Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Triadfish
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 1042
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Triadfish »

HellToKitty hat geschrieben: 15.05.2020 10:11
dOpesen hat geschrieben: 14.05.2020 21:08 auf dem pc werden sich wohl so schnell nicht die schnellen ssd's verbreiten, was dann zu unschönen ergebnissen führen könnte wenn die thirds echt nicht richtig angehen oder enginebedingt es nicht richtig angehen können.
Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Das Hardwarewettrüsten auf dem PC ist zwar ein Relikt aus der Vergangenheit, aber vermutlich nicht, weil die Konsumenten nicht bereit wären, sich neue öfters Hardware zu kaufen, sondern weil es einfach in den letzten Jahren recht wenig Kaufanreiz dazu gab. Selbst Mittelklassesysteme sind den Konsolen vor allem jetzt gegen Ende ihres Zyklus weit überlegen. Warum sehr viel Geld ausgeben, wenn man für weit weniger Geld ein fast genauso gutes Spielerlebnis geboten bekommt? Wenn es echte Gründe oder gar Notwendigkeiten gibt, sich neue Hardware zu kaufen, dann werden die Leute das auch tun.
Generell ist PC-Hardware erheblich langlebiger als früher. Wenn Du Dir in den 90ern einen guten gaming-PC zugelegt hast, war dieser nach 3 Jahren derart veraltet, dass Du aktuelle Titel bestenfalls noch auf Low Details ruckelig spielen konntest. Mein aktuelles System ist 5 Jahre alt:

i7 5820k
16 GB DDR4 RAM
RTX 2060 Super
2 HDDs im Raid0

Die Grafikkarte musste ich vor einem halben Jahr aufgrund eines Defekt erneuern. Ansonsten hat sich nichts an der Hadrware geändert. Die CPU hab ich vor kurzem auf 4,0 Ghz hoch getaktet (das ist längst nicht das maximum dei dem Prozessor). Auch die 16GB Ram reichen heute noch für Alles aus. Ich sehe bisher keinen Grund mir was neues anzuschaffen und bin auch froh, dass dieses kostenintensive Aufrüsten wie früher vorbei ist.
Benutzeravatar
bondKI
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 5170
Registriert: 11.05.2007 19:38
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von bondKI »

Ohne dein System schlechtreden zu wollen...aber damit kommst du nicht mehr weit wenn du halbwegs Annehmbare FPS auf max Details willst. Genauso werden deine Festplatten in vielen Spielen schon jetzt für Minuten lange Ladezeiten sorgen, da ändert vorallem das lächerliche Raid 0 nichts dran.
Triadfish
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 1042
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Triadfish »

bondKI hat geschrieben: 18.05.2020 17:54 Ohne dein System schlechtreden zu wollen...aber damit kommst du nicht mehr weit wenn du halbwegs Annehmbare FPS auf max Details willst. Genauso werden deine Festplatten in vielen Spielen schon jetzt für Minuten lange Ladezeiten sorgen, da ändert vorallem das lächerliche Raid 0 nichts dran.
So ein Unsinn.. Gerade bei den Ladezeiten ist ein HHD Raid 0 mit anständigen Festplatten auch nicht viel schlechter als eine SSD, anders sieht es da eher bei den Zugriffszeiten aus. Ich kann mit dem System BF V auf max Details in WQHD flüssig spielen. Ich habe ja nicht behauptet, dass auf dem Rechner alles auf max Details perfekt läuft, aber es reicht mir vollkommen.
Zuletzt geändert von Triadfish am 18.05.2020 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bondKI
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 5170
Registriert: 11.05.2007 19:38
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von bondKI »

Richtig, und genau die Zugriffszeiten sind in Spielen (momentan noch) am Wichtigsten. Dein System wird einen defekten Block auf deinen HDDs wahrscheinlich auch lieben...
Fakt ist, an der Langlebigkeit der Hardware hat sich wenig verändert. Die Anforderungen sind nur andere geworden. Müsste ich heute noch mit 60 FPS Apex spielen, würde ich mir vermutlich freiwillig die Augen ausstechen. 144 FPS, möglichst konstant, bedeutet auch weiterhin die Hardware regelmäßig wechseln zu müssen.
Triadfish
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 1042
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Triadfish »

Die Zugriffszeiten spielen bei sauber programmierten Spielen überhaupt keine Rolle, es sei denn man hat zu wenig RAM. Und einen Einfluss auf die FPS in Titeln wie Apex hat eine SSD sowieso schon nicht. (Ich kann Apex an dem Rechner auch mit 144+FPS spielen). So lange Titel nicht auf exzessives Datenstreaming ausgelegt sind, wie es bei der PS5 der Fall sein wird, kommt man mit einem HDD Raid 0 noch super Zurecht. Das spielt heut zu Tage höchstens bei absoluten Gurken wie Arma 3 eine Rolle, da hat man wirklich kleine Laderuckler aufgrund der Zugriffszeit der HDD, weil die Daten wirklich erst dann abgerufen werden, wenn sie benötigt werden. Zu ziemlich Alles andere zieht heut zu Tage die benötigten Daten rechtzeitig in den Ram, sodass Laderuckler garnicht erst entstehen können. Sonst würden die Titel auf den Konsolen mit Ihren lahmen Festplatten auch nicht laufen.
Zuletzt geändert von Triadfish am 18.05.2020 18:40, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
bondKI
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 5170
Registriert: 11.05.2007 19:38
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von bondKI »

Bei allem über Full-HD ganz bestimmt nicht. Und damit wären wir wieder beim Thema Langlebigkeit und Hardware und das sich die Anforderungen inzwischen verändert haben.
Wer 2020 immer noch in FHD zockt, sollte sich was Langlebigkeit angeht etwas zurückhalten...ansonsten kommen noch die Leute an, die immer noch in 640x480 spielen.

Und was das eigentlich Thema angeht, die Techdemo wird auf ewig eine Bleiben. solange die custom SSD der PS5 gerade mal lächerliche 825GB hat.
Triadfish
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 1042
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Triadfish »

bondKI hat geschrieben: 18.05.2020 18:52 Bei allem über Full-HD ganz bestimmt nicht. Und damit wären wir wieder beim Thema Langlebigkeit und Hardware und das sich die Anforderungen inzwischen verändert haben.
Wer 2020 immer noch in FHD zockt, sollte sich was Langlebigkeit angeht etwas zurückhalten...ansonsten kommen noch die Leute an, die immer noch in 640x480 spielen.

Und was das eigentlich Thema angeht, die Techdemo wird auf ewig eine Bleiben. solange die custom SSD der PS5 gerade mal lächerliche 825GB hat.
Gut mit der Aussage hast Du nun wirklich bewiesen, dass Du keine Ahnung hast ^^

Die Auflösung hat so 0 damit zu tun, ob man eine SSD "braucht" oder nicht. Außerdem habe ich bereits geschrieben, dass ich in WQHD spiele und das komischerweise flüssig, obwohl ich keine SSD nutze.
Zuletzt geändert von Triadfish am 18.05.2020 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
Bomberman82
Beiträge: 45
Registriert: 24.10.2009 15:14
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Bomberman82 »

Ich fand Microsoft Flight Simulator um einiges beeindruckender als das was hier in der Grafikdemo gezeigt wurde.

Zahlen hin oder her.
Benutzeravatar
bondKI
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 5170
Registriert: 11.05.2007 19:38
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von bondKI »

Triadfish hat geschrieben: 18.05.2020 19:00
bondKI hat geschrieben: 18.05.2020 18:52 Bei allem über Full-HD ganz bestimmt nicht. Und damit wären wir wieder beim Thema Langlebigkeit und Hardware und das sich die Anforderungen inzwischen verändert haben.
Wer 2020 immer noch in FHD zockt, sollte sich was Langlebigkeit angeht etwas zurückhalten...ansonsten kommen noch die Leute an, die immer noch in 640x480 spielen.

Und was das eigentlich Thema angeht, die Techdemo wird auf ewig eine Bleiben. solange die custom SSD der PS5 gerade mal lächerliche 825GB hat.
Gut mit der Aussage hast Du nun wirklich bewiesen, dass Du keine Ahnung hast ^^

Die Auflösung hat so 0 damit zu tun, ob man eine SSD "braucht" oder nicht. Außerdem habe ich bereits geschrieben, dass ich in WQHD spiele und das komischerweise flüssig, obwohl ich keine SSD nutze.
Womit du dich eher als Unwissend geoutet hast. Ich wage mal zu behaupten, dass ich hier mehr Ahnung habe als 99,9% der User alleine durch meine Arbeit.
Und btw, ne 2060 schafft in Apex in WQHD auf max Details leider keine 144+FPS. Schafft ja nicht mal ne 2080ti mit 9900k, aber wenn du da so Felsen fest dran glaubst, bitte. :lol:
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 8979
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von dx1 »

bondKI hat geschrieben: 18.05.2020 20:46 Und btw, ne 2060 schafft in Apex in WQHD auf max Details leider keine 144+FPS. Schafft ja nicht mal ne 2080ti mit 9900k, aber wenn du da so Felsen fest dran glaubst, bitte. :lol:
Hatte triadfish "max details" erwähnt? Wenn die Details reduziert werden, was laut EA-Webseite möglich ist, kann man auf 144 oder mehr Bilder pro Sekunde kommen? Falls das möglich ist, sinkt die Renderrate dann, wenn man das Spiel von einer SSD auf eine Spindelplatte verschiebt?

EDIT

Ich frage für einen Freund, der Apex nie gespielt hat.

EDIT2 bezogen auf die maximalen Grafikeinstellungen:
Triadfish hat geschrieben: 18.05.2020 18:02 Ich habe ja nicht behauptet, dass auf dem Rechner alles auf max Details perfekt läuft, aber es reicht mir vollkommen.
Zuletzt geändert von dx1 am 18.05.2020 21:00, insgesamt 2-mal geändert.
Refuse > Reduce > Reuse > Repair > Recycle > Rot!
If you can't do something smart, do something right.
Triadfish
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 1042
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Triadfish »

dx1 hat geschrieben: 18.05.2020 20:58
bondKI hat geschrieben: 18.05.2020 20:46 Und btw, ne 2060 schafft in Apex in WQHD auf max Details leider keine 144+FPS. Schafft ja nicht mal ne 2080ti mit 9900k, aber wenn du da so Felsen fest dran glaubst, bitte. :lol:
Hatte triadfish "max details" erwähnt? Wenn die Details reduziert werden, was laut EA-Webseite möglich ist, kann man auf 144 oder mehr Bilder pro Sekunde kommen? Falls das möglich ist, sinkt die Renderrate dann, wenn man das Spiel von einer SSD auf eine Spindelplatte verschiebt?

EDIT

Ich frage für einen Freund, der Apex nie gespielt hat.

EDIT2 bezogen auf die maximalen Grafikeinstellungen:
Triadfish hat geschrieben: 18.05.2020 18:02 Ich habe ja nicht behauptet, dass auf dem Rechner alles auf max Details perfekt läuft, aber es reicht mir vollkommen.
Nein ich habe nicht von max Details gesprochen, kompetitive Shooter spielt man meistens sowieso mit reduzierten Details, allein schon aus Gründen der Übersicht und eben um so viele FPS wie möglich zu bekommen. Aber er hat ja eh mehr Ahnung als 99,9% der Leute hier :D. Mein nächster Rechner bekommt einfach nur ne Monster SSD, da reicht auch Onbaord Grafik, die SSD wirds schon richten ^^
schwarzes Schaf
Beiträge: 25
Registriert: 16.02.2019 09:25
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von schwarzes Schaf »

Bei jedem Generationswechsel kommt immer wieder der Vergleich zwischen PC und Konsole,
egal wie lange man zurückschaut.
Benutzeravatar
Hiri
Beiträge: 1593
Registriert: 07.10.2011 13:26
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Hiri »

schwarzes Schaf hat geschrieben: 19.05.2020 07:34 Bei jedem Generationswechsel kommt immer wieder der Vergleich zwischen PC und Konsole,
egal wie lange man zurückschaut.
Nicht nur das. Es ist jedes mal das gleiche geblubber. PC kann einpacken, die Wunderkisten kommen. Die schon bei Launch veraltet sind.
Manche meinen ja diese APUs in den Konsolen weisen einfach mal eine RTX 2080 in die Schranken. :lol:
Realistisch betrachten kann man von ausgehen das die GPUs in der PS5 und Xbox in etwa einer GTX 1080 bzw RX 5700 entsprechen, vielleicht auch einer 1080 Ti. Flaschenhals wird eh sehr schnell wie immer die Speichergröße werden in den Konsolen.
Naja mir auch völlig egal. Hab High-End PC und wenn es juckt kauf ich eine PS5 oder Xbox, wobei ich mir noch nie eine Xbox gekauft hab. Wird vielleicht mal Zeit. 8)
Triadfish
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 1042
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Triadfish »

Hiri hat geschrieben: 19.05.2020 08:02
schwarzes Schaf hat geschrieben: 19.05.2020 07:34 Bei jedem Generationswechsel kommt immer wieder der Vergleich zwischen PC und Konsole,
egal wie lange man zurückschaut.
Nicht nur das. Es ist jedes mal das gleiche geblubber. PC kann einpacken, die Wunderkisten kommen. Die schon bei Launch veraltet sind.
Manche meinen ja diese APUs in den Konsolen weisen einfach mal eine RTX 2080 in die Schranken. :lol:
Realistisch betrachten kann man von ausgehen das die GPUs in der PS5 und Xbox in etwa einer GTX 1080 bzw RX 5700 entsprechen, vielleicht auch einer 1080 Ti. Flaschenhals wird eh sehr schnell wie immer die Speichergröße werden in den Konsolen.
Naja mir auch völlig egal. Hab High-End PC und wenn es juckt kauf ich eine PS5 oder Xbox, wobei ich mir noch nie eine Xbox gekauft hab. Wird vielleicht mal Zeit. 8)
Absolut richtig. Die letzte Konsole, die zu Release tatsächlich einem aktuellen Gaming-PC überlegen war, was das Nintendo 64. Zumindest wenn man vom Japan-Release Mitte 1996 ausgeht. Das war noch vor Vorstellung der Voodoo1 und somit gab es zur der Zeit keinen 3D-Beschleuniger für Endkonsumenten-PCs, während das N64 einen echten 3D-Beschleuniger mit Kantenglättung, Texturfilter usw. bot.

Und ja, Du hast auch vollkommen damit Recht, dass bei den Konsolen eigentlich immer ziemlich schnell der Speicher zum Flaschenhals wird. Das war bei PS3/X360 besonders schlimm. Dieses mal läuft man in beiden Lagern mit gerade mal 16GB VRAM und RAM kombiniert abzüglich des für das System reservierten Speichers auf. Gerade mal doppelt so viel wie in der letzten Gen, eine derart geringe Steigerung des RAMs (Faktor 2) gab es bisher noch nie von einer Gen zur nächsten.
Benutzeravatar
Flux Capacitor
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 2485
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5 - Hardware-Anforderungen der Next-Gen-Demo: NVMe-SSD und RTX 2070 Super

Beitrag von Flux Capacitor »

Ich finde dieses PC vs Konsolen Thema erübrigt sich doch schon lange. Man kennt doch die Vor- und Nachteile von beidem zur genüge. Und da ja anscheinend fast jeder einen PC hat - schliesslich liest man ja immer wieder dass man keine Xbox braucht wenn man einen PC hat - und sich neben seinen Rechner eine PS5 für die exklusiven Spiele holt, ist der Vergleich doch noch unnötiger.

Aber was ich noch einwerfen möchte ist. Was ist den "der aktuelle Gaming PC"? Hat denn jeder einen PC Zuhause der die PS5 und Series X auf GPU - und evtl. SSD Ebene - locker in die Tasche steckt? Ich wage dies mal zu bezweifeln! Dass die Enthusiasten oder die, welche ihre Kisten regelmässig aufrüsten, aktuellere oder bessere Technik in den Kisten haben, ist doch klar. Aber ist dies die Mehrheit?

Aber wie gesagt, der Vergleich ist doch ermüdend!
i am not crazy, i just dont give a fuck! (Night of the Comet - 1984)
Antworten