New Super Mario Bros. U - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41069
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Levi  » 11.01.2019 11:58

Operator7771 hat geschrieben:
11.01.2019 11:28
New Super Mario U /SWITCH / WII

Ich habe verstanden, dass das hier getestete Neue Spiel auf der U Version inkl. Zusatz basiert.
Jetzt die Frage: War die U version denn ein komplett neues Spiel oder wurde schon damals die Wii-Version adaptiert ?
Ich finde die vielen Remakes und Namensgleichheiten manchmal etwas verwirrend.

Mfg
Es ist im Vergleich zum wii Ableger ein komplett neues Spiel.
(und ich werde es nicht müde zu erwähnen: ein deutlich besseres Spiel dazu.)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Switch-Man
Beiträge: 116
Registriert: 19.12.2017 11:38
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Switch-Man » 14.01.2019 11:33

ChrisJumper hat geschrieben:
10.01.2019 23:21
Da ich zu der Zeit aber nur PAL kannte war mir das eigentlich immer egal. Es gab ja für den Durchschnitt nichts besseres.
Kannten eigentlich alle hier in D nur PAL.
Davon abgesehen dass die komplette Technik damals generell recht teuer war, brauchte man neben einem passenden TV, der Konsole, dem Stromkonverter auch noch alle Spiele als Import. Die normalen Spiele hier in D waren ja schon schweineteuer, aber für viele Importspiele musste man oft >200,-DM auf den Tisch legen und es hat Wochen, wenn nicht Monate gedauert die Dinger zu bekommen.

Ich behaupte, die Leute die den ganzen NTSC Kram damals schon in den 80ern hatten, beliefen sich in der ganzen BRD auf maximal einige Dutzend.

Arakiru will sich halt nur ein bisschen aufspielen. Wenn er das tatsächlich alles hatte, war Papi wohl reich oder er ist halt schon ein alter Sack um die 55+ Jahre ;)

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7790
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von ChrisJumper » 14.01.2019 20:54

Noch mal wegen dem Video. Ich finde das Test-Video war nicht gut gelungen, aber so ist das wenn man wirklich, echte, Spielszenen die selber gespielt wurden wohl aufzeichnet. Von daher gibt es hier den Bonus für 4P was die Authentizität betrifft.

Aber als ich heute in einen Marketing-Trailer in dem Spiele für Switch 2019 Trailer sah, fällt halt sofort auf das die ganzen Mario Typischen Elemente und Abwechselung wieder dabei ist.

Der Titel wird für 2019 definitiv nach geholt - sei es nur für meine Sammlung.

Edit: Wegen PAL, ja ich hab vergessen wie Kompliziert das war. Dachte ein Fernsehtechniker hätte da etwas machen können. Aber jetzt wird mir erst wieder bewusst wie Aufwendig es war und das es ohne Impotkonsole wohl unwahrscheinlich war, aus einer PAL-Konsole mehr heraus zu kitzeln. Wir sind ja so verwöhnt was das Bereitstellen von (besserer) Technik betrifft durch PC, neuen TV, Upgrade-Konsole und auch im Smartphone Markt wo die Entwicklung rasant voran ging. Das ich diese dunklen Kapitel komplett vergessen hab! Pixel-Art ist für mich 2019 eher ein kultureller Mehrwert. Damals war es stellenweise schon eine Qual. Umso erstaunlicher ist die Qualität aktueller Spiele auf der Switch.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 4934
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von sabienchen » 15.01.2019 11:05

Scorplian190 hat geschrieben:
10.01.2019 13:42
Ich wollte mir eigentlich immer so eine Emulator-Konsole kaufen, bei der man Gameboy-Spiele am Fernseher zocken kann. Aber leider sind die nicht sooo günstig und außerdem laufen die wohl auch nicht ganz perfekt =/
GameCube + GameBoyPlayer + HDMI Converter
Ist zwar nicht günstig (GB player + DISC(!)), aber der ideale Weg um das zu erreichen. :)
Damit kannste dann GC, GB, GBC und GBA Spiele am Fernseher spielen.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5248
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Scorplian190 » 15.01.2019 11:34

