Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Swar
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 2118
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von Swar »

Interrex hat geschrieben: 29.04.2021 13:26 ...bis heute sind 15 Millionen Käufer da einer anderen Meinung. Ausser du meinst du bist clever als die 15 Millionen Cyberpunk Käufer...aber anderseits: wer ist schon Temeter?
Clever war höchstens das Marketing von CDP, die den Leuten, das beste Spiel aller Zeiten versprochen und am Ende eine Alpha Version geliefert haben. Natürlich wollten die Käufer, partout die Rückerstattung nicht nutzen, die warten lieber noch zwei weitere Jahre auf das fertige Spiel.

Das hat mit anderer Meinung herzlich wenig zu tun.
Früher war ich Raubmordkopierer, jetzt bin ich Raubmordgebrauchtkäufer!
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 15988
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von Temeter  »

Interrex hat geschrieben: 29.04.2021 13:26Witcher 1 war ein sehr gutes RPG Spiel (habe es mehrmals durchgespielt...es gab ja drei Pfade). Das ist das eine, das andere wie kannst du Cyberpunk 2077 als "komisches" Experminet bezeichen...bis heute sind 15 Millionen Käufer da einer anderen Meinung. Ausser du meinst du bist clever als die 15 Millionen Cyberpunk Käufer...aber anderseits: wer ist schon Temeter?
Und weil es sich 15 Millionen mal verkauft hat, ist es ein gutes Spiel? Die Logik wage ich zu bezweifeln.

Wenn CoD sich gut verkauft, dann wenigstens, weil die Leute wissen, was sie bekommen. Bei Cyberpunk war es praktisch allein der Name des Entwicklers, mit dem Produkt hatte das sehr wenig zu tun.
Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 2121
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von NewRaven »

th3orist hat geschrieben: 28.04.2021 23:30
Absolute Zustimmung und mittlerweile befürchte ich das auch. Da müsste so tief eingegriffen werden dass man sich fragt ob CDPR das überhaupt machen wird und obs sich für die lohnt. Witcher 3 ist technisch auch nicht gerade glorreich gestartet aber das Spiel war 'da'.
Wenn man zwischen den Zeilen liest, weiß man, dass CDPR da nicht plant, irgendwas zu tun. Wenn der Kopf des Studios bei der "Entschuldigung" für die LastGen-Versionen "nebenbei" quasi erwähnt "kuckt euch die PC-Version an - das ist das Spiel, dass wir im Kern haben wollen" dann erweckt das vielleicht nicht allzu viel mediale Aufmerksamkeit, weil das "große Drama" ja die LastGen-Konsolenversionen sind, aber es zeigt eben auch, dass man abseits deren Probleme und kleineren Optimierungen hier und da um Kern mit dem Grundspiel ziemlich zufrieden ist. Konzeptionelle Schwächen werden also vermutlich auch bleiben.

---

Und nein, The Witcher 1 war weder ein "Experiment" noch ein schlechtes Spiel. Der Titel war verdammt gut in dem, was er sein wollte - auch wenn er heutzutage natürlich aus der Zeit gefallen wirkt. Das Spiel hatte nicht annähernd die Inkonsistenzen eines Cyberpunk.
Hier könnte Ihre Werbung stehen...
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 15988
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von Temeter  »

NewRaven hat geschrieben: 29.04.2021 17:02Und nein, The Witcher 1 war weder ein "Experiment" noch ein schlechtes Spiel. Der Titel war verdammt gut in dem, was er sein wollte - auch wenn er heutzutage natürlich aus der Zeit gefallen wirkt. Das Spiel hatte nicht annähernd die Inkonsistenzen eines Cyberpunk.
Sprich, Witcher 1 sollte von Anfang an mieses Gameplay, schlechtes Inventarsystem und tonnenweise technische Macken haben?
Dann ist ja gut.
Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 2121
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von NewRaven »

Mieses Gameplay ist wohl sehr subjektiv, genau wie das "schlechte Inventarsystem" (Vergleich das mal mit anderen RPGs aus der Zeit... das hochgelobte zweite NWN2-AddOn erschien beispielsweise im gleichen Jahr...). Und ja, technische Macken gab es... aber die waren auch weit weg von dem, was Cyberpunk uns serviert (wenn wir mal den schnell gefixten Day1-Plottstopper mit dem Hund ignorieren...)... Himmel, die waren in der Menge und Härte sogar weit weg davon, was uns The Witcher 3 zu Release servierte. Du darfst ja gern deinen Geschmack haben, kein Ding... aber manch einer wird ihn vermutlich nicht teilen. Und das, obwohl ich dir sogar zustimme, dass man TW1 ansieht, dass es eben nicht von einem erfahrenem Team stammt und obwohl ich zustimmte, dass viele Dinge aus heutiger Sicht eher gruselig wirken - vor knapp 15 Jahren war das halt noch ein wenig anders.
Hier könnte Ihre Werbung stehen...
Ryan2k6
Beiträge: 9553
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von Ryan2k6 »

Was für ein Hund?

Also Witcher 1 ist schon sehr lange her, aber ich meine das lief am Anfang schon ziemlich unrund, alleine die Ladezeiten... das war eigentlich erst mit der EE schön. Und Witcher 3 war da zu release deutlich stabiler. Alles nur aus der Erinnerung und für PC.
.
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 15988
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von Temeter  »

NewRaven hat geschrieben: 29.04.2021 17:32 Mieses Gameplay ist wohl sehr subjektiv, genau wie das "schlechte Inventarsystem" (Vergleich das mal mit anderen RPGs aus der Zeit... das hochgelobte zweite NWN2-AddOn erschien beispielsweise im gleichen Jahr...). Und ja, technische Macken gab es... aber die waren auch weit weg von dem, was Cyberpunk uns serviert (wenn wir mal den schnell gefixten Day1-Plottstopper mit dem Hund ignorieren...)... Himmel, die waren in der Menge und Härte sogar weit weg davon, was uns The Witcher 3 zu Release servierte. Du darfst ja gern deinen Geschmack haben, kein Ding... aber manch einer wird ihn vermutlich nicht teilen. Und das, obwohl ich dir sogar zustimme, dass man TW1 ansieht, dass es eben nicht von einem erfahrenem Team stammt und obwohl ich zustimmte, dass viele Dinge aus heutiger Sicht eher gruselig wirken - vor knapp 15 Jahren war das halt noch ein wenig anders.
Na, dann stimmen unsere Meinungen über W1 doch mehr überein, als sie außeinandergehen. Aber 2007 wirkte Witcher 1 doch schon arg alt backen imo. Und das Totklicken der Gegner war nicht so der Bringer.
Und trotzdem ein richtig gutes Spiel. Was ich von Cyberpunk bis jetzt noch nicht behaupten kann (wie gesagt, muss noch sehen, ob der Rest der Story das retten kann).

Mir gehts eher darum, dass bei W1 eben klar war, dass es sich um ein unerfahrenes Team handelte, welches ein ambitioniertes Fantasy-Epos machen wollte. Cyberpunk wirkt da, als ob man den Großteil der Lehren seit W1 vergessen und von vorne angenfangen hat.
Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 2121
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von NewRaven »

Temeter  hat geschrieben: 01.05.2021 02:21 .
Und das Totklicken der Gegner war nicht so der Bringer.
.
Naja, es war immerhin Totklicken der Gegner mit etwas Timing. Ich fand das durchaus nicht schlecht... das war so ein bisschen die nicht ganz perfekt umgesetzte Variante eines Hack'n Slay, wenn man es mit einem Rollenspiel mischt. Ich hatte da zum damaligen Zeitpunkt wirklich Spaß dran... als ich Witcher 1 vor Release von TW3 nochmal gespielt hab, ging mir das aber in der Tat auch recht schwer über die Hand. Deshalb sag ich ja... heutzutage wirkt das total aus der Zeit gefallen, zu seiner eigentlichen Zeit war das aber eher eine Geschmacksfrage. Und in die Schublade würde ich die meisten der Dinge, die heute übertrieben clunkly wirken, einordnen - so zum Beispiel auch das Inventar... da hat sich damals auch die Konkurrenz nicht mit Ruhm bekleckert... und wenn wir ganz ehrlich sind, ist selbst heute das Inventar(-managment) in RPGs oft noch verbesserungswürdig.

