Spielkultur - Special

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11698
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von casanoffi »

Leon-x hat geschrieben: 18.05.2020 17:09 Dann darfst dich halt erst gar nicht in die Wirtschaft bewegen. Märke verändern sich immer über die Jahre.
Das ist mir klar - mir ging es auch nur um die Aussage, das Angebot wäre "fair" :biggrin:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
Folks_07
Beiträge: 14
Registriert: 13.11.2009 15:45
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Folks_07 »

Verstehe den Test 0,0.

Nicht nur das ihr die "Technik und Handhabung" einfach ignoriert, auch die Wertungen sind komplett unerklärlich.

Gamepass und Now bekommen die gleiche Wertung beim Inhalt, (was schon fragwürdig ist), aber für die xbox kostet der gamepass im Jahr 120€ (Konsole), für PC 48€, oder 156€ für beides zusammen, während Now nur eine Option bietet, 60€ und diese ist am PC und der PS4 nutzbar. Wenn man das kombiniert mit PSN Plus für online zocken (um den gleichen "Inhalt" wie gamepass ultimate zu bieten), kommt man auf 120€ im Jahr. (alles UVP)
Dennoch bekomm auch hier beide die vollen 5?

Noch unverständlicher wird es wenn man Extras & Rabatte mit einberechnet, oder das ganze mit Origin vergleicht.

Also sorry, aber da hat einfach irgend jemand irgend etwas hingepfeffert...macht absolut kein Sinn so!
PixelMurder
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 1503
Registriert: 07.06.2010 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von PixelMurder »

Ich habe eine regelrechte Abneigung gegen "Modelle" entwickelt, weil sie prinzipiell niemals im Sinn des Verbauchers liegen können. Und gerade wenn Firmen wie EA etwas tun, warte ich im übertragenen Sinn nur noch darauf, in einer Badewanne voll blutigem Eis aufzuwachen und alles voller schmerzender Narben zu haben. Klingt gut, alles für wenige Mücken pro Monat zu zocken? Ist aber ideal für die Schrottlieferanten, damit koppeln sie eizelne Games von Rückgaben wegen mieser Qualität ab und entziehen dem Vebraucher jedes Recht und können zudem eine Mischrechnung machen. Games können kein Abo-Brei sein, jedes sollte für sich stehen und ich habe auch kein Problem damit, für ein gutes Game das Vielfache eines Abos zu zahlen. Ich vermute auf jeden Fall, dass die Qualität von Games unter diesen Abos nur leiden kann..
Zuletzt geändert von PixelMurder am 19.05.2020 15:14, insgesamt 3-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10983
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Leon-x »

PixelMurder hat geschrieben: 19.05.2020 15:02 Ich vermute auf jeden Fall, dass die Qualität von Games unter diesen Abos nur leiden kann..
Also leidet auch die Film- und Musikindustrie unter Netflix, Amazon und Spotify? Wobei ich jetzt nicht wüsste was da jetzt wesentlich schlechter geworden ist über die Jahre. Kinofilme werden immer teurer und die Streaminganbieter geben trotzdem für Eigenproduktionen Millionen aus. Manche gar nicht so schlecht und sind sogar schon für Oscar nominiert. Ist jetzt ein Mandalorian auf Disney+ oder The Irishman auf Netflix jetzt mindere Qualität?

Glaube wenn es mehrere Streamingdienste gibt musst du trotzdem mit Qualität glänzen um herauszustechen. Solange es nebenher Retail gibt und normalen Digitalkauf stehst ja weiterhin auch wie üblich in Konkurrenz.
B und C Movies gab es schon immer auch vor Streamingdienste. Schau dir Steam an was da alles angekrochen kommt weil die Hürde zum reinstellen nicht wirklich hoch ist. War weit vor jedem Abo-Dienst.

Streaminganbieter hingegen wird ja auch auf einen gewisse Qualität achten und Abwechslung. Da kannst als Minipublisher nicht antanzen und selber was in den GP setzen.

Solange es irgendwo eine Konkurrenz gibt denke ich nicht dass man qualitativ sehr stark nachlassen kann. Denn ob Jemand länger als 1 Monat ein Abo bucht hängt schon davon ab "wie" er unterhalten wird.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
PixelMurder
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 1503
Registriert: 07.06.2010 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von PixelMurder »

Ich bin mir nicht sicher, ob man Film, Musik und Gaming vergleichen kann. Entwickler, wie Publisher, wie Verbraucher ticken da jeweils anders, ausserdem gibt es keine Lootboxen, Timer und Season Pass für Filme oder Sound, aber auch keine Rückgaben wegen Unspielbarkeit/mieser Qualität und möglicherweise liegt gerade da der Hund begraben. Es gibt kein EA für Musik oder Film, obwohl "Publisher" in allen Sparten irgendwen abzocken.
Zuletzt geändert von PixelMurder am 20.05.2020 04:24, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10983
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Leon-x »

Naja, gerade Lootboxen, DLC und Microtransaction gab es auch schon zu Hauf vor den Abodiensten.
MS gibt ja in Zukunft häufig die DLC mit im Abo mit rein. Genau wie Ubisoft und EA ja die Deluxe/Special Super Duper Edition in das Abo packt. Im Grunde ja der Anreitz dass man nicht noch viel extra kaufen muss.
Stört ja dann eher bei einem Vollpreistitel.

Im Moment scheint es ja gerade andersrum zu sein dass man durch die Abo noch weniger Geld ausgeben muss wenn dort die bessere Version samt DLC schon enthalten ist.

Klar, Anpassungen kann es immer geben. Wird allein durch Streaming wohl auch der Fall sein.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Kalle_Wirsch
Beiträge: 57
Registriert: 12.09.2007 23:40
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Kalle_Wirsch »

).Katzenmagie.( hat geschrieben: 16.05.2020 15:13 Weil... wenn ich mein Retail anfassen möchte, dann nur weil ich es wertschätze. 🤗 😉
Dachte ich bis vor 3 Wochen auch. aber weil das Spiele-Regal brechend voll war und meine Foto-Ausrüstung endlich mal einen würdigen Platz brauchte sind alle Retail-Packungen, der letzten 25 Jahre auf-nimmer-Wiedersehen in den Keller gewandert.

;-) Meine ersten 3 Games von 1982 hab ich allerdings noch im Schrank. ;-)
Benutzeravatar
Flux Capacitor
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 2512
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Flux Capacitor »

Ich denke der Game Pass dürfte mittelfristig für MS immer wichtiger werden. Nämlich mit den 1st Part Spielen. Die sind Day One mit dabei und bleiben auch im Pass, ganz im Gegensatz zu den 3rd Party Games, wo einige Indie Spiele dabei sind, aber auch manches AA und AAA Spiel. Dies sind edle Lückenfüller.

MS kauft nicht nur wegen Xbox/PC so viele Studios, sondern um den Game Pass auf längere Sicht mit Inhalten zu füttern die dann auch dort bleiben. In Kombination mit dem xCloud Streaming Dienst, hat man dann in ein paar Jahren wohl tatsächlich ein Netflix für Spiele. Und mit Netflix meine ich, vor allem gut gefüllt mit Eigenproduktionen.

Wie auch immer sich der Abo Markt entwickelt und egal welche Konkurrenz dort noch aus einer Strategie Abteilung tropft, man ist dieses mal früh dabei und Vorreiter.
i am not crazy, i just dont give a fuck! (Night of the Comet - 1984)
Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 210
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Uwe sue »

Kalle_Wirsch hat geschrieben: 20.05.2020 22:18
).Katzenmagie.( hat geschrieben: 16.05.2020 15:13 Weil... wenn ich mein Retail anfassen möchte, dann nur weil ich es wertschätze. 🤗 😉
Dachte ich bis vor 3 Wochen auch. aber weil das Spiele-Regal brechend voll war und meine Foto-Ausrüstung endlich mal einen würdigen Platz brauchte sind alle Retail-Packungen, der letzten 25 Jahre auf-nimmer-Wiedersehen in den Keller gewandert.

;-) Meine ersten 3 Games von 1982 hab ich allerdings noch im Schrank. ;-)
ich habe schon vor 10+ jahren auf reatil komplett verzichtet, aber wie bei dir hab ich echte klassiker noch immer im regal stehen. als nächstes sind meine bücher dran, nur fürchte ich dass die im altpapier landen - mein keller ist nicht groß genug für meine wohnzimmerbibliothek. aber auch hier werden eine oder 2 regalreihen für meine lieblingsbücher bleiben - meine spielekartons habe ich durch meine modellautos aus den 80ern ersetzt - weiss nur nicht was ich mit dem platz mache den die bücher-entsorgung bringen wird - das ist nämlich 3/4 der regalfläche. vll hole ich mir lego^^
Zuletzt geändert von Uwe sue am 22.06.2020 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Bussiebaer
LVL 4
402/499
61%
Beiträge: 698
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Bussiebaer »

Uwe sue hat geschrieben: 22.06.2020 12:11als nächstes sind meine bücher dran, nur fürchte ich dass die im altpapier landen - mein keller ist nicht groß genug für meine wohnzimmerbibliothek.
Da ich selber es hasse, Bücher in den Altpapier zu werfen, habe ich meine der örtlichen Bücherei gespendet, die haben sich sehr darüber gefreut. Vielleicht auch bei dir eine Möglichkeit? Notfalls kann man es dann selber nochmal ausleihen :-D
Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 210
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Uwe sue »

Bussiebaer hat geschrieben: 22.06.2020 13:28
Uwe sue hat geschrieben: 22.06.2020 12:11als nächstes sind meine bücher dran, nur fürchte ich dass die im altpapier landen - mein keller ist nicht groß genug für meine wohnzimmerbibliothek.
Da ich selber es hasse, Bücher in den Altpapier zu werfen, habe ich meine der örtlichen Bücherei gespendet, die haben sich sehr darüber gefreut. Vielleicht auch bei dir eine Möglichkeit? Notfalls kann man es dann selber nochmal ausleihen :-D
geile idee! danke. gut erhaltene neuwertige expemplare würde ich mir aber selbst behalten und des zeug vom flohmarkt will die bücherei sicherlich nicht. aber ich werde das klären. ich hasse es auch die bücher wegzuwerfen, aber nach mehreren "fb-liste-geschenkt-bei- abholung" aktionen, weiss ich nicht was ich damit machen soll. die cartias hat hier ums eck nen großen 2nd hand betrieb laufen - aber die sind wohl korrupt über beide ohren - hab mich dagegen entschieden die da zu spenden. bücherei ist sogar eine noch viel bessere idee als caritas - vll trenne ich mich dann sogar auch von neuwertigen hardcovern - da macht das wenigstens sinn^^
Zuletzt geändert von Uwe sue am 22.06.2020 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten