Outriders - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
PanzerGrenadiere
Beiträge: 10951
Registriert: 27.08.2009 16:49
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von PanzerGrenadiere »

hast du vielleicht in der vergangenheit dein se-konto mit deinem sbox-konto verknüpft? geh das mal auf die seite von square enix und guck beim login mithilfe von "passwort zurücksetzen" ob deine mail-adresse bekannt ist.

Benutzeravatar
Danilot
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 1180
Registriert: 08.09.2015 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Danilot »

VaniKa hat geschrieben: 16.04.2021 20:00
4P|Benjamin hat geschrieben: 16.04.2021 19:25Ich habe nach hunderten Stunden Spielzeit etliche Zeilen Text zu beiden Spielen verfasst und mir dabei viel Mühe gegeben, mein Spielempfinden zu begründen.
Erst mal: Ich finde gut, dass du dich hier jetzt auch mal äußerst. Das stellt einen Dialog her, anstatt dass man die Leute stehen lässt mit ihrer Kritik oder ihrem Unverständnis. Mir machen deine Äußerungen aber auch klar, dass dein Test wirklich eher eine Meinung ist und lediglich deinen subjektiven Eindruck wiedergibt.

(...)

Mein Anspruch an einen Test ist, dass man auch abseits persönlicher Befindlichkeiten für andere einschätzt, ob etwas Spaß machen kann oder gelungen ist, auch wenn es bei einem selbst nicht unbedingt "klick" macht. (...)

Mal abgesehen von den offensichtlichen Problemen wie Performance, Abstürzen, Login-Problemen und gelöschtem Inventar oder Charakteren, macht Outriders sehr vielen Leuten Spaß. Das hätte man in einer Analyse durchaus prognostizieren können und eben genau diese Leute, die sich hier auch im Forum gemeldet haben und die eine 55 nicht verstehen können, hätte man dabei ansprechen können im Rahmen eines Tests.
(...)
Das kann ich so nur unterschreiben. Bei einem Spieletest gehe ich davon aus, dass der Test für Spieler verfasst ist und nicht nur fein abgesteckt eine persönliche Präferenz wiedergibt.

Denn Spiele sind wiederum ja meist selbst darauf abgestimmt bestimme Vorlieben/Interessen anzusprechen - mit unterschiedlichem Erfolg, mit unterschiedlicher Qualität sicherlich. Outriders kann man nicht absprechen, dass es voll in die Action-Effektgewitter-Loot-Build bauen-Kerbe schlägt und das bekommt es für seinen Umfang auch ordentlich hin.
Zuletzt geändert von Danilot am 23.04.2021 11:33, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Bingpot!
LVL 3
150/249
33%
Beiträge: 136
Registriert: 18.10.2020 12:20
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Bingpot! »

Ich habe jetzt endlich Mal Zeit gefunden, mich mit dem Spiel länger zu befassen. Habe den ersten Boss gelegt
Spoiler
Show
die Spinne im Vulkan
. War ganz cool inzieniert.

Spiele mit dem Assassinen und habe richtig Spass an dem Game. Die Waffen machen Spass und haben Wumms, es könnte aber gern ein bisschen mehr sein. Die Fähigkeiten, die ich bis jetzt nutzen kann ergeben ein schönes Wechselspiel. Macht echt Bock in die Gegner zu teleportieren und diese ganz flott mit der Klinge zu bearbeiten.

Die Schlauchlevel stören mich aktuell kein bisschen und ich finde, abwechslungsreich sind sie bis jetzt auf jeden Fall. Optisch finde ich es auch ganz schick. Endlich wieder Oldschool! Muss nicht immer tausende Abzweigungen und ne Open World sein.

Das beste finde ich, das man es perfekt Solo zocken kann! Durch die World Tiers wählt man ganz entspannt den Schwierigkeitsgrad. Zumindest hab ich mit dem Assi keine Probleme aktuell.
Das finde ich bei Division nicht so toll gelöst. Aber egal, momentan würde ich ne Spielspasswertung von 80 raushauen.

Was mich aber an dem Game ein wenig nervt, ist der ewig lange Ladescreen beim Start/ Anmelden und das man bei einem Gebietswechsel ne Schwarzblende aufgedrückt bekommt. Die dauert zwar nicht lange, aber hindert extrem den Spielefluss.
Dafür sind alle anderen Ladezeiten bei der Reise sehr flott.

Werde es mit nem Kollegen im Coop zocken, sobald der Bug mit den verlorenen Waffen und Rüstungen behoben ist. Da werde ich wahrscheinlich als Techno spielen.
"Gamer sterben nicht...., sie respawnen!
slicer777
Beiträge: 7
Registriert: 26.11.2018 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von slicer777 »

"Sogar einer der zentralen Charaktere stirbt auf diese Art, als er längst gefangen auf dem Boden kniet und lediglich so dreist ist, den Helden noch mal anzuschreien."
Achtung Spoiler!
Show


Da fehlt ein bisschen der Kontext. Er wird nicht erschossen, weil er in anbrüllt, sondern weil (falls es um den Alien geht) er in ein blutrünstiges Monster geworden ist, wogegen es keine Heilung gibt.
Zuletzt geändert von dx1 am 18.04.2021 19:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoiler gesetzt.
johndoe-freename-2392
LVL 3
191/249
61%
Beiträge: 213
Registriert: 20.08.2002 10:40
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von johndoe-freename-2392 »

4P|Benjamin hat geschrieben: 16.04.2021 19:25
Das stimmt so nicht ganz bzw. ist es eben nicht das gleiche. Einige von denen schlucken natürlich viele Kugeln! Nur haben die zusätzlich nicht nur empfindliche Trefferzonen, sondern auch zerstörbare Gadgets, greifen bedeutend variantenreicher an und lassen sehr unterschiedliche Gefechtssituationen entstehen. Es gibt nicht nur entweder "wild umher rennen" oder "am Platz stehen und schießen" - das variiert alles viel stärker. Positionswechsel machen dort einen viel größeren Unterschied, während bei Outriders zum großen Teil völlig wumpe ist, wo man durch die Arena rennt. Vom Waffengefühl und anderen Dingen fang ich mal gar nicht erst an.

Was ich halt schade finde: Natürlich gibt es auf dem Papier viele Ähnlichkeiten. Trotzdem können die (und andere) Spiele sehr, sehr unterschiedlich sein. Das alleine als Argument heran zu ziehen ("gab's da aber auch!") finde ich ehrlich gesagt nicht sehr hilfreich. Es liegt fast immer an den Details, den Umständen usw., nicht am reinen Aufzählen losgelöster Fakten.
ich glaube du hast ein anderes spiel gespielt, bzw. zwei andere spiele gespielt. Deine warnehmung ist komplett verstauscht mit meiner und aller meiner freunde.
Ich empfinde division 2 als extrem statisches spiel, mit unglaublich langweiligen gegner, wärend man in outriders wesentlich dynamischer spieler muss um eine chance zu haben. durch die unzähligen fähigkeiten der gegner wird man auf so viele arten gefordert und zerstöhrbare gadget gibt es bei outriders übrigens auch. Und dann kommt noch das spannende abbruch system bei elite gegnern hinzu, bei dem man sie mit bestimmten fähigkeiten in ihrem cast unterbrechen kann, was auf höheren world tiers extrem wichtig wird. Dann gibt es noch eine extrem hohe build varianz (in division 2 spielt sich eigentlich alles gleich) mit sehr unterschiedlichen spielstilen.

Generell wirkt der von mir zitierte text wirklich so, als wenn du outriders überhaupt nicht richtig gespielt hättest (auch wenn du von über 100 Stunden schreibst), da es sich hier schon borderline nicht mehr um objektive meinung sondern falsche information handelt.

ich glaube generell erwarte ich von einem journalisten einfach mehr professionalität und damit objektivität. Natürlich ist ein spieletest und der damit verbundene spaß eine sehr subjektive sache, aber es sollte dennoch möglich sein sich auch in andere hinein zu versetzen und das spiel dem entsprechend zu bewerten. Eine zu subjektive meinung bringt eigentlich kaum mehrwert weil sie auf eine so kleine zielgruppe zugeschnitten ist, dass kaum einer eurer leser inkludiert ist.
Benutzeravatar
Flux Capacitor
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 2485
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Flux Capacitor »

Bin jetzt LvL 29 und langsam neigt sich die Story dem Ende. Das Ding ist schon cheesy as hell und dies nicht zwingend positiv. Aber am Ende ist mir die Story auch fast egal, die Gefechte machen so viel Bock und ich freue mich schon auf das Endgame. Connection Probleme sind nach wie vor vorhanden, gerade zur Primetime. Aber wenn es mal läuft, läuft es.
i am not crazy, i just dont give a fuck! (Night of the Comet - 1984)
Benutzeravatar
Swar
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 2084
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Swar »

Also ich habe jetzt via Gamepass mit Outriders angefangen und bin momentan bei knapp 4 Spielstunden.

Gott sei Dank, habe ich keinen vollen Preis bezahlt, die Server scheinen ja mittelprächtig zu laufen, so oft wie die Verbindung unterbrochen wird. Abgesehen davon ist es eine unterhaltsame Ballerbude und die Geschichte ist genauso hanebüchen, wie in Division 2.

"Erde kaputt...bla bla bla...neuer Planet....Kälteschlaf....Jahre später...alles am Arsch...Hallo Shira...GEH RAUS UND TÖTE SIE ALLE".

Ich hätte mir übrigens, gerne wie in Division 2 einen stummen Hauptcharakter gewünscht, die Dialoge sind einfach zum davon laufen.
Zuletzt geändert von Swar am 25.04.2021 10:36, insgesamt 4-mal geändert.
Früher war ich Raubmordkopierer, jetzt bin ich Raubmordgebrauchtkäufer!
Dero.O
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 255
Registriert: 01.11.2019 07:12
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Dero.O »

Kurzfassung von dem Thread:

"Ich find das Spiel schlecht, deine Meinung ist scheiße."

"Ich find das Spiel gut, deine Meinung ist scheiße."

Können nicht alle Parteien die Meinung der anderen Akzeptieren anstatt sich gegenseitig zu missionieren? Es sitzen immer noch Menschen hinter jedem Post (außer dem 1. vom 4P-Bot).

Meine Güte. Und wenn jemandes "Journalistischer Anspruch" nicht genügt soll er halt zu einer anderen Seite gehen. Auch die Redakteure sind Menschen. Oder macht selbst total "objektive" Spieletests.

Des weiteren sollte man sowieso mehr als einen Test lesen und auch die Kritikpunkte für sich selbst abwägen.

Ihr mit euren sinnlosen Grabenkämpfen.


Zum Test: Spiegelt wider, was ich erwartet habe.
Zuletzt geändert von Dero.O am 26.04.2021 14:56, insgesamt 3-mal geändert.
Ich tue das, was viele tun sollten:

Bei Themen, die mich sowieso nicht interessieren, gar nicht erst posten.


Let's Plays sind wie Pornos: nach dem Angucken weiß man, was abging, aber nicht, wie es sich angefühlt hat
Ryan2k6
Beiträge: 9456
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Ryan2k6 »

Dero.O hat geschrieben: 26.04.2021 14:54 Kurzfassung von dem Thread:

"Ich find das Spiel schlecht, deine Meinung ist scheiße."

"Ich find das Spiel gut, deine Meinung ist scheiße."
Hast du dich im Thread geirrt, das muss doch CP2077 sein. :Blauesauge:
.
Benutzeravatar
Flux Capacitor
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 2485
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Flux Capacitor »

So, die Hauptkampagne habe ich nun durch, alles im 2er Team gespielt. Mei Fazit aktuell:
Spoiler
Show
- Die Story wäre geil, das Writing und die Regie ist miserabel, selbst auf B-Movie Niveau.
- Der Bossfight am Ende war hart, effektvoll, aber wtf, warum muss ich den Typen 3x killen und am Ende lebt der doch noch?
- Wo ist dieser Feuer-Boss-Typ auf einmal? Ich dachte der wäre End Level?
- Deckung kannst Du in den letzten LvL vergessen, das ist ein offener Schlagabtausch, was ich geil finde, richtig Arcade Feeling.
- LvL 30 Cap ist bei dem Talentbaum zu wenig, ich will mehr. :lol:
- Das Spiel lief meistens flüssig, aber wenn die Action nur noch so kracht merkliche Framedrops. Und JETZT im Camp wo man die Expeditionen starten kann, habe ich auf einmal heftiges Tearing?
- Die Verbindungsprobleme gibt es nach wie vor, aber wenn es läuft dann läuft es meistens.
- Dass man für die Rückgabe von Nebenmissionen immer in die entsprechenden Orte reisen muss, nervt. Das Spiel wäre als linearer Shooter wohl besser gewesen.
Und wie manche das hier auf höheren WTs schaffen ist mir ein Rätsel. Also, ich bin ja nicht mehr der jüngste und ich ich war auch nie der Pro Gamer. Aber ich bin sicher auch nicht der schlechteste Zocker da draussen. Auch habe ich den Build etwas nach Vorbildern gebaut, so dass man das maximum herausholen kann aus Damage und Healing. Aber was die einem da im letzten Abschnitte an den Kopf werfen ist doch nicht mehr feierlich.

Wir spielten auf WT6, bekamen heftig auf die Fresse. Danach WT5, wir bekamen heftig auf die Fresse. WT4 war dann gaaanz eng. Und den letzten Bossfight mussten wir auf WT3 beenden, da der Typ einfach nicht down zu kriegen war, gerade im ersten Kampf.

Also ich weis ja nicht. Was für ein Spinner muss man sein, mit was für einem guten Build und mit was für einer Kellerkinder Crew von 3 Leuten um das Ding auf WT10 oder höher zu schaffen? Bullet Sponge ist noch nett ausgedrückt. :mrgreen:

Ich bin aber auch keiner der besonders Frust resistent ist. Souls und co. sind nichts für mich, ich will auch etwas entspannen. Outriders war an manchen Stellen gerade fordernd genug um auch mal zu schwitzen. Aber das Gunplay und die Fähigkeiten machen zu viel Spass als dass es mich abgehalten hätte es wieder und wieder zu versuchen. Aber hier am Ende, da war es zu krass.

Alles in allem würde ich dem Spiel ca. 65% geben. Wären die technischen Probleme nicht und die Story besser inszeniert, wäre da auch locker 75% und mehr möglich. Jetzt mal schauen was die Expeditionen bringen.
Zuletzt geändert von Flux Capacitor am 30.04.2021 07:55, insgesamt 3-mal geändert.
i am not crazy, i just dont give a fuck! (Night of the Comet - 1984)
Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 611
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von VaniKa »

Ich glaube, der größte Fehler ist es, das WT wieder zu senken. Stattdessen wäre es wohl sinnvoller, noch etwas anderen Content zu spielen, um für das aktuelle WT bessere Ausrüstung zu finden, um dann irgendwann stärkemäßig so gesättigt zu sein, dass man stark genug für das nächste WT ist. Man bekommt immer nur im aktuellen WT ausreichend gute Ausrüstung für das nächste. Geht man zurück, geht man auf der Stelle. Man kann Stunden WT 5 spielen, danach wird man kein bisschen besser für WT 7 vorbereitet sein. Also im Zweifel eben die Dark-Souls-Strategie: Farmen bis man stark genug ist, damit man weiterkommt.
Zuletzt geändert von VaniKa am 01.05.2021 00:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Flux Capacitor
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 2485
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Flux Capacitor »

Ich bzw. wir habe von LvL15 bis LvL29 auf WT5 gespielt und dennoch mussten wir zu zweit auf WT3 um nicht zu viel Frust im letzten Bosskampf der Kampagne zu haben. So viel dazu. 😅😅
i am not crazy, i just dont give a fuck! (Night of the Comet - 1984)
Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 1152
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von MaxDetroit »

Ich habe gestern auch mit Outriders angefangen, und ja, es macht nichts besonders, es hat hier und da kleine Bugs, aber der Gameplay-Loop macht einfach Spass (spiele Pyromancer). Fetzt.

Ich habe vorher mit Gears of War 5 angefangen, und ich muss sagen das mir Outriders wesentlich mehr Spass bereitet als Gears 5, und das will schon was heißen. Gears 5 fühlt sich vom Gameplay her noch altbackener an, wie ein Shooter von 2007, aber mit geilster Unreal-Engine Grafik. Outriders fühlt sich wie ein Shooter von 2017 an, mit guter Unreal-Engine Grafik. Irgendwie sowas. Auf jeden Fall weiß mich Outriders mehr zu motivieren als Gears, wo auch das Setting und die Story irgendwie teils als richtig stumpfer Militarismus-Scheiß mit ultra-plumpen Dialogen daherkommt, und ich bei Outriders wenigstens ansatzweise Interesse an der Story entwickele.

Das Gears hier 82% bekommt und Outriders 55%, na ja, ist halt 4players. Halte ich aber trotzdem für eine ziemlich grobe Fehleinschätzung.
Benutzeravatar
Flux Capacitor
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 2485
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von Flux Capacitor »

MaxDetroit hat geschrieben: 02.05.2021 11:57 Das Gears hier 82% bekommt und Outriders 55%, na ja, ist halt 4players. Halte ich aber trotzdem für eine ziemlich grobe Fehleinschätzung.
Gears 5 wurde zu hart abgewertet wegen einigen Verbindungsproblemen in den ersten 2 Tagen. Beide Games müssten 5 Punkte mehr auf dem Tacho haben meiner Meinung nach. Outriders evtl. sogar 10 als Trash Perle mit grösseren Problemen.
i am not crazy, i just dont give a fuck! (Night of the Comet - 1984)
Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 1152
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Outriders - Test

Beitrag von MaxDetroit »

Ich spiele nebenbei mit einem weiblichen Charakter. Ich finde die Dialoge alles andere als plump, und ich mag ihre "I-dont-give-a-fuck" Attitüde schon irgendwie, der schwarze Humor in den Sidequests tut dann noch sein übriges. Ich frage mich ob das mit einem männlichen Main-Char dann anders rüberkommt, und das vielleicht den Unterschied zwischen meiner Wahrnehmung und der des Testers ausmacht.
Antworten