Bethesda: Wolfenstein-Fans sollen sich "keine Sorgen machen"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 11709
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Bethesda: Wolfenstein-Fans sollen sich "keine Sorgen machen"

Beitrag von SethSteiner »

batsi84 hat geschrieben: 22.06.2021 13:44 In meinen Augen ist die Hochzeit von Bethesda auch vorbei. Ich glaube nicht, dass sie noch einmal Spiele vom Kaliber "The Elder Scrolls III - Morrowind" oder "Fallout 3" auf den Markt bringen werden. Und wenn mir dann doch noch mal ein Spiel zusagen sollte, dann kann ich das auch am PC nachholen. Nichtsdestotrotz drücke ich Bethesda die Daumen, dass sie wieder an ihre alten Tage anknüpfen können :)
IMO war Fallout 3 alles andere als ein Kaliber, quasi ein leeres Elder Scrolls. Bethesda ist über die Jahre immer hit and mixed bag.
Youngblood würde ich dazu zählen. Eigentlich ist das Spiel echt interessant gewesen aber an sich selbst gescheitert. Für mich persönlich ja auch inhaltlich. Irgendwie will man ja mehr Story unterbringen aber die ist gerade in Youngblood ziemlich.. na ja gewesen und ich würde dabei nicht mal den Protagonistinnen direkt die Schuld geben.

An sich denke ich aber dass Bethesda es schon schaukeln wird bzw. deren Studios. Sie waren nie wirklich gut gewesen, nicht mal mit ihrer Kernreihe Elder Scrolls aber auch nie richtig schlecht.
Benutzeravatar
batsi84
LVL 2
92/99
92%
Beiträge: 319
Registriert: 15.02.2021 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Bethesda: Wolfenstein-Fans sollen sich "keine Sorgen machen"

Beitrag von batsi84 »

SethSteiner hat geschrieben: 24.06.2021 21:21IMO war Fallout 3 alles andere als ein Kaliber, quasi ein leeres Elder Scrolls. Bethesda ist über die Jahre immer hit and mixed bag.
Youngblood würde ich dazu zählen. Eigentlich ist das Spiel echt interessant gewesen aber an sich selbst gescheitert. Für mich persönlich ja auch inhaltlich. Irgendwie will man ja mehr Story unterbringen aber die ist gerade in Youngblood ziemlich.. na ja gewesen und ich würde dabei nicht mal den Protagonistinnen direkt die Schuld geben.

An sich denke ich aber dass Bethesda es schon schaukeln wird bzw. deren Studios. Sie waren nie wirklich gut gewesen, nicht mal mit ihrer Kernreihe Elder Scrolls aber auch nie richtig schlecht.
Persönlich habe ich auch mehr Spaß mit New Vegas und dem vierten Teil gehabt. Fallout 3 würde ich dennoch als einen kleinen Meilenstein bezeichnen, weil sie es geschafft haben, das Universum ins 3D-Zeitalter zu überführen. Die Marke erfreut sich ja (trotz des missglückten Release von Fallout 76) bis heute einer großen Beliebtheit.

Bei Wolfenstein kann ich nicht mitreden. Da bin ich nie über die Ur-Version von 1992 hinausgekommen :)
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 16359
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Bethesda: Wolfenstein-Fans sollen sich "keine Sorgen machen"

Beitrag von Temeter  »

Swar hat geschrieben: 24.06.2021 13:08
Temeter  hat geschrieben: 24.06.2021 11:56 und Young Blood afaik von Anfang an Uncut war, würde ich das erwarten.
Von Youngblood gibts auch zwei deutsche Versionen, einmal mit den üblichen Schnitten und die internationale Version.
Danke, dann wurde das also auch nachträglich in D-Land veröffentlicht.
Antworten