Biomutant - gc-Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

oliver74
Beiträge: 93
Registriert: 25.06.2012 09:45
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von oliver74 »

Nun, in dem Falle waren ja sogar die Kollegen von der PCGames ähnlich positiv überrascht, zumindest ein Red. hat das im Podcast als seine Überraschung der Gamescom tituliert (wobei der das nicht im PCGames Podcast selber tat, sondern im GamesAktuell glaube ich.. aber egal).

Ist natürlich die Frage ob sowas im Markt Erfolg hat, die Leute erzählen ja immer sie "wollen etwas anderes", aber wenn dann mal was anderes kommt, dann ist das Spiel zu niedlich, die Grafik denen nicht AAA genug usw.
Benutzeravatar
Pixelex
Beiträge: 177
Registriert: 16.09.2007 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von Pixelex »

Kann diesem Spiel mal so garnichts abgewinnen, aber ich freue mich trotzdem für alle die, die das Ding gerade mächtigst overhypen. ^^
Benutzeravatar
traceon
Beiträge: 1305
Registriert: 30.05.2007 10:59
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von traceon »

Sieht verdammt gut aus. Allerdings sind für mich Zeitlupeneinlagen ein echter Makel. Situationen, in denen ich Gegnermassen in ausgedehnten Sekundenbruchteilen erledigen muss, brauche ich nicht.
Ryan2k6
Beiträge: 9456
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von Ryan2k6 »

Hm, also Tiere können nicht reden, weil klar, sind ja Tiere.

Aber sie können Martial Arts, mit Mechs rumlaufen, Blitze schießen und ganz viel ballern?

Klar, sind ja Tiere.
.
Benutzeravatar
HardBeat
Beiträge: 1444
Registriert: 01.02.2012 11:24
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von HardBeat »

Sieht verdammt merkwürdig aus das Spiel. Meins ist es aktuell noch nicht, werde aber die Entwicklung weiter im Auge behalten und mal diverse Tests abwarten (nicht nur den bei 4Players)
--------------------------------------------------------------------
Staatlich geprüfter Multi-Konsolero! Ich mag sie alle!
Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von Marobod »

traceon hat geschrieben: 28.08.2017 11:26 Sieht verdammt gut aus. Allerdings sind für mich Zeitlupeneinlagen ein echter Makel. Situationen, in denen ich Gegnermassen in ausgedehnten Sekundenbruchteilen erledigen muss, brauche ich nicht.
Hey selbst Breath of the Wild hat Zeitlupeneinlagen (aus der Luft mit dem Bogen)


Das Spiel erinnert mich ein bissel an Mini Ninjas, was mir sehr gefallen hat

Bin mal gespannt
Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von Marobod »

Ryan2k6 hat geschrieben: 28.08.2017 15:15 Hm, also Tiere können nicht reden, weil klar, sind ja Tiere.

Aber sie können Martial Arts, mit Mechs rumlaufen, Blitze schießen und ganz viel ballern?

Klar, sind ja Tiere.
Sie koennen zumindest keine Sprache ,wie wir sie nutzen bringen (anatomisch gesehen unmoeglich, der aufrechte Gang hingegen waeren moeglich bei manchen Tieren, auch alles was Greifen und co mit sich bringt, Also ein Schimpanse koennte Laufen,Reiten bauen und Kaempfen,aber nicht so sprechen wie ein Mensch :)

Im Spiel koennen die Tiere schon reden,sie machen aber,so war es im trailer zumindest, ihre Laute und quietschen oder summen rum, fuer mich akzeptabel.
Ich denke aber,sie wollen lediglich die Kosten fuer Sprecher auf einem geringen Niveau halten.
Ryan2k6
Beiträge: 9456
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von Ryan2k6 »

Bei derartig mutierten Wesen seltsam, aber gut, der Künstler ist eben frei. ;-)
.
Benutzeravatar
MaWo79
Beiträge: 15
Registriert: 01.06.2017 20:32
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von MaWo79 »

Ich muss gestehen, Biomutant war auch für mich persönlich das absolute Highlight der GC. Keine Ahnung wieso - ich bin sonst nicht so der Japano-Fan - aber das Spiel hat mich irgendwie sofort geflasht. Ich drücke dem kleinen Entwicklerteam jedenfalls fest die Daumen. :Häschen:
Benutzeravatar
Grabo
Beiträge: 204
Registriert: 24.09.2011 11:14
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von Grabo »

Ich bin schon sehr gespannt auf dieses Spiel, scheint ja was erfrischend neues zu sein in der Rollenspiel-Welt und habe so im Bauch dass es genau mein Ding wird!
I5 4590 3,3 GHz - 8GB Ram - Radeon R9 290 (Sapphire Vapor X)

Bild
Benutzeravatar
danibua
Beiträge: 419
Registriert: 15.09.2007 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Biomutant - gc-Vorschau

Beitrag von danibua »

Hab mich mit biomutant nie so richtig beschäftigt, nach den letzten gameplays hatte ich mich aber kurz entschlossen es zum release zu kaufen.
Hab mich also ohne grosse erwartungen echt gefreut drauf.
Ich muss allerdings sagen das ich nach den ersten spielstunden jetzt so ernüchtert war das ichs umgehend auf willhaben eingestellt hab.

Mag sein dass die ersten spielstunden nicht das fortgeschrittene spiel wiedergeben aber die technische seite des titels war mir jetzt echt zu mies, dabei bin ich absolut kein grafikverfechter.
Mal abgesehen dass es auf der ps5 bei schnellen kameraturns teils erheblich ruckelt begibt sich die grafik, vor allem bei den charaktären (steinalt sieht ja megalächerlich aus) , teils kaum über ps3 niveau und da hat man bei den exclusives damals schon besseres gesehen.
Dazu kommt dass das spiel versucht mit gewalt lustig zu sein und dabei ständig ins lächerliche abdriftet (der kauderwelschsprech, die texte und die etwas abgewandelten namen und bezeichnungen - "mamu und papu" z. B).
Dazu kommt das ich sullys (von uncharted) stimme als sprecher zwar gut finde, recht viel mehr als textablesen ist die sprachausgabe aber nicht (kein vergleich mit dem charismatischen erzähler aus darkest dungeon oder so).

Das liesse sich für mich ja noch verkraften, der zweite grosse kritikpunkt ist aber die eh schon nicht sehr hübsche, unbelebte und überaus steril wirkende open world. Es lässt sich nichts zerstören, es gibt kaum gegner, npcs oder sonstwas, es fehlen auch schlicht erkundungsanreize weil die gebiete trotz open world recht begrenzt sind. Ruinen udgl. stellen nur zierde dar und lassen sich nicht erforschen. Dazu werden gewisse spielelemente immer und immer wieder recycled, alles sieht irgendwie gleich aus.

Das kampfsystem ist ok, sah in den videos auch echt gut aus hat man so aber auch schon dutzendfach gesehen und gezockt, das ganze drumherum lässt aber überhaupt keine stimmung aufkommen.
Echt schade, der entwickler hat da eigentlich echt ne gute möglichkeit ausgelassen, weil ich das szenario des titels an sich schon echt interessant finde.

Naja, war mir wieder mal eine lehre nicht die katze im sack zu kaufen, manchmal braucht man halt so kleine reminder.
Zuletzt geändert von danibua am 22.05.2021 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten