Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2212
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von mafuba » 06.08.2019 04:42

Bevor ich mir auf der Seitch ein Spiel kaufe schaue ich erstmal online nach ob es technisch einigermaßen läuft.

Schuld an der Misere hat auch Nintendo. Der Eshop ist einfach nicht mehr Zeitgemãß. Kein Rûckgaberecht oder Kundenbewertungen und die Publisher drehen durch und bieten jeden Schrott an. Der Shop hat jegliche Ûbersicht verloren und viele Spiele werden schon vor Verõffentlichung schon mit Rabatt angeboten, damit Sie unter den Angeboten gelistet sind.

So sehr ich meine Switch mag so sehr nervt mich der Online Shop

Benutzeravatar
kurimuzon aidoru
Beiträge: 2624
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von kurimuzon aidoru » 06.08.2019 09:16

mafuba hat geschrieben:
06.08.2019 04:42
So sehr ich meine Switch mag so sehr nervt mich der Online Shop
Gefühlt sind die Onlineshops der beiden anderen Konsolen auch nicht besser. Zwar sind sie featuretechnisch besser (Bei der X1 kann man wohl immerhin Reviews verfassen und lesen, bei der PS4 ja nur mit Sternen bewerten, bei beiden bekommt man "ähnliche" Produkte angezeigt), aber dafür brauchen die da auch ewig zum Laden und ich sehe da tunlichst zu, alles nur über die Weboberfläche am PC zu kaufen, da es auf der Konsole einfach nur extrem lange lädt, trotz Ethernet-Anbindung und 100 MBit/s-Anbindung. :roll:
Da ist der eShop doch etwas besser. Und was man auch mal loben sollte ist, dass es auf der Switch immerhin ein paar mehr Demos gibt als auf der PS4 oder X1. Betrifft aber meist irgendwie nur Spiele von Shovelware-Anbietern wie Kairosoft, Sometimes You oder Ratalaika.

yopparai
Beiträge: 14518
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von yopparai » 06.08.2019 10:00

Naja, das Vorhandensein von Demos rechne ich nicht dem Store an, das sind halt Publisherentscheidungen.

Von der Übersichtlichkeit hab ich die Kritik am eShop ehrlich gesagt nie richtig verstanden. Einfacher geht’s doch eigentlich überhaupt nicht? Es gibt Sektionen für „gerade erschienen“, „kommt bald“, „Charts“, „Angebote“, einen kuratierten Abschnitt, mein Profil mit Konto-/Punkteverwaltung und eine Suchfunktion mit Filtern. Im Prinzip sind auch die Nachrichtenkanäle nicht viel anderes als Navigationshilfen durch die Softwaremasse. Wenn ich das nicht nutze ist das mein Bier. Flüssig navigieren lässt sich das ganze ebenfalls. Die Probleme mit den Ladezeiten bei der Navigation durch den PSN-Store hatte ich auch immer, dachte aber, das läge nur an meinem Setup. Im Vergleich jedenfalls ist der eShop bei mir um einiges flotter, und ich hoffe, dass das so bleibt und nicht mit unsinnigen (Werbe-) features torpediert wird.

Zu Nutzerreviews und Wertungen hab ich eh kein gutes Verhältnis, daher vermisse ich die nicht. Gut, das mag anderen Leuten anders gehen.

Wenn ich Shovelware entgehen will, dann navigier ich halt durch die kuratierten Abschnitte oder die Charts. Meist weiß ich aber eh sehr genau was ich suche und das hab ich dann auch so mit drei Klicks, zumal die Touchscreentastatur Sucheingaben stark begünstigt, gegenüber einem Controller.

Benutzeravatar
DSFreak
Beiträge: 782
Registriert: 06.11.2007 19:17
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von DSFreak » 06.08.2019 10:47

yopparai hat geschrieben:
06.08.2019 10:00
Naja, das Vorhandensein von Demos rechne ich nicht dem Store an, das sind halt Publisherentscheidungen.

Von der Übersichtlichkeit hab ich die Kritik am eShop ehrlich gesagt nie richtig verstanden. Einfacher geht’s doch eigentlich überhaupt nicht? Es gibt Sektionen für „gerade erschienen“, „kommt bald“, „Charts“, „Angebote“, einen kuratierten Abschnitt, mein Profil mit Konto-/Punkteverwaltung und eine Suchfunktion mit Filtern. Im Prinzip sind auch die Nachrichtenkanäle nicht viel anderes als Navigationshilfen durch die Softwaremasse. Wenn ich das nicht nutze ist das mein Bier. Flüssig navigieren lässt sich das ganze ebenfalls. Die Probleme mit den Ladezeiten bei der Navigation durch den PSN-Store hatte ich auch immer, dachte aber, das läge nur an meinem Setup. Im Vergleich jedenfalls ist der eShop bei mir um einiges flotter, und ich hoffe, dass das so bleibt und nicht mit unsinnigen (Werbe-) features torpediert wird.

Zu Nutzerreviews und Wertungen hab ich eh kein gutes Verhältnis, daher vermisse ich die nicht. Gut, das mag anderen Leuten anders gehen.

Wenn ich Shovelware entgehen will, dann navigier ich halt durch die kuratierten Abschnitte oder die Charts. Meist weiß ich aber eh sehr genau was ich suche und das hab ich dann auch so mit drei Klicks, zumal die Touchscreentastatur Sucheingaben stark begünstigt, gegenüber einem Controller.
Also mir hat beispielsweise die klare Abgrenzung bei XBox Live Arcade mit hochwertigeren "Arcade"-Titeln und "Indie-Titeln" deutlich besser gefallen. Natürlich bringt das auch Nachteile mit sich, aber so im Nachhinein weiß ich es wirklich zu schätzen, dass ich klar wusste: "Indie-Spiele" sind (zu 90%) wirklich Low-Low-Budget-Titel und "Arcade-Spiele" sind vollwertige Indie-Spiele, von denen meiner Meinung nach sogar die Mehrheit durchaus brauchbar war. Davon gibt es leider einige Titel auf der Switch, die wirklich schnellstens untergehen.
Die besten Spiele aller Zeiten: Super Mario 64, Phoenix Wright (Trilogie), Read Dead Redemption, Bayonetta, Dark Souls, Geometry Wars 2, sämtliche Pokemon-Editionen, Zelda: BOTW

Ich warte auf: Metroid Prime 4 und alle weiteren großen Switch-Titel

Benutzeravatar
Jetiii
Beiträge: 112
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von Jetiii » 06.08.2019 11:04

Interessanter Kommentar. Leide nicht nur auf der Switch so. Spiele die nicht ordentlich laufen, sollte man zurückgeben können. Das ist einfach Frech ein Spiel zu verkaufen das dann nicht wie beschrieben funktioniert.

Es gibt viele gute Portierungen (Doom, Wolfenstein, Skyrim, CIV 6, Warframe, Mortal Kombat 11) die überraschend gut auf der Switch laufen und ihr Geld definitiv Wert sind.

Der Erfolg dieser Portierungen lässt leider viele Trittbrettfahrer aufkommen, die, wie im Kommentar schon geschrieben, absoluten Müll zu Vollpreisen raushauen. Besonders schlimm ist z.B. Ark (unspielbar) aber auf das hier erwähnte Grip.

Es ist dabei zu unterscheiden, in Spiele die Performancetechnisch einfach nicht auf der Switch laufen können (Ark) und einfach schlechten und billigen Portierungen (Grip). So wie sie sind, dürften diese Spiele nie auf den Markt gelassen werden.
Das ist Verarschung am Kunden.

Dennoch, gibt es wie oben schon beschrieben viele positive Beispiele. Deshalb bin ich froh, dass die Switch einen besseren 3rd Party Support bekommt. Für jmd. der eine PS4 Pro und eine Switch besitzt, ist es immer wieder schwer mich für eine Version zu entscheiden, da ich eig. lieber auf der Switch spiele.

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 336
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von Hühnermensch » 06.08.2019 13:14

Bin erstaunt, dass Benjamin sofort den Vergleich mit der PSP zieht. Ich sehe momentan, natürlich mit ein paar Unterschieden, eher eine Wii 2.0 auf uns zurollen. Zunächst von allen euphorisch angenommen, dann aber aufgrund schwächerer Hardware von den Publishern mehr und mehr vernachlässigt und gegen Ende nur noch als Ramsch-Halde verwendet, bis das nächste Gerät von Nintendo erscheint.
How ironic, that a game called Magic the Gathering would tear us apart.

yopparai
Beiträge: 14518
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von yopparai » 06.08.2019 13:36

Ich glaube nicht, dass die Gefahr besteht. Die Wii wurde zusammen mit Wii Sports und Motion Control an alle möglichen Altersschichten vom Kleinkind bis ins Altersheim verkauft. Der größte Treiber bei der Switch ist ein ziemlich gigantisches, völlig konventionell gesteuertes Open World Action Adventure.

