NBA 2K18 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9635
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von Hokurn »

Ich finde den VC Kram ja gerade deswegen noch so nervig, weil so viel damit verknüpft ist...
soweit ich, dass weiß kann man ja auch in myteam usw vc verwenden. Das macht das ganze halt ohne zukauf sehr langatmig. In einem Modus geht das ja noch klar. Aber ich will ja auch nur die Karriere spielen. Naja mal sehen wann ich an dem GES Punkt bin an dem es auch spaßig wird. ;)
Ist es ja jetzt schon aber hier und da ist man schon ordentlich beschnitten für einen Rookie.
Redshirt hat geschrieben: 28.09.2017 20:08 Für ein Spiel, das schon in der Anschaffung so viel kostet, ist die Vehemenz, mit der 2K hier auf die Mikrotransaktionen pocht, schon eine Frechheit. Für meinen Geschmack ist da die rote Linie auch auf jeden Fall überschritten. Ich hoffe, dass die Spielerschaft dem Verein auch genau dieses Signal senden wird.

Wie immer habe ich da aber meine Zweifel.
Was ist denn das Signal? Spiel oder nur VCs weglassen?
Ändern wird sich sowieso nichts... Gibt ja auch ne Gruppe, die es gut findet sich Online zu messen und gerade in der Anfangsphase auch schon konkurrenzfähig sein wollen. Die wird es immer geben.
roguff
Beiträge: 11
Registriert: 07.01.2005 05:13
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von roguff »

Wieso setzt 4players nicht wie andere Tester ein Zeichen an 2k und wertet das Spiel nicht ab ??? Wegen absolut notwendigen ingame Transactionen.
Wird 4players von 2k gesponsert für einen positiven Test ?
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9635
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von Hokurn »

roguff hat geschrieben: 29.09.2017 04:15 Wieso setzt 4players nicht wie andere Tester ein Zeichen an 2k und wertet das Spiel nicht ab ??? Wegen absolut notwendigen ingame Transactionen.
Wird 4players von 2k gesponsert für einen positiven Test ?
Das Spiel ist schlechter bewertet als das davor und dieses ist ebenfalls schlechter bewertet als das davor. Und das davor stagnierte... Insofern ist da eine Tendenz drin. Trotz des jährlichen "bestes Basketball Spiel auf dem Markt". Da sind die immer schlechteren Wertungen wohl auch dem VC System zuzuschreiben. Außerdem wurde das auch erwähnt.
Empfehle daher den Test zu lesen damit die Wertung nachvollziehbar ist. ;)
Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Beiträge: 230
Registriert: 25.08.2017 07:15
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot »

Ja die meisten schlechten Bewertungen sind wegen VC. Was in meinen Augen nur allzu verständlich ist, denn mit NBA2K18 wurde eindeutig die Grenze überschritten. Es ist gelinde gesagt grotesk!

Anscheinend wird Meinungsfreiheit auch nicht mehr aktzeptiert von 2K. Immerhin wollte 2K das Review von The Sixth Axis sperren, die vergaben nur eine 3 von möglichen 10 Punkten. Weiß nicht ob ihr das mitbekommen habt.

Ich verstehe ja das die Spieleindustrie ihre Gewinne maximieren möchte, aber das ist dann schon die pure gewissenlose, schamlose Gier was mit der 18er Ausgabe passiert ist. Ich persönlich kann das auch nicht gutheißen.

Noch absurder ist aber die Tatsache, das gerade NBA2K18 spielerisch das bis dato beste NBA2K überhaupt ist. Aber durch die endlose Gier des Publishers verdient das Spiel eine klare abstrafung, es muss ein Zeichen gesetzt werden das das nicht die Zukunft von Spielen sein kann (Mikrotransaktionen und co, Abzockerei ohne Ende).

Immerhin gibt es noch ein paar wenige Magazine (Die kann man an einer Hand abzählen) die mit ihrer niedrigen Wertung ein Zeichen für die Gaming-Community gesetzt hat gegen diesen Wahnsinn! 4Players und co. gehört leider nicht dazu....
Spooky_09
Beiträge: 85
Registriert: 15.02.2013 08:06
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von Spooky_09 »

schade, wieder kein wort zur pc version bzw pc-test. enttäuschend
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9635
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von Hokurn »

SchizoPhlegmaticMarmot hat geschrieben: 29.09.2017 07:18 Ja die meisten schlechten Bewertungen sind wegen VC. Was in meinen Augen nur allzu verständlich ist, denn mit NBA2K18 wurde eindeutig die Grenze überschritten. Es ist gelinde gesagt grotesk!

Anscheinend wird Meinungsfreiheit auch nicht mehr aktzeptiert von 2K. Immerhin wollte 2K das Review von The Sixth Axis sperren, die vergaben nur eine 3 von möglichen 10 Punkten. Weiß nicht ob ihr das mitbekommen habt.

