Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
thormente
Beiträge: 891
Registriert: 03.11.2017 16:15
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von thormente » 08.01.2020 22:38

DonDonat hat geschrieben:
08.01.2020 21:31
thormente hat geschrieben:
08.01.2020 20:29
Sarkasmus hat geschrieben:
08.01.2020 11:34
Ein einfaches "Es wird keine weibliche Spielfiguren geben, weil wir es nicht wollen" hätte es doch auch getan 😐 🤦
Warum? Eine Entscheidung zu Gunsten besserer Immersion. Wo ist das Drama daran?
"Bessere Immersion" :roll:
Diese Aussage kannst du wie begründen? Wo "verlierst" du Immersion, wenn X% der Spieler einen weiblichen Charakter spielen?

Das man das nach BF5 weiter ausführen muss?

Ein Escape from Tarkov ist meines Wissens nach rein er online FPS. Wenn ich also online mit Mitspielern spiele sehe ich etwaige weibliche Charaktermodelle. Im Grunde störender, als würde ich selbst einen weiblichen Avatar wählen. Ich sehe mich selbst ja nicht.

Benutzeravatar
No Cars Go
Beiträge: 1477
Registriert: 12.05.2008 00:38
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von No Cars Go » 08.01.2020 23:08

SethSteiner hat geschrieben:
08.01.2020 11:21
Großartig, bei so offen zur Schau gestellten Sexismus, ist klar kommuniziert, dass man mein Geld nicht will.
Bitte halte dich an die Definition von Sexismus, Pomo.
"If you wake up at a different time in a different place, could you wake up as a different person?"

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8763
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von Usul » 09.01.2020 00:08

Doc Angelo hat geschrieben:
08.01.2020 12:07
Was ich interessant finde: Kommt ein Spiel raus, wo man nur Frauen spielen kann, dann wäre das kein Problem, und möglicherweise würde es sogar positive News and den einen oder anderen "Zivilcourage-Preis" ernten. Aber die gleiche Scheiße auf links gedreht? Nope. Das ist abgrundtief böse und verachtungswürdig.

Doppelmoral.
Was ich ebenfalls interessant finde: Eine eigene These (siehe Konjunktiv im ersten Satz) in den Raum stellen, die an sich schon diskutabel ist und in Zweifel gezogen werden kann (zumindest wenn das Nicht-Vorhandensein von Männern derart unglaubwürdig erklärt wird wie hier)... Dann den Ausgangspunkt der These umdrehen und meinen, daß das diese aktuelle News abbildet... Schließlich die ebenfalls angenommenen Reaktionen auf diesen umgedrehten Ausgangspunkt völlig überzogen darstellen. Daß aus solch einem Durcheinander dann als Schlussfolgerung "Doppelmoral" folgt, ist nicht wirklich verwunderllich, macht das Ganze aber nicht im Geringsten besser.

Benutzeravatar
P-Ape
Beiträge: 94
Registriert: 11.12.2014 02:42
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von P-Ape » 09.01.2020 05:33

Quelle: wtccftech, PC Gamer
Bild

gunchar
Beiträge: 75
Registriert: 26.05.2008 19:18
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von gunchar » 09.01.2020 06:25

Schon in einem Interview aus dem Jahr 2016 hatte man mit Wccftech über das Thema gesprochen und als Begründung für die Entscheidung angeführt, dass Frauen mit dem Stress auf dem Schlachtfeld nicht umgehen können und das Spiel ebenso nur für abgehärtete Männer gedacht sei.
Darf man demnach also davon ausgehen das es in Escape from Tarkov nur Androiden auf dem Schlachtfeld gibt, muss wohl so sein wenn man bedenkt wieviele "abgehärtete" Männer nachgewiesenermaßen nicht mit dem Stress auf dem Schlachtfeld klargekommen sind.

Warum führen in der Gamesbranche eigentlich gefühlt soviele Hirnakrobaten Interviews?
Zuletzt geändert von gunchar am 09.01.2020 06:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 2290
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von Halueth » 09.01.2020 06:56

thormente hat geschrieben:
08.01.2020 22:38
DonDonat hat geschrieben:
08.01.2020 21:31
thormente hat geschrieben:
08.01.2020 20:29


Warum? Eine Entscheidung zu Gunsten besserer Immersion. Wo ist das Drama daran?
"Bessere Immersion" :roll:
Diese Aussage kannst du wie begründen? Wo "verlierst" du Immersion, wenn X% der Spieler einen weiblichen Charakter spielen?

Das man das nach BF5 weiter ausführen muss?

Ein Escape from Tarkov ist meines Wissens nach rein er online FPS. Wenn ich also online mit Mitspielern spiele sehe ich etwaige weibliche Charaktermodelle. Im Grunde störender, als würde ich selbst einen weiblichen Avatar wählen. Ich sehe mich selbst ja nicht.
Und was wäre so schlimm daran, wenn andere Spiele weibliche Charaktere haben und du diese sehen müsstest? :face_with_raised_eyebrow:

Ich hab noch keinen Online-Shooter gespielt in dem es störend war, dass da auch Frauen ausgewählt werden konnten. Division 1 und 2, Destiny, Fortnite, PUBG, Apex Legends. Überall gibts Frauen und Division ist zumindest grob vom Setting her (Modern, in unserer Welt, nichts abgedrehtes wie Apex oder so) ähnlich wie EFT.

Wenn es sie es vom Aufwand her nicht gebacken bekommen, das ist es so. Wenn für dich weibliche Avatare in einem Spiel ein Problem darstellen, kann ich zwar schwerlich was dagegen sagen, finde es aber dennoch seltsam.
Ich könnte es verstehen, wenn jetzt auf einmal Customizations in EFT eingeführt werden würden, wo man sich eine Rosahautfarbene Dragqueen auf Highheels mit einem Kreuz wie Hulk und Brüsten wie Pamela Anderson machen könnte. Das würde nicht zum Setting passen. Aber wenn es ganz normale Frauen in der gleichen Ausrüstung wie Männer wären? Was wäre daran so schlimm?

Was ich noch als Problem für ein Implementierung von weiblichen Charaktermodellen ansehen würde, wären die unterschiedlich großen Hitboxen. Keine Ahnung wie genau die bei EFT sind, aber bei einem Spiel bei dem es auf jeden Treffer ankommt, könnte eine kleinere Hitbox natürlich von Vorteil sein und die Balance empfindlich stören. Diese Diskussion gab es ja auch bei Apex Legens mit den Hitboxen, da dort Wraith die kleinste hat, aber bei der Disskussion hat zum Glück das Geschlecht der Figuren keine Rolle gespielt, soweit ich mich erinnern kann.

chrische5
Beiträge: 772
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von chrische5 » 09.01.2020 07:04

Hallo
Usul hat geschrieben:
09.01.2020 00:08
Doc Angelo hat geschrieben:
08.01.2020 12:07
Was ich interessant finde: Kommt ein Spiel raus, wo man nur Frauen spielen kann, dann wäre das kein Problem, und möglicherweise würde es sogar positive News and den einen oder anderen "Zivilcourage-Preis" ernten. Aber die gleiche Scheiße auf links gedreht? Nope. Das ist abgrundtief böse und verachtungswürdig.

Doppelmoral.
Was ich ebenfalls interessant finde: Eine eigene These (siehe Konjunktiv im ersten Satz) in den Raum stellen, die an sich schon diskutabel ist und in Zweifel gezogen werden kann (zumindest wenn das Nicht-Vorhandensein von Männern derart unglaubwürdig erklärt wird wie hier)... Dann den Ausgangspunkt der These umdrehen und meinen, daß das diese aktuelle News abbildet... Schließlich die ebenfalls angenommenen Reaktionen auf diesen umgedrehten Ausgangspunkt völlig überzogen darstellen. Daß aus solch einem Durcheinander dann als Schlussfolgerung "Doppelmoral" folgt, ist nicht wirklich verwunderllich, macht das Ganze aber nicht im Geringsten besser.
Da sage ich doch einfach mal Danke. Dieser Beitrag hat mich auch richtig genervt, aber mir fehlten die Worte es auszudrücken. Was du da schreibst, trifft es auf den Punkt.
Mir geht es nicht darum, ob Frauen oder Männer und wenn man das kommentarlos macht, ist es wahrscheinlich auch vielen anderen total egal. Die Begründung allerdings ist dermaßen dämlich, dass es weh tut.

Christoph
Zuletzt geändert von chrische5 am 09.01.2020 07:30, insgesamt 1-mal geändert.

