Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von 4P|BOT2 »

Über 15 Jahre nach Evil Genius wird man im zweiten Teil, der 2021 für PC erscheinen wird, wieder als Superschurke versuchen, die Welt zu erobern - und zwar stilecht von einer geheimen Basis auf einer einsamen Insel. Die Insel ist halbwegs gut getarnt. Auf der einladenden Seite befindet sich ein "ganz harmloses" Casino als Ablenkung für misstrauische Agenten, während auf der Rückseite die Gefolgsle...

Hier geht es zur News Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken
Benutzeravatar
CroGerA
LVL 5
500/999
0%
Beiträge: 855
Registriert: 09.03.2011 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von CroGerA »

Ein Dungeon Keeper nach "altem" Muster im modernen Gewand und neuen Funktionen wäre mir zwar lieber aber das hier ist auch sehr interessant ^^
Nichts entsteht, nichts vergeht, alles ändert sich.

Singleplayer-Spiele mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Quests/Herausforderungen sollten mit -50 Punkten bewertet werden!
Isegrim74
LVL 3
156/249
37%
Beiträge: 288
Registriert: 02.08.2006 14:24
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von Isegrim74 »

CroGerA hat geschrieben: 20.10.2020 18:13 Ein Dungeon Keeper nach "altem" Muster im modernen Gewand und neuen Funktionen wäre mir zwar lieber aber das hier ist auch sehr interessant ^^
Gibt es doch: War for the overworld - fängt das Feeling besser ein als die quickebunten Dungeons 2 und 3! ;-) Also wenn ein neuer Keeper, dann würde mir so eine richtig dreckige Grafik und grimmige Atmosphäre gefallen - so in einem Stil von Scorn oder Agony nur eben mit Isoperspektive - das ganze dann mit dem tiefschwarzen Humor gepaart! Hach, ein Traum! Aber es wird wohl eher Dungeons 4 wieder im Warcraft3 Grafikstil! :-/
Benutzeravatar
CroGerA
LVL 5
500/999
0%
Beiträge: 855
Registriert: 09.03.2011 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von CroGerA »

Isegrim74 hat geschrieben: 21.10.2020 09:45
CroGerA hat geschrieben: 20.10.2020 18:13 Ein Dungeon Keeper nach "altem" Muster im modernen Gewand und neuen Funktionen wäre mir zwar lieber aber das hier ist auch sehr interessant ^^
Gibt es doch: War for the overworld - fängt das Feeling besser ein als die quickebunten Dungeons 2 und 3! ;-) Also wenn ein neuer Keeper, dann würde mir so eine richtig dreckige Grafik und grimmige Atmosphäre gefallen - so in einem Stil von Scorn oder Agony nur eben mit Isoperspektive - das ganze dann mit dem tiefschwarzen Humor gepaart! Hach, ein Traum! Aber es wird wohl eher Dungeons 4 wieder im Warcraft3 Grafikstil! :-/
Ja, aber War for the Overworld war einfach nicht gut :x
Nichts entsteht, nichts vergeht, alles ändert sich.

Singleplayer-Spiele mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Quests/Herausforderungen sollten mit -50 Punkten bewertet werden!
Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 4022
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von sphinx2k »

Ich fand "War for the Overworld" gar nicht so schlecht. Hatte zumindest meinen Spaß beim durchspielen. Auch wenn es nichts ist wo ich irgendwie sagen würde "Muss ich noch mal ein zweites mal Spielen"
Bei Dungeons ist einfach nur der Humor schön getroffen, also zumindest meinen :)

Ich bin allerdings weiterhin überrascht wie schwer es heute zu sein scheint einfach eine gute Kopie eines alten Spiels zu machen. Als wenn irgend ein wichtiger Teil der Spieleentwicklung aus dem Gedächtnis der Menschen gelöscht worden wäre.
Gut ich werde mir Evel Genius 2 auf jeden fall anschauen. Allerdings erwarte ich da nicht viel, da ich auch Teil 1 nicht wirklich gut fand. Der Anfang war noch in Ordnung, aber später ist es einfach nur noch nervig gewesen.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14006
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von Todesglubsch »

Bei War of the Overworld war halt zu wenig neues dabei - und das was dabei war, war anfangs noch verbuggt. Chance vertan.

Bei Dungeons hab ich nur Teil 2 durchgespielt. Fand den Humor einfach nur schrecklich. Ständig wurden Witze erklärt und wiederholt.Das geht garnicht.

Und nun zu Evil Genius:
Kam beim ersten Teil nie sonderlich weit. Ich fand es immer total beknackt, dass die feindlichen Agenten einfach problemlos durch die Basis spazierten konnten. Das war mir ein bisschen zu simpel, bzw. zu schnell der Weg von "Niemand kennt dich" zu "Überschwemmen wir ihn mit Agenten!".
Außerdem verdiente das Spiel nen Preis für schäbige Lokalisierungen: Die (zugegebenermaßen leicht klischeebeladenenen) Nachrichtensprecher fehlten in der dt. Version einfach.
Erkannt
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 109
Registriert: 08.12.2016 06:28
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von Erkannt »

Ich fand den ersten Teil schon interessant aber nach ein paar Stunden war er extrem langweilig.
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 46933
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von greenelve »

Ich bin neugierig, wie es sich vom Vorgänger unterscheidet, was dazu kommt. Bisher sieht es viel nach Teil 1 in detaillreicher aus.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!


Benutzeravatar
Amaunir
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 579
Registriert: 02.12.2012 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von Amaunir »

Ich fand Dungeons 2 und 3 ganz gut, die Oberwelt wollte ich schon in Dungeon Keeper haben und Humor ist eben eine Geschmacksfrage, darum macht es ja auch kaum jemand. War for the Overworld machte zu wenig neu in meinen Augen, das hatte mir nicht so gut gefallen.

Von EA wird da aber nichts mehr kommen, damit kann man die Leute eben zu wenig abzocken. So eine Neuauflage der alten Teile das kann ich mir mit etwas Fantasie noch vorstellen. Das ist eben auch die Frage wie viele Leute die Originalspiele überhaupt noch kennen, viele haben sie mit Sicherheit nie gespielt und da sieht man War for the Overworld oder Dungeons eben mit anderen Augen.

Evil Genius kenne ich aber tatsächlich auch nicht, darum freue ich mich da sehr drauf. Es klingt schon sehr cool...
dessoul
Beiträge: 126
Registriert: 24.02.2009 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von dessoul »

Todesglubsch hat geschrieben: 21.10.2020 17:26 Bei War of the Overworld war halt zu wenig neues dabei - und das was dabei war, war anfangs noch verbuggt. Chance vertan.

Bei Dungeons hab ich nur Teil 2 durchgespielt. Fand den Humor einfach nur schrecklich. Ständig wurden Witze erklärt und wiederholt.Das geht garnicht.

Und nun zu Evil Genius:
Kam beim ersten Teil nie sonderlich weit. Ich fand es immer total beknackt, dass die feindlichen Agenten einfach problemlos durch die Basis spazierten konnten. Das war mir ein bisschen zu simpel, bzw. zu schnell der Weg von "Niemand kennt dich" zu "Überschwemmen wir ihn mit Agenten!".
Das war ja genau der Punkt beim Basisbauen: man musste Konzepte entwickeln, die genau das verhindert haben. Ich hab z.B. am Anfang der Basis ein kleines Labyrinth aufgebaut, mit Erkennungsmechanismen und Fallen. Falsche Türen und irreführende Gangsysteme, total verwinkelte Fallensysteme, usw. Ich hab Evil Genus 1 geliebt. Ich hab alle Bosse durchgespielt, teilweise mehrmals. Diese kleinen Fiesigkeiten und Schalkhaften Boshaftigkeiten, die in den Missionen auftauchten, waren für mich ein Dauergrinser. Die Ideen war ziemlich durchgeknallt und einfach lustig. Und dabei eigendlich auch nicht wirklich böse.
Für mich waren die Animationen, die im Spiel auftauchten auch ziemlich neu. Ich hab zu diesem Zeitpunkt nicht viele Spiele gesehen, die sowas eingebracht haben. Ich hab ein paar Jahre später mal einen Vergleich mit anderen Spielen gemacht und hab festgestellt, dass Evil Genius da ziemlich allein auf weiter Flur war.

Was mir nicht gefallen hat, war, dass bestimmte Agenten sich z.B. durch Wände hindurchbeamen konnten. Das hat das Fallensystem-Tüfteln komplett kaputtgemacht. Man hätte dann eine Art Äußerer Verteidigungsring mit Fallen rund um die ganze Basis legen müssen, aber der Platz war einfach nicht da! Selbst im späteren Verlauf, wenn man dann eine riesige Basis bauen konnte, der Platz war einfach zu stark begrenzt.
Oder Saboteure. Da baut man liebevoll massenweise Ablenkungen auf, mit Bars und Tourismus-Einrichtungen ausserhalb der Basis (einer der wichtigen Punkte, um Agenten von der Basis fernzuhalten war einfach, sie lange genug beschäftigt zu halten) und dann kommen die an und jagen alles in die Luft. Dieses Verhalten wurde durch das Bedrohunglevel von Räumen und Einrichtungsgegenstände erzeugt. Irgend ein so Schrank hat dann schon ausgereicht, um die in einen Aggromodus zu versetzen. Ich hab dann irgendwann ausserhalb der Basis nichts mehr gebaut. Da wurde viel Potential verspielt.
Oft machte das auch keinen Sinn: da hielt man den Ball flach, und blieb friedlich, um ja nicht endeckt zu werden und dann kommt so einer und wirft mit Sprengmittel unprovoziert um sich.
Oder dann verfängt sich einer der feindlichen Agenten in der eingerichteten Falle und die eigenen Minions tappen und sterben dann im Dutzend in das jetzt aktivierte eigene Fallensystem. Da sass ich dann da und bin an der dargestellten Dummheit einfach verzweifelt.
Desweiteren gabs eine Begrenzung für die Anzahl der Minions, dass man aber in der .ini anpassen konnte. (Gottseidank).
Todesglubsch hat geschrieben: 21.10.2020 17:26 Außerdem verdiente das Spiel nen Preis für schäbige Lokalisierungen: Die (zugegebenermaßen leicht klischeebeladenenen) Nachrichtensprecher fehlten in der dt. Version einfach.
ooooooh. :( Ich wusste gar nicht, dass so was da war! Ich kannte nur die deutsche Version.
Zuletzt geändert von dessoul am 22.10.2020 09:31, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14006
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von Todesglubsch »

Amaunir hat geschrieben: 21.10.2020 19:33 ...und Humor ist eben eine Geschmacksfrage,
Jain. Humor selbst ja, aber wenn Witze erklärt werden - und das in den meisten Fällen - dann ist das einfach nur noch ein schlechter Stil.

Ich bring mal zwei Beispiele:
Erzähler:
"Wird das unglaubliche Böse die Elfenkönigin besiegen? Wird die Finsternis das Land überrollen? Werden die Halblinge den Ring zurückbringen können? ...Hm? Hier gibt es doch keine Halblinge. Ach, ich bin wohl im falschen Skript. Haha."

Dieser Witz kommt in Variation gleich mehrmals im Spiel vor. Immer mit dem Nachsatz, dass er im falschen Skript ist, verrutscht ist, ihm Seiten untergemogelt wurden etc. Also immer gleich ne Erklärung hinterher. Der Witz selbst ist in Ordnung. Selbst, dass er mehrmals vorkommt, Running Gag und so, aber musste er jedes Mal erklärt werden? Man hätte hier ja durchaus als Komponente einbauen können, dass Monty immer frustrierter wird, weil ihm ständig "falsche Texte" zugeschoben werden ... hat man aber nicht.

Weiteres Beispiel:
Wir alle kennen den Spruch aus Dungeon Keeper 2: "Euer Dungeon ist voller Joghurt!".
Kein Kontext, einfach nur dieser Einzeiler, irgendwann rausgehauen.

Und nun Dungeons 2:
"Euer Dungeon ist voller Pudding. Mh, ich sehe garkeinen Pudding? Ach, das ist bestimmt einer dieser lustigen Sprüche, haha."

Erneut: Man musste eine Erklärung raushauen und hat somit die Anspielung und den Witz erfolgreich abgeschossen.

Zudem bin ich nicht wirklich zufrieden mit der Sprechleistung von Monty. Ich mag ihn als Sprecher, aber in Deponia und auch in Dungeons klang er so dermaßen gelangweilt, nutzte kaum sein Potenzial aus. Selbst in NWN2 hat er mehr Facetten seiner Stimme genutzt - und dort hatte er nur einen Bruchteil an Sprechtext.
Wenn ich an seine Bühnenzeit denke, wo er noch als Comedian gearbeitet hat, und wie er da seine Stimme wandeln konnte, da tut's mir richtig weh, wenn ich ihn in heutigen Videospielen so hören muss.

Abschließend möchte ich aber fairerweise erwähnen, dass mich nur dieser Aspekt des Witze-erklärens gestört hat. Die Stellen an denen das nicht gemacht wurde, waren ... nun, ich erinner mich nicht mehr an sie, also waren sie wohl nicht so schlimm:D
dessoul hat geschrieben: 22.10.2020 09:12 ooooooh. :( Ich wusste gar nicht, dass so was da war! Ich kannte nur die deutsche Version.
War übrigens nicht groß der Rede wert. Wenn du ne Schandtat gemacht hast, kam halt ein kurzer Einspieler, z.B.:
"(mit indischem Akzent)I'm sitting here on my camel, reporting live from the incident!".
Und das war's auch schon. Fehlte halt in der deutschen Version und man bekam nur nen kurzen Soundjingle und durfte in der Fußzeile lesen, wie der Anschlag verlaufen ist.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 22.10.2020 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ZackeZells
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 3504
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von ZackeZells »

Habe Evil Genius geliebt und mehrmals Versucht durch zu Spielen, ging jedesmal gut bis Max Powers oder so auf meine Insel kam (dieser letzte Agent der an 007 angelehnt war).
Hat der mir jedesmal meine Basis auseinander genommen, egal wieviele Fallen, Sackgassen oder Playboys/Diplomaten ich hatte.
Der Typ fing an zu spawnen und spätestens 2 Stunden später war meine Basis Platt und alle Minions tot ;(

Die Clips auf Teil 2 sehen gut aus und habe echt Lust bekommen den Teil zu Spielen - Schade nur das ich aktuell keinen Gaming PC mehr habe ;(.
dessoul
Beiträge: 126
Registriert: 24.02.2009 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von dessoul »

ZackeZells hat geschrieben: 22.10.2020 16:34 Habe Evil Genius geliebt und mehrmals Versucht durch zu Spielen, ging jedesmal gut bis Max Powers oder so auf meine Insel kam (dieser letzte Agent der an 007 angelehnt war).
Hat der mir jedesmal meine Basis auseinander genommen, egal wieviele Fallen, Sackgassen oder Playboys/Diplomaten ich hatte.
Der Typ fing an zu spawnen und spätestens 2 Stunden später war meine Basis Platt und alle Minions tot ;(

Die Clips auf Teil 2 sehen gut aus und habe echt Lust bekommen den Teil zu Spielen - Schade nur das ich aktuell keinen Gaming PC mehr habe ;(.
Ja, diese Super-Agenten konnte man nur durch mehrere der eigenen Henchmen aufhalten. Wenn man die nicht hatte, oder die auf Mission waren, dann wurde es ziemlich unmöglich. Man musste diese Missionen, bei denen die rekrutiert wurden, rechtzeitig machen. Es hat sich ja auch gelohnt: kostenlose Super-Minions. Hatte man die, dann reichte es normalerweise aus, 2-3 von denen auf den Superagenten zu hetzen. Bzw. wenn man normal gespielt hat, war es so oder so gaga. Die voreingestellte Begrenzung der Anzahl der Minions hat das Spiel sehr viel schwieriger gemacht. In einer frühen Version waren da glaube ich nur 60 möglich. Spätere Patches haben das dann auf 100 angehoben. Man konnte es aber auch manuell auf beliebige Zahlen erhöhen, wenn man den Wert in der ini angepasst hat.
Diese Begrenzung auf 60 war besonders bösartig, weil, wenn da Reihenweise eigene Minions in die Fallen gelaufen sind, dann hat einen das zurückgeworfen. Hatte man ein paar hundert, machte es nicht wirklich viel aus, wenn dann ein paar Dutzend "verlorengehen". Aber war man schon durch sowas geschwächt und dann kommt noch Super-Agent vorbei, dann hiess es dann "Game Over".
Benutzeravatar
Amaunir
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 579
Registriert: 02.12.2012 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von Amaunir »

Das ist mir bei den Witzen überhaupt nicht so aufgefallen bei Dungeons, ich fand den Sprecher fantastisch, kann aber auch verstehen wenn manche Leute einfach nicht warm werden damit. Bei Dungeons 3 kommt ja dann noch die Dunkelelfe dazu, das ist dann eben auch eine Geschmacksfrage. Ich habe es gerne gespielt und die Wertungen auf Steam sprechen da ja auch eine sehr eindeutige Sprache das ich da nicht alleine bin mit meiner Meinung. Keine Ahnung wie das ist, wenn man es auf Englisch spielt, die Möglichkeit hätte man ja auch noch. Ich fand aber auch den Anzatz des ersten Teils nicht übel, was dann eben mehr in Aufbauspiel ging, das war nett gedacht, nur nicht ganz bis zum Ende.
Zuletzt geändert von Amaunir am 23.10.2020 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 4022
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Evil Genius 2: World Domination - Welteroberung für Aufbau-Strategen und Superschurken

Beitrag von sphinx2k »

Amaunir hat geschrieben: 23.10.2020 18:30 Das ist mir bei den Witzen überhaupt nicht so aufgefallen bei Dungeons, ich fand den Sprecher fantastisch, kann aber auch verstehen wenn manche Leute einfach nicht warm werden damit. Bei Dungeons 3 kommt ja dann noch die Dunkelelfe dazu, das ist dann eben auch eine Geschmacksfrage. Ich habe es gerne gespielt und die Wertungen auf Steam sprechen da ja auch eine sehr eindeutige Sprache das ich da nicht alleine bin mit meiner Meinung. Keine Ahnung wie das ist, wenn man es auf Englisch spielt, die Möglichkeit hätte man ja auch noch. Ich fand aber auch den Anzatz des ersten Teils nicht übel, was dann eben mehr in Aufbauspiel ging, das war nett gedacht, nur nicht ganz bis zum Ende.
Ich gehe da auch mit habe mich super unterhalten gefühlt. Ich finde, das Gameplay ist noch ausbaufähig. Aber eben grade die durch den Sprecher gelieferte Unterhaltung gleich das für mich locker aus. Klar ist das Geschmackssache, meinen trifft es aber :)
Antworten