Ich verstehe ja das die Spieleindustrie ihre Gewinne maximieren möchte, aber das ist dann schon die pure gewissenlose, schamlose Gier was mit der 18er Ausgabe passiert ist. Ich persönlich kann das auch nicht gutheißen.

Noch absurder ist aber die Tatsache, das gerade NBA2K18 spielerisch das bis dato beste NBA2K überhaupt ist. Aber durch die endlose Gier des Publishers verdient das Spiel eine klare abstrafung, es muss ein Zeichen gesetzt werden das das nicht die Zukunft von Spielen sein kann (Mikrotransaktionen und co, Abzockerei ohne Ende).

Immerhin gibt es noch ein paar wenige Magazine (Die kann man an einer Hand abzählen) die mit ihrer niedrigen Wertung ein Zeichen für die Gaming-Community gesetzt hat gegen diesen Wahnsinn! 4Players und co. gehört leider nicht dazu....
Ich verstehe ja die Kritik an 2K...
Aber nicht unbedingt an die der Magazine.
Es geht hier ja nicht um nen Blog sondern um eine Internetpräsenz mit journalistischem Anspruch. Das Spiel ist nunmal gut und sollte auch entsprechend bewertet werden. Wenn man den Text liest hat man ja auch seine VC Kritik und die Bewertung ist ja auch ein wenig niedriger...

In nem Blog kann man prima auch mal nen Hate durchdrücken, aber das hat hier halt nur in ner Kolumne etwas verloren.
Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1857
Registriert: 01.06.2012 13:09
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von WH173W0LF »

Gaming im Jahr 2017... Die nächste Konsolengeneration hat definitiv einen EC-Kartenschlitz als "On/OFF-Schalter" und beim Start oder Serverwechsel kommen zum "Ladezeit" versüßen erstmal ein paar Werbeclips, die man ja auch gar nicht "wegklicken" braucht, da es ja noch 4K-29FPS lädt. Happy Gaming 20XX :wink:
Gamer since 1992.
CronoKraecker
Beiträge: 200
Registriert: 08.04.2013 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von CronoKraecker »

Tja schade. Bin auch MyCareer Spieler. Hätte mich ja gerne neben Smith Jr. als SG posiert. Aber der größte Reiz neben dem Spielerischem besteht bei mir darin, den eigenen Spieler zu entwickeln. Wenn das so zäh ist ohne VCs, dann lass ichs lieber gleich bleiben. Dafür sind die Seasons und die Spiele zu lang.

Hab bissel was vom Story Mode gesehen. Diese Quereinsteiger Geschichte gefällt mir 0. Außerden scheint man wieder 'nen 0815 Großmaul spielen zu müssen, bei dem du zwischen 2 von 2 beschissenen Antworten bei Interviews auswählen darfst.
skSunstar
Beiträge: 351
Registriert: 30.10.2012 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von skSunstar »

Laut 2K laufen sogar die 2K16 Server noch.
D.h. wenn ich mir jetzt 2K17 hole kann ich es noch bis Ende 2018 zocken oder?
Da MyCareer ja nur online Sinn macht...
Bild
heretikeen
LVL 2
30/99
22%
Beiträge: 870
Registriert: 19.12.2012 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von heretikeen »

CronoKraecker hat geschrieben: 29.09.2017 13:02 Hab bissel was vom Story Mode gesehen. Diese Quereinsteiger Geschichte gefällt mir 0. Außerden scheint man wieder 'nen 0815 Großmaul spielen zu müssen, bei dem du zwischen 2 von 2 beschissenen Antworten bei Interviews auswählen darfst.
Schlimmer noch, du darfst dir komplett ohne Story alle Naselang ansehen, wie dein Spieler mit anderen Hipstern alberne Tänze macht und ähnlichen Scheiß. Natürlich ohne Skip-Funktion, weil warum auch?
Benutzeravatar
ZackeZells
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 3504
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von ZackeZells »

Ego sum Noctis hat geschrieben: 29.09.2017 11:14 Gaming im Jahr 2017... Die nächste Konsolengeneration hat definitiv einen EC-Kartenschlitz als "On/OFF-Schalter"
2k geht halt back to basic - mehr back to the roots gehts kaum - "Insert coin to continue" anyone? ;)
Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Beiträge: 230
Registriert: 25.08.2017 07:15
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot »

Ego sum Noctis hat geschrieben: 29.09.2017 11:14 Gaming im Jahr 2017... Die nächste Konsolengeneration hat definitiv einen EC-Kartenschlitz als "On/OFF-Schalter" und beim Start oder Serverwechsel kommen zum "Ladezeit" versüßen erstmal ein paar Werbeclips, die man ja auch gar nicht "wegklicken" braucht, da es ja noch 4K-29FPS lädt. Happy Gaming 20XX :wink:
Danke! Ich denke mal das war jetzt eine Mischung aus Sarkasmus und (In naher Zukunft) Wirklichkeit? Warte nur ab, so wird es tatsächlich noch kommen...Im Moment lachen wir darüber, aber in ein paar Jahren, falls es uns Menschen überhaupt noch geben wird, könnte das durchaus Realität werden........warum auch nicht? Schlecht für Zocker, gut für die Publishers und Spiele-Industrie..........Same game, different shit! Freu mich dann schon über die 90% Wertungen von Gamestar und co! hihihi
skSunstar
Beiträge: 351
Registriert: 30.10.2012 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von skSunstar »

Mal ein anderes Thema was mich schon länger stört bei 2K: Attribute Caps.

Schon mehrfach wurde darauf hingewiesen das man keine Chance hat seinen eigenen Spieler derart zu entwickeln das er bspw. Curry ebenbürtig ist. Wenn man einen Scharfschützen bastelt mit hohem 3er Rating wird ein katastrophales Cap auf Korbleger und Layups gelegt die nur noch peinlich sind. Man kann nichtmal halbwegs einen sehr guten Allrounder bauen, selbst in der Nische ist man in zu vielen Bereichen einfach nur mies! Das ist aber für mycareer einfach nicht passend, in 2k14 konnte man noch ein Overall Rating von 99 erreichen. Da gab es auch schon Caps allerdings nicht so brutal.
Bild
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9635
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von Hokurn »

skSunstar hat geschrieben: 02.10.2017 14:59 Mal ein anderes Thema was mich schon länger stört bei 2K: Attribute Caps.

Schon mehrfach wurde darauf hingewiesen das man keine Chance hat seinen eigenen Spieler derart zu entwickeln das er bspw. Curry ebenbürtig ist. Wenn man einen Scharfschützen bastelt mit hohem 3er Rating wird ein katastrophales Cap auf Korbleger und Layups gelegt die nur noch peinlich sind. Man kann nichtmal halbwegs einen sehr guten Allrounder bauen, selbst in der Nische ist man in zu vielen Bereichen einfach nur mies! Das ist aber für mycareer einfach nicht passend, in 2k14 konnte man noch ein Overall Rating von 99 erreichen. Da gab es auch schon Caps allerdings nicht so brutal.
Für Mycareer ist es echt mies. Insbesondere, weil man nichts einzigartiges bauen kann, aber für den Multiplayer ist das wohl notwendig. Sonst baut sich ja jeder nen Gott unter den Brettern der zudem noch auf jede Distanz was reißt und zudem gut passt und schnell ist oder sowas...
Das würde den kompletten MP zerstören.
Würd mich aber net jucken, weil ich ja nur Mycareer, black top und das schnelle Spiel zocke.
skSunstar
Beiträge: 351
Registriert: 30.10.2012 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K18 - Test

Beitrag von skSunstar »

Hokurn hat geschrieben: 03.10.2017 15:26
skSunstar hat geschrieben: 02.10.2017 14:59 Mal ein anderes Thema was mich schon länger stört bei 2K: Attribute Caps.

Schon mehrfach wurde darauf hingewiesen das man keine Chance hat seinen eigenen Spieler derart zu entwickeln das er bspw. Curry ebenbürtig ist. Wenn man einen Scharfschützen bastelt mit hohem 3er Rating wird ein katastrophales Cap auf Korbleger und Layups gelegt die nur noch peinlich sind. Man kann nichtmal halbwegs einen sehr guten Allrounder bauen, selbst in der Nische ist man in zu vielen Bereichen einfach nur mies! Das ist aber für mycareer einfach nicht passend, in 2k14 konnte man noch ein Overall Rating von 99 erreichen. Da gab es auch schon Caps allerdings nicht so brutal.
Für Mycareer ist es echt mies. Insbesondere, weil man nichts einzigartiges bauen kann, aber für den Multiplayer ist das wohl notwendig. Sonst baut sich ja jeder nen Gott unter den Brettern der zudem noch auf jede Distanz was reißt und zudem gut passt und schnell ist oder sowas...
Das würde den kompletten MP zerstören.
Würd mich aber net jucken, weil ich ja nur Mycareer, black top und das schnelle Spiel zocke.
Genau darum sagen viele Spieler das man das endlich trennen muss. In 2k14 gings ja auch noch und trotzdem war man in einigen Attributen nicht bei 99. Aber bei Korblegern ein 70er Cap oder so zu nehmen ist einfach nur Schwachsinn.

In MyCareer soll man machen können was man will, gerne alles bis 99, ohne den VC Quatsch.
Im MP muss man dann eben Caps machen und kann dann nochmal neu Punkte verteilen die man in der Karriere erspielt hat.
Bild
Antworten