Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

ChrisJumper
Beiträge: 9112
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von ChrisJumper » 20.09.2020 22:10

Promillus hat geschrieben:
20.09.2020 02:31
Bitte WAS?? 8O

Hast du den Talk und die Kritik dazu überhaupt gesehen?

Wenn tatsächlich ja: Dann wäre eine Forderung nach einer einwöchigen Verbreitung von Falsch- und Fehlinformationen - und dann sogar noch nur innerhalb eines erlauchten Kreises - ganz schön kackdreist. :roll:
Leider nein Promillus, ich hatte natürlich auch versucht zu übertreiben aber das gelingt im Internet ja nicht. Falschbehauptungen sind natürlich blöd und man muss die dann auch richtig stellen etc. Aber zur Verteidigung kann ich lediglich sagen das der Zeitpunkt an dem die Aufnahme gemacht wurde, vielleicht noch nicht die Informationen hatte, welche die Fans bei sehen des Videos hatten.

Dann kann sehr wohl der Eindruck entstehen bei einem Talk handelt es sich um eine Falschmeldung.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.

Xerobes
Beiträge: 81
Registriert: 18.07.2008 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Xerobes » 21.09.2020 09:24

DARK-THREAT hat geschrieben:
18.09.2020 23:25
D_Sunshine hat geschrieben:
18.09.2020 22:57
Was ist jetzt eigentlich mit dem entsprechenden 4Players-Talk passiert? Wurde der runtergenommen wegen der falschen Preisangabe und kommt dann nochmal wieder?
Gab es viele negative Kommentare und viele Dislikes auf YouTube. Bin aber auch gespannt, ob eine korrigierte Version des Talks kommen wird. Der Talk hatte viel zu viele Fehler und war zu einseitig.
Das mit der Einseitigkeit ist für mich bei 4 Players schon "normal". Es ist für mich, wenn man in Lagern denken möchte, eine Playstation - Seite. Allerdings schätze ich in aller Regel die Tests von 4Players und bin auch gerne hier. Wenn ich aber für mich in der Wertung der Tests und der ganzen News berücksichtige, dass eine gewisse Schlagseite Richtung Sony vorhanden ist, dann kann ich damit leben. Nicht umsonst steht ja auch im Banner oben: Kritisch, Ehrlich, Subjektiv..

Fehler sollten allerdings immer korrigiert werden, ich denke, das folgt auch noch. Aber einen kleinen Seitenhieb vielleicht am Ende. Ich bin gespannt, ob 4players auch kritisch ggü. Sony und seinen Machenschaften berichten wird :)

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 9879
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von 4P|T@xtchef » 21.09.2020 09:57

Moin Leute,

zu dem Talk, der Freitag offline gestellt wurde: Da wurden die falschen Preise ohne Richtigstellung genannt. Außerdem haben wir den so früh nach dem Showcase aufgenommen, dass wichtige Details wie die Abwärtskompatibilität zur PS4 fehlten. Zwar könnt ihr die Hälfte der anderen Anschuldigungen aus diesem Thread streichen, aber das war natürlich schlechte Arbeit. Ich nehme auf meine Kappe, dass das Video so überhaupt online ging.

Was die Einseitigkeit pro PlayStation im Video betrifft: Das war kein "Fehler". Uns interessiert da auch keine Balance, denn das Line-up ist hinsichtlich der exklusiven Spiele eindeutig besser. Wir werden auch in kommenden Talks keine "Neutralität" zwischen Xbox und PlayStation erzwingen, sobald eine Einschätzung verlangt ist. Genauso wie wir gesagt haben, dass das Gamepad der One besser ist, dass der GamePass der bessere Abo-Service ist. Aber das System mit den besseren Spielen, hat meist auch weltweit die bessere Presse - und da hat Sony ganz einfach in den letzten Jahren viel mehr exklusive Qualität abgeliefert. Das ist auch kein "4Players-Phänomen": Wenn es für deutsche Magazine zu Multiplattformtiteln Pressemuster gibt, sind in der Regel als Erstes die PS4-Keys weg, dann Switch. Egal welche Redaktion ihr fragt: Die Ratio der Vorbestellungen PS5 vs. XBX dürfte ein Vielfaches pro Sony liegen. Das hat Gründe, die in den letzten acht bis fünf Jahren liegen.

