Madden NFL 18 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10335
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Usul »

Serious Lee hat geschrieben: 29.08.2017 22:22Eines verstehe ich an euch Industrie-Sympathisanten nicht: Wenn sich nach eurer Weltanschauung jeder selbst der nächste ist, wo ist dann euer Egoismus das bestmöglichste Produkt für euer Geld einzufordern?
Das scheitert am Wörtchen "ein(zu)fordern". Spiele sind weiterhin Unterhaltungsprodukte... der Hersteller macht mir ein Angebot für sein aktuelles Unterhaltungsprodukt und wenn ich will/kann, gebe ich dafür das geforderte Geld aus. Das "bestmögliche" Produkt einfordern kann ich aber nicht, weil das zum einen ein sehr schwierig zu definierender Begriff ist (was dem einen ein tolles Feature ist, mag den anderen nerven) und eben weil es zum anderen kein Spieler-Hersteller-Verhältnis gibt, das irgendwie das Forderungsrecht des Spieler beinhalten würde.
Der Spieler kann den Hersteller "bestrafen" - indem er seine Produkte nicht kauft, wenn er damit nicht zufrieden ist. Hier kann man als Spieler durchaus ein, zwei Mal die Arschkarte ziehen und sich unwissentlich Produkte eines schlechten Herstellers kaufen - ohne daß man sich informiert hat, ohne daß man irgendwie probegespielt hat usw. Kann passieren, geschenkt.

Was aber nicht wirklich sinnvoll ist, ist, wenn ich mir als Spieler ein Produkt kaufe und dann Forderungen stelle. Im Falle von Sportspielen sogar noch weniger, denn wer nicht weiß, daß es jedes Jahr immer wieder eine neue Iteration gibt, die nichts Dramatisch Neues bietet, der kauft vermutlich zum ersten oder maximal zweiten Mal ein Sportspiel.

Das hat übrigens nichts mit Industrie-Sympathie zu tun, sondern ist meines Erachtens gesunder Menschenverstand.
Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2359
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Erdbeermännchen »

Wem die diesjährige Version nicht passt, der muss sie doch nicht kaufen.
Ich z.B. lasse dieses Jahr die NHL Version aus da sie mir persönlich zu wenig n Urs bietet. Aber verfasse ich darüber jetzt "Romane" wie sehr mich das nervt? Nööööö...
Einfach nicht kaufen...
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!
suicide-samurai
Beiträge: 267
Registriert: 08.12.2008 18:56
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von suicide-samurai »

Kann dem Test im Prinzip auch zustimmen. Hatte Madden17 sehr viel gespielt und wollte mir 18 auf jeden Fall holen, hatte aber dank nem gratis monat ea access die chance ne woche früher zu probieren und daher bin ich vom Kauf abgerückt.

Mir persönlich stagniert es spielerisch über die letzten Jahre einfach zu sehr (Madden 15 war nochmal ein großer Sprung aber seither, ist spielierisch nahezu nix passiert).

Der grafische Sprung bei den Zwischensequenzen ist zwar zu bemerken aber wichtige Dinge die sie mit der neuen Engine hätten regeln sollen wie Physik etc, sind leider identisch zu 17.

Für mich reicht es daher dieses Jahr leider nicht, obwohl ich longshot gerne gespielt hätte -.- , sonst natürlich mangels konkurrenz sicher das beste NFL spiel auf dem markt... aber so ist es eben, ohne konkurrenz bleibt die großen schritte nach vorne leider aus... schade das 2k (bzw Sega) keine NFL spiele mehr macht, auch wenn mir meine Erinnerung sicher einen Streich spielt, so kommt es mir so vor, als ob NFL 2k5 besseres gameplay hatte als das aktuelle madden :D ... und bessere physik :D ...
Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8525
Registriert: 25.06.2012 07:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Stalkingwolf »

no need no flag olulz hat geschrieben: 29.08.2017 21:42 Also als Vollpreistitel würde ich auch dementsprechend jedes Jahr einen Sprung erwarten, wie ihn auch normale Spiele zu einem Sequel hin normalerweise machen. Wenn man in einem Jahr nichts hinkriegt, kein Problem, dann soll man aber auch nicht mehr als 5€ verlangen.
Alleine schon die Lizenzen verursachen mehr Kosten.
Die Leute die meinen es würde sich nie was ändern, sind eh die welche das Spiel gar nicht spielen oder nur einen kleinen Teil.
in den Spielen gibt es mittlerweile so viele Spielmodi, das packst du in einem Jahr eh nicht.

