Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

zeppy
LVL 3
122/249
14%
Beiträge: 245
Registriert: 04.12.2016 03:19
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von zeppy »

Nächste Generation steht an, also gehen die Verkäufe für den alten Kram erstmal zurück. Ist jedes mal so und wird sich auch nie ändern. Die Zahlen sind dennoch sehr beeindruckend. Freut mich für Sony.
johndoe1464771
Beiträge: 962
Registriert: 15.08.2012 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von johndoe1464771 »

ChrisJumper hat geschrieben: 04.02.2020 21:05
Auf der anderen Seite scheinen vor der PS5 nicht mehr viele gute Spiele zu kommen. Klar es gibt eine Handvoll richtig gute Titel wie FF7 Remake, RE3, LoUs2, Cyberpunk ...
Einerseits witzig, wie sich dein Kommentar selbst beißt. 🙂 Andererseits füge ich mal eben noch solche "Naja-Titel" wie Yakuza 5, Dreams, Persona 5, MLB oder Ghost of Tsushima hinzu, die 2020 erscheinen.

Mh, ein ziemlich starkes Jahr, finde ich. 😉
ChrisJumper
Beiträge: 9495
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von ChrisJumper »

Balla-Balla hat geschrieben: 04.02.2020 22:49 ...
Spoiler
Show
Ja ich hab den Brexit vergessen!

Vorweg ich meine es nicht so ernst Balla-Balla, aber ich denke leider schon das Corona eine wichtige Rolle spielt weil es sehr ansteckend ist, in der Zeit wo man noch keine Anzeichen der Krankheit bemerkt, weil ein Gegenmittel ca. 1 Jahr braucht und unsere Bundesregierung schätzte das durch den (harmloseren) SARS Virus, entsprechende Komplikationen entstehen können. Was die Sterblichkeit betrifft kann ich das nicht einschätzen. Aber es reicht schon wenn dadurch Mitarbeiter mit der möglichen Todesfolge, schwer Erkranken und für 2 bis 4 Wochen nicht Arbeiten kommen (weil immer jemand anders erkrankt ist aber letztlich 50% der Belegschaft fehlen.

Unsere Bundesregierung hat in einem Paper zu SARS geschätzt das die Auswirkungen für 2 Jahre gravierend sein könnten. Und ich denke das wird zwangsläufig auch auf diese Krankheit zutreffen weil Corona, auch wenn man noch nichts von den Symptomen hat, sehr ansteckend ist.

Ich denke die Hardware wird zwangsläufig 2 bis 6 Wochen länger brauchen bis die Aufträge abgearbeitet sind, und sei es weil bestimmte Städte absperrt sind.

Der Brexit spielt natürlich fast keine Rolle weil er lediglich Indien oder die USA betrifft, welche fast keine Auswirkungen auf die Ps5 Hardware Produktion haben dürften.
@Panikradio
Ja aber die kommen relativ schnell und Zeitgleich. Bei Persona 5 sind es nur 2 neue Charaktere, also ein DLC, dennoch sehr guter Titel für alle die ihn noch nicht hatten. und GoT - ist wohl auch noch sehr gut aber nachdem ich Sekiro noch nicht beenden konnte, weiß ich nicht wie ich GoT aufnehmen werde. ;D

2019 war aber dennoch im Vergleich mit 2020 ein Feuerwerk. Yakuza 5.. das werde ich mir noch Vormerken. Wahrscheinlich liegt mein Blick auf 2020 an meinem pers. Geschmack und das Sony nicht auf der E3 war. ;)

Vielleicht kommt ja auch für die Switch noch ein neues Metroid, aber das wurde ja nicht mal angekündigt. - Ah ich hab auch noch das letzte Jedi-EA Game. Irgendwie hangel ich mich schon durch. Es fühlt sich halt noch leer an zu 2018 und 2019.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Benutzeravatar
TheoFleury
LVL 2
19/99
10%
Beiträge: 991
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von TheoFleury »

Sony macht mit jeder verkauften PS4 etwas Verlust. Sony kompensiert es mit den Exklusivtiteln (Die auch preislich tuerer sind als ZB PC Spiele) und PS Plus (Ohne kann man ja gar nicht online spielen)

Finde das ist ein akzeptables Geschäftsmodell. PS5 wird wohl nicht überteuert sein Ende 2020.

Sollte ich falsch liegen: Habe die Info aus einem Youtube Video (Bitte nicht steinigen)
Zuletzt geändert von TheoFleury am 05.02.2020 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
Billy_Bob_bean
Beiträge: 1228
Registriert: 23.07.2004 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von Billy_Bob_bean »

Balla-Balla hat geschrieben: 04.02.2020 23:02 2 Milliarden € vor Steuern Gewinn nur mit dem Gaming, fast 3 Milliarden für ein Quartal im Gesamtunternehmen. Krasse Zeiten.
Wie viel verdient denn Blizzard
und LoL
und Valve?
"was bistn du für einer...jemand, der keinen geschmack hat, oder was. Der Zombie Modus ist an Black Ops das beste! Du spielst wahrscheinlich nur Cs oder so ein Müll, der für kleine Kinder gedacht ist"

-ein Forum-User
Benutzeravatar
Nachtklingen
Beiträge: 965
Registriert: 21.07.2016 22:21
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von Nachtklingen »

TheoFleury hat geschrieben: 05.02.2020 09:12 Sony macht mit jeder verkauften PS4 etwas Verlust. Sony kompensiert es mit den Exklusivtiteln (Die auch preislich tuerer sind als ZB PC Spiele) und PS Plus (Ohne kann man ja gar nicht online spielen)

Finde das ist ein akzeptables Geschäftsmodell. PS5 wird wohl nicht überteuert sein Ende 2020.

Sollte ich falsch liegen: Habe die Info aus einem Youtube Video (Bitte nicht steinigen)
Mit den 399 Euro machte Sony Pro Konsole knapp 13 Euro Gewinn.
Bild
Benutzeravatar
Nachtklingen
Beiträge: 965
Registriert: 21.07.2016 22:21
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von Nachtklingen »

Billy_Bob_bean hat geschrieben: 05.02.2020 09:26
Balla-Balla hat geschrieben: 04.02.2020 23:02 2 Milliarden € vor Steuern Gewinn nur mit dem Gaming, fast 3 Milliarden für ein Quartal im Gesamtunternehmen. Krasse Zeiten.
Wie viel verdient denn Blizzard
und LoL
und Valve?
Deutlich weniger
Bild
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1790
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von Kant ist tot! »

Nachtklingen hat geschrieben: 05.02.2020 13:20
Billy_Bob_bean hat geschrieben: 05.02.2020 09:26
Balla-Balla hat geschrieben: 04.02.2020 23:02 2 Milliarden € vor Steuern Gewinn nur mit dem Gaming, fast 3 Milliarden für ein Quartal im Gesamtunternehmen. Krasse Zeiten.
Wie viel verdient denn Blizzard
und LoL
und Valve?
Deutlich weniger
Zu Valve gibt es doch gar keine Zahlen...
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1790
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Sony-Geschäftsbericht (Q3/19): Rückläufige Konsolen- und Spiele-Verkäufe, aber mehr PS-Plus-Abonnenten

Beitrag von Kant ist tot! »

ChrisJumper hat geschrieben: 04.02.2020 23:42 Vielleicht kommt ja auch für die Switch noch ein neues Metroid, aber das wurde ja nicht mal angekündigt. - Ah ich hab auch noch das letzte Jedi-EA Game. Irgendwie hangel ich mich schon durch. Es fühlt sich halt noch leer an zu 2018 und 2019.
Ich tippe für 2020 auf jeden Fall auf ein Metroid auf der Switch, das nicht Metroid Prime 4 sein wird. Zum Beispiel die Prime Trilogy Remastered.

Zu deiner angedeuteten Durststrecke: Zockst du nur neue Titel? Ich habe in dem Jahr auch nicht die Riesenzahl an Titeln, die ich definitiv zocken will (Spelunky 2, TLOU2, Cyberpunk, Dying Light 2 fallen mir spontan ein), aber mit meinem Backlog oder auch anderen interessanten alten Titeln, könnte ich wahrscheinlich Jahre füllen. Zumal zwischendurch immer wieder überraschende kleine Titel kommen, die auch sehr interessant sind. Also keine Panik! :Häschen:
Antworten