Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10431
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Usul »

Wäre es nicht schön, wenn wir nicht ständig über Hardware diskutieren würden im Zusammenhang mit einer Engine, die erst frühestens nächstes Jahr erscheinen wird, wo sich die Situation auch auf dem PC weiterhin geändert haben wird, und uns stattdessen auf die Sachen konzentrieren würden, die die Engine gut oder schlecht macht?
Es nervt zusehends, daß alles auf eine "Diskussion" PS5 vs. XboxX vs. PC hinausläuft... garniert mit persönlichen Streitereien über dies und jenes.

"Früher" war alles besser, jawohl. Da haben sich auch die Systeme bekriegt, aber nicht in diesem mittlerweile peinlichen Ausmaß, wo nicht wenige es als persönliche Beleidigung auffassen, wenn man "ihr" System nicht mag. Früher war klar, daß sich z.B. Amiga- und Atari-User oder Nintendo- und Sega-User auf einer nicht ganz erst gemeinten Ebene an die Gurgel gingen - und jedem war bewußt, daß der Amiga natürlich die viel geilere Kiste ist und Sega nix auf die Reihe kriegt. ;)
So zumindest meine Erinnerung und daran laß ich nicht rütteln! :Vaterschlumpf:

Aber nicht durch meine Nostalgie verfälscht ist, so bin ich überzeugt, daß wir bei einer geilen Grafik, die irgendwo gezeigt wurde, eben über diese gesabbert haben und feucht im Höschen wurden, statt in jedem beschissenen Thread irgendeinen dummen Systemkrieg auszufechten. Gut, es gab damals auch kein WWW - vielleicht lags daran. :roll:
Triadfish
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 1052
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Triadfish »

bloub hat geschrieben: 19.05.2020 12:48 belegt doch meine aussage, das mit dem brauchbar ist eine einschätzung, kein fakt. wobei ich zumindest beim s3 derivat das so unterschreiben würde.
Bewegen wir uns nun im Bereich der Haarspalterei? Der erste von Dir genannte Grafikchip war derart langsam, dass er damals schon als "Grafikbremser" bezeichnet wurde und der andere konnte nicht einmal Polygone berechnen. Beide hatten übrigens 0 Relevanz auf dem Markt. Wie Du Dir es auch drehst, es ändert nichts an meiner Aussage, dass das N64 Mitte 1996 Endkonsumenten Gaming-Pcs überlegen war.
Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1769
Registriert: 10.10.2008 18:42
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von HellToKitty »

Triadfish hat geschrieben: 18.05.2020 17:39 Ich sehe bisher keinen Grund mir was neues anzuschaffen und bin auch froh, dass dieses kostenintensive Aufrüsten wie früher vorbei ist.
Ich sehe das auch so. Zumal ich nicht wirklich denke, dass ich mehr Spiele wie Tomb Rider zocken würde, nur weil die Höhlen jetzt noch echter aussehen. Solange ich Rimwold zum laufen bekomme, ist es für mich ein guter PC :D

Was ich an der Demo interessant fand war auch diese beschriebene Chaos-Engine für die fallenden Steine. Um wirklich wieder mal ein Next-Gen Gefühl zu bekommen, müsste sich meiner Meinung etwas an der Physik und der KI ändern. Da haben wir jetzt eine komplette Generation so gut wie keinen Fortschritt gesehen.

Das Wasser sieht auch nicht so realistisch aus. Irgendwie wirkt es zu zähflüssig.

Nichtsdestotrotz, die Richtung gefällt mir. Wollen wir hoffen, dass wir Mutter Erde noch ein paar Edelmetalle für unsere neuen SSDs aus dem Leib reißen können, bevor sie uns für immer verschluckt :lol:
Benutzeravatar
R_eQuiEm
LVL 3
247/249
98%
Beiträge: 11564
Registriert: 01.04.2007 15:43
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von R_eQuiEm »

HellToKitty hat geschrieben: 19.05.2020 14:46
Triadfish hat geschrieben: 18.05.2020 17:39 Ich sehe bisher keinen Grund mir was neues anzuschaffen und bin auch froh, dass dieses kostenintensive Aufrüsten wie früher vorbei ist.
Ich sehe das auch so. Zumal ich nicht wirklich denke, dass ich mehr Spiele wie Tomb Rider zocken würde, nur weil die Höhlen jetzt noch echter aussehen. Solange ich Rimwold zum laufen bekomme, ist es für mich ein guter PC :D

Was ich an der Demo interessant fand war auch diese beschriebene Chaos-Engine für die fallenden Steine. Um wirklich wieder mal ein Next-Gen Gefühl zu bekommen, müsste sich meiner Meinung etwas an der Physik und der KI ändern. Da haben wir jetzt eine komplette Generation so gut wie keinen Fortschritt gesehen.

Das Wasser sieht auch nicht so realistisch aus. Irgendwie wirkt es zu zähflüssig.
Mit dem Wasser kann ich auch nur zustimmen. Es wurde im Video auch deshalb schätze ich nur kurz erwähnt ala "aja, wasser habma auch verbessert"

Was ich auch gern hervorheben möchte ist das Audio. Wirkt sehr geil. sehr kräftig. Mag sein das auch die Source einfach so gut ist. Aber mir hat das gut gefallen.
Usul hat geschrieben: 19.05.2020 13:40
Spoiler
Show
Wäre es nicht schön, wenn wir nicht ständig über Hardware diskutieren würden im Zusammenhang mit einer Engine, die erst frühestens nächstes Jahr erscheinen wird, wo sich die Situation auch auf dem PC weiterhin geändert haben wird, und uns stattdessen auf die Sachen konzentrieren würden, die die Engine gut oder schlecht macht?
Es nervt zusehends, daß alles auf eine "Diskussion" PS5 vs. XboxX vs. PC hinausläuft... garniert mit persönlichen Streitereien über dies und jenes.

"Früher" war alles besser, jawohl. Da haben sich auch die Systeme bekriegt, aber nicht in diesem mittlerweile peinlichen Ausmaß, wo nicht wenige es als persönliche Beleidigung auffassen, wenn man "ihr" System nicht mag. Früher war klar, daß sich z.B. Amiga- und Atari-User oder Nintendo- und Sega-User auf einer nicht ganz erst gemeinten Ebene an die Gurgel gingen - und jedem war bewußt, daß der Amiga natürlich die viel geilere Kiste ist und Sega nix auf die Reihe kriegt. ;)
So zumindest meine Erinnerung und daran laß ich nicht rütteln! :Vaterschlumpf:

Aber nicht durch meine Nostalgie verfälscht ist, so bin ich überzeugt, daß wir bei einer geilen Grafik, die irgendwo gezeigt wurde, eben über diese gesabbert haben und feucht im Höschen wurden, statt in jedem beschissenen Thread irgendeinen dummen Systemkrieg auszufechten. Gut, es gab damals auch kein WWW - vielleicht lags daran. :roll:
Spielverderber^^
"Bei uns gibt es ein Sprichwort: Wenn ein Problem gelöst werden kann, ist es sinnlos sich darüber Gedanken zu machen. Wenn es nicht gelöst werden kann, ist denken auch nicht gut."
Antworten