Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10126
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Leon-x » 12.07.2020 00:58

Hardtarget hat geschrieben:
12.07.2020 00:16

Und warum sollen Konsolen bremsen ? Versteh ich nicht. Gibt doch wenn mans nüchtern betrachtet kaum ein Spiel das ne 1080ti an seine Grenzen bringt da haut Nvidia ne 2080ti raus die minimal besser ist als der Vorgänger aber 3x so teuer und die 3080ti steht schon in den startlöchern....... So entwickelt sich technik ? Dann viel spaß damit, brauch ich nicht.
Wenn man es nur auf die GPU runterbricht hat man es technisch nicht verstanden.

CPU allein hat bei den letzten Konsolen gebremst. HDD hat Dinge verhindert die mit SSD schön länger möglich werden.

Es die Next Gen Konsolen bringen mal wieder ausgewogene GPU zur CPU Leistung und SSD ist kein Flaschenhals sondern sogar mal vorraus dass man am PC endlich mal nachrüsten muss. Da wäre man ohne die Berücksichtigung von normalen HDD schon längst Schritt weiter. Dann müsste man sich nicht allein auf Vram und Arbeitsspeicher verlassen.

Konsolen sorgen halt dafür dass mit Limitierungen einfallsreuch getrickst wird. So gibt es halt Technik doe optisch ansehnliche Ergebnisse liefern aber häufig auf 30fps beschränkt sind.
Er wenn etwas auf Konsolen langsam Standard wird kommt auch mehr Softwarenutzung am PC. Sie Games mit Raytracing was in Hardware am PC schon 2018 möglich ist aber erst jetzt mit PS5/Serie X mehr Verbreitung findet.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Triadfish
Beiträge: 824
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Triadfish » 12.07.2020 09:41

Hardtarget hat geschrieben:
12.07.2020 00:16
SirDotaLot hat geschrieben:
11.07.2020 17:24

Subvensionierte Produkte mit nicht-subvensionierte Produkte Vergleichen.

Jo ist mir als käufer doch völlig Latte ob subventioniert oder nicht.



lovestar hat geschrieben:
11.07.2020 18:40



Klar laufen sie lange. Spiele in 30 fps und teilweise nicht mal full HD schaffen aber auch 7 Jahre alte PCs. Dazu sind sie halt auch noch deutlich nützlicher (Internet, drucken, schreiben, Fotos verwalten / bearbeiten, in Zeiten von Home-schooling sowieso wichtiger denn je)

Aber das ist eine lange und nicht enden wollende Diskussion. Du hast schon recht, wenn du sagst, dass die Konsolen jahrelang einen guten Job machen. Wie weit die Technik wäre ohne die bremsenden Konsolen ist dann jedoch auch wieder die andere Frage.
Ein 7 Jahre alter 400 euro PC ist Spieletechnisch schrott. Sonst gar nix.Was soll den da drin sein ? Onboard Grafik ? War der damals ja schon ungeeignet und jeder mit ein bißchen Verstand kauft sich sowas auch nicht wenn er mit zocken möchte. Punkt.
Und warum sollen Konsolen bremsen ? Versteh ich nicht. Gibt doch wenn mans nüchtern betrachtet kaum ein Spiel das ne 1080ti an seine Grenzen bringt da haut Nvidia ne 2080ti raus die minimal besser ist als der Vorgänger aber 3x so teuer und die 3080ti steht schon in den startlöchern....... So entwickelt sich technik ? Dann viel spaß damit, brauch ich nicht.
Es ist immer das Selbe. Erst wird behauptet, dass die Konsolen verglichen mit Highend Gaming-PCs eine gute Figur machen (was definitiv falsch ist), und wenn man dies wiederlegt, kommt das 400 Euro-Argument. Niemand hat behauptet, dass Highend PC-Hardware zum Preis einer Konsole zu haben ist. Und rein zufällig spiele ich tatsächlich TLOU 2 gerade auf der PS4 und bin zu ca. 80% durch. So gut das Spiel auch designed ist, muss man ganz klar sagen, dass die gebotenen 25-30 FPS aus Sicht eines PC-Spielers heute einfach nur noch lächerlich sind. Und ja, man merkt es beim Spielen und es stört, wenn man normalerweise 100+ FPS gewöhnt ist. Die Entwickler haben bei diesem Spiel wirklich viel durch geschickte Programmierung raus geholt, gerade was Leveldesign, Lichteffekte, Shader usw. angeht, aber man merkt trotzdem, dass da Hardware von Vorvorgestern ihre Arbeit verrichtet.