Schaut doch mal, was alleine dieses Jahr zum Ende der PS4 noch alles kam. Nioh 2, FF7 Remake, TLou2, GoT muss man nicht mögen. Aber man kann das auch als Xbox-Fan anerkennen, denn Microsoft hat nicht umsonst ein paar Studios gekauft, weil sie genau wissen, dass sie da etwas gehörig unterschätzt haben: die Investition in Studios und hochwertige Spiele für Solisten. Trotzdem kritisiere ich im Kontext des Next-Gen-Versprechen gerade in diesem Kommentar auch Sony, denn sie haben aus diesem Vorsprung bis jetzt noch nichts gemacht. Und irgendwann kommen die exklusiven Spiele von Ninja Theory, Obsidian & Co. Daher wird der Wettbewerb zwischen XBX und PS5 wesentlich fordernder für Sony als der der letzten Generation. Und das ist gut für alle!

Wir arbeiten bereits an einem weiteren Talk und vielen anderen Formaten zum Wettbewerb von PlayStation 5 und Xbox Series X. Wir werden auf die Technik, Spiele, Studios etc. eingehen. Wie im Kommentar erwähnt, ist das jetzt nur die Gruppenphase - bis wir die beiden Konsolen endlich anfassen, hören und damit zocken können. Sobald der Stecker in der Dose ist und die ersten Spiele laufen, kann sich auch die Einschätzung noch ändern.
Zuletzt geändert von 4P|T@xtchef am 21.09.2020 11:49, insgesamt 1-mal geändert.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

CJHunter
Beiträge: 3693
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von CJHunter » 21.09.2020 10:46

So langweilig finde ich den Launch ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich nehme da auch mal etwas großzügig den launchzeitraum mit und da erscheinen doch auf der PS5 schon einige starke Exklusives wie demon souls, Ratchet&Clank, HZD2, God of war ragnarok, spiderman, sackboy, Returnal etc...Wenn man das mal mit der PS4 damals vergleicht ist man doch diesmal nun wirklich deutlich stärker aufgestellt.
Klar erscheint das Meiste noch für die PS4, aber grundsätzlich kann man die Spieleauswahl kaum als langweilig bezeichnen und 3rd partymässig siehts auch richtig gut aus...
Zuletzt geändert von CJHunter am 21.09.2020 12:10, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42456
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Levi  » 21.09.2020 10:50

DARK-THREAT hat geschrieben:
18.09.2020 23:25
und war zu einseitig.
War halt eine "Meinung". Sowas kann dann schon mal je nach Vorlieben und Ansichten einseitig rüber kommen. Ob man sich als Multiplatform-Seite, als die man sich nach außen hin gibt, einen Gefallen tut, steht auf einen anderen Blatt.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

yopparai
Beiträge: 17143
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von yopparai » 21.09.2020 10:54

CJHunter hat geschrieben:
21.09.2020 10:46
So langweilig finde ich den Launch ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich nehme da auch mal etwas großzügig den launchzeitraum mit und da erscheinen doch auf der PS5 schon einige starke Exklusives wie demon souls, Ratchet&Clank, HZD2, God of war ragnarok, spiderman, sackboy, Returnal etc...Wenn man das mal mit der PS4 damals vergleicht ist man doch diesmal nun wirklich deutlich stärker aufgestellt.
Klar erscheint das Meiste noch für die PS4, aber grundsätzlich kann man die Spieelauswahl kaum als langweilig bezeichnen und 3rd partymässig siehts auch richtig gut aus...
Das ist aber sehr großzügig, wenn du GoW in den Launchzeitraum rechnest. Das sah mir gar nicht so launchzeiträumig aus. Und weder HZD2 noch Sackboy sind exklusiv, technisch gesehen...
Zuletzt geändert von yopparai am 21.09.2020 10:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vandaa
Beiträge: 155
Registriert: 11.09.2019 17:11
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Vandaa » 21.09.2020 11:07

4P|T@xtchef hat geschrieben:
21.09.2020 09:57
Moin Leute,

zu dem Talk, der Freitag offline gestellt wurde: Da wurden die falschen Preise ohne Richtigstellung genannt. Außerdem haben wir den so früh nach dem Showcase aufgenommen, dass wichtige Details wie die Abwärtskompatibilität zur PS4 fehlten. Zwar könnt ihr die Hälfte der anderen Anschuldigungen aus diesem Thread streichen, aber das war natürlich schlechte Arbeit. Ich nehme auf meine Kappe, dass das Video so überhaupt online ging.

