Assassin's Creed Valhalla - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 13285
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von Xris »

In London ist mir aufgefallen das dieses Mal auf der Map gar keine Hintergrundinformation zu historisch belegten Örtlichkeiten hinterlegt sind. Schade.

Ich frag mich aber ehrlich gesagt eh wie historisch korrekt ist Ubsis England? Die Römer waren im Jahr 500 weg. Knapp 400 Jahre später könnten viele der römischen Ruinen noch gestanden haben. Das Amphitheater ist historisch belegt. Und ich meine London war zwischendurch auch über Jahrzehnte gar nicht bewohnt, bzw hatte wohl auch zu sehr unter den Angriffen der „Wikinger“ zu leiden als das sich daraus großartig eine andere Stadt hätte entwickeln können.

Naja. Vll kommen die Hintergrundinformationen auf der Map ja noch als Patch.
Benutzeravatar
Irenicus
LVL 3
143/249
28%
Beiträge: 161
Registriert: 25.12.2011 23:28
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von Irenicus »

Querscheisser hat geschrieben: 04.12.2020 08:03 ...Und so werden dann Rätsel gelöst, "Flüche" zerstört und Bauernhöfe angezündet um nen Streit zu schlichten.
Wieso weshalb warum, egal, auf zur nächsten Aufgabe, dahinten blinkt doch wieder was.
ja, das stimmt, das muss man mögen, aber zum glück ist das ja auch alles optional, also z. b. dieses jagen nach diesen papierartefakten oder was auch immer hab ich ganz schnell sein gelassen weil mich das nur genervt hat^^

aber oft gibts für andere dinge direkt einen fertigkeitspunkt, das spiel belohnt einen dann auch direkt nachdem man es erledigt hat, ohne das man es wirklich braucht, also ich glaub wenn man darin perfektionist ist und alles erledigen "muss", dann sollte man das spiel vielleicht besser nicht spielen xD
Bild
Benutzeravatar
Sun7dance
Beiträge: 352
Registriert: 20.11.2007 18:30
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von Sun7dance »

Ich habe es durch und mein Fazit fällt leider katastrophal aus.
Das Spiel ist für mich in jeder Beziehung ein Desaster mit der Story als Gipfel der Frechheit.

Ich hätte auch eine Frage an den Tester:

Du schreibst ja, dass du es genossen hast, einfach durch die Gegend zu reiten.
Ich habe jetzt drei Wochen gebraucht, wobei ich eigentlich nur der Story folgte und bin dabei eigentlich nur von A nach B gehetzt. Wo nimmst du also noch die Zeit für "sightseeing" her?
herrgottsaggrament
Beiträge: 47
Registriert: 29.08.2017 12:20
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von herrgottsaggrament »

generell fast zu niedrige Schwierigkeit:

Man kann ja mit den Fäusten kämpfen, oder Dolch

Waffen stellen keine Motivation dar:

Man kann ständig Waffen wechseln, das passt dann schon

Rabe hat weniger hilfreiche Features als bisher:

Ääähh, welche Features? Was er anzeigt genügt, sonst wär es zu einfach. Könnte er mehr, würde es auch nicht passen…stimmt’s?

Online- Feature der Jomswikinger überflüssig:

Na ja, ich würde sagen das sollte man jedem selber überlassen mi mi mi mi.

Liebeleien wieder sehr halbgar integriert:

Als wenn ich mir nen XXX anschauen will,,,das gibt’s so Filme wisst ihr?


fertigkeitenbaum zu groß und verästelt:

Wem es zu komplex ist, kann’s auch automatisch verteilen. Wer kein Hirn hat, hat auch keine Kopfschmerzen.

nicht alle Spiel- und Siedlungsfeatures werden gut erklärt:

Ja ja, das liebe Hirn.