Crysis ist nunmal ein Grafikporno, um genau zu sein sogar "der" Grafikporno. Niemand will das in Mittelmaß-Grafik spielen, die Grafik ist nunmal das Alleinstellungsmerkmal dieses Spiels.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42319
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Levi  » 12.07.2020 09:44

Triadfish hat geschrieben:
12.07.2020 09:41
Niemand will das in Mittelmaß-Grafik spielen, die Grafik ist nunmal das Alleinstellungsmerkmal dieses Spiels.
Nein und nein.

Wir haben damals durch die Bank das auf Medium oder tiefer gespielt. War mit Azubigehalt und eigener Wohnung nicht großartig anders möglich. Und Überraschung: es ist ein verdammt guter shooter auch in low settings.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1996
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von manu! » 12.07.2020 10:52

Hardtarget hat geschrieben:
12.07.2020 00:16

Ein 7 Jahre alter 400 euro PC ist Spieletechnisch schrott. Sonst gar nix.Was soll den da drin sein ? Onboard Grafik ? War der damals ja schon ungeeignet und jeder mit ein bißchen Verstand kauft sich sowas auch nicht wenn er mit zocken möchte. Punkt.
Ne 780Ti und nen 4770K machen auch heute noch jede Konsole nass und nässer.Sagen wirs mal so,die Hardware bekommste heute weit unter 400 Öre.Live und Subvention von den Spielen lassen wir mal außen vor,sollte jeder wissen wieviel er an Subvention und Live Gebühren in 7 Jahren gelatzt hat.
Zuletzt geändert von manu! am 12.07.2020 10:54, insgesamt 2-mal geändert.

Triadfish
Beiträge: 824
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Triadfish » 12.07.2020 11:00

Levi  hat geschrieben:
12.07.2020 09:44
Triadfish hat geschrieben:
12.07.2020 09:41
Niemand will das in Mittelmaß-Grafik spielen, die Grafik ist nunmal das Alleinstellungsmerkmal dieses Spiels.
Nein und nein.

Wir haben damals durch die Bank das auf Medium oder tiefer gespielt. War mit Azubigehalt und eigener Wohnung nicht großartig anders möglich. Und Überraschung: es ist ein verdammt guter shooter auch in low settings.
Crysis sah 2007 auf Medium auch schon verdammt gut aus. Ein Crysis in häßlich hätte kaum Jemanden interessiert. Und sei mal ehrlich, Du wirst es auch damals schon (so wie so ziemlich Jeder Andere) mal auf max Settings gestellt haben, einfach nur um zu sehen wie genial das aussieht.

Benutzeravatar
SirDotaLot
Beiträge: 58
Registriert: 20.02.2020 23:03
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von SirDotaLot » 12.07.2020 11:13

Triadfish hat geschrieben:
12.07.2020 11:00
Crysis sah 2007 auf Medium auch schon verdammt gut aus. Ein Crysis in häßlich hätte kaum Jemanden interessiert. Und sei mal ehrlich, Du wirst es auch damals schon (so wie so ziemlich Jeder Andere) mal auf max Settings gestellt haben, einfach nur um zu sehen wie genial das aussieht.
Das hat er sicherlich, aber Crysis mit 3fps hat ihn bestimmt nachhaltig bedient :Häschen:

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42319
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Levi  » 12.07.2020 12:23

Triadfish hat geschrieben:
12.07.2020 11:00
Levi  hat geschrieben:
12.07.2020 09:44
Triadfish hat geschrieben:
12.07.2020 09:41
Niemand will das in Mittelmaß-Grafik spielen, die Grafik ist nunmal das Alleinstellungsmerkmal dieses Spiels.
Nein und nein.

