New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 13148
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von LeKwas »

RalphWiggum hat geschrieben: 21.07.2021 19:49Goldklamm
Wurde massiv vereinfacht.
Erinnerst du dich an diesen Zyklopen darin, dem 2. Boss? Bei dem man auf seinen Castbalken aufpassen musste, weil er einen mit der Keule sonst geoneshottet hat, und diese AoEs wurden nicht auf dem Boden angezeigt?
Nun, man muss da auf nix mehr aufpassen heutzutage, alle(!) seine AoEs werden mittlerweile angezeigt, und der Dmg wurde stark runtergesetzt, man wird längst nicht mehr geoneshottet und kann einfach an ihm stehenbleiben und sich von allem treffen lassen.
Selbiges mit den ganzen Debuffs, Giften usw., das macht alles viel weniger Dmg als vor 8 Jahren, man braucht diese Früchte eigentlich gar nicht mehr zu mampfen, Boss kaputtbursten und gut is.

Selbiges bei Feste Dzemael, erinnerst du dich an den letzten Boss dort, diesen Dämon mit den 2 Schwertern? Der einen mit einem Laser aus den Latschen fegte, wenn man nicht rechtzeitig ausweichte?
Nun, ausweichen braucht man mittlerweile auch nicht mehr, das macht kaum noch Dmg im Vergleich zu früher.

Zudem sind die allereinfachsten Dungeons (Sastasha, Kupferglockenmine, Tam Tara, etc. pp.) im Spiel allesamt Pflichtinhalte in der MSQ, die Spieler können nicht einfach sagen "ne, find ich megalangweilig, überspring ich".

Die Fate Bosse, die du erwähnt hast, sind auch nicht fordernd. Die haben einfach nur einen extrem hohen HP Pool, wodurch es superzäh und langwierig wäre, die solo zu machen, folglich geht man die als Gruppe an.

Leveling war noch nie wirklich schwer, aber gerade heutzutage ist es braindead.
Zuletzt geändert von LeKwas am 21.07.2021 22:55, insgesamt 8-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Kido
Beiträge: 117
Registriert: 13.06.2006 11:45
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von Kido »

Glaube das "einfache" bei MMOs ist auch dieses alte Spieldesign, bei dem man vereinfacht gesagt paar Knoepfe drueckt und dann macht der Character nen kleinen Tanz und dann halt irgendwie Schaden. Da kann man dann die Knoepfe in einer bestimmten Reihenfolge druecken, um alles etwas zu optimieren und das wars dann schon. - Klar in Gruppen muss man dann auch timing ueben und sich absprechen, vielleicht auch mal aus einem roten Kreis am Boden rauslaufen und im Endgame gibts dann einiges zu beachten.

@Ralph Bei FF14 hat das dann halt auch dazu gefuehrt, dass 95% des Spiels dieses super simple Knoepfchendruecken ist und die andern 5% sind dann das, was du beschreibst und diese 5% Sachen haben mir auch tatsaechlich Spass gemacht. Nur die andern 95% haben dann bei mir dazu gefuehrt, dass ichs nach ner Weile echt nicht mehr spielen konnte. Einfach zu anspruchslos, einschlaefernd.. ich frag mich dann irgendwann was ich da mache.

Computerspiele sind ja im Prinzip nichts anderes als Problembewaeltigung (+ hoffentlich ne gewisse kulturelle Bereicherung (selten)). Daher brauch zumindest ich ein gewisses level an Problem, damit die Illusion irgendwie was geschafft zu haben funktioniert.

Bei Action Adventures wie Dark Souls und co., bei denen das Kampfsystem viel aktiver ist, hat man wahrscheinlich viel mehr Freiheiten den Schwierigkeitsgrad zu gestalten, weils da auf mehr ankommt als nur Knoepfchen in ner Reihenfolge zu druecken. Man muss aktiv ausweichen oder blocken, riposten, auf die Gegner und ihre Angriffsmuster reagieren, eventuell Kombos beim Angreifen ausfuehren usw.

Und dann gabs ja paar MMOs wie zb. Black Desert Online und nun auch New World, die so ein aehnliches Kampfdesign mitbringen, aber zumindest bei BDO ist es auch soooo super simpel einfach, dass es wieder zur Schlaftablette wird. Und leider scheint ja New World wieder so zu sein.

Ich mein gerade weil da ja so viele Leute rumrennen in diesen Spielen widerspricht sich das doch eigentlich, dass das Spiel so extrem leicht ist...
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 13148
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von LeKwas »

Kido hat geschrieben: 21.07.2021 20:42Bei Action Adventures wie Dark Souls und co., bei denen das Kampfsystem viel aktiver ist, hat man wahrscheinlich viel mehr Freiheiten den Schwierigkeitsgrad zu gestalten, weils da auf mehr ankommt als nur Knoepfchen in ner Reihenfolge zu druecken. Man muss aktiv ausweichen oder blocken, riposten, auf die Gegner und ihre Angriffsmuster reagieren, eventuell Kombos beim Angreifen ausfuehren usw.
Mit dem Kampfsystem hat das nicht viel zu tun, denn Freiheiten/Optionen, einen Kampf herausfordernder zu gestalten, gibt es auch bei Tab-Target-Kampfsystemen wie in ffxiv zuhauf.
Die Entwickler entschieden sich jedoch bewusst dagegen, diese Optionen im Leveling Content überhaupt zu nutzen, viele Klassen sind oftmals gar nicht erst gefordert, einen großen Teil ihrer Skills dort überhaupt zu nutzen, z.B. Defensivskills bei Tanks, und Enrage-Timer gibt es auch so gut wie nie, sodass der ein oder andere DD theoretisch auch einfach afk gehen und Netflix gucken könnte.

Ich kenn die internen Statistiken nicht, aber vielleicht ist so etwas tatsächlich vonnöten, um eine ausreichend große und vitale MMO-Playerbase zu erzeugen.
Ich persönlich hab mich irgendwann damit abgefunden, Herausforderungen lassen sich dann ja bei anderen Inhalten finden.
Zuletzt geändert von LeKwas am 21.07.2021 22:48, insgesamt 6-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Benutzeravatar
fooforge
Beiträge: 78
Registriert: 11.08.2013 17:23
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von fooforge »

KaioShinDE hat geschrieben: 21.07.2021 13:35 Und was taugt das Spiel so?

Die Selbstbeschreibung vom Publisher klingt 1:1 nach Guild Wars 2. Nur mit einem viel weniger hübschen Grafikstil.
Um mal darauf zurueckzukommen… wenig.

Ich hab’s jetzt mehrere Stunden angespielt und war so enttaeuscht, dass ich’s auf Steam wieder refunded habe.

Die Grafik und das Art Design ist recht umambitioniert und nicht konsistent. Angefangen von extrem grob aufgeloesten Texturen wie beispielsweise die Felsen im Anfangsgebiet ueber matschige Texturen und unpassende Farbschemas im Wald um die erste groessere Siedlung bis zu in der Qualitaet schwankenden Animationen ist da vieles im Argen.

Das World Design wirkt einfallslos; durch alle Gewaesser kann man waten, es gibt haufenweise unsichtbare Waende. Es gibt Orte, an denen kann man ueber Hindernisse klettern, an anderen Stellen mit niedrigeren Hnindernissen kommt man nicht vorbei. Das Springen ist extrem schlecht animiert; Collision Detection mit der Umgebung ist kaum vorhanden.

Ein Beispiel: Ganz am Anfang wird einem eingeblendet wie man springt. Auf der rechten Seite liegt dann ein gestrandetes Boot, bei dem man meinen koennte, da koennte man ueber die Rehling huepfen. Dem ist aber nicht so; man rennt da in eine unsichtbare Wand, nur um Momente spaeter an anderer Stelle ueber ein Hindernis zu klettern, dass dreimal so hoch ist. Man haette da ein Easter Egg einbauen koennen, einen optionalen Abschnitt mit kleiner Belohnung oder auch einfach gar nichts. Aber die Tatsache, dass der Charakter da an der unsichtbaren Wand animationstechnisch herumbuggt, zerstoert die Immersion zumindest fuer mich voellig.

Und in Sachen Storytelling ist gleich am Anfang ein echter Bruch drin, der fast schon an den Bruch mit den Hunden in The Witcher 1 von vor ~15 Jahren erinnert. Ich musste da Twitch bemuehen um zu gucken, ob ich die Cutscene nicht aus Versehen abgebrochen habe, aber die endete wirklich so abrupt.
Generell wirkt die Geschichte, die man verfolgt, sehr aufgesetzt. Ja, die Insel ist mysterioes und interessant, aber erzaehlt wird das alles sehr droege und ich bezweifel, dass die Fragen, die einem anfangs im Kopf herumschwirren, befriedigend beantwortet werden.

Zum Crafting, einer der am meisten beworbenen Festures: Wer hat entschieden, es waere eine gute Idee, den Spieler 20 Sekunden warten zu lassen; beim Mineralien abbauen, beim Holzfaellen? Ja, bessere Werkzeuge verringern die aufgewendete Zeit, aber wer denkt denn heutzutage, das waeren befriedigende Game Progression Systeme? Soll das der Game Loop sein, den ich geniessen soll; dass ich 20 Sekunden Zeit bekomme, um auf dem anderen Monitor zu browsen oder mir die naechste Zichte zu drehen?

Ganz schrecklich… es gaebe so viele befriedigendere Systeme, um Crafting interessant zu gestalten.

Noch ein letzter Kritikpunkt: Die Wartezeit der Login Queues. Ey, wir reden hier von Amazon… die haben mit AWS eine extrem skalierbare Cloud-Platform geschaffen, die hunderttausende Unternehmen nutzen um ihr Business intelligent zu skalieren. Die verdienen damit Milliarden; jedes Jahr und das auch nicht mehr einstellig. Und die bekommen es nicht hin, Warteschlangen zu vermeiden? Bitte… ihr wollt mich doch verarschen.

Zuletzt noch ein paar gute Dinge:
Das UI ist gut geworden; sehr konsistent, ansehbar, gut bedienbar. Der Kampf wirkt interessant, die meisten Animationen mal beiseite. Fuer mich war es das dann aber auch bereits. Muesste ich eine Wertung vergeben, wuerde ich vermutlich irgendwo in den 50ern landen. Hat sich bemueht aber nicht geliefert und wird vermutlich auch nicht mehr liefern. Schade drum!
Caparino
Beiträge: 637
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von Caparino »

Das Spiel versprüht von vorne bis hinten leider das Gefühl nach Checkliste entwickelt worden zu sein.
Benutzeravatar
Sanctuslight
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 425
Registriert: 05.02.2008 14:49
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von Sanctuslight »

mafuba hat geschrieben: 21.07.2021 14:38
Kido hat geschrieben: 21.07.2021 14:16
Das hab ich befuerchtet. Wieso sind denn nur alle MMOs so herausforderungsarm heutzutage?
Weil schwierige MMOs wie z.B. Wildstar zum scheitern verurteilt sind vielleicht?

Eidt: Wobei Sanctuslight noch nicht mal ein Dungeon von innen gesehen hat und daher den SKG nicht wirklich beurteilen kann...
Ich hab mir das ganze jetzt mal genauer angucken können (Elite,Dungeon) und auch da sind die Gegner nicht herausfordernt. Ausweichen und blocken sind massiv OP. Der Fairnisshalber muss ich aber sagen das ich in wow viel M+ gelaufen bin und daher vielleicht etwas mehr übung habe als der Durcschnitsspieler
Bild
Benutzeravatar
mafuba
LVL 4
500/499
0%
Beiträge: 3648
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von mafuba »

Sanctuslight hat geschrieben: 22.07.2021 08:13
mafuba hat geschrieben: 21.07.2021 14:38
Kido hat geschrieben: 21.07.2021 14:16
Das hab ich befuerchtet. Wieso sind denn nur alle MMOs so herausforderungsarm heutzutage?
Weil schwierige MMOs wie z.B. Wildstar zum scheitern verurteilt sind vielleicht?

Eidt: Wobei Sanctuslight noch nicht mal ein Dungeon von innen gesehen hat und daher den SKG nicht wirklich beurteilen kann...
Ich hab mir das ganze jetzt mal genauer angucken können (Elite,Dungeon) und auch da sind die Gegner nicht herausfordernt. Ausweichen und blocken sind massiv OP. Der Fairnisshalber muss ich aber sagen das ich in wow viel M+ gelaufen bin und daher vielleicht etwas mehr übung habe als der Durcschnitsspieler
Danke für dein Update!
Ryan2k6
Beiträge: 10072
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von Ryan2k6 »

fooforge hat geschrieben: 22.07.2021 00:34 Ich hab’s jetzt mehrere Stunden angespielt und war so enttaeuscht, dass ich’s auf Steam wieder refunded habe.
Man kann eine open beta zurückgeben?
.
Benutzeravatar
DancingDan
Moderator
Beiträge: 19502
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von DancingDan »

Es ist eine Closed Beta in die man aktuell nur mit "Vorbestellung" reinkommt. (EDIT: Oder wenn man anderweitig an Keys kommt?)
Zuletzt geändert von DancingDan am 22.07.2021 09:57, insgesamt 2-mal geändert.
Ryan2k6
Beiträge: 10072
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von Ryan2k6 »

Ah ja, ich meinte auch closed, aber kenne die nur so, dass man da Keys bekommt, weil man sich irgendwo angemeldet und Glück hatte. Daher wunderte mich die Möglichkeit des Refunds. Aber wenn man es vorbestellen muss dafür, kann man die natürlich stornieren.
.
flopsy
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 490
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von flopsy »

Ein MMORPG in dem es nicht viele unterschiedliche Rassen, Klassen, Skills, Startgebiete und Zonen gibt, reizt mich überhaupt nicht. Die hätten aus Crucible ein MMORPG machen sollen, das hätte richtig spannend werden können.
Benutzeravatar
fooforge
Beiträge: 78
Registriert: 11.08.2013 17:23
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von fooforge »

Ryan2k6 hat geschrieben: 22.07.2021 09:45
fooforge hat geschrieben: 22.07.2021 00:34 Ich hab’s jetzt mehrere Stunden angespielt und war so enttaeuscht, dass ich’s auf Steam wieder refunded habe.
Man kann eine open beta zurückgeben?
Du kannst es bei Steam vorbestellen und bekommst dann Zugang zur Beta. Bei Nichtgefallen kannst Du die Vorbestellung dann auch wieder canceln. So hab ich das zumindest gemacht.
Benutzeravatar
CroGerA
LVL 5
500/999
0%
Beiträge: 939
Registriert: 09.03.2011 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: New World: Geschlossener Betatest des MMOs gestartet; 191.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

Beitrag von CroGerA »

So, nach zwei Tagen zocken werde ich es ebenfalls zurückgeben. Dieses Spiel weiß nicht was es sein möchte und scheitert an mehreren Fronten. Ich sehe auch nicht wie das was mir nicht gefällt repariert werden könnte, bis Release schon gar nicht. Dieses Spiel tut zwar so als ob es ein MMORPG wäre ist aber eher im Kern ein Survival-PVP, dass PvE spendiert bekam weil irgendjemand meinte, dass man es ansonsten nicht MMORPG nennen kann.

Was mir gefiel:

- Der Ansatz für den Kampf um vom Tab-Targeting wegzukommen. Leider funktioniert es nicht weil bei so einem Kampfstil das Blocken und Ausweichen im richtigen Moment eine große Rolle spielen. Aufgrund der trägen Angriffe und viel zu einfachen Ausweichen geht das "System" baden. Somit sollten MMORPG's denke ich trotzdem beim Tab-Targeting bleiben und versuchen sich bei anderen Punkten von der Konkurrenz abzuheben.
- Die Optik der eigenen Items. Die sind zum Teil echt fancy.
- Das Setting.

Mal abgesehen von Bugs (Fasern und Schafe lol) und technischen Problemen:

- Aufgrund von Begrenzung auf 2 Waffen sind nur 6 Fähigkeiten möglich.
- Ausweichen ist viel zu stark (Blocken tut keine Sau)
- Auch wenn der Kampf mehr Spaß macht als das altbekannte Tab-Targeting ist es im PvE so dermaßen einfach, dass es schon lächerlich wird. Somit verlieren sämtliche Levelbeschränkungen für irgendwelche Quests komplett die Bedeutung.
- Die Grafik wird zwar gelobt, aber die Masse an grauen Felsen die einfach sinnfrei in die Gegend eingeklatscht worden sind um halt "Gelände" zu simulieren ist viel zu hoch.
- Ich weiß nicht wie kacke die Quests in der Alpha waren. Die werden jetzt gelobt. Ich find sie scheiße weil es 08/15 ist.
- Crafting ist umfangreich und wohl auch wichtig. Persönlich füllt sich das zu sehr nach Arbeit an. Aus dem gleichen Grund spiele ich auch keine Survival Spiele, obwohl ich schon mehrere getestet habe. Dieses Grind und Crafting ist einfach nur Arbeit und ich will ja Spaß und Unterhaltung.
Nichts entsteht, nichts vergeht, alles ändert sich.

Singleplayer-Spiele mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Quests/Herausforderungen sollten mit -50 Punkten bewertet werden!
Antworten