Gran Turismo Sport - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14398
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von dOpesen » 21.11.2017 12:41

Superzoom hat geschrieben:
21.11.2017 12:12
Was ist da los in der Videospiel Branche ?
nichts, nennt sich black friday.

wenn du also so willst, wirst du diese woche weltweit von der industrie verarscht.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 19912
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von Akabei » 21.11.2017 12:46

Juchuu, endlich Wochenende.

Meiner Meinung nach hätte man es gleich zu dem Preis unters Volk bringen sollen. Dann wäre die Aufregung auch nur halb so groß gewesen.
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8367
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 21.11.2017 12:46

AC:O ist auch gut gefallen. Sogar CoD WW2 ist schon gesenkt.
Zeug ist alles nichts mehr Wert. Es kommen zu schnell zu viele Sachen nach die kein Mensch kaufen/spielen kann/will.
Also wird mit den Preisen um sich geworfen.

Einzig Nintendospiele sind relativ Wertstabil und daher lohnt es sich wirklich gar nicht mehr direkt ein Spiel zu Release zukaufen. Höchstens man spielt es zusammen mit Freunden oder man will eine CE.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
M_Coaster
Beiträge: 1048
Registriert: 15.12.2005 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von M_Coaster » 25.11.2017 02:03

flo-rida86 hat geschrieben:
27.10.2017 16:23
M_Coaster hat geschrieben:
27.10.2017 13:07
C.W. hat geschrieben:
26.10.2017 17:08
Hm die Wertung ist aber wirklich gut gemeint.
Komisch, sonst bin ich immer nah an der Meinung der Redaktion, aber hier sehe ich viele meiner persönlichen Kritikpunkte nicht wiedergespiegelt.
  • Das mit dem tollen Lenkrad Force-Feedback kann ich jetzt irgendwie nicht nachvollziehen. (Thrustmaster T300RS GT) Auf Asphalt geht es in Ordnung, aber ist lange nicht so gut wie bei F1 2017, wo selbst die Randstreifen spürbar sind. Insbesondere im Rally Modus habe ich häufiger das Gefühl das Lenkrad schlägt willenlos in alle Richtungen aus.
  • Der Online-Modus ist nicht schlecht, aber die ewigen Wartezeiten bremsen den Spass gewaltig.
  • Das Fairness-Programm ist im Grunde gut gemeint, aber in der Ausführung eher mittelprächtig. Ich bin schon mehrfach aus der Kurve geschossen worden und habe dafür Strafzeiten erhalten.
  • Die Ladezeiten sind für Ereignisse wie in beispielsweise die Fahrschule viel zu hoich: Laden: 20 sec / Fahren -> Bremsen: 5 sec
Ich spüre im Lenkrad jeden Randstreifen und jede Bodenwelle. Wartezeiten nur bei den offiziellen Rennen, irgendwie scheint keiner die Lobby zu finden. Du hast Strafzeiten bekommen weil du Leute ausbremst. Wer die Strecke nicht kennt und 300m vor der Kurve ne Vollbremsung macht, da kann der Hintermann halt nicht mehr reagieren.
Lord Helmchen hat geschrieben:
27.10.2017 09:22
Dieses Gemecker über die fehlende Karriere ist mir absolut ein Rätsel. Was war denn so besondert an der Karriere? Viele der GT Fans meckern, aber niemand geht wirklich darauf ein. Der "Karrieremodus" in GT war doch einfach nur eine Ansammlung von Rennen mit vom Spiel vorgegebenen Regeln wie festgelegte Autoklasse, Marke oder Antrieb. Und davon gab es dann über hunderte, viele sehr ähnlich, am Anfang mit 2 Runden, dann mal 3, mal 5 und irgendwann kamen dann die Langstreckenrennen mit 30 Runden oder sogar Stunden. Der Gewinn? Ein lächerlicher Pokal und ein wenig Geld. Manchmal sogar ein Auto, das man dann nicht mal verkaufen konnte (abgesehen von GT1 und 2). Ich habe die Karriere meist kurz vor den 30 Runden rennen abgebrochen, weil mir das einfach zu langweilig war, ich wollte einfach nur, wie viele auch hier in GT Sport nun, schnell mal nen Rennen fahren.
Und mal ganz ehrlich, wer hat in GT nicht ne gebrauchte Billigkarre auf 1000PS hochgezüchtet und dann damit jedes Rennen absolut dominiert? Wer kennt sie nicht mehr die Tricks mit dem Escudo auf zwei Rädern oder der funkensprühende Volvo bei Vollbremsung der aber sonst wie nen Staubsauger auf der Straße lag? Ich finde hier fantasieren einige einfach viel zu viel in den Karrieremodus hinein, denn so besonders war er nicht. Es gab keine "Karriere", ich war kein Rennfahrer der die Karriereleiter aufstieg, es gab keine Geschichte, keine Sequenzen, keinen Namen, einfach nichts! Du bist einfach nur einen Sunday Cup nach den anderen gefahren. Selbst Forza hatte keinen tollen Karrieremodus, ich habe nämlich Teil 1 bis 4 gespielt und das war einfach nur ein langweiliger Kalender wo man seine Events ausgewählt hat. Keine Ahnung wieso Leute sowas haben wollen. In GT Sport sind die Herausforderungen genau das, vorgegebene Rennen mit vorgegebenen Szenarien. Die Fahrschule gabs auch schon immer und natürlich schon in GT2 damals für eingefleischte GT1 Fans total langweilig, aber man bekommt damit Geld und Autos.

Die Anzahl der Autos scheint auch immer von Person zu Person und Kommentar zu Kommentar zu schrumpfen. Erst waren es 160 Autos, dann 150, nun ist von 140 die Rede. Hauptsache man kann seinen Hate mit irgendwelchen falschen Fakten untermauern. Das es von einigen Autos mehrere Varianten gibt sollte einem eigentlich schon seit GT1 bekannt sein, das ist nichts neues, nur in GT Sport ist es endlich mal sinnvoll, da es auch wirklich verschiedene Varianten sind, nicht wie in den alten GT Teilen das es vom Skyline 10 verschiedene Lackierungen gibt von 10 verschiedenen Teams und 5 Versionen mit und ohne Heckspoiler. Diesmal gibt es wirklich unterschiede, so ist z.B. der Nissan GT-R als Standard Version verfügbar, Renn-Version, LeMans und Rallye. Dank dem "alles umlackieren können" reichen die nun auch aus um verschiedene Designs zu entwickeln und man hat den selben Wagen in verschiedenen Klassen, was auch das lächerliche Tuning unnötig macht, vor allem in einem Onlinespiel. Mal ehrlich, wer würde nicht wieder seinen Wagen auf 1000 PS züchten? In Forza sah ich das damals zuhauf im Onlinerennen, meist ein VW Golf der einen Ferrari locker überholt hat. Aber hier will man auf ernstes und realistisches Rennen setzen, nicht auf Forza 7 Niveau mit LKWs vs. Limousinen vs. PKWs.

