Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3223
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von JunkieXXL » 15.09.2018 02:21

cM0 hat geschrieben:
13.09.2018 22:26
Mir gefällt der Erkundungsmodus (rein von der Beschreibung her, gespielt habe ich den natürlich noch nicht), bei dem man weitere Informationen einholen muss, statt das Ziel direkt auf der Karte angezeigt zu bekommen, ziemlich gut. Wenn das vernünftig umgesetzt ist und die Quests wirklich versprochene Konsequenzen liefern, wird Odyssey wohl nochmal eine schöne Steigerung zum in meinen Augen sehr guten Origins.
Eigentlich wollte ich mit dem Kauf ja warten bis ein paar DLCs erschienen sind, aber ich mach das lieber davon abhängig, wie weit ich bis dahin mit meinen aktuell gespielten Spielen bin und wie gut die neuen Features umgesetzt werden.
Also Origins war so sehr arcadig, dass derartiger Realismus das Spiel nicht authentischer gemacht, sondern nur den Spielfluss gestört hätte. Ich bezweifle, dass der Erkundungsmodus Odyssey besser macht.

Stalkingwolf hat geschrieben:
14.09.2018 08:25
Ich werde es mir wegen der Schifffahrt nicht kaufen. Zum einen gibt es davon ne Menge und zum anderen hat die kaum Spieltiefe.
Auch die Entscheidungen sind meistens wischiwaschi.
Gamestar hat ein Preview und das Ding ist nicht Fisch nicht Fleisch geworden. Kein AC mehr, aber auch kein echtes RPG, weil es doch ein zu enges Korsett hat und dem Spieler vorgibt was er zu machen hat.

Dazu kommt das Ding auch einfach zu früh.
Gamestar hat in der Preview aber nicht schlecht geurteilt, sondern von verdammt viel Spaß gesprochen. Bei den Schiffen finde ich diese Pfeile einfach Mist. In Black Flag hat das Erobern von Festungen und Besiegen großer Schiffe aber Spaß gemacht. Auch das Plündern von Schätzen unter Wasser war echt nett in Szene gesetzt.
Zuletzt geändert von JunkieXXL am 17.09.2018 01:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Beiträge: 230
Registriert: 25.08.2017 07:15
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 16.09.2018 09:15

AC Origins war ein netter Zeitvertreib aber viel zu lange geraten. Irgendwann hat es mich ermüdet und die Story/Charaktere hatten keine faszinierende Sogkraft auf mich das ich unbedingt das Ende sehen musste. Da müsste man schon Witcher 3 Qualitäten erreichen um mich über einen so langen Zeitraum zu fesseln und zu motivieren. Das schafft kaum ein heutiges Open World Spiel bei mir. Zu langatmig wenn es nicht gewisse Voraussetzungen erfüllt wie eben W3 damals.

Wünschte man könnte auf die ganzen Nebenmissionen in AC verzichten und nur die Hauptsory durchspielen ohne den ganzen (auf Dauer) ermüdenden Firlefanz.

Werd dieses mal darauf verzichten und es evtl. Weihnachten kaufen wenn ich Urlaub habe.

Benutzeravatar
Freya Nakamichi-47
Beiträge: 876
Registriert: 09.09.2018 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von Freya Nakamichi-47 » 16.09.2018 17:40

JunkieXXL hat geschrieben:
13.09.2018 20:40

Also ich fand Origins recht gut. Das beste Assassins Creed bisher m.M.n.
Finde ich gut, daß das mal jemand so schreibt, ohne sich zu schämen. Ist nämlich auch meine Meinung: "Origins" war ganz klar der beste Teil bisher. Während des Spiels habe ich gar nicht soviel gesammelt, das ging eigentlich erst nach dem Ende der Kampagne los. Ob ich diesen Herbst einen Ausflug nach Griechenland unternehmen werde? Ich glaube, eher nicht. Der Zwei-Jahres-Rhythmus tut diesem Spiel gut. Es hat sogar Spaß gemacht, die Fragezeichen auf der Map in Ägypten abzugrasen, aber ich möchte das jetzt, 12 Monate später, nicht gleich wiederholen. Sicherlich wird "Odysee" technisch hie und da noch eine Schippe drauflegen, und Fans werden sowieso zugreifen, aber ich setze wohl auch mal aus und warte auf einen Sale.

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3223
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von JunkieXXL » 16.09.2018 19:13

Ja, ich warte auch noch paar Monate. Hauptsächlich deshalb, weil ich meine Energie für RDR 2 brauche, welches 3 Wochen später kommt. Ich fürchte, nach 50 Stunden AC hätte ich auf RDR 2 erstmal keinen Bock.
Zuletzt geändert von JunkieXXL am 17.09.2018 01:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2523
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von zappaisticated » 17.09.2018 00:34

JunkieXXL hat geschrieben:
15.09.2018 02:21
Also Origins war sehr arcadig, dass derartiger Realismus das Spiel nicht authentischer gemacht, sondern nur den Spielfluss gestört hätte. Ich bezweifle, dass der Erkundungsmodus Odyssey besser macht.
Bist du wohl still :)

Ist ein großer KritikPunkt meinerseits bei AC:O (und auf so ziemlich jedes Spiel bezogen). Daß das HUD nicht komplett editierbar war hat mich derbe genervt. NoHUD hieß da nämlich (nach einem bescheuerten Patch) auf einmal, daß man auch kein Fadenkreuz mehr hatte. Mit Bögen gings ja noch, aber werf mal Messer. :Blauesauge:

Zudem: Wie kann das denn Spaß machen die "Beute" per Sonar zu finden? Ich hab das Zeuch/die Gegner von Raum zu Raum gesucht. Senu hab ich nur gesehn, wenn ich nen Aussichtspunkt gemacht hab :Häschen:

Bissi Eingewöhnung war zwar nötig, hat aber das Gesamterlebniss definitiv ... runder gemacht.

Sonsten rennst du doch bloß von Symbol zu Symbol... dann fängt man iwann an so komisch hektisch durch die Gegend zu rennen, und hat nur noch ne Checkliste vor Augen. Mit HUD ist das doch ein Adhs-Simulator.

Doof war, daß man die Questgeber schlecht von NPCs außeinanderhalten konnte + nicht wußte wo die sich aufhalten... außer man guckt auf die Karte. Das war dann nervig.

Wenn UBI das jetzt sinnvoll einbaut... und das gut funzt... dann möchte ich sowas in jedem Spiel haben.

Weg von diesem LaserDisco-Inferno genannt HUD ;)
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3223
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von JunkieXXL » 17.09.2018 01:54

Also ich habe Origins als ultra arcadig empfunden. Am Anfang kam ich damit nicht mal richtig klar, erst nach 10, 15 Stunden bemerkte ich, dass der Spaß bei dem Spiel massiv aus dem Spielfluss kommt. Und das ist meiner Meinung nach das A und O bei Origins: Man muss es arcadig akzeptieren und demzufolge auch arcadig spielen, wenn man damit Spaß haben will. Das Spiel ist einfach darauf ausgelegt, dass der Spieler stark mit Symbolen arbeitet. Nur so funktioniert es.

Aber natürlich ist das nur meine persönliche Wahrnehmung. Der Nächste erlebt das vielleicht ganz anders. Daher wünsch ich dir viel Spaß mit dem Erkundungsmodus von Odyssey.

Benutzeravatar
schefei
Beiträge: 2965
Registriert: 09.12.2008 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von schefei » 17.09.2018 02:37

Aläx hat geschrieben:
14.09.2018 18:22
Ach Assassins Creed... hör mir auf.
...
Bin genau deiner Meinung, alles was nach Altair und Ezio kam hat doch mit Assassins Creed eigentlich nichts mehr zu tun, Ubisoft war nur zu feige neu IPs zu etablieren.

Beim 3. Teil hab ich mittendrin aufgehört, gut das ich jetzt weiß das Desmond stirbt, kann ich das auch von meiner "vielleicht irgendwann Mal - Liste" streichen.

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2523
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von zappaisticated » 17.09.2018 12:04

JunkieXXL hat geschrieben:
17.09.2018 01:54
...
Arcadig ist das Spiel auch ohne HUD :Blauesauge:

Ich hatte testweise das HUD mit allen Optionen angehabt.. Die Kulisse ist dann derart in den Hintergrund gerückt, daß es irgendwie den ganzen Aufwand, die Welt derart schön/"realistisch" darzustellen, ad absurdum geführt hat.