Nebenquests können sehr sehr albern werden:

…jedem seine Meinung, aber es gibt Menschen denen gefällts

manche Möwen und Tauben auf N64- Nivau:

…ja und bei der einen Möwe war das rechte Bein etwa länger als das linke…Mann o Mann, das Spiel ist echt ein Sche**


Wisst ihr was? Wenn ihr die paar Bugs hier reingetan hättet, wär es OK gewesen, auch wenn ich diese nicht so schlimm fand weil es gesamt gesehn ein Meisterwerk ist, aber dieser miimimi Kram den ihr hier verzapft ist schon ätzend inkompetent und „auf einem Haar in der Suppe suchenden Niveau!“
Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 13285
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von Xris »

herrgottsaggrament hat geschrieben: 10.02.2021 17:07 generell fast zu niedrige Schwierigkeit:

Man kann ja mit den Fäusten kämpfen, oder Dolch

Waffen stellen keine Motivation dar:

Man kann ständig Waffen wechseln, das passt dann schon

Rabe hat weniger hilfreiche Features als bisher:

Ääähh, welche Features? Was er anzeigt genügt, sonst wär es zu einfach. Könnte er mehr, würde es auch nicht passen…stimmt’s?

Online- Feature der Jomswikinger überflüssig:

Na ja, ich würde sagen das sollte man jedem selber überlassen mi mi mi mi.

Liebeleien wieder sehr halbgar integriert:

Als wenn ich mir nen XXX anschauen will,,,das gibt’s so Filme wisst ihr?


fertigkeitenbaum zu groß und verästelt:

Wem es zu komplex ist, kann’s auch automatisch verteilen. Wer kein Hirn hat, hat auch keine Kopfschmerzen.

nicht alle Spiel- und Siedlungsfeatures werden gut erklärt:

Ja ja, das liebe Hirn.

Nebenquests können sehr sehr albern werden:

…jedem seine Meinung, aber es gibt Menschen denen gefällts

manche Möwen und Tauben auf N64- Nivau:

…ja und bei der einen Möwe war das rechte Bein etwa länger als das linke…Mann o Mann, das Spiel ist echt ein Sche**


Wisst ihr was? Wenn ihr die paar Bugs hier reingetan hättet, wär es OK gewesen, auch wenn ich diese nicht so schlimm fand weil es gesamt gesehn ein Meisterwerk ist, aber dieser miimimi Kram den ihr hier verzapft ist schon ätzend inkompetent und „auf einem Haar in der Suppe suchenden Niveau!“
Ein Meisterwerk? :lol: Meisterlich auch wie du die berechtigte Kritik entkräftet hast. Ich muss mir unbedingt „mimimi“ und „Hirn einschalten“ merken.
Benutzeravatar
kojak19
LVL 2
21/99
12%
Beiträge: 97
Registriert: 18.08.2011 16:22
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von kojak19 »

Ich habe die Story auf der PS5 nun abgeschlossen und bin jetzt dabei die Karte zu säubern. Witzigerweise empfinde ich nach über 70 Stunden keinerlei Abnutzungserscheinungen.

Klar, vieles wiederholt sich in leicht abgewandelter Verpackung, aber mich stört das nicht.
Für mich passt die Dosierung, sodass die Motivation, auch den nächsten Spot zu erkunden immer gegeben ist.

Beim Vorgänger war es komischerweise anders, hier habe ich jetzt 15 Stunden rum und es fühlt sich permanent nur nach Arbeit an.

Hätte ja nicht gedacht, dass ich nach Breath of the Wild noch mal so viele Stunden in ein Spiel versenke, aber die 100 Stunden Marke sehe ich schon fallen...
Chilisidian
Beiträge: 200
Registriert: 18.04.2018 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von Chilisidian »

kojak19 hat geschrieben: 15.02.2021 00:20 Ich habe die Story auf der PS5 nun abgeschlossen und bin jetzt dabei die Karte zu säubern. Witzigerweise empfinde ich nach über 70 Stunden keinerlei Abnutzungserscheinungen.

Klar, vieles wiederholt sich in leicht abgewandelter Verpackung, aber mich stört das nicht.
Für mich passt die Dosierung, sodass die Motivation, auch den nächsten Spot zu erkunden immer gegeben ist.

Beim Vorgänger war es komischerweise anders, hier habe ich jetzt 15 Stunden rum und es fühlt sich permanent nur nach Arbeit an.

Hätte ja nicht gedacht, dass ich nach Breath of the Wild noch mal so viele Stunden in ein Spiel versenke, aber die 100 Stunden Marke sehe ich schon fallen...
Ich finds ärgerlich dass die Spieler bestrafen, die sich nur auf die Hauptquest und ein paar Raids konzentrieren. Für die letzte Quest wird Stufe 340 empfohlen, die man dadurch im Leben nicht erreicht, nichtmal annähernd 300. Ich bin nun in der Stadt der Gier und bin auf Stufe 154, empfohlen wird aber schon 190. Kommen noch 3-4 Hauptquest und dann die letzte und direkt 340. WTF? Das war in den Vorgängern besser gelöst.
Benutzeravatar
kojak19
LVL 2
21/99
12%
Beiträge: 97
Registriert: 18.08.2011 16:22
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von kojak19 »

Wenn man nur durch die Hauptstory rauscht verpasst man allerdings auch eine Menge.
Viele Nebenquests macht man eigentlich im Vorbeilaufen, die letzte Quest bin ich dann glaub ich mit Level 370 angegangen.
MadMax1803
LVL 3
249/249
100%
Beiträge: 269
Registriert: 19.07.2013 06:22
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von MadMax1803 »

Mmmh, wenn ich mir die Kommentare hier so lese bin ich wieder skeptisch ob ich mir das Spiel nun holen soll oder nicht. Dieses Ubisoft Ding ging mir zeitweise auf den Keks, "Assassin’s Creed Syndicate" war das letzte das ich gespielt habe. Einerseits würde mich das Wikingersetting schon sehr interessieren.
Benutzeravatar
kojak19
LVL 2
21/99
12%
Beiträge: 97
Registriert: 18.08.2011 16:22
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von kojak19 »

MadMax1803 hat geschrieben: 30.03.2021 15:02 Mmmh, wenn ich mir die Kommentare hier so lese bin ich wieder skeptisch ob ich mir das Spiel nun holen soll oder nicht. Dieses Ubisoft Ding ging mir zeitweise auf den Keks, "Assassin’s Creed Syndicate" war das letzte das ich gespielt habe. Einerseits würde mich das Wikingersetting schon sehr interessieren.
Das Ding wird ja irgendwann in den Sale rauschen, und Ubi-Titel waren ja noch nie sonderlich wertstabil.

Wenn du dir unsicher bist warte doch einfach noch und greif irgendwann im Ausverkauf zu. Dann gibt’s die kommenden DLC‘s vermutlich auch direkt dazu.
Benutzeravatar
Solon25
LVL 4
332/499
32%
Beiträge: 4186
Registriert: 10.12.2009 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Test

Beitrag von Solon25 »

Für mich ist die PC Version zu hoch. Hab immer noch 2-3 Abstürze pro Tag. Es friert einfach so beim schleichen, kämpfen oder laufen ein und ab zum Desktop (dann jedes mal 3 Minuten Ladezeit bis man wieder im Spiel ist). Ob Ubi mit den Absturzreporten noch hinterher kommt zu analysieren wage ich zu bezweifeln.
Hatte letzte Woche einen 6 Monate bekannten (und angeblich gefixten) Quest bug, den ich mit Hilfe deren XBoxOne Forums beheben konnte (Spiel auf Englisch stellen und Exklusiv Save laden).
Im Forum las ich schon von einem weiteren 4 Monate alten bug der grade wieder auftrat. Hauptquest geht nicht weiter wenn man mit Hamtunscire weiter machen möchte. Aber Ubi ist dem Fehler noch auf der Spur...

Ich könnte noch mehr berichten, aber das sollte reichen, deshalb Gold Award für mich zu Hoch.

EDIT: Ganz vergessen den größten fail zu erwähnen. Das Spiel unterstützt offiziell nur die wired XBox-One und PS-4 Dual Shock Controller. Mein XBox-360 Pad meldet sich im Spiel 4-6 mal ab und wieder an. Mitten im Kampf deswegen schon eine verpasst bekommen.
Zuletzt geändert von Solon25 am 20.04.2021 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Antworten