Hätte ich nur damals meinen Gamecube nicht verkauft ^^'
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 3. Grand Prix Season (Spyro and Friends) am 30. August

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 4934
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von sabienchen » 16.01.2019 01:45

Scorplian190 hat geschrieben:
15.01.2019 11:34
Hätte ich nur damals meinen Gamecube nicht verkauft ^^'
Hier haste ne *OhrFeige* ... :wink:
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10218
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von casanoffi » 16.01.2019 09:26

Wollte fast schon zugreifen - aber ich finde, dass die Levels einfach langweilig gestaltet sind...
Vor allem optisch :oops:
Wenn ich mir da zum Vergleich ein Rayman Legends oder Donkey Kong Tropical anschaue...

Scorplian190 hat geschrieben:
15.01.2019 11:34
Hätte ich nur damals meinen Gamecube nicht verkauft ^^'
Hatte ich auch - aber der Nintendo-Gott hat es gut mit mir gemeint und mir auf dem letzten Retro-Flohmarkt einen neuen ins Körbchen gelegt...

Komplett in weiß mit Controller, alles in der OVP und in nahezu neuwertigem Zustand, kein einziger Kratzer, noch nichtmal der Controller ist abgegriffen. Das Ding lag wohl 18 Jahre in der Schachtel.
50 Euro :P
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5248
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Scorplian190 » 16.01.2019 10:38

sabienchen hat geschrieben:
16.01.2019 01:45
Scorplian190 hat geschrieben:
15.01.2019 11:34
Hätte ich nur damals meinen Gamecube nicht verkauft ^^'
Hier haste ne *OhrFeige* ... :wink:
Danke :Salut:

...
Der Grund dafür war damals aber recht simpel. Ich hatte nur 1 Spiel von Nintendo (SSBM) und ansonsten nur Multiplatform-Spiele. Alles wichtige hab ich mir da später dann sowieso für die PS2 nachgekauft (oder hab es noch vor). SSBM hab ich lange vermisst, aber da hab ich ja nun endlich wieder Ersatz ^^'

Bzgl. der Gameboy-Spiele wäre mir auch eine vernünftige Emulator-Konsole in die ich die Cartridges reinstopfen kann schon am liebsten. Allein schon wegen dem HDMI-Anschluss. Da gibt es dieses eine Ding von Hyperkin, Retron 5. Das funktioniert wohl ganz anständig (nicht perfekt), aber kostet auch seine +150€ ^^'


casanoffi hat geschrieben:
16.01.2019 09:26
Hatte ich auch - aber der Nintendo-Gott hat es gut mit mir gemeint und mir auf dem letzten Retro-Flohmarkt einen neuen ins Körbchen gelegt...

Komplett in weiß mit Controller, alles in der OVP und in nahezu neuwertigem Zustand, kein einziger Kratzer, noch nichtmal der Controller ist abgegriffen. Das Ding lag wohl 18 Jahre in der Schachtel.
50 Euro :P
Nicht schlecht :)

Da würde selbst ich wohl noch zuschlagen.
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 3. Grand Prix Season (Spyro and Friends) am 30. August

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 4934
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von sabienchen » 16.01.2019 20:41

Scorplian190 hat geschrieben:
16.01.2019 10:38
Der Grund dafür war damals aber recht simpel. Ich hatte nur 1 Spiel von Nintendo (SSBM) und ansonsten nur Multiplatform-Spiele. Alles wichtige hab ich mir da später dann sowieso für die PS2 nachgekauft (oder hab es noch vor). SSBM hab ich lange vermisst, aber da hab ich ja nun endlich wieder Ersatz ^^'

Bzgl. der Gameboy-Spiele wäre mir auch eine vernünftige Emulator-Konsole in die ich die Cartridges reinstopfen kann schon am liebsten. Allein schon wegen dem HDMI-Anschluss. Da gibt es dieses eine Ding von Hyperkin, Retron 5. Das funktioniert wohl ganz anständig (nicht perfekt), aber kostet auch seine +150€ ^^'
GC kostet gebraucht iwas um die 40€, dazu n HDMI Konverter zwischen 10-150€ GB Player [+Disc] ab ca. 50€

Vorteil. Da ist nichts emuliert, sondern Spiele laufen 1:1 und nach meinem Kenntnisstand daher auch 100% kompatibilität zu allen GB[C+A] Spielen.
(Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel, wenns bspw. um iwelche Peripherie oder so geht)

Der Retron5 soll Glump sein, da hier u.a. nur Emulation verwendet wird.