Ich verstehe die Diskussion auch nicht. Wer es nicht mag, der soll es lassen.

btw. es gab bei NHL einmal paar Jahre, da haben sich die Spiele sehr stark unterschieden und es gab immer ein neues Gimmick rein und das alte ist rausgeflogen. Das fanden viele der Spieler scheiße. Weil eigentlich will man keine extremen Änderungen, sondern tweaks an den richtigen Stellen. Das EA das nicht immer gebacken bekommt steht auf einem anderen Blatt.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks
Benutzeravatar
no need no flag olulz
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 1615
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von no need no flag olulz »

Serious Lee hat geschrieben: 29.08.2017 22:22
no need no flag olulz hat geschrieben: 29.08.2017 18:40
ddd1308 hat geschrieben: 29.08.2017 17:31 Für nächstes Jahr würde ich mir dann endlich mal ein Update der Physik wünschen. Denn die Verrenkungen sind einfach nur noch peinlich. Im Jahr 2018 sollte das doch um einiges besser gehen.
Das sollte es, muss es aber nicht. Wenn die Leute es auch so kaufen, wozu sollte man Geld für Verbesserungen ausgeben.
Eines verstehe ich an euch Industrie-Sympathisanten nicht: Wenn sich nach eurer Weltanschauung jeder selbst der nächste ist, wo ist dann euer Egoismus das bestmöglichste Produkt für euer Geld einzufordern?
Ich glaube, da hast du etwas falsch interpretiert. Und auf meine Weltanschauung kannst du nach ein paar Zeilen wohl auch kaum schließen.

Wieso sollte cih was einfordern? Hab ich überhaupt keine Lust drauf und außerdem auch kein Recht zu. Wenn ein Spiel mir den Preis wert ist, kaufe ich es, wenn nicht, dann halt nicht.
Stalkingwolf hat geschrieben: 30.08.2017 08:41
no need no flag olulz hat geschrieben: 29.08.2017 21:42 Also als Vollpreistitel würde ich auch dementsprechend jedes Jahr einen Sprung erwarten, wie ihn auch normale Spiele zu einem Sequel hin normalerweise machen. Wenn man in einem Jahr nichts hinkriegt, kein Problem, dann soll man aber auch nicht mehr als 5€ verlangen.
Alleine schon die Lizenzen verursachen mehr Kosten.
Die Leute die meinen es würde sich nie was ändern, sind eh die welche das Spiel gar nicht spielen oder nur einen kleinen Teil.
in den Spielen gibt es mittlerweile so viele Spielmodi, das packst du in einem Jahr eh nicht.
Natürlich hab ich es nicht gespielt, aber es gibt hier extra einen Test - der über den Entwicklungsstillstand berichtet. Weiß auch nicht genau, was das mit den SPielmodi zu tun haben soll. Das mit den Lizenzen mag stimmen, diese Kosten sind mir als Spieler nur eben völlig egal. Und in FIFA zum Beispiel werden die Lizenzen zudem nicht mal richtig genutzt.
Ich verstehe die Diskussion auch nicht. Wer es nicht mag, der soll es lassen.
Das ist ja auch überhaupt nicht die Diskussion.
btw. es gab bei NHL einmal paar Jahre, da haben sich die Spiele sehr stark unterschieden und es gab immer ein neues Gimmick rein und das alte ist rausgeflogen. Das fanden viele der Spieler scheiße. Weil eigentlich will man keine extremen Änderungen, sondern tweaks an den richtigen Stellen. Das EA das nicht immer gebacken bekommt steht auf einem anderen Blatt.
Jedes Jahr ein Gimmick zu entfernen, klingt auch ziemlich kacke. Warum sollte man so was wollen? Abgesehen davon hab ich von wirklichen Verbesserungen geredet, nicht von so Kleinkramgarbage. "Gimmicks" kann man als Patches bringen, aber nicht als vollwertiges Sequel verkaufen.
Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8525
Registriert: 25.06.2012 07:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Stalkingwolf »

no need no flag olulz hat geschrieben: 30.08.2017 10:27 Das mit den Lizenzen mag stimmen, diese Kosten sind mir als Spieler nur eben völlig egal. Und in FIFA zum Beispiel werden die Lizenzen zudem nicht mal richtig genutzt.
Genau das ist den meisten Spielern am wichtigsten. Die Lizenzen und Spieler.
Sonst brauchst nicht die neueste Version.
Entscheide dich was du sagen willst. Du verdrehst deine Aussagen.

und zu dem was im Test steht.
ich weiß nicht wie intensiv die Leute von 4Players die Spiele in ihrer Freizeit spielen.
Aber beim NHL Test weiß ich das sie nicht viel Ahnung davon haben und nur an der Oberfläche kratzen. Sie kritisieren die falschen Sachen weil sie keinerlei Ahnung vom Eishockey haben. Die relevanten Dinge merken sie gar nicht.
Ich vermute das wird bei anderen Sportarten ( evtl nicht Fußball ) genau so sein.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks
Benutzeravatar
no need no flag olulz
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 1615
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von no need no flag olulz »

Stalkingwolf hat geschrieben: 30.08.2017 10:44
no need no flag olulz hat geschrieben: 30.08.2017 10:27 Das mit den Lizenzen mag stimmen, diese Kosten sind mir als Spieler nur eben völlig egal. Und in FIFA zum Beispiel werden die Lizenzen zudem nicht mal richtig genutzt.
Genau das ist den meisten Spielern am wichtigsten. Die Lizenzen und Spieler.
Sonst brauchst nicht die neueste Version.
Entscheide dich was du sagen willst. Du verdrehst deine Aussagen.
Wo verdrehe ich meine Aussagen? Mir sind Lizenzen auch extrem wichtig. Ich sagte, mir sind die Kosten der Lizenzen egal. Mir kommt es als Spieler nur drauf an, wie das Endprodukt ist. Und wenn sich spieltechnisch nichts verändert hat, ist es mir eben nur einen sehr geringen Geldbetrag wert. Wenn in FIFA jetzt zum Beispiel auf einmal in der nächsten Version alle Gesichter der Topligen gemacht wären, alle Stadien integriert und alle Kader mit den richtigen Jugendteams gefüllt wären (da würden mir ja schon die richtigen Namen und ganz grobes Aussehen reichen), dann wäre ich auch bereit, dafür mehr Geld auszugeben, selbst wenn das Spiel an sich das Gleiche bliebe im Kern.
und zu dem was im Test steht.
ich weiß nicht wie intensiv die Leute von 4Players die Spiele in ihrer Freizeit spielen.
Aber beim NHL Test weiß ich das sie nicht viel Ahnung davon haben und nur an der Oberfläche kratzen. Sie kritisieren die falschen Sachen weil sie keinerlei Ahnung vom Eishockey haben. Die relevanten Dinge merken sie gar nicht.
Ich vermute das wird bei anderen Sportarten ( evtl nicht Fußball ) genau so sein.
Spielemagazine spielen Spiele nie intensiv. Dementsprechend sind sie immer Rookies und können auch nur aus der Sicht eines Rookies bzw. Casuals schreiben. Mag sein, dass sie beim Test ihre Inkompetenz zeigen. Kann ihc nicht beurteilen, ich hab es nicht gespielt. Aber nur darauf kann ich mich beziehen. ABgesehen davon traue ich ihnen zu, den Umfang auch ohne große KOmpetenz mit dem des Vorgängers vergleichen zu können.

Bei FIFA kann ich dir sicher sagen, dass die Tester da absolut 0 Plan von dem haben, was sie schreiben. Die Tests da sind halt immer gefüllt mit typischen Phrasen von Casualspielern.
Benutzeravatar
Cloonix
LVL 3
135/249
23%
Beiträge: 1534
Registriert: 26.03.2005 08:32
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Cloonix »

Ich finde die Tests lesen sich alle gleich. Vermutlich nur übersetzt aus einem Standard-PR-Bericht, der allen Testern zugesandt worden ist.

Longshot ist unerhaltsam, aber wenig spektakulär. Den Scouting-Grade und die Pseudo-Entscheidungen hätte man sich sparen können und einfach einen Film zum Zurücklehnen daraus machen können. Dann hätte ich nebenher immerhin einen Burger essen können ohne meine Controller fettig zu machen, weil ich dachte es ist nun wichtig, dass ich mich entscheide.

Mit Frostbite kann ich in Madden zum jetzigen Zeitpunkt nichts abgewinnen. Die Lichtreflexionen sind teilweise einfach nur lächerlich. Und die Bewegungen leider eben auch (immer noch).

Isoliert betrachtet ist es das beste Madden. Verglichen zum Vorgänger ein Kader-Update mit leichter grafischen Überarbeitung und einem Reset auf Null bei Ultimate Team, damit die Kassen gleich zwei Mal klingeln. So viel Geld wie EA mit FIFA Ultimate Team und Madden Ultimate Team machen, sollten das eigentlich mittlerweile Free2Play-Titel sein.

Aber hey: Unter dem Strich habe ich mich narrisch gefreut auf diesen Teil und spiele es auch. Süchtling eben. Und wer auf aktuelle Kader und Ultimate Team verzichten kann, kauft sich am besten pro Konsolen-Generation nur einmal einen Teil der Serie.
Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Beiträge: 230
Registriert: 25.08.2017 07:15
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot »

Naja es ist einfach nur ein MADDEN 17.5, ob das wirklich über 80% verdient, sei mal dahingestellt.


Eines ist klar: EA ist ein richtiger Saftladen geworden (War ja nicht immer so, lang ist's her). Im Operationsport Forum herrscht eher eine depressive und aufgeheizte, kritische Stimmung bzgl. MADDEN 18. Das liegt vor allem an 2 primären Punkten :

1- Offline Spieler sollten die 18er Ausgabe auf keinen Fall kaufen falls sie schon Madden 17 besitzen (Ich bin einer der Idioten die Madden 18 dennoch gekauft haben, aber was soll man machen, gibt kein anderes NFL Spiel). Der CFM Mode (Franchise Modus) blieb unberührt, das heißt er ist immer noch total oberflächlich und essentielle und selbstverständliche Sachen wie Spieler-Moral, Spieler-Statistiken für jede Saison, Ordentliche Halftime Show etc. fehlen gänzlich. Das ist sowieso witzig: Bis Madden 08 hatte die Serie einen klasse Franchise Modus, verstehe nicht warum der dann so extrem abgespeckt wurde.

