Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Clusterpain
Beiträge: 156
Registriert: 27.06.2014 08:33
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Clusterpain » 25.11.2014 16:11

Der Kommentar bringt es auf den Punkt, sehe ich genauso. Bitte mal eine RICHTIGES Remake von Silent Hill 2 machen!!!!
Bild
"Nur ein toter Bug ist ein guter Bug!" Starship Troopers

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8042
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Hokurn » 25.11.2014 16:12

Persönlich habe ich da verschiedene Ansichten...
Pokemon Saphir habe ich damals zum Release gespielt und habe sehr gute Erinnerungen daran. Dementsprechend freu ich mich auf ein bekanntes Spiel welches durch den Sprung von 2. Konsolen Generationen extrem frisch wirkt und einiges an Neuerungen bietet. Fazit: Kauf ich.
The Last of Us war mir zum Ende der Konsolen-Gen. mit mind. 40€ nach einem Jahr viel zu teuer weshalb ich bisher immer drauf verzichtet habe. Durch ein Bundle mit der PS4 konnte ich es jetzt nachholen und muss zugeben wenn ich ein anderes Bundle gekauft hätte, würde ich auch den Vollpreis ausgeben, weil ich es noch nicht kenne und es gut finde dieses Spiel nochmal in besserer Form nachholen zukönnen.
Genauso hab ich God of War 1+2 und Shadow of the Colossus erst mit der PS3 kennengelernt.
GTA 5 / Tomb Raider habe ich im Januar / Juli 2014 gespielt und bin nicht so heiß auf die Optik und Ego-Perspektive. Zudem habe ich das Spiel noch sehr gut in Erinnerung und zu Hause liegen. Also beginne ich es eher nochmal auf der PS3 von Vorne. Der Online-Modus lädt mich nicht wirklich zum "umziehen" ein. Fazit: Ich kauf es nicht.

"Allgemeine" Meinung:

Remakes sind super!
Ob ich sie kaufe hängt wie oben beschrieben von den unterschiedlichsten Faktoren ab. Ich komm bei GTA nun nicht auf die Idee "Abzocke" zu rufen und Pokemon Alpha Saphir für sinnvoll zu befinden. Es hat halt jeder einen unterschiedlichen Ausgangspunkt zu jedem Spiel der entscheidet, ob für den jenigen das Remake sinnvoll ist.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23036
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Kajetan » 25.11.2014 16:13

ColdFever hat geschrieben:
golgi hat geschrieben:Na dann viel Spaß beim Warten.
Angeblich bekommt Sid immer wieder Bitten dazu. Vielleicht schreibt er im Rentenalter, wenn er dann nicht mehr bei 2K unter Vertrag ist, ja zum Spaß mal einen Indie-Nachfolger. :D
Meines Wissens ist Sid Meier bei niemandem mehr unter irgendeinem Vertrag. Er kann tun und lassen, was er möchte. Von Take2 bekommt er aber Geld, weil man seinen Namen verwendet, um das Spiel besser promoten zu können. Und das schon seit vielen Jahren. Die letzte Software, an der er aktiv gearbeitet hat, müsste Antietam gewesen sein.

Denn im Gegensatz zu so manch anderem Branchenveteran tut Sid in meinen Augen genau das Richtige. Nämlich gar nichts mehr mit Spielen. Er hat aufgehört, als es für ihn am Schönsten war, lässt sich nun den Ruhestand hübsch vergolden. Anstatt wie Braben oder Garriott oder Molyneux sich mehr zu blamieren als zu profilieren.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
ColdFever
Beiträge: 3262
Registriert: 30.03.2006 14:54
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von ColdFever » 25.11.2014 16:44

Kajetan, Dein Wissen trügt Dich in diesem Punkt. Sid Meier arbeitet immer noch bei Firaxis Games, das sich in Besitz von Take2 befindet. Und Sid hat immer noch so viel Spaß am programmieren, dass man ihn oft sogar am Wochenende im Büro treffen kann. Seine letzten eigenen Projekte waren "Civilization World", "Ace Patrol" und "Pacific Skies". Du dürftest aber in dem Punkt recht haben, dass er wohl tun und lassen kann, was er möchte, und seine letzten beiden Fliegerspiele waren offenbar einfach kleine Projekte, auf die er einfach einmal Lust hatte. Und wenn ich es jetzt recht überlege, würde sich auch ein Remake von "Covert Action" wunderbar als ein so kleines Projekt eignen. Man darf ja noch träumen...