KA was so deine Spielepräferenzen angeht.
Aber der GC hat einiges zu bieten.
N64 Zeldas kannste drauf spielen [mit nem Gescheiten Controller ^^]
MGS Twin Snakes, welches vermutlich nie ReReleased werden wird.
Auch sind alle "klassischen Resident Evils" [0,1 Remake, 2,3,4 + Code Veronica] verfügbar.
Es ist der Beste Weg Super Monkey Ball zu spielen (aufgrund des GC Controllers)
Und es gibt Klassiker wie "Eternal Darkness", Viewtiful Joe" usw.
Der Videoausgang des GC ist deutlich besser als der der PS2, wodurch Mulitplatts hier auch besser aussehen.
[XBox hat das "beste" Bild, aber ich find den Kasten sehr sehr häßlich ^^]
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 20448
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Akabei » 16.01.2019 22:44

Scorplian190 hat geschrieben:
16.01.2019 10:38
Bzgl. der Gameboy-Spiele wäre mir auch eine vernünftige Emulator-Konsole in die ich die Cartridges reinstopfen kann schon am liebsten. Allein schon wegen dem HDMI-Anschluss. Da gibt es dieses eine Ding von Hyperkin, Retron 5. Das funktioniert wohl ganz anständig (nicht perfekt), aber kostet auch seine +150€ ^^'
https://www.dragonbox.de/de/806-super-r ... 52507.html

Dazu bräuchtest du dann allerdings noch einen Super Game Boy. Keine Ahnung was so ein Teil kostet.

Probleme sollte das Retro Trio HD allerdings deutlich weniger als ein Retron 5 bereiten, da das Ding über FPGA und nicht über Software-Emulation läuft.
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41069
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Levi  » 17.01.2019 07:27

Wobei der Spuper Gameboy nur Classic-Gameboy-Spiele abspielen kann. Keine Advanced... keine "Only-Color"-Spiele.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

yopparai
Beiträge: 14301
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von yopparai » 17.01.2019 07:37

Würde mich da Sabienchen anschließen. Ein GC mit Game Boy Player irgendwie nachgerüstetem HDMI ist wahrscheinlich die beste und mit den meisten Spielen kompatible (GBA!) Variante. Nur halt nicht billig. Und man braucht vielleicht noch irgendeinen gescheiten Controller, denn das GC-D-Pad ist suboptimal für GB-Spiele. Finger weg jedenfalls von der Retron 5.

Ich selbst löse das Problem mit nem SGB am SuperNT, allerdings hat man da wieder das Problem mit den GBA-Spielen.

Ansonsten, wenn es nicht primär drum geht die Spiele auf den Fernseher zu bringen, sondern überhaupt spielen zu können geht nix über nen DS Lite...

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5248
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Scorplian190 » 17.01.2019 10:07

Die Variante mit dem Super Game Boy scheidet für mich schon komplett aus, da es mir primär um einige Gameboy Advance Titel geht.

sabienchen hat geschrieben:
16.01.2019 20:41
GC kostet gebraucht iwas um die 40€, dazu n HDMI Konverter zwischen 10-150€ GB Player [+Disc] ab ca. 50€

Vorteil. Da ist nichts emuliert, sondern Spiele laufen 1:1 und nach meinem Kenntnisstand daher auch 100% kompatibilität zu allen GB[C+A] Spielen.
(Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel, wenns bspw. um iwelche Peripherie oder so geht)

Der Retron5 soll Glump sein, da hier u.a. nur Emulation verwendet wird.
Wichtig wäre mir am Ende wirklich nur, dass es fehlerfrei läuft, mit den Spielen die ich hab. Ob emuliert und dadurch minimal schlechter, ist mir relativ egal. Aber hier ist eben auch dieser Knackpunkt bei dem Retron5 Teil. Ich weiß halt nicht was drauf läuft und was nicht ^^'
Nebenbei hätte ich auch die Hoffnung, dass das Teil es schafft die Spiele in Vollbild auszugeben (aber nur proportional und nicht gestreckt). Das macht nämlich weder mein HDMI-Konverter für die PS2, noch die PS3 bei PS1-Spielen =/

Ich muss mich wohl mal online umsehen, bzgl. Beispiele usw...


sabienchen hat geschrieben:
16.01.2019 20:41
KA was so deine Spielepräferenzen angeht.
Aber der GC hat einiges zu bieten.
Meine damalige Spieleliste war wirklich so Nintendo untypisch (abseits SSBM), dass ich erhebliche Zweifel für einen erneuten Kauf des Gamecube hab.
Ich hatte:
Show
- SSBM
- Crash Bandicoot Der Zorn des Cortex (hab ich wieder auf PS2)
- Crash Nitro Kart (- PS2)
- Spyro Enter the Dragonfly (- PS2)
- Digmon Rumble Arena 2 (wollte ich mir noch für PS2 nachkaufen)
- Need for Speed Underground 2 (interessiert mich nicht mehr)
- Soul Calibur 2 (hab die HD-Version auf PS3)
Eventuelles Interesse hätte ich an:
Show
- Mario Kart Double Dash
- Zelda The Windwaker
- Mario Sunshine

Aber irgendwie auch nicht, da ich aktuellere Spiele dazu hab o.o
Zu den genannten Spielen:
N64 Zeldas kannste drauf spielen [mit nem Gescheiten Controller ^^] (damit kannst du mich jagen :Blauesauge: )
MGS Twin Snakes, welches vermutlich nie ReReleased werden wird. (damit auch... eigentlich mit der ganzen Reihe)
Auch sind alle "klassischen Resident Evils" [0,1 Remake, 2,3,4 + Code Veronica] verfügbar. (schon interessanter, aber da interessieren mich mehr die HD-Remakes/Remasters)
Es ist der Beste Weg Super Monkey Ball zu spielen (aufgrund des GC Controllers) (da hab ich wenig Bezug zu, abseits Sega All-Stars Racing)
Und es gibt Klassiker wie "Eternal Darkness", Viewtiful Joe" usw. (Eternal Darkness wäre wohl das einzig eventuell interessante Spiel hier für mich o.o)

Der Videoausgang des GC ist deutlich besser als der der PS2, wodurch Mulitplatts hier auch besser aussehen.
[XBox hat das "beste" Bild, aber ich find den Kasten sehr sehr häßlich ^^]
(und das ist mir recht egal ^^')


yopparai hat geschrieben:
17.01.2019 07:37
Würde mich da Sabienchen anschließen. Ein GC mit Game Boy Player irgendwie nachgerüstetem HDMI ist wahrscheinlich die beste und mit den meisten Spielen kompatible (GBA!) Variante. Nur halt nicht billig. Und man braucht vielleicht noch irgendeinen gescheiten Controller, denn das GC-D-Pad ist suboptimal für GB-Spiele. Finger weg jedenfalls von der Retron 5.
Och, das mit dem Controller wäre weniger das Problem, da ich zum einen den Gamecube-Controller sehr mag und zum anderen kann ich mich an alle "normalen" Controller irgendwie gewöhnen. Die Krise bekomme ich nur bei ungewollten Motion-Control-Kram :Blauesauge:
yopparai hat geschrieben:
17.01.2019 07:37
Ansonsten, wenn es nicht primär drum geht die Spiele auf den Fernseher zu bringen, sondern überhaupt spielen zu können geht nix über nen DS Lite...
Das hatte ich mir auch schonmal überlegt, aber es geht mir mittlerweile doch darum, die Spiel am TV zu spielen.
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 3. Grand Prix Season (Spyro and Friends) am 30. August

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 4934
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von sabienchen » 17.01.2019 21:23

Scorplian190 hat geschrieben:
17.01.2019 10:07
Wichtig wäre mir am Ende wirklich nur, dass es fehlerfrei läuft, mit den Spielen die ich hab. Ob emuliert und dadurch minimal schlechter, ist mir relativ egal. Aber hier ist eben auc
h dieser Knackpunkt bei dem Retron5 Teil. Ich weiß halt nicht was drauf läuft und was nicht ^^'
Nebenbei hätte ich auch die Hoffnung, dass das Teil es schafft die Spiele in Vollbild auszugeben (aber nur proportional und nicht gestreckt). Das macht nämlich weder mein HDMI-Konverter für die PS2, noch die PS3 bei PS1-Spielen =/

Ich muss mich wohl mal online umsehen, bzgl. Beispiele usw...
Was heißt "fehlerfrei" für dich?
Geht es dir da um die Grafik, den Sound, oder auch um bspw. Verzögerung bei den Tastatureingaben?

Und bzgl HDMI Konverter musst du dich informieren.
Das Problem ist hier nicht nur der Konverter was dieser mit dem Originalsignal anstellt, sondern auch was dein Fernseher bspw. mit einem unskalierten 480p oder 576i Signal über den HDMI Eingang macht. :wink:

Es gibt für den GC bspw. EON GCHD, der kostet dich so 80-150€
Achtung es gibt 2 Versionen. Revision 2 funktioniert nur mit GCs die über 2 Videoausgänge verfügen.
(Sprich du musst wissen welche GC Revision du kaufst/hast bevor du da zuschlägst)

Overkill wenn du tief in Tasche greifen willst:
Du kannst dir ein Gerät wie den Framemeister holen, der kostet dich ca 250€ aufwärts.
An den kannste alles mögliche Retrozeug parallel stecken.
und über diesen dann den GC mit einem Komponenten Kabel an den Framemeister zu stecken.
(WICHTIG: dann muss es ein GC mit 2 Videoausgängen sein)
-> Die Kabel sind "extrem" teuer [200€ aufwärts], daher kann man das nur schwer empfehlen.
Hab da länger nicht mehr geschaut evtl gibts mitlerweile günstigere [schätzungsweise nein]
Ansonsten ist über RGB Kabel die Beste Option aus beiden "Welten" [gutes Bild und günstig]
-> Das ist aber wie gesagt schon alles overkill, und für den GC nicht wirklich nötig [Framemeister bietet sich v.a. bei 8 und 16 bit an]

Ansonsten jibbet halt noch einfache Kabel/Adapter Lösungen [10-100€].
Da kommt es auch etwas drauf an was du für nen Fernseher hast, mit welchen Signalen er umgehen kann und wie gut dieser dann skaliert.
Da musst du etwas Recherche betreiben, denn eine wirkliche Empfehlung hängt von deinem Setup ab.

Je nachdem was du für nen Fernseher hast und wie dieser mit 576i umgeht, kannst du auch per RGB oder SCART direkt an deinen HD Fernseher dran ohne dass es schrecklich aussieht. [du meintest ja eh, dass die Grafik net so wichtig ist]
Das Signal geht dann 1:1 durch und dann "entscheidet" halt dein Fernseher was er damit macht. ^^
Und für GBA Spiele ist es dann vermutlich auch nochmal unwichtiger.


Zu GC Videoausgängen:
der zweite [digitale und bessere] Videoausgang wurde beim GC iwann gestrichen, du solltest also nach Möglichkeit ein "altes" Modell kaufen.


Ansonsten gilt.. hab mich viel zu sehr auf GC Spiele eingeschossen, daher muss es erwähnt sein. :lol:
Die günstigste Variante für beinahe bestmögliches Bild aus GC Spielen ist ne GC Kompatible Wii mit Wii Component Cables.
ABER : Das BIld ist witzigerweise geringfügig schlechter als bei einem GC über Component ^^
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 20448
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Akabei » 18.01.2019 06:50

Ein Raspberry mit einer Retrode 2 und GBx Plugin wäre auch eine Möglichkeit.

Die Retrode Sachen sind offenbar momentan nicht lieferbar, sollen aber im Mai wieder kommen. Anstelle eines Raspi tut es übrigens auch ein PC, Handy oder irgendwas anderes mit USB-Anschluss für das es GBA-Emulatoren gibt.
https://www.dragonbox.de/de/183-modul-ausleser

Wie gut die GBA-Emulation im Allgemeinen funktioniert, darf man mich jetzt allerdings auch nicht fragen.
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Antworten