El Spacko
Beiträge: 157
Registriert: 08.06.2018 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von El Spacko » 09.01.2020 07:52

Kajetan hat geschrieben:
08.01.2020 16:19
Sprich, NATÜRLICH hat ein Kreativer die Freiheit bestimme Dinge so oder so zu gestalten, aber dann braucht er sich nicht wundern, wenn er mit Designentscheidungen aneckt, die gesellschaftlich nicht sonderlich populär sind.
Abgesehen davon, dass die ursprüngliche Aussage natürlich dämlich ohne Ende ist (nicht deine, die der Entwickler), habe ich so meine Zweifel, ob es große Teile der Gesellschaft interessiert, ob und wieso es weibliche Charaktermodelle gibt, die man in Escape von Tarkov spielen kann.
Selbst unter Gamern habe ich so meine Zweifel, dass das große Teile stört. Das ist wie bei Microtransactions und anderen polarisierenden Themen: Im Internet gibt es eine kleine Minderheit, die so laut ist, dass man sie für einen großen Teil halten könnte, aber am Ende sieht man dann an den Verkaufszahlen, dass es vielleicht doch kein so großer Teil war.
Zuletzt geändert von El Spacko am 09.01.2020 08:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1814
Registriert: 01.06.2012 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von WH173W0LF » 09.01.2020 08:43

Die Aussage war wohl ziemlich klar mit einem humoristischen Ton versehen, siehe Wortwahl, aber Frauenhass passt ja viel besser in die persönliche Agenda. Wer blöde Fragen stellt, muss auch mit blöden Antworten rechnen. In den Ländern der wesentlichen Welt ist es wichtiger geworden etwas hassen zu können oder jemanden des hasses bezichtigen zu können als zu lachen. Ich sehe da dunkle Zeiten auf uns zukommen.

Hashtag KITAFEM. XD
Hashtag ERHATJEHOVAGESAGT. ;-)
Gamer since 1992.

Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1814
Registriert: 01.06.2012 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von WH173W0LF » 09.01.2020 08:48

chrische5 hat geschrieben:
09.01.2020 07:04
Hallo
Usul hat geschrieben:
09.01.2020 00:08
Doc Angelo hat geschrieben:
08.01.2020 12:07
Was ich interessant finde: Kommt ein Spiel raus, wo man nur Frauen spielen kann, dann wäre das kein Problem, und möglicherweise würde es sogar positive News and den einen oder anderen "Zivilcourage-Preis" ernten. Aber die gleiche Scheiße auf links gedreht? Nope. Das ist abgrundtief böse und verachtungswürdig.

Doppelmoral.
Was ich ebenfalls interessant finde: Eine eigene These (siehe Konjunktiv im ersten Satz) in den Raum stellen, die an sich schon diskutabel ist und in Zweifel gezogen werden kann (zumindest wenn das Nicht-Vorhandensein von Männern derart unglaubwürdig erklärt wird wie hier)... Dann den Ausgangspunkt der These umdrehen und meinen, daß das diese aktuelle News abbildet... Schließlich die ebenfalls angenommenen Reaktionen auf diesen umgedrehten Ausgangspunkt völlig überzogen darstellen. Daß aus solch einem Durcheinander dann als Schlussfolgerung "Doppelmoral" folgt, ist nicht wirklich verwunderllich, macht das Ganze aber nicht im Geringsten besser.
Da sage ich doch einfach mal Danke. Dieser Beitrag hat mich auch richtig genervt, aber mir fehlten die Worte es auszudrücken. Was du da schreibst, trifft es auf den Punkt.
Mir geht es nicht darum, ob Frauen oder Männer und wenn man das kommentarlos macht, ist es wahrscheinlich auch vielen anderen total egal. Die Begründung allerdings ist dermaßen dämlich, dass es weh tut.

Christoph
Zudem gibt es Games wo nur Frauen vorkommen und keines hat deswegen einen Preis erhalten. XD
Gamer since 1992.

Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1814
Registriert: 01.06.2012 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von WH173W0LF » 09.01.2020 08:58

gunchar hat geschrieben:
09.01.2020 06:25
Schon in einem Interview aus dem Jahr 2016 hatte man mit Wccftech über das Thema gesprochen und als Begründung für die Entscheidung angeführt, dass Frauen mit dem Stress auf dem Schlachtfeld nicht umgehen können und das Spiel ebenso nur für abgehärtete Männer gedacht sei.
Darf man demnach also davon ausgehen das es in Escape from Tarkov nur Androiden auf dem Schlachtfeld gibt, muss wohl so sein wenn man bedenkt wieviele "abgehärtete" Männer nachgewiesenermaßen nicht mit dem Stress auf dem Schlachtfeld klargekommen sind.

Warum führen in der Gamesbranche eigentlich gefühlt soviele Hirnakrobaten Interviews?
Das liegt unter anderem an den Fragestellern die sich gerne Clickbait fragen ausdenken und die Antwort anschließend aufbauschen. Alternativ: In anderen Ländern haben die Menschen auch noch Humor und erkennen derartige Fragen und Antworten. Hier in D ist man mittlerweile zu sehr auf motzen und hetzen getrimmt. Sprache ist mehr als nur Buchstaben. :-)
Gamer since 1992.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 2290
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von Halueth » 09.01.2020 09:15

WH173W0LF hat geschrieben:
09.01.2020 08:58
gunchar hat geschrieben:
09.01.2020 06:25
Schon in einem Interview aus dem Jahr 2016 hatte man mit Wccftech über das Thema gesprochen und als Begründung für die Entscheidung angeführt, dass Frauen mit dem Stress auf dem Schlachtfeld nicht umgehen können und das Spiel ebenso nur für abgehärtete Männer gedacht sei.
Darf man demnach also davon ausgehen das es in Escape from Tarkov nur Androiden auf dem Schlachtfeld gibt, muss wohl so sein wenn man bedenkt wieviele "abgehärtete" Männer nachgewiesenermaßen nicht mit dem Stress auf dem Schlachtfeld klargekommen sind.

Warum führen in der Gamesbranche eigentlich gefühlt soviele Hirnakrobaten Interviews?
Das liegt unter anderem an den Fragestellern die sich gerne Clickbait fragen ausdenken und die Antwort anschließend aufbauschen. Alternativ: In anderen Ländern haben die Menschen auch noch Humor und erkennen derartige Fragen und Antworten. Hier in D ist man mittlerweile zu sehr auf motzen und hetzen getrimmt. Sprache ist mehr als nur Buchstaben. :-)
Ich kann in den damaligen Antworten absolut nix humoristisches finden und dabei lache ich gern und auch mal über etwas weniger politisch korrektes. ;)
Auch in Hinblick dessen, dass nun gesagt wurde, dass der vernatwortliche Mitarbeiter wegen den Aussagen gerügt wurde, kann ich nicht ganz verstehen, wie man annehmen soll, dass das Ganze eine humoristische Aussagen gewesen sein soll. Sie wurden gefragt, warum es keine Frauen im Spiel gibt, eine berechtigte Frage mMn und haben dann solche ein Aussage getätigt. Hätte man noch eine Klarstellung hinten ran gestellt in der man mit einem Augenzwinkern auf die wahren Gründe verweist, könnte ich deine Argumentation verstehen.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41855
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von Levi  » 09.01.2020 09:19

Halueth hat geschrieben:
09.01.2020 09:15
...
Kennst nicht die Taktik?
Im Zweifel einfach behaupten: "war doch nur ein Witz".

(absolut nichts spricht da für einen humoristischen Unterton)
Zuletzt geändert von Levi  am 09.01.2020 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 2290
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von Halueth » 09.01.2020 09:26

Levi  hat geschrieben:
09.01.2020 09:19
Halueth hat geschrieben:
09.01.2020 09:15
...
Kennst nicht die Taktik?
Im Zweifel einfach behaupten: "war doch nur ein Witz".

(absolut nichts spricht da für einen humoristischen Unterton)
Ja doch kenne ich. Ist ähnlich wie Aussagen dann einfach mal zu relativieren und sich dann als Opfer zu positionieren. Kommt meist aus einer bestimmten politischen Richtung ;)

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4355
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov: Entwickler wollen keine weiblichen Spielfiguren im Military-Shooter

Beitrag von D_Sunshine » 09.01.2020 10:16

Levi  hat geschrieben:
09.01.2020 09:19
Halueth hat geschrieben:
09.01.2020 09:15
...
Kennst nicht die Taktik?
Im Zweifel einfach behaupten: "war doch nur ein Witz".

(absolut nichts spricht da für einen humoristischen Unterton)
Absolut nichts? Allein schon weil die Aussage derart lächerlich ist, würde ich nicht völlig ausschließen, dass es sich auch um einen Witz gehandelt haben kann.
Ich glaube es aber leider selber nicht und selbst wenn, war das natürlich ein Eigentor. Da es eben genug Schwachmaten gibt, die so denken, sollte man solche Witze durch entsprechende Mimik/Intonation kennzeichnen, aber bei einem Interview das am Ende nur in Textform vorliegt, ist das natürlich nicht möglich.

Antworten