Dass die Wii-Kundschaft nicht lang bleiben würde, das war zu befürchten. Die Switch richtet sich aber nicht an die gleiche Zielgruppe. Das wäre auch fatal, denn denen reicht mittlerweile ihr Smartphone.

solidusbg
Beiträge: 276
Registriert: 27.11.2008 20:40
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von solidusbg » 06.08.2019 17:20

Jetiii hat geschrieben:
06.08.2019 11:04
Interessanter Kommentar. Leide nicht nur auf der Switch so. Spiele die nicht ordentlich laufen, sollte man zurückgeben können. Das ist einfach Frech ein Spiel zu verkaufen das dann nicht wie beschrieben funktioniert.

Es gibt viele gute Portierungen (Doom, Wolfenstein, Skyrim, CIV 6, Warframe, Mortal Kombat 11) die überraschend gut auf der Switch laufen und ihr Geld definitiv Wert sind.

Der Erfolg dieser Portierungen lässt leider viele Trittbrettfahrer aufkommen, die, wie im Kommentar schon geschrieben, absoluten Müll zu Vollpreisen raushauen. Besonders schlimm ist z.B. Ark (unspielbar) aber auf das hier erwähnte Grip.

Es ist dabei zu unterscheiden, in Spiele die Performancetechnisch einfach nicht auf der Switch laufen können (Ark) und einfach schlechten und billigen Portierungen (Grip). So wie sie sind, dürften diese Spiele nie auf den Markt gelassen werden.
Das ist Verarschung am Kunden.

Dennoch, gibt es wie oben schon beschrieben viele positive Beispiele. Deshalb bin ich froh, dass die Switch einen besseren 3rd Party Support bekommt. Für jmd. der eine PS4 Pro und eine Switch besitzt, ist es immer wieder schwer mich für eine Version zu entscheiden, da ich eig. lieber auf der Switch spiele.
Super geschrieben. Würde ich so unterschreiben.
Schrott gibt's überall, egal ob Steam, PSN, Xbox Store... Das ist nix neues - als belesener Spieler kann man sich aber heutzutage gut informieren...

Hoolywood361
Beiträge: 171
Registriert: 26.11.2013 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von Hoolywood361 » 07.08.2019 11:08

Ich verstehe die Aufreung nicht. Warum zockt man auf einer Nintendo (!) Konsole auch sowas wie Saints Row 3 usw?? SR3 zb fand ich auf der PS3 super, habe das game sogar platiniert. Auf meiner switch befinden sich nur richtige Nintendo Titel, da das ja offensichtlich auch der Kaufgrund sein sollte. Und Spiele wie Mario Odyssey und selbst die aufgewärmten Titel wie Super Mario Bros U Deluxe machen nicht nur spaß, sie sehen auch super aus. Alles andere zock ich auf einer PS4 oder, inzwischen noch lieber, auf dem PC.

Benutzeravatar
bentrion
Beiträge: 276
Registriert: 17.09.2012 13:30
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von bentrion » 07.08.2019 15:13

Ich sehe hier nicht nur die Schuld bei den Publishern, sondern auch bei Nintendo selbst.

Klar freuen die sich über den Haufen Software, der auf ihrer Konsole angeboten wird. Aber wo bleibt denn hier bitte das "Nintendo Quality Seal"?
Meiner Meinung nach sollte Nintendo tatsächlich strenger sein, was die Software Releases angeht. Nicht nur die FPS Katastrophen, aber auch der zahlreiche Handyschrott hätte nicht sein müssen.

Immerhin gibts es genügend positive Beispiele und wer den Schrott kauft, ohne sich vorher zu informieren, der ist dann selbst dran Schuld und fördert die Entwicklung auch noch..

Benutzeravatar
Jetiii
Beiträge: 112
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von Jetiii » 07.08.2019 15:47

bentrion hat geschrieben:
07.08.2019 15:13
Ich sehe hier nicht nur die Schuld bei den Publishern, sondern auch bei Nintendo selbst.

Klar freuen die sich über den Haufen Software, der auf ihrer Konsole angeboten wird. Aber wo bleibt denn hier bitte das "Nintendo Quality Seal"?
Meiner Meinung nach sollte Nintendo tatsächlich strenger sein, was die Software Releases angeht. Nicht nur die FPS Katastrophen, aber auch der zahlreiche Handyschrott hätte nicht sein müssen.

Immerhin gibts es genügend positive Beispiele und wer den Schrott kauft, ohne sich vorher zu informieren, der ist dann selbst dran Schuld und fördert die Entwicklung auch noch..
Ich gehe soweit mit dir mit, außer dass der Kunde selbst Schuld ist. Wenn ich eine Konsole kaufe, ist das kein PC bei welchem ich die Systemvoraussetzungen der Spiele zu beachten habe, ob es ordentlich läuft. Bei einer Konsole hab ich ein einheitliches vorgesetztes System, dass ich (normalerweise) nicht verändern kann und bei dem ich als Kunde davon ausgehen muss, dass Spiele, welche für dieses System angeboten werden, technisch gut laufen. Wenn Spiele (mein Liebelingsbeispiel Ark) wirklich überhaupt nicht zu gebrauchen sind und technisch nicht einwandfrei funktionieren, liegt die Schuld mMn nicht beim "dummen Kunden", sondern bei den Publishern oder Nintendo (wenn sie das ok geben). Und es sollte das Recht von mir als Kunde sein, vom Kaufvertrag zurück zu treten, da die Spiele einfach nicht funktionieren. Ich spreche hier nicht davon, dass sie schlecht sind, sondern einfach technisch nicht annehmbar lauffähig sind.

ronny_83
Beiträge: 8706
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von ronny_83 » 07.08.2019 15:56

Hoolywood361 hat geschrieben:
07.08.2019 11:08
Auf meiner switch befinden sich nur richtige Nintendo Titel, da das ja offensichtlich auch der Kaufgrund sein sollte.
Und auf der Playstation kauft man nur Sony-Titel und auf der XBOX nur MS-Spiele? Wenn man auf einer Plattform eine große Bandbreite an Spielen haben kann, warum soll man sich nur auf die Exklusivtitel beschränken? Das ist ja Selbstkastration. Viele nutzen die Switch bereits als alleinige Spielplattform und dann ist man froh, dass nicht nur Nintendo-Titel erscheinen. Was ich zum Beispiel grausig finden würde, denn viele Nintendo-Spiele sind mir zu Japan- und Anime-lastig.

Ich kann die Kolumne aber gut nachvollziehen. Es gibt schon so einige Spiele, denen man anmerkt, dass sie nur der schnellen Verkaufszahlen wegen auf die Plattform geschmissen wurden. Milestone ist da auch ganz vorne bei. Deren eigentlich tolle Motorradrennspiele sind auf der Switch eigentlich ein Unding. Mehr Mühe wollen sie sich aber anscheinend nicht geben.

Ich sortiere da auch ganz strickt aus. Wenn ein Spiel, dass mich interessiert, mies umgesetzt ist, dann wird es nicht gekauft.

Benutzeravatar
bentrion
Beiträge: 276
Registriert: 17.09.2012 13:30
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von bentrion » 07.08.2019 16:23

Jetiii hat geschrieben:
07.08.2019 15:47
..
Meine letzte Aussage bezog sich auf schlechte Spiele, nicht die technisch unbrauchbaren (wie Ark).

Benutzeravatar
AdrianVeidt
Beiträge: 73
Registriert: 19.07.2019 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von AdrianVeidt » 08.08.2019 08:57

Das sind aber auch die Spieler leider schuld, die können wohl nicht anders als immer höher weiter schneller.

Kaum ist die Switch rausgekommen, fingen doch alle an rumzumaulen, das der Tegra Chip schon viel zu alt ist, etc.
Solche Aussagen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, ich will eine Switch ja nicht, damit die Entwickler auf Biegen und Brechen PS4/XBO Spiele drauf porten, sondern damit ich auf der Switch eigene Spiele, eigens dafür angepasste, spielen kann.

Jetzt wollen alle wieder eine Switch Pro und wenn die Pro da ist, ist sie dann auch schon wieder veraltet, also sollte eine Switch 2 kommen, ich wundere mich, wie wir damals 7 Jahre mit dem Nintendo DS, oder 12 Jahre mit dem Ur-Gameboy überleben konnten.

Ich spiele Heute noch mit dem Nintendo DS, das war imho der beste Handheld, den Nintendo je rausgebracht hat. Da hat es keine gefilterten Texturen, Anti Aliasing, 8K und 1000000000000 ppi gebraucht.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5382
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Verschont uns mit eurem Software-Schrott!

Beitrag von sabienchen » 08.08.2019 09:42

ronny_83 hat geschrieben:
07.08.2019 15:56
Und auf der Playstation kauft man nur Sony-Titel und auf der XBOX nur MS-Spiele? Wenn man auf einer Plattform eine große Bandbreite an Spielen haben kann, warum soll man sich nur auf die Exklusivtitel beschränken? Das ist ja Selbstkastration. Viele nutzen die Switch bereits als alleinige Spielplattform und dann ist man froh, dass nicht nur Nintendo-Titel erscheinen.
Nintendo stellt schon seit Jahren nur "ZweitSpieleplattformen" her.
Für Multiplatt gilt, dass n PC/PS/XBox angeschafft werden sollte.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Antworten