Persönlich glaube ich, bei Cyberpunk war "zu viel, zu schnell" das Problem. Man hatte da vermutlich die Vision einer höchst interaktiven, lebendigen OpenWorld, quasi ein GTA5 (bitte, lass Ryan diesen Thread nicht finden!) aber statt mit "belanglosen" Aktivitäten sollte alles mit gut geschriebenen Sidequests gefüllt sein - Story, Geheimnisse, Inhalte, Möglichkeiten quasi an jeder Ecke. Und irgendwann fiel dann vermutlich auf... hey, das passt so nicht in den Zeitplan, möglicherweise sogar "hey, dass können wir uns so schlicht nicht leisten" oder "hey, die Hardware, auf der das läuft, muss erst noch erfunden werden". Und dann landete das Projekt, wie natürlich jedes Spiel irgendwann während seiner Entwicklung, auf dem Prüfstand. Im cutting room wurden dann ein paar Zöpfe abgeschnitten, allerdings eben teilweise die Falschen, was dazu führte, dass das Ergebnis einfach nicht mehr so ganz rund war - insbesondere, was die "lebendige Stadt" angeht. Naja... und n Jahr vor Release hatte man dann vermutlich noch ne Tonne zu tun, hat sich mit Optimierungen und Bugfixing zu viel Zeit gelassen und... das Ergebnis kennen wir ja. Auch wenn CDPR da mittlerweile anderes behauptet und sagt "hier, kuckt euch die PC-Version an - das ist das Spiel, dass wir machen wollten" glaub ich das einfach nicht. Ihre eigene initiale Vorstellung vom Titel und viele viele Interviews und Newsbits hinterher zeigen halten einfach ein von der Tiefe her ganz anderen Titel.
Hier könnte Ihre Werbung stehen...
Benutzeravatar
BestNoob
LVL 2
27/99
19%
Beiträge: 218
Registriert: 01.12.2012 12:46
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von BestNoob »

Sicher .. irgend wann (wenn es fertig und somit spielbar ist) holt man es sich ... aber ob die solange an ihrem Projekt festhalten ? :?:
Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 11600
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Hotfix-Patch 1.22 für PC, Konsolen und Stadia veröffentlicht

Beitrag von SethSteiner »

Interrex hat geschrieben: 29.04.2021 13:26 Witcher 1 war ein sehr gutes RPG Spiel (habe es mehrmals durchgespielt...es gab ja drei Pfade). Das ist das eine, das andere wie kannst du Cyberpunk 2077 als "komisches" Experminet bezeichen...bis heute sind 15 Millionen Käufer da einer anderen Meinung. Ausser du meinst du bist clever als die 15 Millionen Cyberpunk Käufer...aber anderseits: wer ist schon Temeter?
Ich bin einer von denen, hab's sogar zwei Mal gekauft und ich bin Temeters Meinung. Und ja, Witcher 1 war ein großartiges RPG - nach dem es endlich durchgepatcht worden ist. Cyberpunk dagegen enthält Defizite, die über Bugs und Performance-Probleme hinausgehen.

@Temeter
Wegen altbacken.. mmh.. ja und nein. Ehrlich gesagt fand ich das Kampfsystem am Ende doch überraschend gut, dafür war die Spielwelt eher solala aber wiederum in den Charakteren überzeugt das Spiel. Aber grundsätzlich stimme ich zu und damals war CDPR eben auch noch total Indie, hat aber dabei trotzdem eine kleine Duftmarke gesetzt (die große kam dann erst mit W2). Generell war damals meiner Meinung nach der RPG Sektor ganz schön altbacken. Egal was ich mir da ansehe, Bioware, Bethesda, wer auch immer Drakensang gemacht hatte, das Genre fühlte sich irgendwie insgesamt nach... wie soll ich sagen.. Zwischenstadium an? Mass Effect kam mit großartigen cineastischen Dialogen aber super leeren Planeten, Bethesda kommt mit einem riesigen Fallout um die Ecke, das aber genauso leer wie groß war (und diese milchigen Augen, wer winkt sowas durch?!). Wenn man es sich genau anschaut, war damals eigentlich gar nichts AAA im RPG Sektor.^^
Zuletzt geändert von SethSteiner am 25.05.2021 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten