PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149337
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von 4P|BOT2 » 08.11.2019 17:48

Aktuelle Exklusiv-Titel für Sonys Streamingservice PlayStation Now wird es vorerst nicht geben. Das hat Jim Ryan, CEO von Präsident von Sony Interactive Entertainment, im Gespräch mit Gamesindustry.biz verlauten lassen. "Das ist ein Bereich, der sich schnell und fließend verändert", so Ryan zum Thema Streaming. "Die Art und der Umfang, wie wir Spiele unserer eigenen Studios erschaffen, lässt uns d...

Hier geht es zur News PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2239
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von Danny. » 08.11.2019 18:01

find ich gut
für den Kunden mag sowas auf den ersten Blick ein super Deal sein, aber ich finde selbst große, einzigartige Exklusivproduktionen verkommen so zur Release-Resterampe bzw. werden entwertet und man sollte auch nicht vergessen warum Microsoft sowas macht
Bild Bild

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1745
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von Gesichtselfmeter » 08.11.2019 18:35

Danny. hat geschrieben:
08.11.2019 18:01
find ich gut
für den Kunden mag sowas auf den ersten Blick ein super Deal sein, aber ich finde selbst große, einzigartige Exklusivproduktionen verkommen so zur Release-Resterampe bzw. werden entwertet und man sollte auch nicht vergessen warum Microsoft sowas macht
Sehe ich auch so. Es kann nicht gesund sein, wenn am Ende drei Anbieter komplett die Preise, die an Devs+Pubs gezahlt werden, anhand von Spielzeit/Engagement-Quoten bestimmen. Wer mir erzählen will, dass MS die Medici des Gamings geworden sind, die aus Liebe zur Kunst jetzt jeden Kinderzimmer-Dev fördern, muss mich erst abfüllen. Titel, wo die Devs aktuell noch dick Geld von MS bekommen, werden brutal runtergehandelt, sollte MS durch GP Marktführer werden und bestimmte Titel schlicht nicht ausreichend gespielt werden. Denn, ein Service wie GP bedeutet ein Daten-Monopol: MS allein hat Einblick die Zahlen, die Erfolg oder Mißerfolg bestimmen und wir wissen ja, wie gerne MS Statistiken zu eigenen Gunsten verbiegt.
Und dann könnte es gerade für viele japanische Devs eng werden, wenn MS die Relevanz aus 360 Zeiten noch mal erreichen sollte.

Regis37
Beiträge: 13
Registriert: 01.12.2014 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von Regis37 » 08.11.2019 18:41

Finde ich persönlich sehr schade, weil ich die Hoffnung hatte, nächstes Jahr als PCler auch TLoU2 spielen zu können.

Ich hatte ja sogar schon den Gedanken, wenn es bloß aus Preispolitik wäre, dann müsste man neben dem Abo für PS Now für Instant-Releases eben noch einmalig was zuzahlen.

Naja...gibt nächstes Jahr ja noch genügend Futter für den PC...Cyberpunkt zum Beispiel...

Benutzeravatar
Nachtklingen
Beiträge: 774
Registriert: 21.07.2016 22:21
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von Nachtklingen » 08.11.2019 19:17

Microsoft muss ihre games für 1 Euro verramschen das sie überhaupt jemand spielt, das sieht bei Sony und Nintendo anders aus.
Bild

Benutzeravatar
VincentValentine
Beiträge: 2185
Registriert: 16.06.2015 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von VincentValentine » 08.11.2019 19:26

Sehr gut - Natürlich wäre es als Konsument für mich toll wenn Spiele wie Spiderman, The Last of Us oder God of War Day One auf PS Now verfügbar wären. Preislich würde sich das aber absolut nicht rentieren, und dazu führen das Sony seine Spiele Richtung Gaas und MP entwickelt.

Zumal sich Sonys Spiele viel zu gut verkaufen. Bei Microsoft macht es aufgrund der schwachen Verkaufszahlen ihrer sogar großen Marken mehr Sinn, dass man bereit ist diese auf Gamepass und PC zu erweitern

die Freiheiten die die Entwickler jetzt haben (Naughty Dog, Bend, Guerilla Games, Santa Monica) z.b auf einen Multiplayer Part zu verzichten und sich rein auf die SP Kamapgne zu fokussieren würden nicht mehr möglich sein.

Ich stimme den Vorpostern also zu - Lieber zahle ich 60 Euro als mitanzusehen wie meine SP Spiele über die Jahre entwertet und ausgeschlachtet werden.

krautrüben
Beiträge: 61
Registriert: 02.11.2019 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von krautrüben » 08.11.2019 20:34

VincentValentine hat geschrieben:
08.11.2019 19:26
Sehr gut - Natürlich wäre es als Konsument für mich toll wenn Spiele wie Spiderman, The Last of Us oder God of War Day One auf PS Now verfügbar wären. Preislich würde sich das aber absolut nicht rentieren, und dazu führen das Sony seine Spiele Richtung Gaas und MP entwickelt.

