Grand Theft Auto 5 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 17.04.2015 14:58

Endlich. Das definierende Open-World-Erlebnis der PS3- und 360-Generation ist endlich auch für den PC verfügbar. Und Rockstar hat bei der Umsetzung nicht gekleckert, sondern geklotzt. Doch lohnt sich der Abstecher nach Los Santos auch für Spieler, die schon auf PlayStation 4 oder Xbox One mit den drei Gangstern Michael, Franklin und Trevor durch die Gegend gezogen sind? Der Test liefert die Antwor...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Grand Theft Auto 5 - Test

Benutzeravatar
Aravanon
Beiträge: 238
Registriert: 23.12.2006 19:05
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Aravanon » 17.04.2015 15:22

Am liebsten würde ich meine Version von GTAV für die PS3 nehmen und sie dem CEO von R* quer in den A***h schieben.

Definitiv das letzte von mir erworbene R*-Produkt. Ich lass mich hier doch nicht zum Vollpreis zum Betatester degradieren.

Um es mit den Worten einer Zeichentrick-Serie beheimatet in einem kleinen Nest in Colorado auszudrücken: Go and kill yourself.

Benutzeravatar
Lumilicious
Beiträge: 4815
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Lumilicious » 17.04.2015 15:27

Mal wieder gibts dieselbe Wertung obwohl die Version deutlich besser ist und auch noch deutlich mehr Content liefert.
Die PS3/360 Versionen sind auch Inhaltstechnisch gleich zur PS4/XBO/PC Version, haben aber wegen der technischen Defizite schlechter abgeschnitten. Die gleichen technischen Defizite die es im Vergleich von PC zu XBO/PS4 gibt.

Ihr solltest in der Redaktion irgendwie festlegen wie ihr das handhabt. Einige Redakteure vergeben hier immer 1% mehr für die Version die flüssiger läuft oder mehr bietet, andere nicht. Hier ists sogar derselbe Redakteur der erst so und dann so wertet.

Hier erkennt man auf den ersten Blickgar nicht das es sich bei der PC Version um die beste Version handelt, dafür soll eine Wertung doch stehen, oder nicht?

Naja, Rockstar hat sich wieder bei der PC Community rehabilitiert. Erst der gute Max Payne 3 Port und jetzt GTA5. Vergessen sind die Gurken LA Noir und GTA4. :ugly:

Benutzeravatar
Kibato
Beiträge: 637
Registriert: 24.04.2009 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Kibato » 17.04.2015 15:31

Läuft perfekt bei mir!
Hab fast alles auf Niedrig (inkl. DX10) und begrenze die FPS mit Dxtory auf 120.
In Innenräumen und an Schauplätzen mit normal vielen Leuten/Autos konstant 100-120 fps und auf der Autobahn oder Innenstadt ca 70-80 fps.
Aber in keinem Fall Mauslag in der Ego-Perspektive und das war für mich das wichtigste.

Meine Specs:
- Intel Core i5 4670K 4x 3.40GHz
- MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming (GeForce GTX 770 - 2GB GDDR5)
- 8 GB RAM
- Installiert auf SSD SATA 128GB Crucial

Benutzeravatar
AndyN7
Beiträge: 227
Registriert: 12.11.2009 17:33
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von AndyN7 » 17.04.2015 15:32

Aravanon hat geschrieben:Am liebsten würde ich meine Version von GTAV für die PS3 nehmen und sie dem CEO von R* quer in den A***h schieben.

Definitiv das letzte von mir erworbene R*-Produkt. Ich lass mich hier doch nicht zum Vollpreis zum Betatester degradieren.

Um es mit den Worten einer Zeichentrick-Serie beheimatet in einem kleinen Nest in Colorado auszudrücken: Go and kill yourself.
? Warum fühlst Du dich als Beta Tester ?? Die PS 3 Version war in Ihrem Leistungsrahmen Perfekt angepasst und hat jede menge Spaß gemacht. Verstehe deine Aufregung nicht....

Benutzeravatar
Finsterfrost
Beiträge: 1857
Registriert: 27.04.2014 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Finsterfrost » 17.04.2015 15:34

Mit dem Editor muss ich mich später mal näher beschäftigen. Dachte, man kann von anfang an alles machen, aber man schaltet ja nach und nach unendlich viele Sachen dafür frei. Ich bin mal gespannt, was da hinterher so alles möglich ist. Das Ding quillt ja am Anfang schon fast über.
AndyN7 hat geschrieben:
Aravanon hat geschrieben:Am liebsten würde ich meine Version von GTAV für die PS3 nehmen und sie dem CEO von R* quer in den A***h schieben.

