Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Swar
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 1940
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von Swar »

Wer nicht völlig blind durch die Weltgeschichte latscht, ist sicher aufgefallen das Sony von Generation zu Generation in Punkto Kreativität nachgelassen hat. Die PlayStation 2 war spielerisch ein Sammelbecken voller Wundertüten, davon war bei der PS4 nicht mehr viel zu sehen. Mit der PS5 wird man den Prozess letztendlich zum Abschluss bringen.
Zuletzt geändert von Swar am 28.02.2021 12:22, insgesamt 5-mal geändert.
Früher war ich Raubmordkopierer, jetzt bin ich Raubmordgebrauchtkäufer!
Gesichtselfmeter
LVL 4
408/499
63%
Beiträge: 2930
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von Gesichtselfmeter »

AdrianVeidt hat geschrieben: 28.02.2021 01:58 Also doch kein neues Bloodborne mehr. Scheint wohl nicht so gut gelaufen zu sein, wie man immer dachte.
Na ja, 3 mio Stand 2017. Sekiro lag bei 4 mio im Juni 2019, aber kam auf drei Plattformen raus.
Caparino
Beiträge: 626
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von Caparino »

Viele haben doch Bloodborne für das "versaute" Dark Souls 2 verantwortlich gemacht.
Producer ist Geldgeber etc... aber wenn die Arbeit von From Software erledigt wurde ist das kein pluspunkt fürs JapanStudio.

Vorallem glaube ich das Sony schlicht nicht mithalten kann.
Das aufgeführte Freedom Wars 2014 ist löst bei mir eher Battle Isle Incubation Flashbacks von 1997 aus.
Oreshika sieht aus wie nen 2d Final Fantasy mit Wischiwaschi Grafik.
Die Spiele sahen schon zu Release "veraltet" aus.
Spiele in dieser Qualität so lehne ich mich mal aus dem Fenster findest du Heute bei Steam von ein Dutzend Indie Entwicklern. Früher wars RPG Maker ,heute hast Unity und Unreal Engine zusätzlich und das nur als bekannteste.
Als Studio in einem Konzern muss mehr bei rumkommen.
CJHunter
LVL 2
51/99
46%
Beiträge: 3847
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von CJHunter »

Bachstail hat geschrieben: 28.02.2021 11:57 Sony Japan hat für Bloodborne jedoch das gesamte Marketing übernommen und auch für die Kommunikation zwischen Sony und From Software gesorgt, während sie das Spiel also nicht entwickelt haben, haben sie durchaus einen großen Anteil am Spiel.
Sie haben schlussendlich das gesamte Projekt finanziert und besitzen auch die Markenrechte an Bloodborne.
Benutzeravatar
AdrianVeidt
LVL 2
76/99
74%
Beiträge: 220
Registriert: 19.07.2019 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von AdrianVeidt »

Gesichtselfmeter hat geschrieben: 28.02.2021 12:56
AdrianVeidt hat geschrieben: 28.02.2021 01:58 Also doch kein neues Bloodborne mehr. Scheint wohl nicht so gut gelaufen zu sein, wie man immer dachte.
Na ja, 3 mio Stand 2017. Sekiro lag bei 4 mio im Juni 2019, aber kam auf drei Plattformen raus.
Ja, ich weiß ja nicht, was in den Köpfen der Entscheidungsträger von Sony abgeht, vielleicht war denen das Game nicht "erfolgreich" genug, wie bei Firmen die zerschlagen werden, obwohl sie gewinnbringend sind, für den Mutterkonzern aber nicht gewinnbringend genug.

Das ist halt leider so, ist auch bei Hollywoodfilmen so, die müssen ja glaub ich das dreifache von dem einspielen was sie komplett mit Marketing und allem drum und dran gekostet haben, damit es als Erfolg gewertet wird.
Zuletzt geändert von AdrianVeidt am 28.02.2021 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gesichtselfmeter
LVL 4
408/499
63%
Beiträge: 2930
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von Gesichtselfmeter »

AdrianVeidt hat geschrieben: 28.02.2021 18:48
Gesichtselfmeter hat geschrieben: 28.02.2021 12:56
AdrianVeidt hat geschrieben: 28.02.2021 01:58 Also doch kein neues Bloodborne mehr. Scheint wohl nicht so gut gelaufen zu sein, wie man immer dachte.
Na ja, 3 mio Stand 2017. Sekiro lag bei 4 mio im Juni 2019, aber kam auf drei Plattformen raus.
Ja, ich weiß ja nicht, was in den Köpfen der Entscheidungsträger von Sony abgeht, vielleicht war denen das Game nicht "erfolgreich" genug, wie bei Firmen die zerschlagen werden, obwohl sie gewinnbringend sind, für den Mutterkonzern aber nicht gewinnbringend genug.

Das ist halt leider so, ist auch bei Hollywoodfilmen so, die müssen ja glaub ich das dreifache von dem einspielen was sie komplett mit Marketing und allem drum und dran gekostet haben, damit es als Erfolg gewertet wird.
Ich sehe das so: Miyazaki ist wohl seit den letzten Jahren 24/7 eingebunden. Wir haben ein mal erlebt, was passiert, wenn er nicht dir Zügel in der Hand hält. Einem BB2 stand ich sowieso immer skeptisch gegenüber, ein BB2 a la DS2 brauche ich ganz bestimmt nicht. Spätestens nach DS3 war bei mir die Luft raus, weil sich Vieles wiederholt.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4272
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von Khorneblume »

Der Grund warum es (noch) kein BB2 gibt ist das Miyazaki keins machen will. Für ihn ist die DS/BB Reihe abgeschlossen. Daher kam danach auch Sekiro und nun bastelt man an Elden Ring. Irgendwann wird er schon wieder Lust auf wechtes Souls bekommen. Frage ist eher wann.
Benutzeravatar
sir.stan
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 172
Registriert: 20.06.2007 11:18
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von sir.stan »

Swar hat geschrieben: 28.02.2021 12:19 Wer nicht völlig blind durch die Weltgeschichte latscht, ist sicher aufgefallen das Sony von Generation zu Generation in Punkto Kreativität nachgelassen hat. Die PlayStation 2 war spielerisch ein Sammelbecken voller Wundertüten, davon war bei der PS4 nicht mehr viel zu sehen. Mit der PS5 wird man den Prozess letztendlich zum Abschluss bringen.
Kreativität gut und schön. Am Ende kaufen die meisten Leute dann doch die großen etablierten Marken (Call of, GTA, FIFA ...). Indieperlen kommen heute von Sony selbst keine mehr, trotzdem gibt es natürlich über Drittanbieter nach wie vor ein riesiges Angebot.
Bild
Bild

Bild
Benutzeravatar
TheGandoable
LVL 3
114/249
9%
Beiträge: 3156
Registriert: 08.01.2008 01:25
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Japan Studio wird verkleinert, Bloodborne-Produzent geht, Team ASOBI rückt in den Mittelpunkt

Beitrag von TheGandoable »

So geht ein großer Teil der Kreativen Impulse bei Sony über die Klinge. Kann man nur hoffen das Asobi und Media Molecule nicht auch noch gejimbot werden.
Wii (U)/3DS/Switch(XBox 360/One/Playstation 3/4/PC


Praktisch denken, Särge schenken!


Antworten