Wir haben damals durch die Bank das auf Medium oder tiefer gespielt. War mit Azubigehalt und eigener Wohnung nicht großartig anders möglich. Und Überraschung: es ist ein verdammt guter shooter auch in low settings.
Crysis sah 2007 auf Medium auch schon verdammt gut aus. Ein Crysis in häßlich hätte kaum Jemanden interessiert. Und sei mal ehrlich, Du wirst es auch damals schon (so wie so ziemlich Jeder Andere) mal auf max Settings gestellt haben, einfach nur um zu sehen wie genial das aussieht.
Natürlich hat man das. Aber entgegen deiner Aussage muss man es nicht so spielen, um Spaß aus dem Spiel zu ziehen.

Und nein. Auf low war Crysis näher an far cry als an der Switch Version (wenn man den ersten Bildern trauen darf)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

wnxkraid
Beiträge: 150
Registriert: 06.09.2015 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von wnxkraid » 12.07.2020 13:38

Ja Crysis ist extrem Hardwarehungrig, allerdings war die CryEngine 2 auch teilweise schlecht optimiert.
Schon die CE3 war da deutlich resourcenschonender und hat den damaligen Port auf PS360 erst ermöglicht.
Das Remaster nutzt nun die CryEngine V und somit auch alle ihre Verbesserungen und Optimierungen für moderne Hardware.

Ich gehe davon aus, dass das Remaster auf der selben PC Hardware mit den selben Grafikeinstellungen besser laufen wird.

Natürlich darf man keine Wunder erwarten.
Selbst das Orginal bringt moderne PCs noch ans Limit, wenn man Ultra Settings auf 4K nutzt.
Die RX 480, welche auch in der XBox One X verbaut ist, sollte natives 4k mit 30 fps packen bzw. 1440p mit 60 fps.

Die CPU ist der eigentliche Knackpunkt und dort wird auch der Vorteil der CE5 gegenüber der CE2 am deutlichsten sichtbar werden.

Was die Switch angeht, so erwarte ich da maximal 1080p/720p@30Hz und nicht gerade Ultra Settings.
Trotzdem hoffe ich das man dem Spieler die Wahl lässt, ob man lieber niedrigere Auflösung/Qualität mit 60 FPS oder bestmögliche Grafik und 30 Fps haben möchte.

Benutzeravatar
lovestar
Beiträge: 494
Registriert: 08.03.2012 15:25
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von lovestar » 12.07.2020 14:06

Hardtarget hat geschrieben:
12.07.2020 00:16
SirDotaLot hat geschrieben:
11.07.2020 17:24

Subvensionierte Produkte mit nicht-subvensionierte Produkte Vergleichen.

Jo ist mir als käufer doch völlig Latte ob subventioniert oder nicht.



lovestar hat geschrieben:
11.07.2020 18:40



Klar laufen sie lange. Spiele in 30 fps und teilweise nicht mal full HD schaffen aber auch 7 Jahre alte PCs. Dazu sind sie halt auch noch deutlich nützlicher (Internet, drucken, schreiben, Fotos verwalten / bearbeiten, in Zeiten von Home-schooling sowieso wichtiger denn je)

Aber das ist eine lange und nicht enden wollende Diskussion. Du hast schon recht, wenn du sagst, dass die Konsolen jahrelang einen guten Job machen. Wie weit die Technik wäre ohne die bremsenden Konsolen ist dann jedoch auch wieder die andere Frage.
Ein 7 Jahre alter 400 euro PC ist Spieletechnisch schrott. Sonst gar nix.Was soll den da drin sein ? Onboard Grafik ? War der damals ja schon ungeeignet und jeder mit ein bißchen Verstand kauft sich sowas auch nicht wenn er mit zocken möchte. Punkt.
Und warum sollen Konsolen bremsen ? Versteh ich nicht. Gibt doch wenn mans nüchtern betrachtet kaum ein Spiel das ne 1080ti an seine Grenzen bringt da haut Nvidia ne 2080ti raus die minimal besser ist als der Vorgänger aber 3x so teuer und die 3080ti steht schon in den startlöchern....... So entwickelt sich technik ? Dann viel spaß damit, brauch ich nicht.
Musst auch gar nicht schreiben, wenn da nur solch ein aggressiver Text runkommt. Bist ja richtig unsympathisch.

Und natürlich bremsen die Konsolen die Technik, weil sie eben sieben Jahre lang spiele mit derselben gleichen Technik erfordern. Wenn ein Spiel nur für den PC entwickelt wird, kommt da sowas wie Star citizen bei rum. Was sicherlich auf keiner Konsole laufen wird.

Und eine 2080ti ist sicherlich mehr als nur minimal besser. Alleine schon was Ray tracing angeht.
Zuletzt geändert von lovestar am 12.07.2020 14:08, insgesamt 1-mal geändert.

Triadfish
Beiträge: 824
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Triadfish » 12.07.2020 14:09

Crysis war auch schlecht optimiert auf Mehrkern-CPUs, das war 2007 aber Standard. Zu der Zeit gab es so gut wie keine Titel, die 2 oder mehr Threads gut ausnutzen konnten. Schon Crysis Warhead, dass in der selben Engine läuft und die exakt selben Assets nutzt (und dem entsprechend genauso aussieht) welches 2008 erschienen ist, ist spürbar besser optimiert. Es sollte selbstverständlich sein, dass das Remaster eine gute Merhkern-Optimierung hat, denn die hatte Crysis 3 vor 7 Jahren ja schon.

Dennoch sollte man von diesem Remaster eine deutlich stärker aufpolierte Grafik erwarten können,. zumindest für die PC-Version. Was da im Trailer gezeigt wurde, ich für ein Crysis Remaster einfach nur peinlich. Ich hoffe mal nicht, dass Crytek den Aufwand scheut und nur auf das schnelle Geld aus ist.

Benutzeravatar
Hardtarget
Beiträge: 2063
Registriert: 15.12.2009 15:40
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Hardtarget » 12.07.2020 15:15

lovestar hat geschrieben:
12.07.2020 14:06

Musst auch gar nicht schreiben, wenn da nur solch ein aggressiver Text runkommt. Bist ja richtig unsympathisch.

Und natürlich bremsen die Konsolen die Technik, weil sie eben sieben Jahre lang spiele mit derselben gleichen Technik erfordern. Wenn ein Spiel nur für den PC entwickelt wird, kommt da sowas wie Star citizen bei rum. Was sicherlich auf keiner Konsole laufen wird.

Und eine 2080ti ist sicherlich mehr als nur minimal besser. Alleine schon was Ray tracing angeht.
Falls das aggressiv klang tut es mit leid, war wirklich nicht meine absicht ! 8O

Konsolen bremsen nicht , im Gegenteil! Das sind grob einfach nur Pcs mit festen Bauteilen sonst nix. Um das best mögliche aus denKisten rauszuholen müssen sich die Entwickler halt mit der Hardware auseinandersetzen und Wege finden Flaschenhälse und Co zu umgehen. Bei Standart-Pcs machen se halt einfach Regler dran bis es aussieht wie geschi... und wenns gar nicht läuft sollste dir halt neue HW kaufen. Meh... Das hat nichts mit Fortschritt zu tun das ist größten Teils einfach nur viel Verschwendung. SC würd definitiv auch auf den aktuellen Konsolen laufen mit einigen abstrichen, aber das ist nix weltbewegendes, höchstens verbuggt :mrgreen: .
Btw ist bei Nvidia jetzt dlss der größte shit. bei Konsolen war/ist Checkerboard Rendering verpöhnt und jetzt merken alle das der krasse perfomance schub die paar Pixel wert ist. bei quasi genau dem selben verfahren :mrgreen:
Das zb find ich klasse.


Der Unterschied zwischen den beiden GPUs liegt weit unter 30% bei fast 50% mehr Kosten. RT hin oder her, das ist kein guter Deal. Zumal RT bei der aktuellen Generation sehr bescheiden läuft. Das frisst halt Leitung ohne Ende. Kommt nicht ohne Grund bald die 3000er Reihe.
https://www.gpucheck.com/de-eur/compare ... k-3-70ghz/
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10126
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Leon-x » 12.07.2020 17:12

Hardtarget hat geschrieben:
12.07.2020 15:15


Konsolen bremsen nicht , im Gegenteil! Das sind grob einfach nur Pcs mit festen Bauteilen sonst nix. Um das best mögliche aus denKisten rauszuholen müssen sich die Entwickler halt mit der Hardware auseinandersetzen und Wege finden Flaschenhälse und Co zu umgehen. Bei Standart-Pcs machen se halt einfach Regler dran bis es aussieht wie geschi... und wenns gar nicht läuft sollste dir halt neue HW kaufen. Meh... Das hat nichts mit Fortschritt zu tun das ist größten Teils einfach nur viel Verschwendung. SC würd definitiv auch auf den aktuellen Konsolen laufen mit einigen abstrichen, aber das ist nix weltbewegendes, höchstens verbuggt :mrgreen: .
Du widersprichst leider deiner eigenen Logik. Sagst doch selber dass man auf Konsole tricksen muss und um Flaschenhälse herumzuprogrammieren. Sowas ist eben ein Einschnitt in den Möglichkeiten. Wenn die CPU und HDD nun mal zu langsam ist dann ist man in Weltgröße, Darstellung, Anzahl der NPCs und Physik nun mal eingeschränkt. Man muss also Dinge wie Levelstrukturen, Objekte und Physik darin limitieren weil nicht alles auf einmal geht. Macht man Kompromisse bei Hardware die halt 6-7 Jahre auf den Markt ist. PC wäre man halt durch eh schon längst stärkere CPU und SSD schon weiter. Macht es aber nicht zur Mindestanforderung weil man bei Multiplatt immer den Konsolenport berücksichtigt.
Es würde also schon mehr gehen am PC wenn man nicht Rücksicht auf Konsolen nimmt. Natürlich wird man am PC keine 2080Ti oder Intel 9900K/AMD 3900X anpeilten. man nimmt irgendwo immer die Mittelklasse und fängt halt bei Mindestanforderungen an welche Zielgruppe man noch mitnehmen will.

Natürlich entstehen keine komplett andere Spiele dadurch aber mehr Möglichkeiten am PC Dinge halt etwas weiterzuentwickeln wären schon da gewesen. Jetzt sind es halt die Next Gen Konsolen die mit schnellen PCIe 4.0 SSDs halt die alten Flaschenhälse eliminieren. AM PC wird man halt dann mehr RAM brauchen um Dinge vorzuladen weil Arbeitspeicher noch mal vielfaches schneller ist als SSD in PS5 und Serie X


Btw ist bei Nvidia jetzt dlss der größte shit. bei Konsolen war/ist Checkerboard Rendering verpöhnt und jetzt merken alle das der krasse perfomance schub die paar Pixel wert ist. bei quasi genau dem selben verfahren :mrgreen:
Das zb find ich klasse.
DLSS 2.0 arbeitet schon noch etwas anders als Checkerboard. Dort wird ein 16k Master analysiert von einer KI und dessen Rekunstruktionsdaten von den schnellen Tensor-Core der RTX Karten aufbereitet. Dort wird sogar wieder feine Details trotz 1440p Berechung auf 2160p herausgearbeitet die nicht mal bei nativen 4k da sind. Siehe die Vergleiche bei Control und Wolfenstein Youndblood. DLSS 2.0 kommt daher sehr nach an echtes 2160p ran und kann manche Dinge sogar hervorheben. Checkerboard erzeugt nur aus 1080p-1440p eine 1600-1800p Bildschärfe und hat noch mehr Artefakte als DLSS 2.0.

Zumal DLSS natrülich dazu da ist Raytracing performant nutzbar zu machen wären Pro und One X durch ihr Upscaling keine rechenintensiven Effekte ausgleichen. Da geht es nur darum halt ohne große GPU Last halt UHD TVs zu bedienen.
Checkerboard ist ja eine nette Lösung wenn man nicht zu nah am TV hockt aber gibt es in Software schon länger auch auf PC. Keine Sache die nur eine Pro nutzen kann.
Dinge wie Freesync und G-Sync sind Dinge die es zuerst am PC lange schon gibt und jetzt erst über VRR auf die Konsolen kommen. Auch 120-144Hz Ausgabe gab es schon lange am PC Markt bis es jetzt erst auf Konsolen Einzug hält.




Zumal RT bei der aktuellen Generation sehr bescheiden läuft. Das frisst halt Leitung ohne Ende.
Schon mal live Control mit 3 Raytracingeffekten gesehen? Liev nur am Anfang recht bescheiden. Geht dann mit DLSS 2.0 mit Upscaling auf 2160p/60fps. Da kann die One X Fassung, die ich auch schon gespielt haben, nicht mithalten. Gerade was die Performance angeht schon ohne RT. Gleiche wie Wolfenstein Youngblood. Ganze ist schon einen Schritt weiter auch wenn die Grafiksprünge Heutzutage nicht mehr so riesig sind wie Früher. Trotzdem braucht es einen gewissen Aufwand wenn Berechnungen noch realistischer sein sollen. Natürlich werden 3000er und Big Navi noch mehr Raytracing können aber die PS5 und Serie X sind dann trotzdem wieder der unterste Gradmesser. Multi müssen mit RT auch auf den Konsolen laufen und daher wirst auch für eine 3080(ti) nicht zu 100% optimieren. Wirst ab der Mittelklasse immer mehr für höhere Auflösung und mehr Framerate zahlen wo das Preis/Leistungsverhältnis sinkt. Bei Handy, Autos, TVs und Co auch nicht anders.

Ganze beeinflusst sich immer etwas untereinander.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Hardtarget
Beiträge: 2063
Registriert: 15.12.2009 15:40
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Hardtarget » 12.07.2020 19:51

@Leon-X

Was ich damit sagen will ist das nicht jeder Bock hat alle 2 Jahre neue Hw für seinen Rechner für Teuer Geld zu kaufen. Von Tricksen hab ich auch nicht gesprochen sondern von anderen Möglichkeiten wie bessere zB. bessere Engines, Programmiertechniken wie Dlss ect . Dazu braucht man keine neue Hardware. Warum funktioniert Dlss eigentlich nicht mit der 1000er reihe von Nvidia ? Wäre eigentlich von dem was ich weiss kein Problem! Und warum sinken meine Frames mit jedem neuen treiberupdate bei Anno ein bißchen ? Ein Schelm wer böses denkt!

Und ja hab Control gesehen mit RT. Mehr als beeindruckend. Sogar richtig krass. Aber da simma wieder am anfang ..... für die Kohle bekommste 2 One X´s. Und dann haste nur ne graka ! Ne lass mal.
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10126
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Leon-x » 12.07.2020 20:59

Hardtarget hat geschrieben:
12.07.2020 19:51
Dazu braucht man keine neue Hardware. Warum funktioniert Dlss eigentlich nicht mit der 1000er reihe von Nvidia ? Wäre eigentlich von dem was ich weiss kein Problem!
Weil du eben die spezialisierten Tensor-Core der Turing Karten brauchst. GTX Karten wäre es viel zulangsam es über die normalen Shader mitzuberechen. Eben wie auch Raytracing schon mit den RT-Core. Du brauchst dedizierte Hardware die dafür ausgelegt ist weil du sonst 10x langsamer bist.
Raytracing könnte AMD auch auf Vega und Polaris per Treiber freigeben aber würde auch nur 5-15fps erreichen. Nvidia hat es nur für GTX gemacht um zu zeigen dass ohne spezielle Hardwarebeschleunigung es eher sinnlos ist.


Und ja hab Control gesehen mit RT. Mehr als beeindruckend. Sogar richtig krass. Aber da simma wieder am anfang ..... für die Kohle bekommste 2 One X´s. Und dann haste nur ne graka ! Ne lass mal.
Hier ging es doch nicht um das Preis/Leistungverhältnis sondern um den Punkt ob Konsolen Entwicklungen einbremsen können. Früher hatten Konsolen spezielle Hardware (wie eben die RTX GPU) um Dinge besser und effizenter zu nutzen als am PC. PS4/One waren dann aber (nicht subvenzionierte) PC Technik von der Stange. CPU war sogar nur mobile Laptopleistung. Jeder alte 4 Kerner i5 einige Jahre davor war war besser.
PS4 hat nur Vram Bedarf etwas erhöht weil Sony sich im letzten Moment von 4GB GDDR5 Gesamtspeicher auf 8GB GDDR5 entschieden hat.
Im Grunde hatte man aber schon mit PS4/One gehofft bei 1080p/60 zu landen nur um dann bei Watch Dogs zu sehen dass man Downgrade braucht. Da musste sogar die PC Fassung beschnitten werden damit der Abstand nicht zu hoch ausfällt. Nur über die ini-Datei kann man geplante Effekte wieder zuschalten.

PC Hardware hat letzten Endes noch nie so lange gehalten ohne Aufzurüsten zu müssen wie die letzten 6-7 Jahre.
Zuletzt geändert von Leon-x am 12.07.2020 21:58, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Hardtarget
Beiträge: 2063
Registriert: 15.12.2009 15:40
Persönliche Nachricht:

Re: Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Beitrag von Hardtarget » 13.07.2020 00:06

Leon-x hat geschrieben:
12.07.2020 20:59
Hardtarget hat geschrieben:
12.07.2020 19:51
Dazu braucht man keine neue Hardware. Warum funktioniert Dlss eigentlich nicht mit der 1000er reihe von Nvidia ? Wäre eigentlich von dem was ich weiss kein Problem!
Weil du eben die spezialisierten Tensor-Core der Turing Karten brauchst. GTX Karten wäre es viel zulangsam es über die normalen Shader mitzuberechen. Eben wie auch Raytracing schon mit den RT-Core. Du brauchst dedizierte Hardware die dafür ausgelegt ist weil du sonst 10x langsamer bist.
Raytracing könnte AMD auch auf Vega und Polaris per Treiber freigeben aber würde auch nur 5-15fps erreichen. Nvidia hat es nur für GTX gemacht um zu zeigen dass ohne spezielle Hardwarebeschleunigung es eher sinnlos ist.
Ah Ok verstehe. Vielen Dank für die Info.
Leon-x hat geschrieben:
12.07.2020 20:59
Hardtarget hat geschrieben:
12.07.2020 19:51
Und ja hab Control gesehen mit RT. Mehr als beeindruckend. Sogar richtig krass. Aber da simma wieder am anfang ..... für die Kohle bekommste 2 One X´s. Und dann haste nur ne graka ! Ne lass mal.
Hier ging es doch nicht um das Preis/Leistungverhältnis sondern um den Punkt ob Konsolen Entwicklungen einbremsen können. Früher hatten Konsolen spezielle Hardware (wie eben die RTX GPU) um Dinge besser und effizenter zu nutzen als am PC. PS4/One waren dann aber (nicht subvenzionierte) PC Technik von der Stange. CPU war sogar nur mobile Laptopleistung. Jeder alte 4 Kerner i5 einige Jahre davor war war besser.
PS4 hat nur Vram Bedarf etwas erhöht weil Sony sich im letzten Moment von 4GB GDDR5 Gesamtspeicher auf 8GB GDDR5 entschieden hat.
Im Grunde hatte man aber schon mit PS4/One gehofft bei 1080p/60 zu landen nur um dann bei Watch Dogs zu sehen dass man Downgrade braucht. Da musste sogar die PC Fassung beschnitten werden damit der Abstand nicht zu hoch ausfällt. Nur über die ini-Datei kann man geplante Effekte wieder zuschalten.

PC Hardware hat letzten Endes noch nie so lange gehalten ohne Aufzurüsten zu müssen wie die letzten 6-7 Jahre.
Doch ging Anfangs ums Preis/Leistungs Verhältnis. Das ne 1200 Euro Grafikkarte ne aktuelle Konsole vernichtet dürfte jedem klar sein. :mrgreen: Hab lediglich behauptet das die 400 Euro Release Ps4 von 2013 - 400 Euro Pcs von damals alt aussehen lässt.

Und warum Playsation und Xbox schuld sein sollen das Pc spiele beschnitten werden ist mir nicht ganz schlüssig sorry. Weil man die Konsolenkunden nicht verärgern will ? Echt jetzt ? Komisch nur das Sony jetzt mit Horizon einen Exklusivtitel mit allem Schnick schnack und in Hochglanz auf Pcs spielbar macht. Aber der Preis für die Software schmeckt der Geiz ist Geil Pc Community nicht. Die werfen lieber irgendwelchen dubiosen Key Sellern 2 Euro in den Rachen, Laden gleich für umme bei Torrent oder warten bis Steam das spiel verramscht. kann natürlich Jeder tun wie er mag man muss sich aber dann nicht wundern wenn das System für viele Entwickler nur ganz wenig Priorität hat wenn das zuviele tun. Und da Konsolenhardware absolut nix für das Problem liegt da wohl wo ganz anders. Ist jedenfalls meine Meinung und genug Off Topic. jetzt :mrgreen:
Gute Nacht!
Bild

Antworten