es eh nur wieder der nächste einzeilige Vaporware Vergleich von Leuten die weder die Entwicklung verfolgen, noch mal in Free Fly Event reingeschaut haben.

Bitte macht einfach zu, Danke!

Benutzeravatar
Kibato
Beiträge: 671
Registriert: 24.04.2009 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Kibato » 13.10.2020 08:22

Den Thread könnte man in Wikipedia als Musterbeispiel für Sarkasmus hernehmen.

Edit: Oder eigentlich generell jeden Star Citizen Thread...
Zuletzt geändert von Kibato am 13.10.2020 08:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hans_Wurst80
Beiträge: 1080
Registriert: 10.01.2008 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Hans_Wurst80 » 13.10.2020 08:29

Kibato hat geschrieben:
13.10.2020 08:22
Den Thread könnte man in Wikipedia als Musterbeispiel für Sarkasmus hernehmen.
Edit: Oder eigentlich generell jeden Star Citizen Thread...
Nun, das sollte auch nicht weiter überraschen. Man kommt selbst als emotionsloser Betrachter mittlerweile aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus - und ich hätte nicht gedacht, sowas nach Duke Forever noch einmal zu erleben. Hier zeigt sich, dass die regulierende Hand eines Publishers (die ja meist als negativ und produktentwertende Gängelei wahrgenommen wird) manchmal doch ihren Sinn hat. Dies täte SC jedenfalls mittlerweile mehr als gut - eine Mutterinstitution, die ordnet und auch mal Einhalt gebietet. Aber solange weiter ordentlich Geld fließt ist doch für die Entwickler alles in Butter.

Benutzeravatar
Kibato
Beiträge: 671
Registriert: 24.04.2009 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Kibato » 13.10.2020 08:38

Hans_Wurst80 hat geschrieben:
13.10.2020 08:29
Kibato hat geschrieben:
13.10.2020 08:22
Den Thread könnte man in Wikipedia als Musterbeispiel für Sarkasmus hernehmen.
Edit: Oder eigentlich generell jeden Star Citizen Thread...
Nun, das sollte auch nicht weiter überraschen. Man kommt selbst als emotionsloser Betrachter mittlerweile aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus - und ich hätte nicht gedacht, sowas nach Duke Forever noch einmal zu erleben. Hier zeigt sich, dass die regulierende Hand eines Publishers (die ja meist als negativ und produktentwertende Gängelei wahrgenommen wird) manchmal doch ihren Sinn hat. Dies täte SC jedenfalls mittlerweile mehr als gut - eine Mutterinstitution, die ordnet und auch mal Einhalt gebietet. Aber solange weiter ordentlich Geld fließt ist doch für die Entwickler alles in Butter.
Jo, ich stehe dem ganzen auch absolut gleichgültig gegenüber. Zukünftige Unterstützer haben mittlerweile mehr als genug Möglichkeiten sich ausgiebig über das Projekt zu informieren, bevor sie Geld dafür ausgeben. Ein weiterer Vorteil für die Entwickler ist auch die kostenlose Werbung aller großen Spielemagazine, die mindestens einmal im Monat darüber berichten. Das geschieht bei Spielen die bereits "vollständig" veröffentlicht wurden nicht so häufig. Ich denke so entsteht monatlich ein stetiger neuer Strom potentieller Unterstützer, die sich das ultimative Spiel erhoffen.

BcHmF
Beiträge: 45
Registriert: 02.07.2009 18:28
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von BcHmF » 13.10.2020 09:07

Schätze Roberts ist mit dem Hausbau noch nicht ganz fertig. Leute, ihr müßt geduldig sein, sein Bruder braucht auch noch was und nen Haus ohne Garage und Ferrari? Also wirklich, da müßt ihr schon noch ein bisschen was reinpumpen damit das Spiel fertig wird.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 2739
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Halueth » 13.10.2020 09:25

Hans_Wurst80 hat geschrieben:
13.10.2020 08:29
Kibato hat geschrieben:
13.10.2020 08:22
Den Thread könnte man in Wikipedia als Musterbeispiel für Sarkasmus hernehmen.
Edit: Oder eigentlich generell jeden Star Citizen Thread...
Nun, das sollte auch nicht weiter überraschen. Man kommt selbst als emotionsloser Betrachter mittlerweile aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus - und ich hätte nicht gedacht, sowas nach Duke Forever noch einmal zu erleben. Hier zeigt sich, dass die regulierende Hand eines Publishers (die ja meist als negativ und produktentwertende Gängelei wahrgenommen wird) manchmal doch ihren Sinn hat. Dies täte SC jedenfalls mittlerweile mehr als gut - eine Mutterinstitution, die ordnet und auch mal Einhalt gebietet. Aber solange weiter ordentlich Geld fließt ist doch für die Entwickler alles in Butter.
Und genau das braucht Star Citizen eben nicht. Dann wäre das Spiel schon längst tot, da zwar veröffentlicht, aber bei Weitem nicht das, was man sich darunter vorgestellt hat. Mit einem Publisher wäre sowas wie Freelancer drauß geworden, was zwar durchaus Spaß gemacht hat, aber mehr als einmal durchgespielt hab ichs auch nicht und die Online-Komponente wäre verutlich auch rausgeflogen.

Red Dead Redemption 2 war 8 Jahre in Entwicklung, mehr als 1000 Entwickler waren daran beteiligt. Das sind mehr Entwickler als bei CIG arbeiten. Dazu kommt, dass Rockstar natürlich schon auf einen Vorgänger aufbauen konnte, fertige Büros hatte, die Studios nicht erst aufgebaut werden mussten. Chris Roberts hat alles von Grund auf erst erschaffen um Star Citizen entwickeln zu können, das vergessen glaube ich die meisten einfach gern mal.
BcHmF hat geschrieben:
13.10.2020 09:07
Schätze Roberts ist mit dem Hausbau noch nicht ganz fertig. Leute, ihr müßt geduldig sein, sein Bruder braucht auch noch was und nen Haus ohne Garage und Ferrari? Also wirklich, da müßt ihr schon noch ein bisschen was reinpumpen damit das Spiel fertig wird.
Und genau wegen solchen Kommentaren würde ich mir wünschen, dass dieser Thread geschlossen wird. Ich kann verstehen, dass dieses Spiel polarisiert und hier in der Community sowieso keinen guten Stand hat, aber es wird ja jeder Thread dazu genutzt um vermeintlich "lustige" Beiträge zur Entwicklungslänge, oder dem Geldfluss abzusondern. Dachte mit den 5 goldenen Regeln würde man sowas mal unterbinden...

Benutzeravatar
Dunnkare
Beiträge: 537
Registriert: 07.03.2010 09:12
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Dunnkare » 13.10.2020 10:02

Hm, da scheint doch einiges nicht ganz wie geplant zu laufen. Vielleicht wäre es ja jetzt mal angebracht, Nägel mit Köpfen zu machen, das ganze Projekt zu überdenken und komplett neu aufzurollen. Zurück an's Reißbrett, Herr Roberts.

Benutzeravatar
Ploksitural
Beiträge: 214
Registriert: 23.04.2016 19:53
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Ploksitural » 13.10.2020 10:05

zeppy hat geschrieben:
13.10.2020 06:14
Squadron 42 vs Flughafen BER, ein Kopf an Kopf rennen ^^
sehr sehr optimistsisch zu glauben, dass Squadron 42 am 31.10.2020 oder davor erscheinen wird. ;)

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24336
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von Kajetan » 13.10.2020 10:27

Hans_Wurst80 hat geschrieben:
13.10.2020 08:29
Hier zeigt sich, dass die regulierende Hand eines Publishers (die ja meist als negativ und produktentwertende Gängelei wahrgenommen wird) manchmal doch ihren Sinn hat.
Manchmal ist das tatsächlich so, richtig. Aber ... :)
Dies täte SC jedenfalls mittlerweile mehr als gut - eine Mutterinstitution, die ordnet und auch mal Einhalt gebietet. Aber solange weiter ordentlich Geld fließt ist doch für die Entwickler alles in Butter.
Die Backer WOLLEN das ganz ausdrücklich so. Die WOLLEN, dass Chris Roberts hier seinen Traum ausleben kann. Weil es nämlich auch ihrer ist.

Ja, das kann für Aussenstehende nur schwer verständlich sein. Ich selbst habe keinen müden Cent in SC gesteckt und werde das bis zu einem wie auch immer gearteten 1.0-Release auch nicht tun. Aber ich kann nachvollziehen, warum die Leute so begeistert sind und das Risiko eingehen, dieses Projekt mit entsprechenden Summen zu unterstützen.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 16070
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Star Citizen: Squadron 42 - Termin ist jetzt: "When it's done"; Roberts über seine großen Ambitionen

Beitrag von dOpesen » 13.10.2020 10:35

Kajetan hat geschrieben:
13.10.2020 10:27
Die Backer WOLLEN das ganz ausdrücklich so. Die WOLLEN, dass Chris Roberts hier seinen Traum ausleben kann. Weil es nämlich auch ihrer ist.
ziemlich pauschal, gibt sicherlich nicht wenige backer die nur gebackt haben weil ihnen ein release ende 2014 in aussicht gestellt wurde.

deswegen, die kickstarterkampagne, mit der über 2 mio. eingenommen wurde, lautete nicht, support my dream to realize a game with a release somewhen in the future, sondern, be a part of a development which result will be final in 2014.

sorry Kajetan, aber hier malst du dir es eben so zu recht um eine argumentationsbasis zu haben.

cloud imperium games ist mit 2 mio. euro ca. 6 jahre im verzug, jegliche kritische stimme ist mehr als angebracht und da hilft es nicht davon zu sprechen, dass alle backer das genau so wollen.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Gesperrt