Call of Duty: WW2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
MannyCalavera
Beiträge: 1228
Registriert: 07.07.2014 13:57
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von MannyCalavera »

rainynight hat geschrieben: 14.11.2017 12:42
MannyCalavera hat geschrieben: 13.11.2017 12:53
rainynight hat geschrieben: 13.11.2017 12:29 Die Lootboxen haben bestimmt einwandfrei ab Day One funktioniert. :lol:
Nein, Echtgeld boxen sind noch nicht integriert und kommen erst noch.
Echt jetzt?
Das gab es doch in der Beta schon?
Hab ich zumindest ein Video gesehen.
Am besten finde ich, dass man Socialpunkte unter anderem dafür bekommt, anderen zu zu sehen, wie sie Lootboxen öffnen.
Mein absolutes Highlight.

Abgesehen davon war ich über die letzten Jahre immer ein Verfechter des WW2 Settings.
Freue mich sehr, dass das jetzt wieder bedient wird und werde mir das Game - natürlich billiger - kaufen, um die Kampagne zu zocken.
Der Rest interessiert mich net, also natürlich nur ein Salekauf.
Ja, ehrlich. Die Supply Drops gibts aktuell nur für Herausforderungen, Levelaufstieg usw. Kaufen kann man noch keine. Das einzige wofür man aktuell in WW2 Geld ausgeben kann ist der Season Pass.

Edit: grad gelesen, CoD Points (Echtgeldwährung) für Lootboxen kommt am 21.11.17 :roll:
johndoe1887640
Beiträge: 657
Registriert: 31.03.2017 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von johndoe1887640 »

MannyCalavera hat geschrieben: 14.11.2017 13:41 Ja, ehrlich. Die Supply Drops gibts aktuell nur für Herausforderungen, Levelaufstieg usw. Kaufen kann man noch keine. Das einzige wofür man aktuell in WW2 Geld ausgeben kann ist der Season Pass.

Edit: grad gelesen, CoD Points (Echtgeldwährung) für Lootboxen kommt am 21.11.17 :roll:
Ui, da hat man also jetzt ein offizielles Datum, dem man entgegenfiebern kann! :wink:
Was Activision da derzeit an Geld verschenkt - unglaublich!
Benutzeravatar
krachmandeln
LVL 2
26/99
17%
Beiträge: 112
Registriert: 09.03.2010 12:45
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von krachmandeln »

User Score bei Metacritics liegt aktuell bei 3.1.
Bild
Da sind 80 von 100 sicherlich mehr als gnädig.
Benutzeravatar
Onekles
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 3321
Registriert: 24.07.2007 11:10
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von Onekles »

Es ist ja auch modern, Call of Duty nicht zu mögen. Genau wie jeder, den du fragst, gegen Massentierhaltung ist und niemals bei McDonald's essen würde. Genau wie in den 90ern NIEMAND Backstreet Boys oder Britney Spears gehört hat. Haben alle gehasst. Einvernehmlich. Da gab's gar keine Diskussion.

Verkaufen tut sich all das trotzdem und wenn keiner guckt, zieht sich auch manch leidenschaftlicher Hater den Kram heimlich auf'm Klo rein. Hüpft dann wie von der Tarantel gebissen auf, wenn die Tür aufgeht und brabbelt irgendetwas von "Ähhh, das ist nicht meins, das ist von meinem Bruder/Freund/Whatever, wollt's nur mal ausprobieren, ist voll scheiße, hähä"

Ist doch immer wieder dasselbe, alles schon gesehen, alles schon erlebt. *g*
LongAlex
Beiträge: 185
Registriert: 01.07.2007 09:23
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von LongAlex »

rainynight hat geschrieben: 14.11.2017 12:42
MannyCalavera hat geschrieben: 13.11.2017 12:53
rainynight hat geschrieben: 13.11.2017 12:29 Die Lootboxen haben bestimmt einwandfrei ab Day One funktioniert. :lol:
Nein, Echtgeld boxen sind noch nicht integriert und kommen erst noch.
Echt jetzt?
Das gab es doch in der Beta schon?
Hab ich zumindest ein Video gesehen.
Am besten finde ich, dass man Socialpunkte unter anderem dafür bekommt, anderen zu zu sehen, wie sie Lootboxen öffnen.
Mein absolutes Highlight.

