Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 16745
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von dOpesen »

Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 10:25Wenn man Videoinhalte produziert und sich öffentlich zeigt, sollte man auch die Bereitschaft mitbringen, sich einer Stillkritik zu stellen. Solange sie niveauvoll und konstruktiv bleibt, wäre es für mich kein Problem.
es gehört für dich zu einer stilkritik wenn man sich über einen verrutschten träger eines oberteils äußert? und du hälst es für niveauvoll wenn man dort eine absicht impliziert?

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 25005
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von Kajetan »

Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 10:25 Ich würde vorschlagen, Du nimmst einfach das Lexikon und schaust, was dort unter Meinungsfreiheit abgebildet wird.
*seufz* *augenroll*
Wenn hier im Forum die Diskussion über die Schulter einer Frau im Keim erstickt wird und verboten wird, dann ist das für mich nicht mit der Meinungsfreiheit in Einklang zu bringen.
Für Dich mag das so sein, aber das ist nur Deine Interpretation. Jetzt kannst Du natürlich stur weiter darauf herumreiten, aber sinnvoller wird eine Diskussion mit Dir deswegen trotzdem nicht.
Klar geht es hier nicht um Verhältnis zwischen Bürger und Staat. Klar, wird hier keiner dafür eingesperrt.
Das Forum ist trotzdem öffentlich und Plattformen wir 4P haben in meinen Augen auch eine gewisse Verantwortung, sich für den freien Austausch einzusetzen. Dazu gehört auch Meinungen zu schützen, die zwar nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln aber ansonsten weder beleidigend/unsittlich oder sonst irgendwie strafrechtlich relevant sind.
Du darfst 4P gerne diese Verantwortung in die Schuhe schieben, aber auch das ist nur Deine Meinung.

Jetzt mal ehrlich, merkst Du es denn nicht, dass Du die ganze Zeit nur gegen Mauern anrennst, die Du Dir selber vor die Nase gestellt hast? Denn genau das tust Du mit Deiner Annahme, die Welt habe sich gefälligst nach Deiner Interpretation der Dinge zu richten.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
johndoe1679083
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 117
Registriert: 23.09.2013 17:14
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von johndoe1679083 »

dOpesen hat geschrieben: 14.05.2021 10:37
Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 10:25Wenn man Videoinhalte produziert und sich öffentlich zeigt, sollte man auch die Bereitschaft mitbringen, sich einer Stillkritik zu stellen. Solange sie niveauvoll und konstruktiv bleibt, wäre es für mich kein Problem.
es gehört für dich zu einer stilkritik wenn man sich über einen verrutschten träger eines oberteils äußert? und du hälst es für niveauvoll wenn man dort eine absicht impliziert?

greetingz
Ich halte es für wenig wahrscheinlich, dass der Träger absichtlich verrutscht wurde, um eine gewisse Wirkung zu erzielen. Ich weiß aber gleichzeitig, dass Menschen viel, viel weiter in der Selbst-Inszenierung gehen, um gewisse Wirkungen zu erzielen. Siehe das uralte Nipplegate. Davor Augen zu verschließen und es als nicht gegeben zu betrachten, ist grober Unfug.

Hier kommen wir auch dem springenden Punkt näher: es ist egal, ob ich es für niveauvolle Stillkritik halte oder nicht. Dass ich das für wenig wahrscheinlich und nicht ganz stilvoll halte, sollte keine Bedeutung dafür haben, dass es geäußert werden darf. Es muss nicht immer nur meine Ansicht sein, die geäußert werden darf. Wir haben einen rechtlichen Rahmen, wir haben Sitten, die dazu gehören und dieser Rahmen ist auf jeden Fall breit genug, um ein Gespräch über die Schulter dieser Dame einzurahmen. Und das ist auch gut so!
Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 16745
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von dOpesen »

Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 11:08Wir haben einen rechtlichen Rahmen, wir haben Sitten, die dazu gehören und dieser Rahmen ist auf jeden Fall breit genug, um ein Gespräch über die Schulter dieser Dame einzurahmen. Und das ist auch gut so!
ein verrutschter träger gibt anlass dazu über sitte zu sprechen? aus welchem jahrhundert kommst du?

weder verstößt sie gegen sitte noch verstößt sie gegen irgendeine richtlinie seitens des videohosters.

deswegen, es obliegt ganz alleine der dame wie sie sich präsentiert, und da es ist vollkommen egal ob bewusst oder unbewusst.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10430
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von Usul »

Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 11:08Hier kommen wir auch dem springenden Punkt näher: es ist egal, ob ich es für niveauvolle Stillkritik halte oder nicht. Dass ich das für wenig wahrscheinlich und nicht ganz stilvoll halte, sollte keine Bedeutung dafür haben, dass es geäußert werden darf. Es muss nicht immer nur meine Ansicht sein, die geäußert werden darf. Wir haben einen rechtlichen Rahmen, wir haben Sitten, die dazu gehören und dieser Rahmen ist auf jeden Fall breit genug, um ein Gespräch über die Schulter dieser Dame einzurahmen. Und das ist auch gut so!
Was du offensichtlich überlesen hast: Es DURFTE geäußert werden. Es gab auch Antworten darauf. Als es dann zu sehr abdriftete, kam der moderative Einwurf, daß man sich doch bitte auf das Thema konzentrieren solle.

Von daher ist mir nicht ganz klar, was du eigentlich meinst anprangern zu müssen. Daß der Kommentar des Foristen, der sich mittlerweile offensichtlich verabschiedet hat, Widerspruch erzeugt hat, fällt genauso unter die von dir hochgehaltene Meinungsfreiheit wie deine Ergüsse zu dem Thema - und all das hat weiterhin nicht etwas mit dem Thread-Thema zu tun. D.h. auch hier wird irgendwann ein Moderator anmahnen, daß wir doch bitte zum Thema zurückkehren sollen. Aber weder wirst du gesperrt, noch werden - normalerweise - deine Beiträge gelöscht.

Was also geht denn deiner Meinung nach wirklich schief? Wo wird die Meinungsfreiheit beschnitten? Was ist der große Skandal?

Dazu hattest du zuvor an mich gerichtet bereits geschrieben:
Infiniteo hat geschrieben: 10.05.2021 17:15Was ich aber nicht gutheißen kann ist, wenn seitens der Moderation immer häufiger Hinweise kommen, dass man dies und das nicht schreiben darf. Und das ist hier passiert. Das hat nichts mit Toleranz und Meinungsvielfalt zu tun.
Das magst du nicht gutheißen, deine Sache. Aber es sind die Regeln DIESER Kommunikationsplattform - und die Mehrheit hier findet sie akzeptabel, deswegen ist sie noch hier und nicht abgewandert. Die Regeln sind nicht sonderlich streng, wie ich persönlich finde, und stellen keine Einschränkung der Meinungsfreiheit dar. Daß z.B. nicht über das Äußere der Redaktion geredet werden soll - was glaubst du, warum das hinzugefügt wurde? Weil immer mehr Leute es lustig oder nötig fanden, über die Gesichtsbehaarung von Jörg z.B. zu reden... Und das nicht immer freundlich und nett. Kannst gerne das Forum dazu durchgrasen. Von ein paar wirklichen Loser-Kommentaren zu den Damen der Redaktion ganz zu schweigen. Und da finde ich es nachvollziehbar, daß dem ein Riegel vorgeschoben werden soll - zumindest ein theoretischer Riegel. Denn es wird sicher niemand gesperrt oder bestraft, wenn er mal im Nebensatz etwas sagt oder schreibt, was die Regeln tangiert.

Von daher noch einmal: Der Skandal, den du dir hier zusammenschreibst, ist keiner. Du mußt dich nicht als Kämpfer für die Meinungsunterdrückten erachten und alle, die dir nicht zustimmen, als verblendete Forenjünger, die in 4P-Bettwäsche schlafen (um es mal übersptizt und polemisch auszudrücken).
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11698
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von casanoffi »

Warum ist der Thread eigentlich noch offen?
Der dreht sich seit einigen Seiten doch nur noch im Kreis, wurde bereits alles gesagt und niemand wird hinterher schlauer aus dieser sinnlosen Diskussion rauskommen.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 25005
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von Kajetan »

casanoffi hat geschrieben: 14.05.2021 11:31 Warum ist der Thread eigentlich noch offen?
Der dreht sich seit einigen Seiten doch nur noch im Kreis, wurde bereits alles gesagt und niemand wird hinterher schlauer aus dieser sinnlosen Diskussion rauskommen.
Schon, aber was soll man denn sonst tun? Etwa weiter im Home-Office arbeiten? :Spuckrechts:
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Ryan2k6
Beiträge: 9553
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von Ryan2k6 »

Kajetan hat geschrieben: 14.05.2021 11:34
casanoffi hat geschrieben: 14.05.2021 11:31 Warum ist der Thread eigentlich noch offen?
Der dreht sich seit einigen Seiten doch nur noch im Kreis, wurde bereits alles gesagt und niemand wird hinterher schlauer aus dieser sinnlosen Diskussion rauskommen.
Schon, aber was soll man denn sonst tun? Etwa weiter im Home-Office arbeiten? :Spuckrechts:
Noch dazu an einem Brückentag, wo alle anderen nur schneller waren mit dem Urlaubsantrag.
.
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11698
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von casanoffi »

Ryan2k6 hat geschrieben: 14.05.2021 11:36
Kajetan hat geschrieben: 14.05.2021 11:34
casanoffi hat geschrieben: 14.05.2021 11:31 Warum ist der Thread eigentlich noch offen?
Der dreht sich seit einigen Seiten doch nur noch im Kreis, wurde bereits alles gesagt und niemand wird hinterher schlauer aus dieser sinnlosen Diskussion rauskommen.
Schon, aber was soll man denn sonst tun? Etwa weiter im Home-Office arbeiten? :Spuckrechts:
Noch dazu an einem Brückentag, wo alle anderen nur schneller waren mit dem Urlaubsantrag.
Wo ihr Recht habt, habt ihr Recht :lol:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
johndoe1679083
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 117
Registriert: 23.09.2013 17:14
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von johndoe1679083 »

dOpesen hat geschrieben: 14.05.2021 11:16
Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 11:08Wir haben einen rechtlichen Rahmen, wir haben Sitten, die dazu gehören und dieser Rahmen ist auf jeden Fall breit genug, um ein Gespräch über die Schulter dieser Dame einzurahmen. Und das ist auch gut so!
ein verrutschter träger gibt anlass dazu über sitte zu sprechen? aus welchem jahrhundert kommst du?

weder verstößt sie gegen sitte noch verstößt sie gegen irgendeine richtlinie seitens des videohosters.

deswegen, es obliegt ganz alleine der dame wie sie sich präsentiert, und da es ist vollkommen egal ob bewusst oder unbewusst.

greetingz

Vielleicht ist das, was wir meinen gar nicht so weit voneinander entfernt. Genau so sehe ich das auch.
Wie sich die Dame kleidet, ist mir egal. Es ist doch ihre Sache. Wie sie in dem Video zu sehen ist, verstößt gegen keine Regeln oder sonst was. Das ist doch nicht das Thema.

Ich habe nicht geschrieben, dass ihr Aussehen Anlass dazu gibt, sich über Sitten zu unterhalten. Mitnichten! Ich versuche deutlich zu machen, dass sie sich kleiden kann, wie sie will, dass andere aber auch die Freiheit haben sollten, sich darüber zu unterhalten, wie sie sich präsentiert und was die Beweggründe dafür sind, nur nicht beleidigend und nicht respektlos.

Warum sollte man sich darüber nicht unterhalten dürfen? Gegen was soll das verstoßen? Es gibt Menschen, die sich viele Gedanken zu Selbst-Inszenierung machen; es gibt Menschen, die sich dafür interessieren; es gibt Menschen, die den Schulterbereich für eine erogene Zone erachten und diesen absichtlich präsentieren und es gibt Menschen, denen der Schulterbereich egal ist.
Lass sie diskutieren. Es muss nicht immer das wahre Böse sein, sich zu solchen Themen auszutauschen.
Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 16745
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von dOpesen »

Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 11:54Warum sollte man sich darüber nicht unterhalten dürfen?
du darfst dich gerne darüber unterhalten, nur hast du auf einer privaten plattform nicht das recht dazu und wenn eine private plattform ein solches threadfremdes thema nicht haben möchte, kann sie es ohne angabe von gründen unterbinden und das berührt nicht im ansatz dein recht auf meinungsfreiheit.

eine private plattform unterliegt nicht der durch recht gestützten meinungsfreiheit, es ist ein privileg hier was schreiben zu dürfen, kein recht.

wenn du bei mir zuhause ein thema ansprichst was mir nicht passt, kann ich dich aus dem haus werfen und das recht auf meinungsfreiheit gibt dir nicht das recht weiter in meinem haus zu verbleiben und deine meinung dort kundzutuen zu dürfen, so einfach ist das.

stell dir doch mal vor was los wäre wenn private dazu verpflichtet sind sich jede meinung anhören zu müssen, wie soll das gehen?

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)
johndoe1679083
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 117
Registriert: 23.09.2013 17:14
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von johndoe1679083 »

Usul hat geschrieben: 14.05.2021 11:27
Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 11:08Hier kommen wir auch dem springenden Punkt näher: es ist egal, ob ich es für niveauvolle Stillkritik halte oder nicht. Dass ich das für wenig wahrscheinlich und nicht ganz stilvoll halte, sollte keine Bedeutung dafür haben, dass es geäußert werden darf. Es muss nicht immer nur meine Ansicht sein, die geäußert werden darf. Wir haben einen rechtlichen Rahmen, wir haben Sitten, die dazu gehören und dieser Rahmen ist auf jeden Fall breit genug, um ein Gespräch über die Schulter dieser Dame einzurahmen. Und das ist auch gut so!
Was du offensichtlich überlesen hast: Es DURFTE geäußert werden. Es gab auch Antworten darauf. Als es dann zu sehr abdriftete, kam der moderative Einwurf, daß man sich doch bitte auf das Thema konzentrieren solle.

Von daher ist mir nicht ganz klar, was du eigentlich meinst anprangern zu müssen. Daß der Kommentar des Foristen, der sich mittlerweile offensichtlich verabschiedet hat, Widerspruch erzeugt hat, fällt genauso unter die von dir hochgehaltene Meinungsfreiheit wie deine Ergüsse zu dem Thema - und all das hat weiterhin nicht etwas mit dem Thread-Thema zu tun. D.h. auch hier wird irgendwann ein Moderator anmahnen, daß wir doch bitte zum Thema zurückkehren sollen. Aber weder wirst du gesperrt, noch werden - normalerweise - deine Beiträge gelöscht.

Was also geht denn deiner Meinung nach wirklich schief? Wo wird die Meinungsfreiheit beschnitten? Was ist der große Skandal?

Dazu hattest du zuvor an mich gerichtet bereits geschrieben:
Infiniteo hat geschrieben: 10.05.2021 17:15Was ich aber nicht gutheißen kann ist, wenn seitens der Moderation immer häufiger Hinweise kommen, dass man dies und das nicht schreiben darf. Und das ist hier passiert. Das hat nichts mit Toleranz und Meinungsvielfalt zu tun.
Das magst du nicht gutheißen, deine Sache. Aber es sind die Regeln DIESER Kommunikationsplattform - und die Mehrheit hier findet sie akzeptabel, deswegen ist sie noch hier und nicht abgewandert. Die Regeln sind nicht sonderlich streng, wie ich persönlich finde, und stellen keine Einschränkung der Meinungsfreiheit dar. Daß z.B. nicht über das Äußere der Redaktion geredet werden soll - was glaubst du, warum das hinzugefügt wurde? Weil immer mehr Leute es lustig oder nötig fanden, über die Gesichtsbehaarung von Jörg z.B. zu reden... Und das nicht immer freundlich und nett. Kannst gerne das Forum dazu durchgrasen. Von ein paar wirklichen Loser-Kommentaren zu den Damen der Redaktion ganz zu schweigen. Und da finde ich es nachvollziehbar, daß dem ein Riegel vorgeschoben werden soll - zumindest ein theoretischer Riegel. Denn es wird sicher niemand gesperrt oder bestraft, wenn er mal im Nebensatz etwas sagt oder schreibt, was die Regeln tangiert.

Von daher noch einmal: Der Skandal, den du dir hier zusammenschreibst, ist keiner. Du mußt dich nicht als Kämpfer für die Meinungsunterdrückten erachten und alle, die dir nicht zustimmen, als verblendete Forenjünger, die in 4P-Bettwäsche schlafen (um es mal übersptizt und polemisch auszudrücken).
Du verharmlost das Vorgehen des Moderators: er durfte in diesem Fall geäußert werden aber er hat auch die Anweisung formuliert, dass Kommentare, die sich auf das Aussehen beziehen, künftig unterlassen werden sollen und dass der User sich solche Kommentare sparen soll. Das heißt, dass solche Kommentare in der Zukunft nicht mehr erscheinen sollen bzw. weniger werden, weil sich User, die das gelesen haben, denken: das und das darf ich nicht schreiben.
Das ist kein "moderativer Einwurf", sondern für mich klar die Bekanntgabe eines Verbots, gewisse Ansichten zu formulieren.

Ich sehe hier keinen Skandal. Ich sehe in der letzten Zeit (ich bin auch schon länger dabei), dass der Austausch hier immer mehr reglementiert wird, häufig durch zu aggressive Moderation und die Vielfalt der Meinungen dadurch abnimmt. Das Forum wird dadurch uninteressanter und farbloser. Das ist schade.

Und das diese Entwicklung von einer Mehrheit der User hier befürwortet wird, ist eine unbelegte Behauptung Deinerseits.

Und noch was: ich beschreibe Deine Kommentare nicht als "Ergüsse". Wie wäre es, wenn wir es wieder freundlich und höfflich versuchen?
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10430
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von Usul »

Infiniteo hat geschrieben: 14.05.2021 12:09Das ist kein "moderativer Einwurf", sondern für mich klar die Bekanntgabe eines Verbots, gewisse Ansichten zu formulieren.
Ich sehe ein, daß wir hier auf keinen gemeinsamen Nenner kommen werden, weil ich deine Interpretation der Dinge ganz und gar nicht teile - und du die meinige nicht.
Und das diese Entwicklung von einer Mehrheit der User hier befürwortet wird, ist eine unbelegte Behauptung Deinerseits.
Die Mehrheit der aktiven User - denn sonst wären sie nicht aktiv. Mir ist klar, daß das nichtssagend ist, aber letztlich steht es ja jedem frei, sich gegen eine Plattform zu entscheiden.
Und noch was: ich beschreibe Deine Kommentare nicht als "Ergüsse". Wie wäre es, wenn wir es wieder freundlich und höfflich versuchen?
Ich fand meine bisherigen Kommentare zwar als durchaus höflich, aber ich werde von jetzt an noch mehr darauf achten.
Benutzeravatar
Halueth
LVL 3
241/249
94%
Beiträge: 3518
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von Halueth »

Ich würde eine Schließung des Threads befürworten. So viel sinnoses Geschreibsel zur "Rettung der Meinungsfreiheit", welche hier ja nun wirklich gerettet werden muss.

Ich kann ja verstehen, dass ein "härteres" Vorgehen der Mods (ich empfinde es eigentlich ganz gut so) auch vermehrt Kritiker dieser Vorgehensweise zu Tage fördert. Aber es ist schon auffällig wie gleich sich teils die argumentativen Versatzstücke sind.

Ich würde jemanden, der inhaltlich gute Beiträge rein wegen dem Äußerem der sprechenden Person versucht abzuwerten, ebenfalls in einem Gespräch von Angesicht zu Angesicht Kontra geben. Scheinbar würde ich seine Meinungsfreiheit zwar einschränken, wenn ich ihm dann mitteile, dass ich seinen Verbaldurchfall nicht mehr hören will, aber damit kann ich dann wohl gut leben...
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 25005
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Returnal: Jörg spricht bei "Press Select" von Game Two über die Faszination von Roguelikes

Beitrag von Kajetan »

Halueth hat geschrieben: 14.05.2021 12:34 Scheinbar würde ich seine Meinungsfreiheit zwar einschränken, wenn ich ihm dann mitteile, dass ich seinen Verbaldurchfall nicht mehr hören will, aber damit kann ich dann wohl gut leben...
Weder scheinbar, noch tatsächlich. Es ist genau dieser Punkt, denn so mancher selbsternannte Verteidiger der Meinungsfreiheit nicht verstehen will, weil er seine Meinung für relevanter hält als existierende gesetzliche Fakten, nach denen expliziert definiert ist, was Meinungsfreiheit ist und wo diese auch an ihre Grenzen stößt.

Und exakt an dieser Stelle ist dann auch jede weitere Diskussion sinnlos, weil grundlegende Fakten einfach nicht anerkannt werden wollen. Weil nämlich der Versuch diesen User auf diese Fakten hinzuweisen, als "Der will mir nur seine eigene, subjektive Meinung aufdrücken, weil ich ebenfalls nur meine eigene, subjektive Meinung vorbringe" mißverstanden wird. Und man dann bockig wird.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Gesperrt