Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 588
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Hühnermensch » 27.03.2019 14:24

papapischu hat geschrieben:
27.03.2019 14:23
Eine 90 Prozentwertung, das ist ja die Selbe Wertung wie bei Bloodborne. Für mich ist Sekiro eines der größten Enttäuschungen der letzten Jahre, ein nettes Spiel mehr aber auch nicht. Sehr übersichtlich um nicht zu sagen klein, nach 30 Stunden ist alles gesehen. Für mich sind die 90% absolut nicht nachzuvollziehen, Schlauchlevel, immer gleich ablaufende Kämpfe, hat man einmal das Kampfsystem verinnerlicht, läuft es immer gleich ab. Da war Bloodborne, DS-Reihe schon einiges Abwechslungsreicher und vom Art-Design besser. Eine ziemliche Hype-Wertung,naja steht ja auch im Logo von 4player kritisch, ehrlich und ja Subjektiv, das hat man hier gemerkt. Ich hoffe das ein Bloodborne 2 bald kommt, das wäre wirklich eine gute Nachricht. Meine Wertung allenfalls 80-85% mehr auf keinen Fall.
Bullshit.
How ironic, that a game called Magic the Gathering would tear us apart.

Benutzeravatar
EvilReaper
Beiträge: 1616
Registriert: 01.02.2013 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von EvilReaper » 27.03.2019 14:34

Hühnermensch hat geschrieben:
27.03.2019 14:24
papapischu hat geschrieben:
27.03.2019 14:23
Eine 90 Prozentwertung, das ist ja die Selbe Wertung wie bei Bloodborne. Für mich ist Sekiro eines der größten Enttäuschungen der letzten Jahre, ein nettes Spiel mehr aber auch nicht. Sehr übersichtlich um nicht zu sagen klein, nach 30 Stunden ist alles gesehen. Für mich sind die 90% absolut nicht nachzuvollziehen, Schlauchlevel, immer gleich ablaufende Kämpfe, hat man einmal das Kampfsystem verinnerlicht, läuft es immer gleich ab. Da war Bloodborne, DS-Reihe schon einiges Abwechslungsreicher und vom Art-Design besser. Eine ziemliche Hype-Wertung,naja steht ja auch im Logo von 4player kritisch, ehrlich und ja Subjektiv, das hat man hier gemerkt. Ich hoffe das ein Bloodborne 2 bald kommt, das wäre wirklich eine gute Nachricht. Meine Wertung allenfalls 80-85% mehr auf keinen Fall.
Bullshit.
100% der hat das Spiel nicht gespielt, maximal Streams/Videos gesehen und dann nicht mal zu Ende gesehen. So viele Aussagen, die faktisch falsch sind. Vor allem das am wenigsten „schlauchige“ Spiel von FromSoftware anprangern, während man im selben Atemzug Bloodborne lobt, das „schlauchiger“ war als Dark Souls 1 und 2. Ich kann nicht mehr :lol:

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 1239
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Efraim Långstrump » 27.03.2019 14:35

Hühnermensch hat geschrieben:
27.03.2019 14:24
papapischu hat geschrieben:
27.03.2019 14:23
Eine 90 Prozentwertung, das ist ja die Selbe Wertung wie bei Bloodborne. Für mich ist Sekiro eines der größten Enttäuschungen der letzten Jahre, ein nettes Spiel mehr aber auch nicht. Sehr übersichtlich um nicht zu sagen klein, nach 30 Stunden ist alles gesehen. Für mich sind die 90% absolut nicht nachzuvollziehen, Schlauchlevel, immer gleich ablaufende Kämpfe, hat man einmal das Kampfsystem verinnerlicht, läuft es immer gleich ab. Da war Bloodborne, DS-Reihe schon einiges Abwechslungsreicher und vom Art-Design besser. Eine ziemliche Hype-Wertung,naja steht ja auch im Logo von 4player kritisch, ehrlich und ja Subjektiv, das hat man hier gemerkt. Ich hoffe das ein Bloodborne 2 bald kommt, das wäre wirklich eine gute Nachricht. Meine Wertung allenfalls 80-85% mehr auf keinen Fall.
Bullshit.
Ich habe es mal für Dich hervorgehoben. :wink:
Seine Meinung teile ich nicht, aber spreche sie ihm mit einem simplen "Bullshit" auch nicht ab.

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 588
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Hühnermensch » 27.03.2019 14:36

Für mich bleibt es Bullshit.
How ironic, that a game called Magic the Gathering would tear us apart.

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5130
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von MikeimInternet » 27.03.2019 14:38

Hat hier jemand ne Idee wie man durch die Tür kommt, die sich hinter dem Zwischenboss unten im versunkenen Tal befindet, bzw. wo der Schlüssel für die Tür zu finden ist ?

bzw. wie kommt man zu diesem Boss
Show
Affenboss
???

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 992
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Civarello » 27.03.2019 14:39

papapischu hat geschrieben:
27.03.2019 14:23
Eine 90 Prozentwertung, das ist ja die Selbe Wertung wie bei Bloodborne. Für mich ist Sekiro eines der größten Enttäuschungen der letzten Jahre, ein nettes Spiel mehr aber auch nicht. Sehr übersichtlich um nicht zu sagen klein, nach 30 Stunden ist alles gesehen. Für mich sind die 90% absolut nicht nachzuvollziehen, Schlauchlevel, immer gleich ablaufende Kämpfe, hat man einmal das Kampfsystem verinnerlicht, läuft es immer gleich ab. Da war Bloodborne, DS-Reihe schon einiges Abwechslungsreicher und vom Art-Design besser. Eine ziemliche Hype-Wertung,naja steht ja auch im Logo von 4player kritisch, ehrlich und ja Subjektiv, das hat man hier gemerkt. Ich hoffe das ein Bloodborne 2 bald kommt, das wäre wirklich eine gute Nachricht. Meine Wertung allenfalls 80-85% mehr auf keinen Fall.
Und weil die letztendliche Wertung MASSIVE 5 Punkte über deiner eigenen Maximalwertung liegt ist es eine "Hype-Wertung" ? Wow.

Aber trotzdem eine Sache: Glatte 90% scheint Jörgs absolute Lieblings-Wertung zu sein :mrgreen:
Zuletzt geändert von Civarello am 27.03.2019 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 1239
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Efraim Långstrump » 27.03.2019 14:40

Hühnermensch hat geschrieben:
27.03.2019 14:36
Für mich bleibt es Bullshit.
Er konnte es wenigstens begründen. :wink:

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 588
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Hühnermensch » 27.03.2019 15:04

MikeimInternet hat geschrieben:
27.03.2019 14:38
Hat hier jemand ne Idee wie man durch die Tür kommt, die sich hinter dem Zwischenboss unten im versunkenen Tal befindet, bzw. wo der Schlüssel für die Tür zu finden ist ?

bzw. wie kommt man zu diesem Boss
Show
Affenboss
Show
Ich nehme an, du meinst den Tpen mit den beiden Krallen, der wie ein Verrückter auf dich einschlägt. Für die Tür dahinter benötigst du den Gun Fort Shrine Key (sorry, spiels auf Englisch). Dazu musst du erstmal den Boss ganz oben in der Ashina Festung besiegen. Danach redest du mit Kuro, der vor Ort ist, und anschließend noch mit Isshin Ashina, so ein Opa im weißen Gewand. Der chillt ein wenig weiter weg in der Burg, musst dich nur über ein paar Dächer schwingen. Wenn du dann wieder zurück zu Kuro gehst, ist dort eine kleine Bibliothek mit dem Schlüssel offen.

Den Affen findest du btw auch in der neuen Location hinter der verschlossenen Tür. ;)
How ironic, that a game called Magic the Gathering would tear us apart.

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5130
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von MikeimInternet » 27.03.2019 15:21

Hühnermensch hat geschrieben:
27.03.2019 15:04
MikeimInternet hat geschrieben:
27.03.2019 14:38
Hat hier jemand ne Idee wie man durch die Tür kommt, die sich hinter dem Zwischenboss unten im versunkenen Tal befindet, bzw. wo der Schlüssel für die Tür zu finden ist ?

bzw. wie kommt man zu diesem Boss
Show
Affenboss
Show
Ich nehme an, du meinst den Tpen mit den beiden Krallen, der wie ein Verrückter auf dich einschlägt. Für die Tür dahinter benötigst du den Gun Fort Shrine Key (sorry, spiels auf Englisch). Dazu musst du erstmal den Boss ganz oben in der Ashina Festung besiegen. Danach redest du mit Kuro, der vor Ort ist, und anschließend noch mit Isshin Ashina, so ein Opa im weißen Gewand. Der chillt ein wenig weiter weg in der Burg, musst dich nur über ein paar Dächer schwingen. Wenn du dann wieder zurück zu Kuro gehst, ist dort eine kleine Bibliothek mit dem Schlüssel offen.

Den Affen findest du btw auch in der neuen Location hinter der verschlossenen Tür. ;)

Super, vielen Dank !

Hatte mich bisher vor dem Kampf gedrückt, aber dann heißt es wohl jetzt ran an den Speck ;)

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 588
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Hühnermensch » 27.03.2019 15:35

MikeimInternet hat geschrieben:
27.03.2019 15:21
Super, vielen Dank !

Hatte mich bisher vor dem Kampf gedrückt, aber dann heißt es wohl jetzt ran an den Speck ;)
Gerne doch. Ich hoffe nur, dass es auch wirklich so bei dir funktioniert und du nicht evtl. irgendwo etwas getriggert hast, was jetzt Charakter X oder Situation Y nicht auftauchen lässt. Beim ersten Durchgang durchs Spiel ist ja manches noch recht nebulös.
How ironic, that a game called Magic the Gathering would tear us apart.

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1816
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Gesichtselfmeter » 27.03.2019 15:35

Also zwei Sachen habe ich gestern gelernt:
1. Mit dem scheiss Boss-Trick kriegt mich das Spiel jetzt kein drittes Mal
2. Nichts auf das geben, was in Threads geschrieben wird.

Als ich nämlich noch mit dem Saufbold arg zu kämpfen hatte, hab ich von dem ganzen Butterfly und Genchiro-Gerede echt
entmutigen lassen. Das war dann so wie damals in der Mathearbeit, wo Du noch mit Aufgabe 1 kämpfst, während das Klassen-Genie
die Arbeit abgibt.

Daher: nee Leute, Butterfly kann man schön cheesen, wenn sie euch zu sehr nervt. Die wichtigen Lektionen lernt man dann, wenn es drauf ankommt.
Ja, ich habe fast ne Stunde für Genchiro gebraucht. Hatte ihn beim ersten Anlauf vermeintlich fast down :wink: , also war er nie wirklich unmachbar für mein Skill-set.
Dann bin ich beim dritten Versuch erst etwas aus dem Konzept gekommen (s. Punkt 1), wieder eher so ne psychologische Nummer, aber das Parieren war überhaupt kein großes Problem, zumal sein Sekretär eine Etage tiefer mich schon aufs Parieren eingestimmt hat. Ab Versuch 8 fing ich dann an auch die Specials gezielt zu kontern, hab mich geweigert mich zu heilen und hab auch mal aggro ge-button-mashed, was tatsächlich in manchen Situationen geholfen hat.
Dann irgendwann flutschte es, und ich hab bei meinem erfolgreichen run gerade mal 3 von 6 Flasks benutzt. Ich gehe jede Wette, dass man den aber ohne Parry-Meisterschaft mit irgendetwas cheesen kann. Einmal hab ich ihn in die Ecke eingekeilt und ihm 1,5 Health-Punkte abgenommen und gegen meinen geliebten Vorwärtssprungangriff war er auch anfällig.
Hier auch noch mal der Hinweis: das Parieren in Sekiro ist natürlich überhaupt nicht mit DS zu vergleichen, wo du dich durch das Parry für zahlreiche Frames committest und easy gepunished werden kannst. Bei Sekiro hatte ich jetzt öfter das Gefühl, dass das Parieren bei Angriffs-Barragen des Gegners noch mal großzügiger wird. Auch bin ich mir nicht sicher, ob du nicht theoretisch zwei mal drücken kannst, also zumindest war L1-mashen situativ nicht komplett ohne Erfolg.