Abgesehen davon war ich über die letzten Jahre immer ein Verfechter des WW2 Settings.
Freue mich sehr, dass das jetzt wieder bedient wird und werde mir das Game - natürlich billiger - kaufen, um die Kampagne zu zocken.
Der Rest interessiert mich net, also natürlich nur ein Salekauf.
Ich geb es dir billiger!!! Hauptsache ich werde es schnell los 🙃
Benutzeravatar
sourcOr
LVL 2
80/99
78%
Beiträge: 13033
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von sourcOr »

Onekles hat geschrieben: 15.11.2017 08:56 Es ist ja auch modern, Call of Duty nicht zu mögen. Genau wie jeder, den du fragst, gegen Massentierhaltung ist und niemals bei McDonald's essen würde. Genau wie in den 90ern NIEMAND Backstreet Boys oder Britney Spears gehört hat. Haben alle gehasst. Einvernehmlich. Da gab's gar keine Diskussion.

Verkaufen tut sich all das trotzdem und wenn keiner guckt, zieht sich auch manch leidenschaftlicher Hater den Kram heimlich auf'm Klo rein. Hüpft dann wie von der Tarantel gebissen auf, wenn die Tür aufgeht und brabbelt irgendetwas von "Ähhh, das ist nicht meins, das ist von meinem Bruder/Freund/Whatever, wollt's nur mal ausprobieren, ist voll scheiße, hähä"

Ist doch immer wieder dasselbe, alles schon gesehen, alles schon erlebt. *g*
Der Gedanke, dass das unterschiedliche Gruppen sein könnten, ist dir noch net aufgekommen, oder? Ich mein wie oft willst du das jetzt noch erzählen

"ich mach mich über alle Hater lustig, weil Millionen das Spiel trotzdem kaufen, also kaufen auch alle Hater das Spiel heimlich lalalala"
Erkannt
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 109
Registriert: 08.12.2016 06:28
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von Erkannt »

Wenn es billiger ist, Kauf ichs mir. Kurzweilige Unterhaltung ist wohl garantiert. Wenn ich langfristig spielen will, greife ich zu GTA oder andere Spiele.
Benutzeravatar
Hyeson
LVL 1
10/9
0%
Beiträge: 1478
Registriert: 21.12.2012 23:53
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von Hyeson »

Onekles hat geschrieben: 15.11.2017 08:56 Es ist ja auch modern, Call of Duty nicht zu mögen. Genau wie jeder, den du fragst, gegen Massentierhaltung ist und niemals bei McDonald's essen würde. Genau wie in den 90ern NIEMAND Backstreet Boys oder Britney Spears gehört hat. Haben alle gehasst. Einvernehmlich. Da gab's gar keine Diskussion.

Verkaufen tut sich all das trotzdem und wenn keiner guckt, zieht sich auch manch leidenschaftlicher Hater den Kram heimlich auf'm Klo rein. Hüpft dann wie von der Tarantel gebissen auf, wenn die Tür aufgeht und brabbelt irgendetwas von "Ähhh, das ist nicht meins, das ist von meinem Bruder/Freund/Whatever, wollt's nur mal ausprobieren, ist voll scheiße, hähä"

Ist doch immer wieder dasselbe, alles schon gesehen, alles schon erlebt. *g*
Also ich fand Frau Spears klasse.
johndoe1887640
Beiträge: 657
Registriert: 31.03.2017 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von johndoe1887640 »

LongAlex hat geschrieben: 15.11.2017 11:10
Ich geb es dir billiger!!! Hauptsache ich werde es schnell los 🙃
Sorry, bin ein Digital-Only-Käufer.
Scheiben kommen mir nicht mehr ins Haus! :wink:
Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1574
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von EllieJoel »

Ich bin wieder da! hat geschrieben: 14.11.2017 21:44 User Score bei Metacritics liegt aktuell bei 3.1.
Bild
Da sind 80 von 100 sicherlich mehr als gnädig.
3.1 klingt doch dagegen noch recht positiv :lol: http://www.metacritic.com/game/playstat ... lefront-ii
Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8525
Registriert: 25.06.2012 07:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von Stalkingwolf »

Leider schaut Frizschen und Liesschen nicht dort nach. Die sehen die riesen Aufsteller im Saturn und Mediamarkt und fallen auf den Scheiß rein. Solange das Bullshit Bingo und Werbung rollt wird der Müll gekauft wie geschnitten Brot.

Die meisten Menschen sind zum degenerierten Konsumvolk verkommen. Das sieht man bei Spielen, Filmen und ganz alltäglichen Supermarkt Einkauf.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks
Benutzeravatar
Sarkasmus
Beiträge: 3429
Registriert: 06.11.2009 00:05
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von Sarkasmus »

Stalkingwolf hat geschrieben: 17.11.2017 16:24 Leider schaut Frizschen und Liesschen nicht dort nach. Die sehen die riesen Aufsteller im Saturn und Mediamarkt und fallen auf den Scheiß rein. Solange das Bullshit Bingo und Werbung rollt wird der Müll gekauft wie geschnitten Brot.

Die meisten Menschen sind zum degenerierten Konsumvolk verkommen. Das sieht man bei Spielen, Filmen und ganz alltäglichen Supermarkt Einkauf.
:lol: Menschen degeneriert zu nennen, nur weil sie nicht die "kulturel Wertvollen" Spiele/Filme/Was weiß ich konsumieren, ist wahrlich ganz großes Kino :lol:
Bild
Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 26024
Registriert: 10.08.2011 17:57
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von Akabei »

Sarkasmus hat geschrieben: 17.11.2017 18:45 :lol: Menschen degeneriert zu nennen, nur weil sie nicht die "kulturel Wertvollen" Spiele/Filme/Was weiß ich konsumieren, ist wahrlich ganz großes Kino :lol:
Wenn das jetzt Absicht war: Wirklich ganz großes Kino.

Ansonsten: Eher nicht. Eher genau das Gegenteil.
Und extra für dich: :lol: :lol: :lol:
Bild
Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8525
Registriert: 25.06.2012 07:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von Stalkingwolf »

Sarkasmus hat geschrieben: 17.11.2017 18:45 :lol: Menschen degeneriert zu nennen, nur weil sie nicht die "kulturel Wertvollen" Spiele/Filme/Was weiß ich konsumieren, ist wahrlich ganz großes Kino :lol:
Nicht ein Wort aus dem Kontext ziehen und das kommentieren. Sollte man irgendwo in der Schule einmal gelernt haben.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks
NapiKeks
Beiträge: 13
Registriert: 11.10.2017 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: WW2 - Test

Beitrag von NapiKeks »

Naja grundsätzlich bin ich ein Freund von „Fresse halten und vorleben“! Welches Recht habt ihr anderen vorzuwerfen, wie oder was Sie konsumieren haben?
Ich gehe mal davon aus, dass ihr selbst auch mal „Mist“ konsumiert habt, also ist dieser Vorwurf obsolet!
Zudem führt die Diskussion zu nichts, da du als „Hardcoregamer“ immer noch belächelt wirst.
Und seien wir mal ehrlich, die Stunden, Tage oder Wochen, die ich vor dem Bildschirm verbrenne sind reine Zeitverschwendung. Nichts anderes ;-)
Antworten