Bin aber auch ein Immersions-Monster :Blauesauge:

...wollt ohnehin nur drauf hinaus, daß mehr Optionen immer willkommen sind.
vA bei einem OW-Spiel von UBI, die immer versuchen wollen "Jack of all Trades" zu sein.
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Benutzeravatar
gEoNeO
Beiträge: 468
Registriert: 26.11.2002 11:55
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von gEoNeO » 21.09.2018 13:19

Hab bis dato jeden Teil (bis auf liberation) durchgezockt.
Und finde AC einfach gut. Egal wie, oder was sie verändern, sie versuchen zumindest neue Akzente zu setzen.

AC 1&3 sind für mich die schlechtesten Teile.
Gerade Teil 1 war so unglaublich repetitiv wie kein anderer Teil zuvor. Immer das gleiche Machen ging mir damals mächtig auf den Keks. Der zweite Teil war dafür aber richtig geil. Brotherhood war ganz okay. Revelation mit seinem Touch und Bomben hatte wieder Spaß gemacht. Dann kam dieser dritte Teil und ich habe zum ersten Mal ein AC nicht beendet. Das Spiel war so unglaublich verbugt, dass ich es am liebsten in den Müll geworfen hätte. Die unpräzise Steuerung machte natürlich das Spiel nur noch schlechter. Hab es jetzt vor 2 Monaten endlich beendet und war Storymäßig, solide.
Black Flag fand ich ganz geil, die Idee mit dem Schiff gab es zwar schon bei AC 3, wurde aber sinnvoll ins Spiel integriert. Unity war anfangs ein Bugfest und war kaum genießbar, aber mit einigen Patches wurde es zu einem guten AC Erlebnis. AC Syndicat empfanden ja viele für sehr schlecht, ich fand es richtig gut. London war einfach schön gemacht. AC Origins empfand ich anfangs geil, dann leider für Mist abgestempelt. Nach 1-2 Wochen Pause und beenden der Hauptstory, sprang der Funke und hatte unglaublich viel Spaß mit dem Game. Auf Odyssey freu ich mich natürlich richtig Hart.
Zuletzt geändert von gEoNeO am 21.09.2018 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
what did the five fingers say to the face?
SLAPPPPPPPPPPPPPPPP

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8504
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von Stalkingwolf » 21.09.2018 13:45

gEoNeO hat geschrieben:
21.09.2018 13:19
Gerade Teil 1 war so unglaublich repetitiv wie kein anderer Teil zuvor. Immer das gleiche Machen ging mir damals mächtig auf den Keks.
Fand den ersten fast am besten. Er hat sich auf das wesentliche Konzentriert und man ist nicht im Mikromanagment untergegangen. Dazu war alles auch neu
Erst AC:Origins hat mir wieder gut gefallen, aber Odyssey werde ich wohl auslassen, da mir wieder zuviel Schiffskampf darin vorkommt.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
gEoNeO
Beiträge: 468
Registriert: 26.11.2002 11:55
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Odyssey - Vorschau

Beitrag von gEoNeO » 21.09.2018 13:53

Stalkingwolf hat geschrieben:
21.09.2018 13:45
gEoNeO hat geschrieben:
21.09.2018 13:19
Gerade Teil 1 war so unglaublich repetitiv wie kein anderer Teil zuvor. Immer das gleiche Machen ging mir damals mächtig auf den Keks.
Fand den ersten fast am besten. Er hat sich auf das wesentliche Konzentriert und man ist nicht im Mikromanagment untergegangen. Dazu war alles auch neu
Erst AC:Origins hat mir wieder gut gefallen, aber Odyssey werde ich wohl auslassen, da mir wieder zuviel Schiffskampf darin vorkommt.
Ist natürlich Geschmackssache. Ich empfinde Teil 1 mit 3 als schlechteste Teile der Serie. Gut das mit dem Mikromanagement liegt aber daran, dass die Konsolen gerade mal 1-2 jahre auf dem Markt waren Wäre AC 1 später gekommen, wer weiß....wer weiß.
what did the five fingers say to the face?
SLAPPPPPPPPPPPPPPPP

Antworten