Beim Sport Modus wird momentan Experimentiert. Und einige Meckerfritzen hier sollten vielleicht auch vorher mal erwähnen das die täglichen Rennen nachher auch täglich sein werden und sie sogar schon das dritte mal in einer Woche gewechselt wurden. Es ist also eine Lüge das es immer noch die drei Rennen von einer Woche wären. Der erste Wechsel kam am Samstag, der zweite am Dienstag. Erst durfte man keine Garagenwagen nutzen, weil viele natürlich noch keine hatten zu Release. Momentan darf man das und die Rennen werden auch etwas länger und man schaltet nun sogar testweise Reifenverschleiß und Benzinverbrauch dazu. Alles zum Testen und den Spielern nachher optimale Rennen anbieten zu können. Deshalb heißen die drei momentanen Online-Championships auch "Test".
Die Wartezeit von Rennen zu Rennen waren zu Release immer 20 Minuten, das wurde nach zwei Tagen dann zu 5 Minuten geändert. Wer jetzt noch heult die Wartezeiten sind zu hoch ist wirklich nur noch grundlos am Haten. Momentan bei den aktuellen drei Rennen im Sportmodus ist der Zeitunterschied zwischen den ersten beiden Rennen 3 Minuten, das dritte Rennen findet immer alle 30 Minuten statt, hat aber auch seinen Grund, da es 10 Runden auf der Nürburgring GT Strecke sind mit Reifenverschleiß und Benzinverbrauch. Wer in der Zeit nicht weiß was er tun soll kann ja, wie er es auch sollte, seine Qualifikationszeit verbessern um einen besseren Startpunkt im Grid zu bekommen. Etwas das viele wohl gar nicht können oder kennen. Wer einfach nur losrasen will ist vielleicht doch besser bei Forza oder NfS aufgehoben. Nicht umsonst wird iRacing oft in Verbindung mit GT Sport erwähnt, denn bei iRacing ist das genauso, da gibts es Rennen die man eine Woche lang fahren kann, man muss sich Qualifizieren und zu bestimmten Zeiten antreten.
Wem das immer noch zu blöd ist, der kann gerne selber ein Rennen im Lobbymodus aufmachen. Also das man währenddessen nichts machen kann ist absoluter Blödsinn. Ich merke hier auch, das viele scheinbar einfach nur bedient werden wollen, scheinbar die selben die über einen mangelnden Karrieremodus meckern, denn das Spiel soll ihnen vorgeben was sie fahren sollen bzw. andere Spieler. Aber selber ein Offlinerennen erstellen und starten oder Online eine Lobby eröffnen? Das scheint einfach zuviel. Das Spiel bietet einem da eine menge Freiraum sein Rennen optimal zu gestalten, ob mit oder ohne Schaden (auch technisch) oder 10 fachem Treibstoffverbrauch, es geht alles.

Die Strafen fand ich anfangs auch seltsam und willkürlich, doch nach und nach merkte ich, das ich auch gar keine Strafe bekam obwohl ich jemanden anrempelte oder er mich. Es liegt einfach daran das manche einfach falsch Fahren. Ja, das geht, indem man einfach zum falschen Zeitpunkt in einer Kurve bremst, in der man einfach locker durchfahren kann. Wer dann gerammt wird, bekommt meist eine Strafe, derjenige der rammt meist nicht, schon selber erlebt, da derjenige vor mir einfach unnötig gebremst hat. Das ist auch so beim Ausbremsen von Gegnern. Die SR Wertung kann da mal schnell runtergehen. Seitdem ich fairer fahre und die Strecken aufmerksam abfahre und mir merke wo ich in welche Kurve nur vom Gas gehen muss statt zu bremsen, bin ich recht gut auf Wertung A aufgestiegen. Man muss also nicht mehr ganz hinten mitfahren um nicht gerammt zu werden, denn die Idioten landen schnell auf Wertung E und fahren dann eh untereinander ihr Crashderby.

Das Fahrverhalten ist, wie von vielen Erwähnt, natürlich super, aber wer auch mit Fahrhilfen fährt muss keine großen Unterschiede erwarten. Einfach mal alles ausstellen und dann einfach ein N100 und ein GR.1 Auto fahren, viel Spaß wenn die Reifen in der Kurve durchdrehen. Natürlich fahr ich mit mittleren TCS und ABS einstellungen, habe aber dennoch meinen Spaß und kann so auch gut mit anderen mithalten. Ansonsten wäre es mir zu frustrierend wenn ich beim Gasgeben mich verdrücke und die Karre übersteuert.

Alles in allem ist GT Sport ein gutes Online-Racing Spiel, das viele für GT7 verwechseln, aber allein der Name schreit schon förmlich nach Spin-Off. Viele der Infos waren schon jahrelang bekannt, aber viele sind einfach nicht fähig die Seiten mit den nötigen Informationen und Foren zu finden, aber wenn sie das Spiel dann blind kaufen und enttäuscht sind, ja dann finden sie diese komischerweise sehr schnell und heulen um die Wette. Wer sich ein Spiel wegen der Vorgänger kauft oder wegen Rezensionen ist doch meist selber Schuld. Selbst ein Beyond Two Souls war nicht wirklich so gut wie Heavy Rain, dennoch wurd es aufgrund seines Vorgängers halt gekauft und war dann eher ernüchternd. Aber dann meckern das der Titel ja nur Online ist ist auch unverständlich. Meckert man weil Overwatch auch nur Online ist und keine Offlineinhalte bietet? Bei Battlefront wurde seltsamerweise geheult, bei Battlefield 3 und 4 komischerweise nicht, denn da war lag der Schwerpunkt nun mal auf den Onlinepart. Nun will Polyphony mal was neues probieren und die dämlichen Fanboys fallen nur über sie her, weil sie ein Spiel erwartet haben das gar nicht erwartet wurde.
Pure und wahre Quintessenz! Mehr kann man nicht hinzufügen, muss man auch nicht.
Auch wenn ich die Meinung teile das mit der Masse und fehlende Infos(siehe amazon).Muss man auch sagen das yamauchi ebenso dran schuld ist.Er sagte selbst vor 3-4monate das gt Sports sogar mehr als ein gt7 sei und sagte ebenso das Fans sich keine Sorgen machen müsse.Das hätte man so nicht sagen sollen.egal ob am ende 500autos kommen.Den die versprechen von PD sind kaum was wert und wenn sie es bringen wird wohl die Ps5 schneller da sein bei dem Tempo.
Tja...nun Auto-Upgrade und Single-Player Cups. Was sagste nun? Ist die PS5 nun da? ;)
brettundpad.de - Alles über Brett- und Videospiele.

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7360
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von Melcor » 25.11.2017 02:57

Superzoom hat geschrieben:
21.11.2017 12:12
4 Wochen nach Release gibt es das Spiel ab heute für 29,90 im PSN Store !

Ich und alle anderen Käufer und Vorbesteller fühlen sich langsam verarscht.
Ich habe als Vorbesteller fette 40€ mehr bezahlt !
Und jetzt sowas, 4 Wochen nach dem Release.
Das betrifft auch viele andere aktuellen Top-Titel, wenn man sich aktuell im Store umschaut.

Was ist da los in der Videospiel Branche ?
Mehr und mehr Abzocken mit Mikrotransaktionen und Lutboxen, 50% Preisverfall 4 Wochen nach Release ?

Sehr ärgerlich das Ganze, und fordert bei mir ein Umdenken beim Kauf von Videospielen.
29,90? Ziemlich teuer.

Diese Woche beim Media Markt...

Bild

Aber das ist ja nicht nur bei GT gerade so. Heute Mario Odyssey, das noch keinen Monat alt ist, für 35 Euro bestellt. Alle anderen Oktober und November Titel wie Evil Within 2, South Park und CoD WW2 gabs auch für 30-40€. Wer bei Launch kauft, ist mittlerweile wirklich selber Schuld.

GT Sport ist da nur noch billiger, da Sony wohl enttäuscht mit den Verkaufszahlen ist und eine ausreichende Spielerbasis für einen Online Titel unabdingbar ist.

Benutzeravatar
vienna.tanzbaer
Beiträge: 919
Registriert: 27.02.2008 11:33
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von vienna.tanzbaer » 04.12.2017 17:08

Umgekehrt darf man den Vordermann mit einer Lichthupe weiter unter Druck setzen oder die Warnblinker anschalten, falls man irgendwelche Probleme hat.
im test ist oben genannter satz zu finden - ich bilde mir ein, dass das licht mit der "L3"-taste eingeschaltet werden kann; aber wie kann die warnblinkanlage eingeschaltet werden?

ps.: falls ich mich bereits betreffend "licht-einschalten" täusche, bitte ich um korrektur...
stay hungry. stay foolish.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8647
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von Leon-x » 04.12.2017 18:23

vienna.tanzbaer hat geschrieben:
04.12.2017 17:08

im test ist oben genannter satz zu finden - ich bilde mir ein, dass das licht mit der "L3"-taste eingeschaltet werden kann; aber wie kann die warnblinkanlage eingeschaltet werden?

ps.: falls ich mich bereits betreffend "licht-einschalten" täusche, bitte ich um korrektur...
Über das DS4 Touch-Pad. Mittig Warnblinker und seitlich berühren für die Blinker.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
vienna.tanzbaer
Beiträge: 919
Registriert: 27.02.2008 11:33
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von vienna.tanzbaer » 04.12.2017 19:37

vielen dank!
stay hungry. stay foolish.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 997
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von Vin Dos » 26.12.2017 00:55

Kurze Frage: Kann ich die Tasten frei belegen bzw. nach meinen Wünschen einrichten oder gibt es nur vorgefertigte presets?

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von Nuracus » 26.12.2017 01:43

Superzoom hat geschrieben:
21.11.2017 12:12
4 Wochen nach Release gibt es das Spiel ab heute für 29,90 im PSN Store !

Ich und alle anderen Käufer und Vorbesteller fühlen sich langsam verarscht.
Ich habe als Vorbesteller fette 40€ mehr bezahlt !
Und jetzt sowas, 4 Wochen nach dem Release.
Das betrifft auch viele andere aktuellen Top-Titel, wenn man sich aktuell im Store umschaut.

Was ist da los in der Videospiel Branche ?
Mehr und mehr Abzocken mit Mikrotransaktionen und Lutboxen, 50% Preisverfall 4 Wochen nach Release ?

Sehr ärgerlich das Ganze, und fordert bei mir ein Umdenken beim Kauf von Videospielen.
... ist es sehr fies zu sagen, heutzutage gehört der Vorbesteller einfach verarscht? Er verdient es gar nicht anders?

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2337
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 03.01.2018 09:46

Hassliebe!
Das beschreibt meine jetzige Beziehung zu GT Sport wohl am besten!
Spiele es seit dem Update auf Version 1.10. intensiv und bin echt zwiegespalten. Auf einer Seite macht das Spiel wirklich Spaß und weiß auch zu motivieren, auf der anderen Seite ärgert es mich aber tierisch das man soviel Potenzial hat liegen lassen und sich teilweise fragt was die Entwickler sich dabei gedacht haben!
Ich hoffe dass das Spiel weiter erweitert wird (mit Fahrzeugen und SP Content wie ja „angekündigt“) und man bei PD das Ruder noch rumreißt.
Mit dem Update 1.10. ist man am Anfang des richtigen Weges.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
padi3
Beiträge: 1553
Registriert: 24.12.2011 00:42
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von padi3 » 03.01.2018 18:04

Erdbeermännchen hat geschrieben:
03.01.2018 09:46
und sich teilweise fragt, was die Entwickler sich dabei gedacht haben!
dass der immergleiche SP-Modus, in dem man erst Lizenzen freispielt, sich dann eine gebrauchte Karre kauft, hochtunedt und damit gewinnt, langweilig geworden ist?

eine Aneinanderreihung von KI-rennen, wie bei Drive Club, ist mir eigentlich doch lieber.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2337
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 03.01.2018 18:30

padi3 hat geschrieben:
03.01.2018 18:04
Erdbeermännchen hat geschrieben:
03.01.2018 09:46
und sich teilweise fragt, was die Entwickler sich dabei gedacht haben!
dass der immergleiche SP-Modus, in dem man erst Lizenzen freispielt, sich dann eine gebrauchte Karre kauft, hochtunedt und damit gewinnt, langweilig geworden ist?

eine Aneinanderreihung von KI-rennen, wie bei Drive Club, ist mir eigentlich doch lieber.
Gut das ist Ansichtssache! Mir und Mio Anderen hat der SP immer viel Spaß gemacht. Aber JA! Natürlich hätte man den Modus auch überarbeiten und mehr Pepp reinbringen können. Keine Frage! Wäre sogar wünschenswert gewesen! Ihn aber völlig aus dem Spiel zu streichen...das war bestimmt nicht die bessere Lösung.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

4P_1455562263_43755
Beiträge: 2
Registriert: 22.10.2015 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Gran Turismo Sport - Test

Beitrag von 4P_1455562263_43755 » 19.02.2018 10:44

Schonmal aufgefallen das wenn man ein Arcade Game gegen die KI macht, immer die selbe Startaufstellung kommt? Zb. in der GT3 Klasse kommen immer die beiden M6 GT3 auf 3 der GTR GT3 usw. Immer das selbe, finde ich bisle Schade und nimmt bisle die Realität raus.

Antworten