Was die Einseitigkeit pro PlayStation im Video betrifft: Das war kein "Fehler". Uns interessiert da auch keine Balance, denn das Line-up ist hinsichtlich der exklusiven Spiele eindeutig besser.
Gut das diese Fehler eingestanden wurden. Kann passieren, aber solche falsche Infos sind natürlich nicht gut. Aber gut, das Video ist ja offline.

Was die Spiele betrifft. Da ging die Kritik nicht dahin was ihr besser findet, sondern das sofern ich das richtig in Erinnerung habe darum das behauptet wurde das für die Xbox Series S/X keine Exklusiven Launch Spiele vorhanden sind. Das stimmt einfach nicht und hat dann nichts mit dem Bezug besser oder schlechter zu tun :)

Finanzberater
Beiträge: 138
Registriert: 03.05.2015 10:29
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Finanzberater » 21.09.2020 11:24

Aus meiner Sicht waren PS4 und Xbox One auch schon langweilig auch wenn ich die TV Features der One gerne genutzt habe (bis sie abgeschalten wurden :cry: ) aber die letzte „aufregende“ Generation war 360 und PS3.

Mittlerweile ist alles nur ein hübsch verpackter PC wo man schon von den Zahlen ableiten kann wie viel ein aktueller PC da mithält.

Mein 6 Jahre alter PC zb. kann mit der Xbox One X locker mithalten und mit der Series X bei niedriger Auflösung auch 60fps hinzaubern.

Also nicht das die Series X für 500€ nicht ein guter Preis sind aber im Grunde weiß ich schon was die Konsole kann und zwar schon vor release.

Ich erinnere mich noch gut an 360 und PS3 start titel und die Spiele am Ende.

Da kann die One und PS4 Generation nicht wirklich mithalten also mit dem „Sprung“.

Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 895
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von MaxDetroit » 21.09.2020 11:38

Ich empfinde mittlerweile auch große Langeweile bei vielen der angekündigten Spiele. Dazu das sich diesmal die grafischen Upgrades der Spiele extrem spürbar in Grenzen halten, hat sich auch das Gameplay in den letzten Jahren nicht weiterentwickelt, oder hat sogar Rückschritte gemacht. Die Spielszenen von dem neuen Spiderman haben mich sogar eher abgeschreckt als angezogen. Ganz kurze Gameplay Passagen gefolgt von Quicktime Events und Cutscenes im Sekundentakt - das war auf der PS3 mit Uncharted 2 und God of War 3 noch richtig cool, aber sorry, so was nervt mich heute nur noch. Die Call of Duty Heavy Rotation kann ich nicht mehr sehen, der Kram widert mich nur noch an irgendwie in seiner Soldaten sind coole "Tough Guys" Verherrlichung. Wenn dann die Hauptattraktion ein Remake eines über 10 Jahren alten Klassikers ist, dem man nun ein grafisches Upgrade verpasst hat, spricht das für mich Bände (Demon Souls).

Okay, es gibt Spiele wie Death Loop, die neue Gameplay Konzepte ausprobieren, und auf die freue ich mich auch wirklich. Und viele der gezeigten Indie Games auf der ersten PS5 Präsentation sahen sehr interessant und vielversprechend aus, aber die hätten auch alle theoretisch auf der PS4 laufen können, und da war in erster Linie erstmal der Artstyle interessant. Bei den Blockbustern herrscht für mich, was das Gameplay angeht, einfach zu viel von: geben wir ihnen einfach mehr vom gleichen. Was für mich heißt das es immer wieder die gleichen Sachen gibt wie: Open World Map mit abklapperbaren Punkten, Crafting System mit Resourcen sammeln, Level Up System mit Skilltree wo man Fähigkeiten freischalten kann, usw. usw. - ich erwarte da z.B. auch nicht beim neuen Horizon oder God of War große Sprünge was das Gameplay angeht. Aber ich lass mich gerne nächstes Jahr da nochmal überraschen.

Xerobes
Beiträge: 81
Registriert: 18.07.2008 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Xerobes » 21.09.2020 11:54

4P|T@xtchef hat geschrieben:
21.09.2020 09:57

Egal welche Redaktion ihr fragt: Die Ratio der Vorbestellungen PS5 vs. XBX dürfte ein Vielfaches pro Sony liegen. Das hat Gründe, die in den letzten acht bis fünf Jahren liegen.
Ja, aber ein Grund liegt auch in der Berichterstattung der großen deutschen Leitmedien. Deutschland ist und bleibt Sony - Land. Das war m.E. schon ab dem Release der Playstation 2 so. Danach konnte MS machen was es wollte (MS hat bis zur Xbox One auch viel richtig gemacht), zumindest in Deutschland konnte man sich nie gegen die Playstation Übermacht durchsetzen. Das wird auch so bleiben, da auch Ihr euren Teil dazu beitragt. Ob dies jetzt gerechtfertigt ist oder nicht spielt erstmal keine Rolle.

Wenn man einmal oben ist, bleibt man meist auch oben. Da muss man schon relativ viel Blödsinn machen, um nach ganz unten zu fallen... Hat man einmal ganz viel Blödsinn gemacht (MS mit der Xbox One), dann ist man erstmal ganz unten und von unten wieder nach oben zu kommen ist (fast) unmöglich. Und hinzu kommt, dass der Mensch in aller Regel auch ein Gewohnheitstier ist. Die Menschen bleiben oft Ihren gewählten Marken treu, sei es Samsung als Handy, Philips als TV oder Miele als Waschmaschine... So ist das bei den Spielekonsolen auch.
Zuletzt geändert von Xerobes am 21.09.2020 11:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Scorplian
Beiträge: 6564
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Scorplian » 21.09.2020 11:56

Hmm, also ich bin ja bei dem Thema eher neutral bis positiv eingestellt.

Alleine Sackboy und Destruction Allstars lassen das Start-Lineup viel bunter erscheinen, als es bei der PS4 der Fall war. Ist vielleicht nur auffällig, wenn man weniger die cineastischen SP-Titel im Fokus hat ^^'

Ich brauche die PS5 zwar dennoch nicht bei Release, aber ich freue mich dann auf ca. nach Weihnachten. Vielleicht ist dann Ratchet & Clank auch schon näher und ich hab somit einen weiteren Must Have Titel :)

CJHunter
Beiträge: 3693
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von CJHunter » 21.09.2020 12:18

yopparai hat geschrieben:
21.09.2020 10:54
CJHunter hat geschrieben:
21.09.2020 10:46
So langweilig finde ich den Launch ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich nehme da auch mal etwas großzügig den launchzeitraum mit und da erscheinen doch auf der PS5 schon einige starke Exklusives wie demon souls, Ratchet&Clank, HZD2, God of war ragnarok, spiderman, sackboy, Returnal etc...Wenn man das mal mit der PS4 damals vergleicht ist man doch diesmal nun wirklich deutlich stärker aufgestellt.
Klar erscheint das Meiste noch für die PS4, aber grundsätzlich kann man die Spieelauswahl kaum als langweilig bezeichnen und 3rd partymässig siehts auch richtig gut aus...
Das ist aber sehr großzügig, wenn du GoW in den Launchzeitraum rechnest. Das sah mir gar nicht so launchzeiträumig aus. Und weder HZD2 noch Sackboy sind exklusiv, technisch gesehen...
Ist mal für 2021 angekündigt;-)...

yopparai
Beiträge: 17143
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von yopparai » 21.09.2020 12:19

Na wenn das für die Launchtzeitraum ist, dann ist ja alles gut.

CJHunter
Beiträge: 3693
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von CJHunter » 21.09.2020 12:23

Man kanns auch eingrenzen und sagen der launchzeitraum wäre max. Bis zum 1.Quartal 2021. Dann sähe die Geschichte sicher anders aus. Dennoch gehört der Start und das ganze Jahr 2021 bis dato ganz klar Sony. Von MS kommt ja erstmal "nur" Halo Infinite, alles andere dauert sicherlich bis 2022/23...selbst forza erwarte ich nicht mehr 2021...
Zuletzt geändert von CJHunter am 21.09.2020 12:24, insgesamt 1-mal geändert.

Redshirt
Beiträge: 6189
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Langweiliger Generationswechsel

Beitrag von Redshirt » 21.09.2020 12:27

Alles halb so wild, die Journalisten hier kochen doch auch nur mit Wasser und da können Fehler mal passieren. Informierte und wahrheitsgetreue Berichterstattung ist auch keine der Kernaufgaben einer solchen Seite. Hier geht es schließlich um Meinungen, da sind harte Fakten zweitrangig.
Zuletzt geändert von Redshirt am 21.09.2020 12:27, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten