Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4943
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von D_Sunshine »

Antimuffin hat geschrieben: 19.07.2019 10:48 Die Switch Lite macht Sinn. Nur nicht der Name.

Nintendo hat doch selber Umfragen gemacht und herausgefunden, dass die meisten Leute die Konsole zu Hause und im Handheld benutzen. Warum also nicht die Leute ansprechen, die nur den Handheld Aspekt benutzen?
Dieser Grundgedanke ist auch weniger das Problem - die Ausführung wir vorrangig kritisiert.
ChrizzExcezz hat geschrieben: 19.07.2019 11:27 Die Switch wird bei vielen Kindern auf dem Wunschzettel stehen, wenn Eltern dann in den Geschäften oder Online stöbern wird die Kaufentscheidung oft auf die Lite fallen.

Betriebswirtschaftlich ein schlauer Schritt von Nintendo, auch eine günstigere Variante anzubieten kurz vorm Weihnachtsgeschäft.
Hast du gerade ungewollt nochmal einen der Negativ-Aspekte unterstrichen? :)
Ja, viele Kinder werden sich ein Switch wünschen... und dann eine Lite bekommen.
ChrizzExcezz
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2019 11:00
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von ChrizzExcezz »

D_Sunshine hat geschrieben: 19.07.2019 12:14
Antimuffin hat geschrieben: 19.07.2019 10:48 Die Switch Lite macht Sinn. Nur nicht der Name.

Nintendo hat doch selber Umfragen gemacht und herausgefunden, dass die meisten Leute die Konsole zu Hause und im Handheld benutzen. Warum also nicht die Leute ansprechen, die nur den Handheld Aspekt benutzen?
Dieser Grundgedanke ist auch weniger das Problem - die Ausführung wir vorrangig kritisiert.
ChrizzExcezz hat geschrieben: 19.07.2019 11:27 Die Switch wird bei vielen Kindern auf dem Wunschzettel stehen, wenn Eltern dann in den Geschäften oder Online stöbern wird die Kaufentscheidung oft auf die Lite fallen.

Betriebswirtschaftlich ein schlauer Schritt von Nintendo, auch eine günstigere Variante anzubieten kurz vorm Weihnachtsgeschäft.
Hast du gerade ungewollt nochmal einen der Negativ-Aspekte unterstrichen? :)
Ja, viele Kinder werden sich ein Switch wünschen... und dann eine Lite bekommen.
Ja für uns Gamer sind es negative Aspekte

Finde das Nintendo, seit der WII, eine ganz andere Zielgruppe anspricht.

Einzig allein die Preisentwicklung ist zu kritisieren, wenn es sich trotzdem verkauft ist es aus betriebswirtschaftlicher Sicht doch gut für Nintendo?

Es gibt ja auch Eltern die in einem Real stehen und sich denken, 300-350€ für ne Switch + Spiel das schaffen wir finanziell nicht. Da sind 230€ doch deutlich attraktiver. Das der Gamer es als Mogelpackung sieht, zu Zeiten in denen eine One S verschleudert wird mit 4k Laufwerk.

Dann doch besser Switch Lite als keine Switch ;)
Benutzeravatar
Rohwetter
Beiträge: 300
Registriert: 14.03.2013 06:09
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von Rohwetter »

Es gibt xx Millionen Menschen die Pokemon und Animal Crossing ausschließlich auf Handhelds gespielt haben.
Jetzt rechne noch die xx Millionen Menschen dazu die seit Jahren Pokemon GO unterwegs spielen.

Die mobile Switch musste aus wirtschaftlichen Gründen einfach kommen.

Sie ist kein Quatsch, sondern Nintendo, das endlich wieder was richtig macht.

Nintendo hat jetzt ein Jahr Zeit bevor die neuen Konsolen kommen, und ich bin überzeugt dass die Verkaufszahlen durch Pokemon und Animal Crossing durch die Decke gehen werden.

Ja ich bin schon sehr optimistisch.
Aber wo ist die Konkurrenz?

Ein Jahr lang freie Bahn für Nintendo.
Wenn sie jetzt nicht absetzen dann nie.
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11697
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von casanoffi »

Rohwetter hat geschrieben: 19.07.2019 13:28Aber wo ist die Konkurrenz?

Ein Jahr lang freie Bahn für Nintendo.
Wenn sie jetzt nicht absetzen dann nie.
Freie Bahn im Handheld-Bereich hat Nintendo doch prinzipiell seit 1989, als der Gamboy rauskam :D
Sicher gab es immer wieder mal Konkurrenten, die sich aber alle bei irgendwas verkalkulierten.

Sony/Microsoft haben eine andere Zielgruppe im Visier und andere Hersteller, die erstmal von ganz unten anfangen müssten, tun sich den Kampf mit Nintendo halt einfach nicht an.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
yopparai
Beiträge: 17911
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von yopparai »

Die PSP lief ja sogar ganz anständig. Deren „Problem“ war höchstens, dass der DS zu gleichen Zeit absolut phänomenal lief, besonders nachdem der Lite draußen war...
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11697
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von casanoffi »

yopparai hat geschrieben: 19.07.2019 14:24 Die PSP lief ja sogar ganz anständig. Deren „Problem“ war höchstens, dass der DS zu gleichen Zeit absolut phänomenal lief, besonders nachdem der Lite draußen war...
Stimmt, die PSP lief wirklich super und war auch ein geiles Gerät, genau so wie die Vita.
Letztere läuft bei mir immer noch regelmäßig. Geiles Display, schöne Haptik.

Trotzdem glaube ich, dass man sich auch bei der PSP (rein von den Kosten her) verkalkuliert hatte.
Allein das optische Laufwerk mit den UMDs muss eine wirtschaftliche Katastrophe gewesen sein...

Welche Konkurrenten gab es denn noch?
Der Gamegear von Sega fällt mir spontan ein.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10417
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von Usul »

casanoffi hat geschrieben: 19.07.2019 16:04Welche Konkurrenten gab es denn noch?
Der Gamegear von Sega fällt mir spontan ein.
Hahaha... fehlt bloß noch, daß du jetzt Atari Lynx sagst! :Vaterschlumpf:
yopparai
Beiträge: 17911
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von yopparai »

Hmm... Atari Lynx, Turbo Express/PC Engine GT, Sega Nomad, Tiger Game.com, Bandai Wonderswan, Gizmondo, NeoGeo Pocket, Nokia NGage wenn man so will und ich weiß nicht ob GPD Win zählt... Gibt wahrscheinlich noch mehr, aber die fallen mir gerade ein. Riesige Erfolge waren die alle nicht, aber Bandais Wonderswan (von Gunpei Yokoi btw., wie der Gameboy) war in Japan glaub ich sogar einigermaßen erfolgreich. Ist aber auch nur da erschienen.

Und nix gegen den Atari Lynx, klar? Mit dem Urmodell kann man wunderbar Einbrecher niederschlagen, wenn man alle Batterien einlegt.
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11697
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von casanoffi »

Tamagotchi!
Aber der zählt vermutlich nicht ^^

Ja, das Batterien-Problem hatte ich mit dem Gamegear auch.
Der schluckte 6xAA in 2-3 Stunden weg :lol:

Perverse Verschwendung, echt...
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
mr.digge
LVL 1
9/9
100%
Beiträge: 1479
Registriert: 16.04.2007 20:52
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von mr.digge »

casanoffi hat geschrieben: 19.07.2019 16:20 Tamagotchi!
Aber der zählt vermutlich nicht ^^

Ja, das Batterien-Problem hatte ich mit dem Gamegear auch.
Der schluckte 6xAA in 2-3 Stunden weg :lol:

Perverse Verschwendung, echt...
Meiner hing eh nur an der Steckdose.. :ugly:
Sein oder nicht'n gaage
Benutzeravatar
Max @ home
Beiträge: 62
Registriert: 12.03.2009 12:19
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von Max @ home »

Ich persönlich finde die Switch Lite und die konservative Richtung, in die sie geht, auch nicht toll. Aber es ist eben der vielfach geäußerte Wunsch einiger Kritiker, ein einfaches, kompakteres Handheld-Gerät ohne Dock und "Joy-Con-Schnickschnack" angeboten zu bekommen. Die brauchen dann in den meisten Fällen auch kein separates Paar Joy-Cons - ein Umstand, der das Preisargument in Teilen entschärft.

Insofern halte ich Eikes Kritik schon für etwas konstruiert - zumal er ab 4:50 ja selbst die Rückwärtsrolle macht. Es gibt offenbar eine Zielgruppe, die das Konzept genau so möchte. Die darf sich bald glücklich schätzen, alle anderen greifen weiterhin zur klassischen Switch oder warten auf die sicherlich kommende "Pro"-Variante.
Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2388
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von Balla-Balla »

Der Chris hat geschrieben: 18.07.2019 07:39
Balla-Balla hat geschrieben: 17.07.2019 12:21
Der Chris hat geschrieben: 17.07.2019 09:09

Man weiß es ja nicht...
Bin immer froh wenn ich "erwachsene" Beiträge lese, die, so wie ihr, statt ad hominem zu argumentieren, mit stringenter und ausführlicher Darlegung der Gedanken, meine Thesen widerlegen.
Ich sag mal so...von mir gibt es in aller Regel die adäquate Antwort zur Aussage. So auch in meinem ersten Beitrag.
achso, für adäquat hältst du also Beleidigungen? Hast du eine solche von mir gefunden, zudem noch gegen dich?

Ich bin der Letzte, der nicht für sinnvolle Gedanken zum Thema Konsumgesellschaft und gesellschaftlichen Zusammenhängen zu haben wäre. Aber was du hier abgeladen hast war einfach Geschwalle mit dem du es dir gemütlich gemacht hast um das Thema nicht umfassender reflektieren zu müssen. Oder mit anderen Worten: Wenn du dir Sorgen um eine infantile Gesellschaft machst, dann häng die Zockerei an den Nagel und such dir ein gescheites Hobby!
Deine psychologische Analyse meines Schreibens in Ehren, wie umfassend ich hier reflektiere, ist meine Sache, Romane schreiben genug andere hier. Deine Schlussfolgerung verstehe ich nicht. Was würde der Gesellschaft mein anderes Hobby nutzen? Kennst du denn überhaupt alle meine Hobbies?

Dass du da so eine künstliche Trennung einführst indem du sagst, dass "Erwachsene" doch eher AC zocken und sich so über Geschichte informieren würden ist an Lächerlichkeit ja kaum zu überbieten. Ich weiß dass Gamer (und vor allem auch 4P) permanent nach einer Rechtfertigung und einer größeren Relevanz für ihr Hobby suchen, aber die ist leider einfach nicht da. Am Ende ist und bleibt es (infantile) Zockerei ob du jetzt CoD, The Last of Us oder Mario spielst. Das ist etwas das man - wenn man sich Gamer nennt - eigentlich mal langsam akzeptieren sollte, auch wenn es einigen schwer zu fallen scheint. Dazu noch die Löwen-Zebra-Analogie und da hat es dann dem Fass völlig den Boden ausgeschlagen...das ist auch die Stelle an der ich die Frage nach Alkohol als legitim erachte.

Die Bemühung einen gesellschaftlichen Kontext zu betrachten ist sicherlich lobenswert. Die Tendenz der Verkindlichung der Erwachsenen in unserer Gesellschaft ist als Phänomen sicherlich auch existent, aber in der Form wie du es darstellen wolltest, war es leider doch eher eine ziemlich peinliche Nummer. Du hast es im Endeffekt nur als Fassade genutzt um dein eigenes Konsumverhalten zu legitimieren bzw. nicht darüber nachdenken zu müssen, genau in dem Moment in dem du dich durch dein "erwachsenes Zockverhalten" aus der Rechnung ausgeklammert hast.

Am Ende hoffe ich wirklich inständig, dass da draußen keiner ernsthaft AC zu Bildungszwecken zockt...das würde mich ehrlich gesagt ein wenig traurig machen bzw. mir sehr zu denken geben. DAS ist größerer Grund zur Besorgnis, in einer geistig verarmenden Gesellschaft, als Leute die Mario zocken.
Du kannst es jetzt glauben oder nicht und traurig finden. Für mich ist AC oft die Auffrischung meines Geschichtswissens, bei Interesse lese ich nach. Über die Medici hatte ich so ziemlich alles vergessen und doch hat mich das Spiel inspiriert zwei Jahre später ein paar Tage Florenz zu fahren, einfach weil mein Interesse an Ort, Zeit und Kultur getriggert war. Es war ein seltsames Gefühl vor und in den Gebäuden zu stehen, die ich virtuell erklettert hatte.
Niemand außer dir hat hier behauptet, dass man z.B. AC zu Bildungszwecken zockt, wo aber ist das Problem wenn es diesen Zusatznutzen hat? Hast du alles, was du weißt, allein aus Fachliteratur?
Ich lerne täglich hinzu, auch wenn Jörg mal wieder einen Geschichts-Video macht. U.a. deshalb bin ich hier und net bei IGN.

Wenn es dich so wurmt, würde ich dir dringend empfehlen mal ins Theater zu gehen, dich mit Kunst im Allgemeinen auseinanderzusetzen oder mal Werke einschlägiger Moralphilosophen zu lesen. Gaming ist nicht erwachsen und es ist schonmal gar kein Kunst-und-Bildungs-Smoothie für "Erwachsene", in dem alles verwurstet ist was du wissen musst, damit du dir alles mal in leicht konsumierbarer Form eben reinschrauben kannst, um dann wieder "up-to-date" zu sein. Gaming ist am Ende einfach nur Gaming, egal auf welche Plattform oder auf welches Spiel deine Wahl fällt.
Mal abgesehen, dass du mich scheinbar gut zu kennen glaubst, von oben herunter belehrst, moralisierest, garniert mit den üblichen herablassenden Beilagen, wie Geschwall, peinlich, Lächerlichkeit, kennst du offensichtlich keine Graustufen, Zocken oder Moralphilosophie. Infantil oder Erwachsen.
Letztlich sind doch nur einige Nintendo Spieler angepisst, hätte man auch souveräner reagieren können unds mit Humor nehmen. Schwierig natürlich bei dem bierensten Publikum hier. Spätestens als die Zebras ins Spiel kamen, hätte es ja mal klingeln können, dass die Angelegenheit schlicht etwas ins skurrile rutscht.
Nächstes mal mache ich wieder ein paar Zwinker Smileys dazu, macht die Tochter meiner Freundin auch immer.

Eigentlich laberst du hier ne halbe Seite lang um bloß nicht einzugestehen, dass du übers Ziel hinausgeschossen bist, rechtfertigst dich zudem mit neuen Herablassungen. Wir sind hier im Internet - geschenkt.
Nur, du solltest dich mal fragen, warum es dir so schwer fällt, mal nen kleinen Fehler einzugestehen und was das für deine Flexibilität in Lernprozessen bedeutet oder den Umgang mit Menschen überhaupt.
Nix für ungut und noch viel Spaß beim Zocken, was auch immer.
Benutzeravatar
Kemba
Beiträge: 4534
Registriert: 18.12.2007 16:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von Kemba »

Ich muss sagen, dass ich diesen Kommentar ganz fürchterlich finde!

Ich stimme mit vielen der genannten Punkte überein, aber gerade die letzte Minute klingt doch sehr wie ein Kind, dass das falsche Weihnachtsgeschenk bekommen hat.

Ob ich persönlich lieber ein anderes Produkt gehabt hätte (in diesem Fall so etwas wie eine Switch Pro) darf auch bei einem subjektiven Kommentar nicht so stark ins Gewicht fallen.

Der Stil, in dem der Kommentar hier verfasst wurde, wirkt tatsächlich sehr unseriös.

Inhaltlich nennt der Kommentar aber viele gute Punkte.

Warum zum Beispiel wurde der Bildschirm verkleinert?
Genügend Platz ist noch da, um einen größeren Bildschirm zu verbauen.
Und ob der kleinere Bildschirm wirklich eine halbe Stunde mehr Akku wert ist?

Warum wirbt der Trailer mit Mario Odyssee, obwohl man das Spiel aufgrund fehlender Bewegungssteuerung gar nicht spielen kann? Vor allem heißt es außerdem, dass man jedes Spiel spielen kann, dass den Handheldmodus unterstützt. Das tut Mario Odyssee aber sehrwohl. Komplett spielen kann man es aber trotzdem nicht.
Auch hier kann ich nicht verstehen, wieso man nicht einfach die Bewegungssteuerung gelassen hat. Im Pro-Controller steckt sie ja auch oder im 3DS.

Der Preis in Deutschland ist tatsächlich ein Unverschämtheit!
Sonst gilt im Spielesektor immer $ = €, aber hier werden noch einmal 30€ draufgeschlagen. Für diesen Preis lohnt sich tatsächlich auch für Handheld only Spieler eher der Griff zu einem Switch-Bundle. (also keine Switch Lite)

Die Tatsache, dass sie gar nicht dockbar ist, hat mich auch sehr überrascht und ist für mich auch nicht nachvollziehbar.
Ich hatte erwartet, dass es zusätzlich ein Paket geben wird, dass Joy-Cons (oder einen Pro-Controller) und ein spezielles Dock ergänzt. Gibt es nun nicht.

Zu dem aktuellen Preis hätte man tatsächlich in Deutschland bzw. Europa auf das Gerät verzichten können.

Grundsätzlich würde ich sogar in die Zielgruppe passen. Hauptsächlich habe ich mir eine Switch geholt, weil die Handheldspiele wie Pokemon, Fire Emblem usw. nun alle auf Switch erscheinen werden und ich diese nachdem ich mich mit dem 3DS so daran gewöhnt habe, nicht missen möchte. Hinzukommt, dass ich meine Switch 80% der Zeit im Handheld- bzw. Tabletop-Modus verwende. Im Dock ist sie meistens nur, wenn ich mit Freunden spiele.

Aber für einen Preis von 230€ (199€ wäre noch einmal etwas leicht anderes) bietet diese Gerät auch für Handheld only Spieler einfach zu wenig. Für 319€ bekommt man zur Zeit eine richtige Switch mit 35€ e-Shop Guthaben. Wenn es mal ein Bundle gibt, koset es auch meistens so 330€ bis 340€. Ich selbst habe meine Switch für 269€ gekauft. Meine eigene ist somit nur 39€ teurer gewesen. In den anderen Fällen hat man immer bereits ein Spiel dabei. Und von 230€ zu 284€ (319€ - 35€ e-Shop-Guthaben) sehe ich auch keinen lohnenswerten Unterschied.

Für 199€ und der Möglichkeit von speziell zukaufbarer Hardware für den TV-Modus wäre das eine ganz andere Sache.

Die Tatsache, dass es keinen TV-Modus gibt, ist äußerst merkwürdig, aber nicht unbedingt ein No-Go. Schließlich möchte man sich ja gezielt an die Handheld-only-Spieler richten.
Aber die Tatsache, dass man kein Mario Odyssee spielen kann und dass es auch keine Möglichkeit gibt, dies zu kennzeichnen, grenz halt schon an eine Unverschämtheit. Vor allem, da mit dem Spiel sogar geworben wird.
(Oder rede ich totalen Blödsinn und die Steuerung lässt sich auch umstellen? Ich bin mittlerweile zum Tabletop-Modus übergeggangen, weil ich es mit angeschlossenen Joy-Cons nicht so gut schaffe die Mütze zu kreisen)
Was mich am meisten stört, ist aber die deutsche bzw. europäische UVP. Der Preisunterschied sollte in etwa der vom 3DS XL zu einer Wii bzw. WiiU sein und nicht der vom 3DS zum 3DS XL. Man möchte hier einen Handheld verkaufen und keine leicht abgespeckte Konsole.
Und genau dann könnte man eben mit all diesen Punkten leben. Dann ist eben der Bildschirm kleiner. Dann muss ich eben teure Joy-Cons dazu kaufen, um zu zweit Mario Kart zu spielen. Aber das will ich ja wahrscheinlich auch gar nicht.

Ich bin mir sicher, dass es genug Leute geben wird, die dieses Produkt kaufen. Ich bin mir auch sicher, dass diese Leute zu einem sehr großen Teil damit zufrieden sein werden, weil sie einfach nur einen Handheld haben wollen. Aber für ca. 50€ mehr bekommt man eben einen besseren Handheld, auf dem diesselben Spiele und noch mehr laufen, der zusätzlich einen Tabletop-Modus und einen TV-Modus bietet. Und gerade der Tabletop-Modus hat eben auch einen Mehrwert für eigentlich Handheld-only-Spieler.
Aber um den zu bekommen, muss man eben noch einmal 80€ drauflegen und hat dann sogar mehr bezahlt als für die bessere Version.

Gerade als Person, die das Gerät hauptsächlich abseits des Fernsehers verwendet, erschließt sich mir wirklich nicht, wieso man sich, bei der aktuellen Preisgestaltung, eine Switch Lite kaufen sollte.

Selbstverständlich ist dieser Beitrag höchst subjektiv und nur meine eigene Meinung. Und am Ende möchte ich auch noch einmal betonen (obwohl ich das schon zuvor ganz häufig getan habe), dass der überwiegend negative Eindruck in erster Linie durch die Preipolitik entsteht.
Ich möchte zu keiner Zeit die Sinnhaftigkeit eines reinen Switch-Handhelds in Frage stellen. (Auch wenn ich persönlich es seltsam finde, wenn es für diesen keine optionale Aufrüstung zum TV-Modus gibt, weil das dem Namen widerspricht)
Bild
Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1201
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von Zero7 »

Es mag ja stören, dass man einige der advanced Wurftechniken nicht über Facebuttons aktivieren kann, aber Odyssey und unspielbar ohne den Kram? Odyssey und somit nicht kompatibel mit Handheldonlyplay? Hört's doch auf, Freunde!

casanoffi hat geschrieben: 19.07.2019 16:04 Trotzdem glaube ich, dass man sich auch bei der PSP (rein von den Kosten her) verkalkuliert hatte.
Allein das optische Laufwerk mit den UMDs muss eine wirtschaftliche Katastrophe gewesen sein...
Vorallem wollte man mit UMDs auf den Filmmarkt und hat allen Ernstes geglaubt die Leute würden seperate Filme für den Preis von Blu Rays auf UMD kaufen :lol:
Arrogant Sony, best Sony
Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42802
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Die Switch Lite ist Quatsch!

Beitrag von Levi  »

Zero7 hat geschrieben: 20.07.2019 04:45 Es mag ja stören, dass man einige der advanced Wurftechniken nicht über Facebuttons aktivieren kann, aber Odyssey und unspielbar ohne den Kram? Odyssey und somit nicht kompatibel mit Handheldonlyplay? Hört's doch auf, Freunde!
Das kann man garnicht stark genug betonen.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild
Antworten