Definitiv das letzte von mir erworbene R*-Produkt. Ich lass mich hier doch nicht zum Vollpreis zum Betatester degradieren.

Um es mit den Worten einer Zeichentrick-Serie beheimatet in einem kleinen Nest in Colorado auszudrücken: Go and kill yourself.
? Warum fühlst Du dich als Beta Tester ?? Die PS 3 Version war in Ihrem Leistungsrahmen Perfekt angepasst und hat jede menge Spaß gemacht. Verstehe deine Aufregung nicht....
Naja, also ich musste die PS3 Version damals beiseite legen. Es war das allererste Spiel, bei dem ich durch das aggressive Kantenflimmern wirklich Kopfschmerzen bekommen habe, nach 2-3 Stunden. Und bisher ist das auch der einzige Titel.
Zuletzt geändert von Finsterfrost am 17.04.2015 15:35, insgesamt 1-mal geändert.
PS4Nation hat geschrieben:ändert sich nichts an der wahrheit. den die bestimmt die echten gewinner und verlierer.
die wahrheit ist ne feste konstante kuhboy. daran wirst du und sonst keiner was ändern können

Benutzeravatar
Sten cal Dabran
Beiträge: 750
Registriert: 15.07.2009 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Sten cal Dabran » 17.04.2015 15:34

Mir juckt's ja schon in den Fingern, aber ob ich mit
GTX 580
i5 2400
12GB RAM
auf was Vernünftiges komme, wage ich doch zu bezweifeln. Früher hätte ich mir halt mal ne Demo geholt.
Ze new and latest fashions.

Benutzeravatar
lex23
Beiträge: 118
Registriert: 22.10.2010 13:10
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von lex23 » 17.04.2015 15:37

Ich hab gestern ganz kurz mal reingeschaut und bin mit den Mauseinstellungen nicht klar gekommen.

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8086
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von monotony » 17.04.2015 15:38

wobei ich sagen muss, dass das online system und die menüführung für pc-spieler schon arg gewöhnungsbedürftig sind. das beknackte matchmaking-invite system ist auch äußerst unübersichtlich.

Benutzeravatar
Finsterfrost
Beiträge: 1857
Registriert: 27.04.2014 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Finsterfrost » 17.04.2015 15:41

Sten cal Dabran hat geschrieben:Mir juckt's ja schon in den Fingern, aber ob ich mit
GTX 580
i5 2400
12GB RAM
auf was Vernünftiges komme, wage ich doch zu bezweifeln. Früher hätte ich mir halt mal ne Demo geholt.
Laut Gamestar reicht dein altes Schätzchen ( :D ) für mittlere bis hohe Details bei 40+FPS. Selbst 'ne uralte GTX 460 schafft es wohl noch in mittleren Details bei 40+FPS. Eigentlich unfassbar, wenn man sich die Leistung der Konsolen mal anguckt (30FPS etc.), aber das Ding braucht kaum was an Leistung.
Auch von der CPU Leistung her, ein i5 661 reicht für hohe Settings und das Ding ist von Anfang 2010. :lol:
Dein i5 2400 reicht wohl sogar für Ultra Settings. Schätze mal du musst dir dann 'nen Mix zwischen Mittel-Hoch-Ultra basteln.
PS4Nation hat geschrieben:ändert sich nichts an der wahrheit. den die bestimmt die echten gewinner und verlierer.
die wahrheit ist ne feste konstante kuhboy. daran wirst du und sonst keiner was ändern können

Benutzeravatar
darksim
Beiträge: 425
Registriert: 25.06.2006 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von darksim » 17.04.2015 15:45

Ich liebe es. Ewig drauf gewartet, zocke ich GTA 5 jetzt das erste mal und es ist einfach göttlich. Bisher habe ich nur den Singleplayer gespielt, den aber auch schon über 20 Stunden seit Release.

Ob mich der Multiplayer lange reizen wird, muss sich zeigen. Da es aber wohl nicht mehr lange dauern wird, bis dieser von "hacks" nutzenden Spielern überflutet wird, zweifle ich doch etwas an der Langzeitmotivation.
Jede anbrechende Minute ist eine neue Chance sein Leben zu ändern.


http://www.kultmags.com <- Große Videospiel-Magazin Datenbank


Benutzeravatar
Kibato
Beiträge: 637
Registriert: 24.04.2009 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Kibato » 17.04.2015 15:48

Finsterfrost hat geschrieben:
Sten cal Dabran hat geschrieben:Mir juckt's ja schon in den Fingern, aber ob ich mit
GTX 580
i5 2400
12GB RAM
auf was Vernünftiges komme, wage ich doch zu bezweifeln. Früher hätte ich mir halt mal ne Demo geholt.
Laut Gamestar reicht dein altes Schätzchen ( :D ) für mittlere bis hohe Details bei 40+FPS. Selbst 'ne uralte GTX 460 schafft es wohl noch in mittleren Details bei 40+FPS. Eigentlich unfassbar, wenn man sich die Leistung der Konsolen mal anguckt (30FPS etc.), aber das Ding braucht kaum was an Leistung.
Auch von der CPU Leistung her, ein i5 661 reicht für hohe Settings und das Ding ist von Anfang 2010. :lol:
Dein i5 2400 reicht wohl sogar für Ultra Settings. Schätze mal du musst dir dann 'nen Mix zwischen Mittel-Hoch-Ultra basteln.
Hatte es auch mal kurz auf Hoch, aber da hat sich der Cursor angefühlt wie bei Skyrim.. Sehr ungenau.

Benutzeravatar
Lumilicious
Beiträge: 4815
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Lumilicious » 17.04.2015 15:59

Sten cal Dabran hat geschrieben:Mir juckt's ja schon in den Fingern, aber ob ich mit
GTX 580
i5 2400
12GB RAM
auf was Vernünftiges komme, wage ich doch zu bezweifeln. Früher hätte ich mir halt mal ne Demo geholt.
Wir haben ein vergleichbares System. Deine CPU is besser getaktet und aktueller, meine GPU is dafür bissl aktueller/besser getaktet.
i7 920 (nich übertaktet)
GTX 670 Windforce
12GB Ram.

Ich kann es mit fast allem auf Anschlag in 1080p spielen, limitiere die FPS aber auf 30, da es mir zu sehr zwischen 40-80fps (bzw 60 mit vsync) schwankt.
Ich könnte es mit maximalen Settings spielen (@stabile 30fps), wenn Ich mehr VRAM auf der Karte hätte. 2GB sind nicht genug für max, das betrifft aber nur die sehr hohen Texturen (spiele mit hohen, entspricht PS4/XBO Version), die erweiterte Sichtweite sowie hoch aufgelöste Schatten. Selbst ohne diese Optionen hast du immer noch ne riesige Sichtweite (höher als auf Konsolen) und tolle Schatten.

Ich empfehle dann aber dringend nen Gamepad. 30fps mit Maus sind schon grenzwertig.

Ab diesem Post schreibe Ich recht viel über meine Settings (die Ich ab diesem Post immer weiter erhöht hatte) und auch andere schreiben dort das es recht gut auf ihrem System läuft.

Gammanator
Beiträge: 79
Registriert: 14.09.2008 10:36
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Gammanator » 17.04.2015 16:04

Hier hat sich R* echt Mühe gegeben!

Wenn ihr das Spiel auf ner SSD habt könnt ihr die Texturauflösung ruhig höher stellen als ihr VRAM zur Verfügung habt. Das Texturdetail hat bei mir keine merklichen Auswirkungen auf die Performance.

Ich habe meine Settings ~500MB über dem VRAM meiner GraKa und kann auf hohen-sehr hohen Details mit ~40 FPS spielen.
Einzig das MSAA verlangt hier sehr viel Leistung. Muste mich da jetzt mit FXAA und 2x MSAA vergnügen.

System:
i5 2500K
GTX 680
8GB RAM
1920x1200

Hab die Einstellung bei mir auf hoch - sehr hoch, hohe Texturen und die Balken rechts am Anschlag.

Benutzeravatar
Twycross448
Beiträge: 450
Registriert: 22.03.2015 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Grand Theft Auto 5 - Test

Beitrag von Twycross448 » 17.04.2015 16:05

Mal eben eine Frage eingeworfen:
Ist es normal, das das Spiel sich bei jedem Start neu authentifizieren will?

Ich hatte eigentlich im Hinterkopf, das Rockstar kurz vor Veröffentlichung gesagt hatte, das nach einmaliger Authentifizierung beim Social Club der Story-Modus (Single Player Offline) auch ohne bestehende Internetverbindung gespielt werden kann... oder hab ich da was total verpeilt/durcheinandergebracht?
Ich weise hiermit nochmals ausdrücklich darauf hin, das es sich bei allen von mir verfassten Beiträgen, soweit nicht explizit anders deklariert, ausschließlich um meine subjektive Privatmeinung handelt.

Antworten