2- Gameplay. QB Accuracy ist out of order, jeder durchschnittliche QB in Madden 18 nimmt dir deine Defense auseinander, anscheinend ist jeder QB in Madden Tom Brady und Dan Marino. Die Passgenauigkeit ist absurd und die QB AI ist auch nicht die hellste, stehen nach dem Snap öfters nur dumm rum in der Pocket (Wie versteinert) anstatt in Bedrängnis den Ball wegzuwerfen oder ähnliches...Die Defense ist unausgegoren: Zone Coverage funktioniert meist nicht, Pass Rush auch nicht wirklich und die Safety's scheinen einen IQ von 20 oder darunter zu haben. Gibt schon genug Youtube Gameplay-Videos darüber...Und das was ich erwähnt habe ist gerade mal ein Bruchteil davon! Und diese Dinge passieren alle auf ALL-PRO und Simulations-Stil!!

Was der Wechsel der Engine bewirkt hat? Nunja, viele denken wohl an verbesserte und mehr Animationen, Realistische Physik, Glaubhafte Spieler-Kollisionen und Tackles, neue In-Game Zwischensequenzen und und und....Aber davon kann man nur träumen: Alles ist gleich wie in Madden 17, lediglich die Lichteffekte sind gut und die Spielergesichter sehen ein bißchen besser aus. Ansonsten alles gleich wie vorher, grafisch nur minimal hier und da "besser"....Der Gameplay Code ist der selbe. wer also gedacht hat das der Wechsel auf Frostbite das Spiel in neuem Glanz erstrahlen lässt, wird wohl doppelt und dreifach enttäuscht sein....

Würde mir wünschen das 2K die NFL Lizenz wieder bekommen würde. Ansonsten bleibt nur die Hoffnung das Madden 19 alles besser macht, was ich aber bezweifle...Eh wissen...EA, Saftladen und so :D

PS: Es gibt auch ein paar positive Dinge meiner Meinung nach, ZB. funktioniert das QB Scrambling sehr gut im Gegensatz zum 17er, das AI Blocking ist etwas besser und Laufspiele fühlen sich "smoother" an. Aber da muss einfach mehr kommen, solche Sachen könnte man auch per Patch beheben :roll:
Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2359
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Erdbeermännchen »

SchizoPhlegmaticMarmot hat geschrieben: 31.08.2017 06:49 Naja es ist einfach nur ein MADDEN 17.5, ob das wirklich über 80% verdient, sei mal dahingestellt.


Eines ist klar: EA ist ein richtiger Saftladen geworden (War ja nicht immer so, lang ist's her). Im Operationsport Forum herrscht eher eine depressive und aufgeheizte, kritische Stimmung bzgl. MADDEN 18. Das liegt vor allem an 2 primären Punkten :

1- Offline Spieler sollten die 18er Ausgabe auf keinen Fall kaufen falls sie schon Madden 17 besitzen (Ich bin einer der Idioten die Madden 18 dennoch gekauft haben, aber was soll man machen, gibt kein anderes NFL Spiel). Der CFM Mode (Franchise Modus) blieb unberührt, das heißt er ist immer noch total oberflächlich und essentielle und selbstverständliche Sachen wie Spieler-Moral, Spieler-Statistiken für jede Saison, Ordentliche Halftime Show etc. fehlen gänzlich. Das ist sowieso witzig: Bis Madden 08 hatte die Serie einen klasse Franchise Modus, verstehe nicht warum der dann so extrem abgespeckt wurde.

2- Gameplay. QB Accuracy ist out of order, jeder durchschnittliche QB in Madden 18 nimmt dir deine Defense auseinander, anscheinend ist jeder QB in Madden Tom Brady und Dan Marino. Die Passgenauigkeit ist absurd und die QB AI ist auch nicht die hellste, stehen nach dem Snap öfters nur dumm rum in der Pocket (Wie versteinert) anstatt in Bedrängnis den Ball wegzuwerfen oder ähnliches...Die Defense ist unausgegoren: Zone Coverage funktioniert meist nicht, Pass Rush auch nicht wirklich und die Safety's scheinen einen IQ von 20 oder darunter zu haben. Gibt schon genug Youtube Gameplay-Videos darüber...Und das was ich erwähnt habe ist gerade mal ein Bruchteil davon! Und diese Dinge passieren alle auf ALL-PRO und Simulations-Stil!!

Was der Wechsel der Engine bewirkt hat? Nunja, viele denken wohl an verbesserte und mehr Animationen, Realistische Physik, Glaubhafte Spieler-Kollisionen und Tackles, neue In-Game Zwischensequenzen und und und....Aber davon kann man nur träumen: Alles ist gleich wie in Madden 17, lediglich die Lichteffekte sind gut und die Spielergesichter sehen ein bißchen besser aus. Ansonsten alles gleich wie vorher, grafisch nur minimal hier und da "besser"....Der Gameplay Code ist der selbe. wer also gedacht hat das der Wechsel auf Frostbite das Spiel in neuem Glanz erstrahlen lässt, wird wohl doppelt und dreifach enttäuscht sein....

Würde mir wünschen das 2K die NFL Lizenz wieder bekommen würde. Ansonsten bleibt nur die Hoffnung das Madden 19 alles besser macht, was ich aber bezweifle...Eh wissen...EA, Saftladen und so :D

PS: Es gibt auch ein paar positive Dinge meiner Meinung nach, ZB. funktioniert das QB Scrambling sehr gut im Gegensatz zum 17er, das AI Blocking ist etwas besser und Laufspiele fühlen sich "smoother" an. Aber da muss einfach mehr kommen, solche Sachen könnte man auch per Patch beheben :roll:
Nun ich kenne den 17er Teil nicht und hab mir den 18er gegönnt. Mein letzter Teil der Serie allerdings war der 12er.
Ich komme mir jetzt grad etwas blöde vor... hab auf Rookie angefangen und alles gewonnen aber auf Pro bekomme ich ständig prügel. :-( Hab das Gefühl mein QB wirft mit Absicht den Ball zum Gegner! :D Selbst mit den Patriots kann ich in 10 Spielen nur auf einen Sieg und 1 Unentschieden.
Kannst mir mal nen Tipp geben? Bitte... :-)
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!
Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2143
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Randall Flagg78 »

Habe es mir dann heute auch geholt, genau eine Woche vor Saison Beginn. Über 50 Tage in Madden 17 versenkt.
Mitte Juli habe ich dann aufgehört, damit mir nicht die Lust vergeht. Jetzt habe ich mal wieder richtig Lust drauf. Habe vorhin nur mal kurz rein geschaut und war ein bisschen erschlagen, vom veränderten MUT UI.
Werde gleich mal einen längeren Blick rein werfen, ich bin sehr gespannt drauf.
Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2143
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Randall Flagg78 »

Raskir hat geschrieben: 29.08.2017 21:27 Wäre halt schon toll wenn der erste Entwickler von sportspielen für die Besitzer des Vorjahres eine update Option anbietet. Für 30 Euro aufwerten oder 60 Euro für Neukunden. Dann würde sich wohl keiner über jährlichen Vollpreis beschweren.
Mich stört das absolut nicht. Ich habe, mit M17, über 50 Tage verbracht, Haufenweise H2H Games gespielt, über 2000 Solos usw.
Ich habe quasi nichts anderes mehr gespielt. Daher habe ich kein Problem damit, für die neue Version wieder so viel zu zahlen.
Das kriege ich 3x wieder raus.
Muss jeder selbst wissen, denke ich. Ich jedenfalls möchte dann auch mit den aktuellen Teams spielen, in den aktuellen Stadien und mit neuen Kommentaren.
Ein großer Online Player bin ich eigentlich nicht, aber nachdem mir letztes Jahr die Solos ausgingen und zudem langweilig wurden, habe ich mich in H2H reingefuchst, sehr viele Videos angeschaut, mit Tricks.
Ich konnte mein Patriots Playbook, welches ich für meine Steelers verwendet habe, nachher auswendig, konnte in Sekunden die Pre Snap Adjustments machen und all das.
Klar, kann man 17 weiter zocken, nur wird man ein Problem haben, Online Matches zu finden und Solo Content gibt's, zumindest in MUT, auch nicht mehr.

Wer 17 noch hat und weiter nutzen will, für MUT, kann mich gerne anschreiben. Habe ein 99er Team und würde die Karten verschenken, die nicht NAT sind (not auctionable).
Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2143
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Randall Flagg78 »

SchizoPhlegmaticMarmot hat geschrieben: 31.08.2017 06:49 Naja es ist einfach nur ein MADDEN 17.5, ob das wirklich über 80% verdient, sei mal dahingestellt.


Eines ist klar: EA ist ein richtiger Saftladen geworden (War ja nicht immer so, lang ist's her). Im Operationsport Forum herrscht eher eine depressive und aufgeheizte, kritische Stimmung bzgl. MADDEN 18. Das liegt vor allem an 2 primären Punkten :

1- Offline Spieler sollten die 18er Ausgabe auf keinen Fall kaufen falls sie schon Madden 17 besitzen (Ich bin einer der Idioten die Madden 18 dennoch gekauft haben, aber was soll man machen, gibt kein anderes NFL Spiel). Der CFM Mode (Franchise Modus) blieb unberührt, das heißt er ist immer noch total oberflächlich und essentielle und selbstverständliche Sachen wie Spieler-Moral, Spieler-Statistiken für jede Saison, Ordentliche Halftime Show etc. fehlen gänzlich. Das ist sowieso witzig: Bis Madden 08 hatte die Serie einen klasse Franchise Modus, verstehe nicht warum der dann so extrem abgespeckt wurde.

2- Gameplay. QB Accuracy ist out of order, jeder durchschnittliche QB in Madden 18 nimmt dir deine Defense auseinander, anscheinend ist jeder QB in Madden Tom Brady und Dan Marino. Die Passgenauigkeit ist absurd und die QB AI ist auch nicht die hellste, stehen nach dem Snap öfters nur dumm rum in der Pocket (Wie versteinert) anstatt in Bedrängnis den Ball wegzuwerfen oder ähnliches...Die Defense ist unausgegoren: Zone Coverage funktioniert meist nicht, Pass Rush auch nicht wirklich und die Safety's scheinen einen IQ von 20 oder darunter zu haben. Gibt schon genug Youtube Gameplay-Videos darüber...Und das was ich erwähnt habe ist gerade mal ein Bruchteil davon! Und diese Dinge passieren alle auf ALL-PRO und Simulations-Stil!!

Was der Wechsel der Engine bewirkt hat? Nunja, viele denken wohl an verbesserte und mehr Animationen, Realistische Physik, Glaubhafte Spieler-Kollisionen und Tackles, neue In-Game Zwischensequenzen und und und....Aber davon kann man nur träumen: Alles ist gleich wie in Madden 17, lediglich die Lichteffekte sind gut und die Spielergesichter sehen ein bißchen besser aus. Ansonsten alles gleich wie vorher, grafisch nur minimal hier und da "besser"....Der Gameplay Code ist der selbe. wer also gedacht hat das der Wechsel auf Frostbite das Spiel in neuem Glanz erstrahlen lässt, wird wohl doppelt und dreifach enttäuscht sein....

Würde mir wünschen das 2K die NFL Lizenz wieder bekommen würde. Ansonsten bleibt nur die Hoffnung das Madden 19 alles besser macht, was ich aber bezweifle...Eh wissen...EA, Saftladen und so :D

PS: Es gibt auch ein paar positive Dinge meiner Meinung nach, ZB. funktioniert das QB Scrambling sehr gut im Gegensatz zum 17er, das AI Blocking ist etwas besser und Laufspiele fühlen sich "smoother" an. Aber da muss einfach mehr kommen, solche Sachen könnte man auch per Patch beheben :roll:
Dann kauf es halt nicht...
Was sollen Solo MUT Spieler denn in MUT noch machen? Solo Content gibt es nämlich schon seit Juli nicht mehr wirklich..
Und alle anderen können genauso weiter zocken wie immer. Das Herzstück von Madden heißt nunmal MUT. Deal with it.
Wenn Du auf die aktuellen Teams und neue Comments verzichten kannst, bleib halt bei 17.
Ich hab gerne ungegradet und mache das auch weiter. Auf Muthead schreiben viele Leute, es ist das beste Madden seit langem.
Über 17 dagegen wurde dort viel geschimpft und das zurecht. Vor allem hat man wohl jetzt die ekelhaften Cover 2 Nickelblitzes entschärft, was ein wahrer Segen ist.
Ich hatte zwar nachher keine Probleme, bei Nickel Blitz Spammern, aber auch keine Lust, dass ganze Spiel immer die gleichen 3 Plays zu laufen.
Das ich das alles beurteilen kann, glaube ich schon, denn ich hatte 50 Tage Spielzeit und über 1200 gewonnene Online Matches.
Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Beiträge: 230
Registriert: 25.08.2017 07:15
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot »

Erdbeermännchen hat geschrieben: 31.08.2017 11:38
SchizoPhlegmaticMarmot hat geschrieben: 31.08.2017 06:49 Naja es ist einfach nur ein MADDEN 17.5, ob das wirklich über 80% verdient, sei mal dahingestellt.


Eines ist klar: EA ist ein richtiger Saftladen geworden (War ja nicht immer so, lang ist's her). Im Operationsport Forum herrscht eher eine depressive und aufgeheizte, kritische Stimmung bzgl. MADDEN 18. Das liegt vor allem an 2 primären Punkten :

1- Offline Spieler sollten die 18er Ausgabe auf keinen Fall kaufen falls sie schon Madden 17 besitzen (Ich bin einer der Idioten die Madden 18 dennoch gekauft haben, aber was soll man machen, gibt kein anderes NFL Spiel). Der CFM Mode (Franchise Modus) blieb unberührt, das heißt er ist immer noch total oberflächlich und essentielle und selbstverständliche Sachen wie Spieler-Moral, Spieler-Statistiken für jede Saison, Ordentliche Halftime Show etc. fehlen gänzlich. Das ist sowieso witzig: Bis Madden 08 hatte die Serie einen klasse Franchise Modus, verstehe nicht warum der dann so extrem abgespeckt wurde.

2- Gameplay. QB Accuracy ist out of order, jeder durchschnittliche QB in Madden 18 nimmt dir deine Defense auseinander, anscheinend ist jeder QB in Madden Tom Brady und Dan Marino. Die Passgenauigkeit ist absurd und die QB AI ist auch nicht die hellste, stehen nach dem Snap öfters nur dumm rum in der Pocket (Wie versteinert) anstatt in Bedrängnis den Ball wegzuwerfen oder ähnliches...Die Defense ist unausgegoren: Zone Coverage funktioniert meist nicht, Pass Rush auch nicht wirklich und die Safety's scheinen einen IQ von 20 oder darunter zu haben. Gibt schon genug Youtube Gameplay-Videos darüber...Und das was ich erwähnt habe ist gerade mal ein Bruchteil davon! Und diese Dinge passieren alle auf ALL-PRO und Simulations-Stil!!

Was der Wechsel der Engine bewirkt hat? Nunja, viele denken wohl an verbesserte und mehr Animationen, Realistische Physik, Glaubhafte Spieler-Kollisionen und Tackles, neue In-Game Zwischensequenzen und und und....Aber davon kann man nur träumen: Alles ist gleich wie in Madden 17, lediglich die Lichteffekte sind gut und die Spielergesichter sehen ein bißchen besser aus. Ansonsten alles gleich wie vorher, grafisch nur minimal hier und da "besser"....Der Gameplay Code ist der selbe. wer also gedacht hat das der Wechsel auf Frostbite das Spiel in neuem Glanz erstrahlen lässt, wird wohl doppelt und dreifach enttäuscht sein....

Würde mir wünschen das 2K die NFL Lizenz wieder bekommen würde. Ansonsten bleibt nur die Hoffnung das Madden 19 alles besser macht, was ich aber bezweifle...Eh wissen...EA, Saftladen und so :D

PS: Es gibt auch ein paar positive Dinge meiner Meinung nach, ZB. funktioniert das QB Scrambling sehr gut im Gegensatz zum 17er, das AI Blocking ist etwas besser und Laufspiele fühlen sich "smoother" an. Aber da muss einfach mehr kommen, solche Sachen könnte man auch per Patch beheben :roll:
Nun ich kenne den 17er Teil nicht und hab mir den 18er gegönnt. Mein letzter Teil der Serie allerdings war der 12er.
Ich komme mir jetzt grad etwas blöde vor... hab auf Rookie angefangen und alles gewonnen aber auf Pro bekomme ich ständig prügel. :-( Hab das Gefühl mein QB wirft mit Absicht den Ball zum Gegner! :D Selbst mit den Patriots kann ich in 10 Spielen nur auf einen Sieg und 1 Unentschieden.
Kannst mir mal nen Tipp geben? Bitte... :-)
Nunja kommt drauf an mit welchem Team Du spielst und wer Dein Starting QB ist. Hast Du eher einen schnellen Scrambler, sowas wie Michael Vick? Denn die QB-Scrambles funktionieren dieses Jahr endlich, wenn Du Dich nicht gerade tölpelhaft anstellst und Dein QB hohen Speed+Accleration hat, kannst Du da viele gute Yards machen ;) Jedenfalls sehe ich da im Gegensatz zu Madden 17 schon eine enorme Verbesserung diesbezüglich. Dafür ist aber der CPU QB, und egal welcher, fast perfekt im Pass-spiel! Das ist sehr frustrierend auch für mich.Jedes Spiel über 30 Punkte und mehr (Ich und CPU) selbst gegen sehr schwache Teams wie die NY Jets habe ich locker mal 38 Punkte kassiert (All-Pro, Simulation, 9 Minuten Quarter). Habe mit den Gameplay-Slidern herumgespielt, aber die scheinen verbuggt zu sein bzw. haben wenig Effekt. CPU QB Accuracy kannst Du locker auf 20 stellen...Kannst auch die Human Defense Sliders (ZB. Reaction Time und Tackles) auf 55 bis 60 erhöhen. Aber wie gesagt bin noch selber am herumprobieren mit den Slidern....

Am besten gehst Du auf http://forums.operationsports.com/forum ... -football/ und schaust Dir da die Threads an ;) Da wurde mir schon oft geholfen in Vergangenheit...

Ich warte jedenfalls den nächsten Patch ab und hoffe das in Sachen Gameplay sich einiges positiv verbessert, im jetztigen Zustand für mich eher Frust als Lust. (Ich rede rein nur von Human vs CPU Matches)
Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2359
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 18 - Test

Beitrag von Erdbeermännchen »

SchizoPhlegmaticMarmot hat geschrieben: 01.09.2017 06:52
Erdbeermännchen hat geschrieben: 31.08.2017 11:38
SchizoPhlegmaticMarmot hat geschrieben: 31.08.2017 06:49 Naja es ist einfach nur ein MADDEN 17.5, ob das wirklich über 80% verdient, sei mal dahingestellt.


Eines ist klar: EA ist ein richtiger Saftladen geworden (War ja nicht immer so, lang ist's her). Im Operationsport Forum herrscht eher eine depressive und aufgeheizte, kritische Stimmung bzgl. MADDEN 18. Das liegt vor allem an 2 primären Punkten :

1- Offline Spieler sollten die 18er Ausgabe auf keinen Fall kaufen falls sie schon Madden 17 besitzen (Ich bin einer der Idioten die Madden 18 dennoch gekauft haben, aber was soll man machen, gibt kein anderes NFL Spiel). Der CFM Mode (Franchise Modus) blieb unberührt, das heißt er ist immer noch total oberflächlich und essentielle und selbstverständliche Sachen wie Spieler-Moral, Spieler-Statistiken für jede Saison, Ordentliche Halftime Show etc. fehlen gänzlich. Das ist sowieso witzig: Bis Madden 08 hatte die Serie einen klasse Franchise Modus, verstehe nicht warum der dann so extrem abgespeckt wurde.

2- Gameplay. QB Accuracy ist out of order, jeder durchschnittliche QB in Madden 18 nimmt dir deine Defense auseinander, anscheinend ist jeder QB in Madden Tom Brady und Dan Marino. Die Passgenauigkeit ist absurd und die QB AI ist auch nicht die hellste, stehen nach dem Snap öfters nur dumm rum in der Pocket (Wie versteinert) anstatt in Bedrängnis den Ball wegzuwerfen oder ähnliches...Die Defense ist unausgegoren: Zone Coverage funktioniert meist nicht, Pass Rush auch nicht wirklich und die Safety's scheinen einen IQ von 20 oder darunter zu haben. Gibt schon genug Youtube Gameplay-Videos darüber...Und das was ich erwähnt habe ist gerade mal ein Bruchteil davon! Und diese Dinge passieren alle auf ALL-PRO und Simulations-Stil!!

Was der Wechsel der Engine bewirkt hat? Nunja, viele denken wohl an verbesserte und mehr Animationen, Realistische Physik, Glaubhafte Spieler-Kollisionen und Tackles, neue In-Game Zwischensequenzen und und und....Aber davon kann man nur träumen: Alles ist gleich wie in Madden 17, lediglich die Lichteffekte sind gut und die Spielergesichter sehen ein bißchen besser aus. Ansonsten alles gleich wie vorher, grafisch nur minimal hier und da "besser"....Der Gameplay Code ist der selbe. wer also gedacht hat das der Wechsel auf Frostbite das Spiel in neuem Glanz erstrahlen lässt, wird wohl doppelt und dreifach enttäuscht sein....

Würde mir wünschen das 2K die NFL Lizenz wieder bekommen würde. Ansonsten bleibt nur die Hoffnung das Madden 19 alles besser macht, was ich aber bezweifle...Eh wissen...EA, Saftladen und so :D

PS: Es gibt auch ein paar positive Dinge meiner Meinung nach, ZB. funktioniert das QB Scrambling sehr gut im Gegensatz zum 17er, das AI Blocking ist etwas besser und Laufspiele fühlen sich "smoother" an. Aber da muss einfach mehr kommen, solche Sachen könnte man auch per Patch beheben :roll:
Nun ich kenne den 17er Teil nicht und hab mir den 18er gegönnt. Mein letzter Teil der Serie allerdings war der 12er.
Ich komme mir jetzt grad etwas blöde vor... hab auf Rookie angefangen und alles gewonnen aber auf Pro bekomme ich ständig prügel. :-( Hab das Gefühl mein QB wirft mit Absicht den Ball zum Gegner! :D Selbst mit den Patriots kann ich in 10 Spielen nur auf einen Sieg und 1 Unentschieden.
Kannst mir mal nen Tipp geben? Bitte... :-)
Nunja kommt drauf an mit welchem Team Du spielst und wer Dein Starting QB ist. Hast Du eher einen schnellen Scrambler, sowas wie Michael Vick? Denn die QB-Scrambles funktionieren dieses Jahr endlich, wenn Du Dich nicht gerade tölpelhaft anstellst und Dein QB hohen Speed+Accleration hat, kannst Du da viele gute Yards machen ;) Jedenfalls sehe ich da im Gegensatz zu Madden 17 schon eine enorme Verbesserung diesbezüglich. Dafür ist aber der CPU QB, und egal welcher, fast perfekt im Pass-spiel! Das ist sehr frustrierend auch für mich.Jedes Spiel über 30 Punkte und mehr (Ich und CPU) selbst gegen sehr schwache Teams wie die NY Jets habe ich locker mal 38 Punkte kassiert (All-Pro, Simulation, 9 Minuten Quarter). Habe mit den Gameplay-Slidern herumgespielt, aber die scheinen verbuggt zu sein bzw. haben wenig Effekt. CPU QB Accuracy kannst Du locker auf 20 stellen...Kannst auch die Human Defense Sliders (ZB. Reaction Time und Tackles) auf 55 bis 60 erhöhen. Aber wie gesagt bin noch selber am herumprobieren mit den Slidern....

Am besten gehst Du auf http://forums.operationsports.com/forum ... -football/ und schaust Dir da die Threads an ;) Da wurde mir schon oft geholfen in Vergangenheit...

Ich warte jedenfalls den nächsten Patch ab und hoffe das in Sachen Gameplay sich einiges positiv verbessert, im jetztigen Zustand für mich eher Frust als Lust. (Ich rede rein nur von Human vs CPU Matches)
Spiele im Franchisemode mit den Titans. Hab aber vorher auch mit den Patriots gespielt. Mittlerweile bring ich es dann doch auf einige Siege...hab die Slider hochgestellt und mein Angriffsspiel abwechslungsreicher gestaltet...
Wie lang stellst du deine Quarter?
Kann man irgendwo einstellen das die CPU spiele keine vollen 20 Min Quarter simulieren? Sonst hat man ja bei den Statistiken null Chance.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!
Antworten