GRID Autosport - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

yopparai
Beiträge: 18068
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von yopparai »

4P|T@xtchef hat geschrieben: 19.09.2019 14:45 Kein Zufall, alles Schicksal! Du musst nur länger in der Twilight Zone von 4Players suchen. Da gibt es ein mathematisch zurückbestimmbares Archiv, in dem die Wertschätzung gegenüber Nintendo quer durch die Redaktion und über all die Jahre spürbar wird. So etwas verfliegt nicht, sondern wird wiedergeboren. Schön, dass du es herausgefunden hast.

Michael haben wir zum Yoga geschickt, damit er es auch erfährt.
Es zeigt zumindest, dass ihr in der Redaktion offensichtlich eure Wertungen nicht von der Plattform trennt. Ob im positiven oder negativen. Und auch ganz ohne Yoga.
faktorisator
Beiträge: 1
Registriert: 19.09.2019 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von faktorisator »

Es grenzt zwar immer öfters an ein Wunder, was für Spiele überhaupt auf der switch und damit on the go in dieser Qualität möglich sind, jedoch sollte das den score nicht beeinflussen. Finde das mit den triggern selbst wirklich beschissen, aber ich habe Bock auf das game, da viel mehr hinter der full arcade Steuerung steckt und muß mich wohl oder übel an den rechten analog Stick zum beschleunigen und bremsen gewöhnen müssen. Allerdings wäre sofort mein 2. Großer Kritikpunkt, zu dem ich noch nirgendwo was gelesen habe: dead zone beim linken Stick von 3 auf 0 umstellen?! Eigentlich gibt es ein advanced Controller settings Menü was man sogar einsehen kann, jedoch kann man ni hts verstellen?! Habe ich da was übersehen oder ist das ein Bug? Wollte noch erwähnen, auch wenn es naturli j den score nicht beeinflussen darf, online multilayer ist zumindest angekündigt von codemaster
Benutzeravatar
sabienchen.banned
LVL 11
15995/6999
0%
Beiträge: 11352
Registriert: 03.11.2012 18:37
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von sabienchen.banned »

Bei "ZBotW", "Astral Chain" , "Mario Od", "Mario & Rabbids" usw.
war Alice Ghostwriter.
Erkennt man am Score.
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild
Benutzeravatar
Ultimatix
LVL 2
31/99
23%
Beiträge: 1393
Registriert: 09.08.2010 12:30
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von Ultimatix »

4P|T@xtchef hat geschrieben: 19.09.2019 14:45 Kein Zufall, alles Schicksal! Du musst nur länger in der Twilight Zone von 4Players suchen. Da gibt es ein mathematisch zurückbestimmbares Archiv, in dem die Wertschätzung gegenüber Nintendo quer durch die Redaktion und über all die Jahre spürbar wird. So etwas verfliegt nicht, sondern wird wiedergeboren. Schön, dass du es herausgefunden hast.
Ja, wirklich sehr interessant was man da so findet:
http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... 9#p5321279
4P|T@xtchef hat geschrieben: 15.06.2019 17:12 Die Nintendo Defense Force zuckt ja selbst dann zusammen, wenn niemand schießt.;)
Wertschätzung sieht für mich anders aus.
Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4990
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von D_Sunshine »

Ultimatix hat geschrieben: 19.09.2019 15:38
4P|T@xtchef hat geschrieben: 19.09.2019 14:45 Kein Zufall, alles Schicksal! Du musst nur länger in der Twilight Zone von 4Players suchen. Da gibt es ein mathematisch zurückbestimmbares Archiv, in dem die Wertschätzung gegenüber Nintendo quer durch die Redaktion und über all die Jahre spürbar wird. So etwas verfliegt nicht, sondern wird wiedergeboren. Schön, dass du es herausgefunden hast.
Ja, wirklich sehr interessant was man da so findet:
http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... 9#p5321279
4P|T@xtchef hat geschrieben: 15.06.2019 17:12 Die Nintendo Defense Force zuckt ja selbst dann zusammen, wenn niemand schießt.;)
Wertschätzung sieht für mich anders aus.
Es ging um Wertschätzung gegenüber Nintendo... nicht seinen weinerlichen Fanboys.
Benutzeravatar
mafuba
LVL 4
500/499
0%
Beiträge: 3664
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von mafuba »

Stalkingwolf hat geschrieben: 19.09.2019 09:11
mafuba hat geschrieben: 19.09.2019 00:48 Das 4players die Switch nicht so sehr mag ist ja ein offenes Geheimniss. Selbst bei Spielen wie Mario Odysee wird immer wieder auch mal die Konsole/controller kritisiert.

MMn völlig zu unrecht
Ne völlig zu recht. Die Joycon sind Schrott.
Jeder der bei mir zuhause ist und mit den Joycon als Controller und danach mit dem Pro Controller spielt, wollen danach nur noch den Pro Controller.

Die Joycon sind bedingt durch die die Begrenzung für den mobilen Einsatz nur bedingt zu gebrauchen.
Man kann zwar alles damit machen, aber von der Haptik und dem Spielgefühl ist es Schrott und nur ein Kompromiss.
Ich hab bis jetzt jedes Spiel mit Joycon geschafft.
Bei Mario Party und 1,2 Switch weiß der Joycon auch durchaus zu begeistern (z.B. HD Rumble).
Benutzeravatar
sabienchen.banned
LVL 11
15995/6999
0%
Beiträge: 11352
Registriert: 03.11.2012 18:37
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von sabienchen.banned »

Fühlt sich da wer angesprochen? :Häschen:
Ich bin bspw. ein SonyPony.
Aber mach da wenigstens kein Hehl draus und verargumentiere nicht mein "Geweine".
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 11101
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von Leon-x »

Civarello hat geschrieben: 19.09.2019 14:04
"Throttle Braking" ist gerade im Rallysport gang und gäbe; und auch in den entsprechenden "Sims" (Dirt Rally, Richard Burns).......

Also gleichzeitig bremsen zu können während man Gas gibt hat auch in Videospielen, gerade in denjenigen die eher Richtung Realismus gehen, durchaus Vorteile (natürlich nur wenn das auch entsprechend im Spiel abgebildet ist).
Wird auch in der DTM, GT Klassen und F1 von vielen Fahrern gemacht. So zu tun als wäre es eine Seltenheit ist fern der Realität.

Ich finde analoge Trigger sogar bei Shootern gut. Wenn man Vorspannen kann ohne das gleich ein Schuss fliegt. Bei Spielen mit Gatling-Gun kann man sie rotieren lassen ohne gleich mit Streufeuer loszulegen.

Bei MK8 nervt es wenn man nur leicht den Trigger streift oder leicht loslässt und schon sein Item abfeuert. Auch da erachte ich einen längeren Hebelweg als sinnvoll.
Besser sind natürlich die hochwertigen Controller wo man die Funktion ob Digital oder Analog umstellen kann.
Sollte mal Grundausstattung bei den Standardcontrollern werden die mehr Gimmick haben als sinnvoll genutzt im Game.

Ist jetzt kein Beinbruch auf der Switch wo es nicht mal gescheiten Lenkradsupport gibt. Da passt man halt die Software so an dass beim Gasgeben die Wagen nicht gleich ausbrechen.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4990
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von D_Sunshine »

Der Chris hat geschrieben: 19.09.2019 18:26 Nö, nicht wirklich. Nintendo Fan bin ich trotzdem, obwohl Multiplattform Zockverhalten usw. Bei mir gehen nur die Alarmglocken an wenn ich das Wort "Fanboy" höre. Meist verwendet von Menschen die sich in einer überlegenen Situation wägen, um das Argument, das sich unter der Emotionalität eines Dritten verbirgt mundtot zu machen. Eine komplett kotzhafte Rhetorik.

Natürlich sind wir hier alle Fanboys/Girls.
Zum Glück eben nicht.

Ich hoffe dir ist nicht dein Essen hochgekommen, aber es gibt nunmal ein Unterschied zwischen Fans und Fanboys. In letztere Kategorie zähle ich zumindest die meisten Leute, die mit sowas ankommen wie: "Ist ja bekannt, dass ihr was gegen Insert Platform Of Choice habt." - ganz egal was die Fakten sagen.
Sheridan
Beiträge: 7
Registriert: 05.04.2017 17:58
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von Sheridan »

Also ich bin jetzt auch ein paar Rennen gefahren und ich muss sagen mir gefällt das Spiel bisher sehr. Habe aber auch seit der Ankündigung sehnlichst drauf gewartet, da ich mir schon lange ein richtiges Rennspiel für die Switch gewünscht und Autosport am PC damals übelst gesuchtet habe. Ich mochte es also auch damals schon und finde es ist dasselbe Spiel. Dass der Online Modus fehlt ist mir egal da ich eh nicht online spiele und man muss ja auch mal lobend erwähnen dass das Spiel nur 35€ kostet und nicht 69€ wie sonst üblich.

Ich komme auch mit der Steuerung gut zurecht und finde nicht, dass irgendwas störend ruckeln würde. Soviel von mir zum meiner Meinung nach sehr gelungenen Autosport für die Switch :)

Und wenn noch der eine oder andere Patch und sogar ein Mehrspielermodus kommt dann ist doch alles tutti.
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10508
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von Usul »

Civarello hat geschrieben: 19.09.2019 13:32"Throttle Braking" (in Kombination mit Left Foot Braking) ist gerade im Rallysport gang und gäbe; und auch in den entsprechenden "Sims" (Dirt Rally, Richard Burns) ist das eine gute Möglichkeit schnell um (und aus) bestimmte Kurven zu kommen. Aber auch in anderen Serien wird diese Technik eingesetzt. Zb. um Turbolag zu verringern (d.h. den Druck im Turbo oben zu halten).

Also gleichzeitig bremsen zu können während man Gas gibt hat auch in Videospielen, gerade in denjenigen die eher Richtung Realismus gehen, durchaus Vorteile (natürlich nur wenn das auch entsprechend im Spiel abgebildet ist).
OK, das mag in echten Rennen in entsprechenden Situationen Verwendung finden.

Aber bleibt weiterhin die Frage, in wie vielen Spielen dieses Verhalten tatsächlich umgesetzt wird... und wie viele davon auf der Switch erscheinen würden, wenn es die Möglichkeit von gleichzeitigem analogen Bremsen und Gasgeben gäbe, die aber nicht erscheinen, weil es dieses Möglichkeit nicht gibt.

Leon-x hat geschrieben: 19.09.2019 18:53Wird auch in der DTM, GT Klassen und F1 von vielen Fahrern gemacht. So zu tun als wäre es eine Seltenheit ist fern der Realität.
Siehe oben.
Ich finde analoge Trigger sogar bei Shootern gut. Wenn man Vorspannen kann ohne das gleich ein Schuss fliegt. Bei Spielen mit Gatling-Gun kann man sie rotieren lassen ohne gleich mit Streufeuer loszulegen.
Und davon hat man das was? Bekommen die Gegner dann Angst, weil sie das Rotieren hören?

Im Ernst: Ich glaube ganz ehrlich, daß du dich in einer recht überschaubaren Minderheit befindest mit deiner Meinung zu analogen Triggern bei Shootern.
Aber: Nur weil eine Meinung in der Minderheit vorhanden ist, ist sie nicht völlig egal. Der Punkt hier ist, aus solchen Dingen keine solchen großen Sachen zu machen. Wenn analoge Trigger fehlen, geht davon die Welt nicht unter. Genauso wie sie nicht untergeht, nur weil es bei anderen Controllern analoge Trigger gibt, die dann Leute wie mich nerven. Daher fand ich den Ausdruck "fatale Fehlkonstruktionen" unpassend (was ja bereits besprochen wurde). Oder Eikes Lenkrad-verwöhnten Kurzeindruck.
Benutzeravatar
Kuttelfisch
LVL 2
47/99
41%
Beiträge: 764
Registriert: 24.01.2017 16:07
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von Kuttelfisch »

D_Sunshine hat geschrieben: 19.09.2019 19:52
Der Chris hat geschrieben: 19.09.2019 18:26 Nö, nicht wirklich. Nintendo Fan bin ich trotzdem, obwohl Multiplattform Zockverhalten usw. Bei mir gehen nur die Alarmglocken an wenn ich das Wort "Fanboy" höre. Meist verwendet von Menschen die sich in einer überlegenen Situation wägen, um das Argument, das sich unter der Emotionalität eines Dritten verbirgt mundtot zu machen. Eine komplett kotzhafte Rhetorik.

Natürlich sind wir hier alle Fanboys/Girls.
Zum Glück eben nicht.

Ich hoffe dir ist nicht dein Essen hochgekommen, aber es gibt nunmal ein Unterschied zwischen Fans und Fanboys. In letztere Kategorie zähle ich zumindest die meisten Leute, die mit sowas ankommen wie: "Ist ja bekannt, dass ihr was gegen Insert Platform Of Choice habt." - ganz egal was die Fakten sagen.
Naja....im falle der Switch ist das ja nicht ganz aus der Luft gegriffen:

Neben den eher skeptischen bis negativen Kolummnen, wo es tatsächlich nicht wie sonst auch mal ne andere Sicht von einem anderen Redakteur gab (nicht das sowas sein muss), wird hier sowas geschrieben:

"Die Skepsis meiner der Switch eher abgeneigten Kollegen im Nacken, machte ich mich auf nach Frankfurt zu Nintendo. Manche riefen mir noch ein „Viel Spaß bei der Ruckelorgie!“ hinterher, bei anderen reichte es nur für einen mürrischen Blick"

Selbst die Wii kam besser an und da waren ja aus Sicht der Redakteure, die sich mit den ganzen Minispielsammlungen rummschlagen mussten, Antipathien gegen die konsole irgendwo verständlich.

Oder anders gesagt. Wenn Alice nicht da wäre müsste man sich die fragen ob sich 4Players bei aller subjektivität überhaupt mit Nintendo befassen sollte ..

Ich schreibe auch keine Tests zu Fahrsims weil ich niemals fair wäre und nur kritisieren würde warum es keine Arcade Racer sein könnten.

Nun gut wir reden hier von Genres und nicht von Konsolen aber die anderen Redakteure hier haben so dermaßen ein Problem mit der konsole das es in jedem Test erwähnt werden muss...da frage ich mich warum machen die es dann? Ich meine klar können die das machen, subjektiv und so aber welchen wert hat der Artikel dann? Ich kann da ja nicht viel rausziehen was verwertbar wäre und damit wäre ja der eigentliche job in diesen fall ja verfehlt.

Grundsätzlich stimme ich dir zu...gerade das gepläre wenn ein Exklusiv Spiel mal wieder nicht die gewünschte Wertung bekommt.....aber das sind halt menschen...siehe fußball...siehe religion....
Steam: kuttentroll
PSN: Kuttentroll
Nintendo-ID: Kuttentroll
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 11101
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von Leon-x »

Usul hat geschrieben: 19.09.2019 21:32 Siehe oben.
Es geht doch gar nicht um dieses Verhalten allein. Dosiertes Gas und Bremsen ist Digital einfach nicht möglich als muss die Software angepasst werden. Dann verliert das Game aber den ursprünglichen Simulationscharakter zum Teil. Gibt genug Games wo du bei PS starken Wagen nicht Vollgas geben kannst weil dich sonst dein Heck überholt.
Sowas muss bei der Switch Version dann abgeschwächt werden weil man nur 0 oder 100% kennt über die Trigger.

Und davon hat man das was? Bekommen die Gegner dann Angst, weil sie das Rotieren hören?
Komm, denk mal bisschen nach. Du kannst so direkt feuern wenn die Gegnerscharr um die Ecke hüpft. Ohne muss die Gatling Gun erst mal anlaufen und feuert später.

Im Ernst: Ich glaube ganz ehrlich, daß du dich in einer recht überschaubaren Minderheit befindest mit deiner Meinung zu analogen Triggern bei Shootern.
Aber: Nur weil eine Meinung in der Minderheit vorhanden ist, ist sie nicht völlig egal. Der Punkt hier ist, aus solchen Dingen keine solchen großen Sachen zu machen. Wenn analoge Trigger fehlen, geht davon die Welt nicht unter.....
Ich rege mich hier auch nicht auf. Es ist nur ein Punkt wo ich die Switch halt im Nachteil sehe und deswegen immer zur alternativen Version auf anderen Plattformen greife.
Schon die Impulstrigger des One Controller finde ich bei Renngames halt ein Pluspunkt weil man so einen Art Pedalwiederstand spürt. Wobei ich in erster Linie natürlich zum Lenkrad greife wenn es geht.

Trotzdem kann man ja Vor- und Nachteile benennen. Beim Controller muss man halt auch sagen dass du mit einer Abtastung unter 100fps halt eher noch Zielhilfen brauchst weil ein Stick nicht so präzise wie eine Maus ist. Kann ich auch als Jemand anerkennen der selbst am PC zu 98% mit Pad spielt.
Gewisse Dinge müssen dann von der Software ausgeglichen werden.

Wenn jemand seinen Spaß mit Grid auf der Switch hat ist doch toll.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10508
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von Usul »

Leon-x hat geschrieben: 19.09.2019 22:11Es geht doch gar nicht um dieses Verhalten allein. Dosiertes Gas und Bremsen ist Digital einfach nicht möglich als muss die Software angepasst werden. Dann verliert das Game aber den ursprünglichen Simulationscharakter zum Teil. Gibt genug Games wo du bei PS starken Wagen nicht Vollgas geben kannst weil dich sonst dein Heck überholt.
Sowas muss bei der Switch Version dann abgeschwächt werden weil man nur 0 oder 100% kennt über die Trigger.
Moment... Da bringst du was durcheinander. Es ging um das gleichzeitige Gasgeben und Bremsen - das geht offensichtlich nicht. Aber analog und damit dosiert Gasgeben und Bremsen ist doch möglich - mit dem Analog-Stick.
In Civarellos Beitrag, auf den du dich bezogen hast, gings es um Gasgeben UND Bremsen gleichzeitig, was mit dem Analog-Stick natürlich nicht geht.
Komm, denk mal bisschen nach. Du kannst so direkt feuern wenn die Gegnerscharr um die Ecke hüpft. Ohne muss die Gatling Gun erst mal anlaufen und feuert später.
Und bei wie vielen Spielen kommt das vor? Sorry, daß ich wieder so blöd frage, aber ein bißchen realistisch müssen wir durchaus bleiben.
Zumal man bei Shootern ja auch immer den PC im Hinterkopf haben muß - wo nicht wenige Leute mit Maus und Tastatur spielen. Da hat man dasselbe "Problem" wie auf der Switch (mit Shootern).

Ich verstehe, daß du das analoge Schießen fein findest, und dagegen ist nichts anzuwenden. Aber realistisch betrachtet dürfte das nicht so von Belang sein.
Trotzdem kann man ja Vor- und Nachteile benennen.
Gegen Ende meines Beitrags rede ich eher allgemein (Stichwort "fatale Fehlkonstruktionen"), nicht explizit auf dich bezogen. Hätte ich vielleicht deutlicher machen müssen.
Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42966
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: GRID Autosport - Test

Beitrag von Levi  »

Leon-x hat geschrieben: 19.09.2019 22:11
Usul hat geschrieben: 19.09.2019 21:32 Siehe oben.
Es geht doch gar nicht um dieses Verhalten allein. Dosiertes Gas und Bremsen ist Digital einfach nicht möglich als muss die Software angepasst werden. Dann verliert das Game aber den ursprünglichen Simulationscharakter zum Teil. Gibt genug Games wo du bei PS starken Wagen nicht Vollgas geben kannst weil dich sonst dein Heck überholt.
Sowas muss bei der Switch Version dann abgeschwächt werden weil man nur 0 oder 100% kennt über die Trigger.
Nochmal: du kannst analog Gas geben und bremsen. Nur eben nicht über die Trigger. (oder eben doch, wenn du nen Cube Controller nimmst)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild
Antworten