Zumal sich Sonys Spiele viel zu gut verkaufen. Bei Microsoft macht es aufgrund der schwachen Verkaufszahlen ihrer sogar großen Marken mehr Sinn, dass man bereit ist diese auf Gamepass und PC zu erweitern

die Freiheiten die die Entwickler jetzt haben (Naughty Dog, Bend, Guerilla Games, Santa Monica) z.b auf einen Multiplayer Part zu verzichten und sich rein auf die SP Kamapgne zu fokussieren würden nicht mehr möglich sein.

Ich stimme den Vorpostern also zu - Lieber zahle ich 60 Euro als mitanzusehen wie meine SP Spiele über die Jahre entwertet und ausgeschlachtet werden.
Singleplayer auf Disc haben dafür ein anderes Problem: Viele Leute verkloppen sie schnell nach dem Durchspielen weiter und die Spiele gehen so durch viele Hände. Sony sieht aber nur einmal Geld dafür. Das Problem haben Multiplayerspiele und Gaas Spiele nicht (so stark). Ich denke, dass es ab einer gewissen Abonnenten Zahl sehr wohl interessant für Sony wird, weil sie dann eben von jedem Kunden Geld sehen, daher auch das "vorerst".

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 607
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von Swar » 08.11.2019 21:54

Hätte nichts dagegen wenn Sony die gleiche Schiene wie Microsoft fährt, da spart man eine Menge Geld und kann im Vorfeld diverse Fehlkäufe vermeiden, das Vollpreismodell halte ich inzwischen für obsolet.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 8074
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von ChrisJumper » 08.11.2019 22:58

Beim letzten Update hat sich Playstation Now einfach in meine Anwendungsliste geschlichen, ich hab es direkt deinstalliert. Diese Art von Werbung kann ich nun mal gar nicht leiden.
Die vorhergehenden Worte enthalten Informationen physischer oder psychischer Gewalt die nicht für die Augen von Kindern bestimmt sind.

Benutzeravatar
VincentValentine
Beiträge: 2185
Registriert: 16.06.2015 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von VincentValentine » 08.11.2019 23:10

krautrüben hat geschrieben:
08.11.2019 20:34
VincentValentine hat geschrieben:
08.11.2019 19:26
Sehr gut - Natürlich wäre es als Konsument für mich toll wenn Spiele wie Spiderman, The Last of Us oder God of War Day One auf PS Now verfügbar wären. Preislich würde sich das aber absolut nicht rentieren, und dazu führen das Sony seine Spiele Richtung Gaas und MP entwickelt.

Zumal sich Sonys Spiele viel zu gut verkaufen. Bei Microsoft macht es aufgrund der schwachen Verkaufszahlen ihrer sogar großen Marken mehr Sinn, dass man bereit ist diese auf Gamepass und PC zu erweitern

die Freiheiten die die Entwickler jetzt haben (Naughty Dog, Bend, Guerilla Games, Santa Monica) z.b auf einen Multiplayer Part zu verzichten und sich rein auf die SP Kamapgne zu fokussieren würden nicht mehr möglich sein.

Ich stimme den Vorpostern also zu - Lieber zahle ich 60 Euro als mitanzusehen wie meine SP Spiele über die Jahre entwertet und ausgeschlachtet werden.
Singleplayer auf Disc haben dafür ein anderes Problem: Viele Leute verkloppen sie schnell nach dem Durchspielen weiter und die Spiele gehen so durch viele Hände. Sony sieht aber nur einmal Geld dafür. Das Problem haben Multiplayerspiele und Gaas Spiele nicht (so stark). Ich denke, dass es ab einer gewissen Abonnenten Zahl sehr wohl interessant für Sony wird, weil sie dann eben von jedem Kunden Geld sehen, daher auch das "vorerst".

Solange sich aber diese Singleplayer Spiele so gut verkaufen wird das Sony wohl kaum stören.
(Uncharted 16 Mio Verkäufe, Spiderman früher oder später über 20 Mio, God of War 13-15 Mio, The Last of Us über 20 Mio, Horizon über 10)

Das sind Zahlen die andere Publisher nichmal auf 3 Plattformen zusammen schaffen

Also warum sollte man diese Spiele Day One auf PS NOW anbieten? Dann würde sich die Leute für 10 das Abo holen, die Spiele durchzocken und wieder deabonnieren.
Das ist ein riesiges Verlustgeschäft.
Disney würde ja auch nicht ein neues Avenger einfach mal auf Disney + zum Release veröffentlichen

Multiplayer Spiele, Indies, Free 2 Play Games - ja solche kann und wird man wohl auf PS Now anbieten.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11762
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von Xris » 09.11.2019 03:45

ChrisJumper hat geschrieben:
08.11.2019 22:58
Beim letzten Update hat sich Playstation Now einfach in meine Anwendungsliste geschlichen, ich hab es direkt deinstalliert. Diese Art von Werbung kann ich nun mal gar nicht leiden.
Mein erster Gedanke war. „wtf haben die den Mist fest installiert“? Ist sofort wieder von der Platte verschwunden.