Anor Londo 2.0....das hat mich dann aber fast in Rage gebracht, was für ein elender BS :lol:

Benutzeravatar
xKepler-186f
Beiträge: 743
Registriert: 01.07.2007 15:36
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von xKepler-186f » 27.03.2019 15:43

Civarello hat geschrieben:
27.03.2019 14:39
Aber trotzdem eine Sache: Glatte 90% scheint Jörgs absolute Lieblings-Wertung zu sein :mrgreen:
Die 90% hat der gute Herr Luibl in letzter Zeit häufig gezückt. Und wenn es mal mehr Prozentpunkte waren, dann gleich stolze 94 oder 95. Scheint so, als würden 91, 92 und 93 für ihn gar nicht zu existieren.

Ich sehe den investigativen Bericht schon deutlich vor Augen. Kann die "Nicht-luiblische Redaktion", dazu mal Stellung zu nehmen? #neuesVideoformat

Methabolica
Beiträge: 268
Registriert: 31.01.2003 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Methabolica » 27.03.2019 15:52

Für mich nicht ganz Platin, sondern obere Goldgrenze. Und ja...Ich bin frustriert, dass ich als Souls Veteran der ersten Stunde mit dem Kampfsystem immer noch nicht ganz klar komme. Es degradiert mich förmlich zum Casual-Spieler.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 992
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von Civarello » 27.03.2019 15:55

xKepler-186f hat geschrieben:
27.03.2019 15:43

Die 90% hat der gute Herr Luibl in letzter Zeit häufig gezückt. Und wenn es mal mehr Prozentpunkte waren, dann gleich stolze 94 oder 95. Scheint so, als würden 91, 92 und 93 für ihn gar nicht zu existieren.

Ich sehe den investigativen Bericht schon deutlich vor Augen. Kann die "Nicht-luiblische Redaktion", dazu mal Stellung zu nehmen? #neuesVideoformat
Mir geht es dabei nicht darum ob diese Wertungen gerechtfertigt sind (im Falle Sekiro ist sie es meiner Meinung nach).

Das erste Mal ist mir das aufgefallen als im Jahr 2015 ALLE 3 großen Rollenspiele genau 90 % bekamen; Pillars of Eternity, Witcher 3 und Fallout 4 (......) .

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2540
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice - Test

Beitrag von zappaisticated » 27.03.2019 16:05

Gesichtselfmeter hat geschrieben:
27.03.2019 15:35
[…] Bei Sekiro hatte ich jetzt öfter das Gefühl, dass das Parieren bei Angriffs-Barragen des Gegners noch mal großzügiger wird. Auch bin ich mir nicht sicher, ob du nicht theoretisch zwei mal drücken kannst, also zumindest war L1-mashen situativ nicht komplett ohne Erfolg.
[…]
Ne. Is so. Ist mir auch schon aufgefallen, dass man 1-2 [L1] drücken kann und du wehrst dann dennoch alle ~6 Schläge ab. ABER du baust dann AFAIR auch keine Posture beim Feind auf.

[L1] spammen ist übrigens bei StandardAttacken mMn nicht gut. Zumindest hatte ich den Eindruck, dass sich das Posture schneller aufbaut beim Gegner, wenn man vor dem Schlag noch nicht [L1] gedrückt hatte.

So viel Meinung. So wenig Wissen. :Blauesauge: Tschulli :oops:
gEoNeO hat geschrieben:
27.03.2019 13:59
[…] alle FromSoftware Games gezockt - selbst King's Fields[…]
Das wäre wohl das Pendant zu meiner C64-Bemerkung. :lol:
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Antworten