Längerfristig werden sie aber mit ollen Kamellen nicht erfolgreich sein. Dieser Umstand hält mich davon ab es auszuprobieren. Entweder kein Interesse oder ich besitze die Spiele schon lange. Aber auch sonst würde ich’s ehrlich gesagt nicht auf Dauer benutzen.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2372
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von mafuba » 09.11.2019 05:27

Lieber hochqualitative Spiele, welche ich einmalig kaufen kann anstatt Spiele Flat mit GAAS Spielen, welche versuchen mich möglichst lang an das Spiel zu binden.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1086
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von Vin Dos » 09.11.2019 06:32

Danny. hat geschrieben:
08.11.2019 18:01
find ich gut
für den Kunden mag sowas auf den ersten Blick ein super Deal sein, aber ich finde selbst große, einzigartige Exklusivproduktionen verkommen so zur Release-Resterampe bzw. werden entwertet und man sollte auch nicht vergessen warum Microsoft sowas macht
Ein Metro Exodus (oder Gears, oder FH44) hat mir für 1€ genauso viel Spaß gemacht wie für 59€. Verstehe den Sinn dahinter nicht ganz. Für mich wäre es von Vorteil. So würde ich mal in Spiele "reinschauen" die ich mir niemals gekauft hätte. Ich würde sogar Death Stranding ne Chance geben, obwohl ich schon weiß dass es mir wahrscheinlich nicht schmecken würde.

Aber Sony wäre ja auch doof, hat man mit dem Lineup gar nicht nötig.

krautrüben
Beiträge: 61
Registriert: 02.11.2019 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von krautrüben » 09.11.2019 07:19

VincentValentine hat geschrieben:
08.11.2019 23:10
Solange sich aber diese Singleplayer Spiele so gut verkaufen wird das Sony wohl kaum stören.
(Uncharted 16 Mio Verkäufe, Spiderman früher oder später über 20 Mio, God of War 13-15 Mio, The Last of Us über 20 Mio, Horizon über 10)

Das sind Zahlen die andere Publisher nichmal auf 3 Plattformen zusammen schaffen

Also warum sollte man diese Spiele Day One auf PS NOW anbieten? Dann würde sich die Leute für 10 das Abo holen, die Spiele durchzocken und wieder deabonnieren.
Das ist ein riesiges Verlustgeschäft.
Disney würde ja auch nicht ein neues Avenger einfach mal auf Disney + zum Release veröffentlichen

Multiplayer Spiele, Indies, Free 2 Play Games - ja solche kann und wird man wohl auf PS Now anbieten.
Vielleicht etwas optimistisch, dass Du davon ausgehst, dass sich Spiderman noch 7 Millionen mal verkaufen soll und bei TLOU hast Du die PS3 Verkaufszahlen dazugerechnet. Aber diese Spiele sind auch eher die Ausnahme, demgegenüber stehen jede Menge Spiele, die sich nicht sehr häufig verkauft haben, im Schnitt wirst Du auf keine 5% Verbreitung gemessen an den über 100 Millionen möglichen Kunden kommen. Viele kaufen auch erst zu deutlich reduzuzierten Preisen und die ganzen günstigen Bundleversionen fließen ebenfalls mit in die Verkaufzahlen.

Sony hat es ganz bewusst nicht komplett ausgeschlossen. Es wäre z.B. auch vorstellbar, dass nur Jahreabos die Spiele gleich zu Release erhalten oder man führt ein PS Plus Premium ein etc. Und es bedeutet ja auch nicht automatisch, dass sich dann gar keine Spiele mehr verkaufen. In England (einem sehr starkem PS Markt) etwa entfielen trotz absoluter Playstation Dominanz und dem Game Pass immerhin noch gute 25% der Outer Worlds Verkäufe auf die Xbox One und das obwohl der Game Pass momentan immer noch in der Bewerbungsphase mit möglichen 1 Euro Abos ist.

Kolelaser
Beiträge: 450
Registriert: 19.01.2018 23:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Now: Vorerst keine Parallel-Veröffentlichung von Exklusiv-Titeln zum Start geplant

Beitrag von Kolelaser » 09.11.2019 09:39

Wenn man Qualität anbietet darf man auch einen fairen Preis verlangen wenn man nur Ramsch wie MS anbietet kann man eben auch nicht mehr als 1€ verlangen. Aber das passende Klientel sollte man auf der Xbox sowieso haben jeder der auf qualitative Videospiele steht hat sich sicher keine Xbone gekauft. Dort sind eigentlich nur noch die Amis und Fast Food Gamer die ihr Fifa und CoD wollen und das wars. Gibt nun wirklich keinen Grund sich eine Xbox zu kaufen.

Davon abgesehen werden diese Abo Systeme sicherlich bald komplett auf Service as a Game aufbauen wo das ganze Spiel so aufgebaut wird das Anreize bestehen noch mehr Geld auszugeben.

Antworten