Auch im letzten Video von der Firaxicon ist Sid jedenfalls immer noch smart wie eh und je - im Gegensatz zu manchen Branchenveteranen, die sich in der Tat heute oft blamieren, weil sie den Zug verpasst haben. Es gibt wohl keinen Programmierer bei Firaxis, der keinen Heidenrespekt vor Sid hätte. Ein geflügeltes Wort lautet: "Gib Sid eine Idee, und an einem Wochenende programmiert er den Prototyp..."

Benutzeravatar
Guffi McGuffinstein
Beiträge: 1384
Registriert: 26.08.2002 19:38
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Guffi McGuffinstein » 25.11.2014 17:02

kindra_riegel hat geschrieben:...wenn die PORNO1080P60FAPSPERSECOND Version ein jahr später kommt :ugly:
60FAPSPERSECOND... nicht schlecht. :lol:

Ich hab' auch nichts gegen gute Remakes. Spätestens nach 10 Jahren Existenz braucht man doch, vor allem mit Blick auf die jüngere Generation, gar kein Reboot. Ein gutes Remake würde "reichen" um eine Marke zurück zu bringen.

Was ich übrigens als richtig gutes Remake empfunden habe war Tomb Raider Anniversary denn wenn man heute mal das Original spielt... also sorry liebe Nostalgiker aber die Steuerung ist einfach fern von zeitgemäß und ein einziger Krampf. Gilt übrigens auch für Hitman 1 das ebenfalls ein gesundes Remake verdient hätte.
Time you enjoyed wasting isn't wasted time.

I think the most important skill in life is being able to fake confidence. - Monika

Ich will dich zerbeißen! Bis du nur noch Mehl bist! Und dann backe ich einen Kuchen aus dir und den schmeiße ich dann weg! - Simon Krätschmer

Benutzeravatar
Lebensmittelspekulant
Beiträge: 1725
Registriert: 04.04.2013 10:35
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Lebensmittelspekulant » 25.11.2014 17:31

Ich habe nichts gegen Remakes von wirklich alten Klassikern. Manche Perlen, die schon 10-20 Jahre gezählt haben, dürfen ruhig nochmal neu aufgelegt werden. Aber Remakes von Spielen, die gerade mal 1-3 Jahre alt sind? Und dann auch noch in dieser Masse? Wenn sie wenigstens mal die Klassiker neumachen würden, die ich seinerzeit verpasst habe. Warum gibt es kein Shenmue-Remake? Stattdessen kommen Dark Souls 2 und GTA5 nochmal neu raus. Spiele, deren Alter man noch in Monaten zählen kann. Was bringt das?

Mir wäre das alles herzlich egal, wenn es nicht auch noch diese Flaute bei Konsolenspielen geben würde. Die Behauptung, daß dieser Mangel an hervorragenden Neuerscheinungen typisch für einen Konsolenstart ist, halte ich im Anbetracht vergangener Konsolengenerationen (bis einschliesslich PS2 und Dreamcast) für ein Märchen. Es scheint der Industrie einfach nur an kreativer Energie zu fehlen und das kompensieren sie lediglich, indem sie von ihren kommerziell erfolgreichsten Produkten aus der jüngsten Vergangenheit nun immer wieder mal die Pixelanzahl und Texturauflösung erhöhen.

Das ersetzt für mich noch lange nicht den Mangel an kreativen, abwechslungsreichen, neuartigen Konsolenspielen.
Nicht auf Lebensmittel spekulieren ;)

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23036
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Kajetan » 25.11.2014 17:33

ColdFever hat geschrieben:Kajetan, Dein Wissen trügt Dich in diesem Punkt.
Ah, ok. Ich hatte im Kopf, dass er sich richtig zur Ruhe gesetzt hatte.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Pokémonmeister
Beiträge: 42
Registriert: 15.12.2009 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Pokémonmeister » 25.11.2014 18:08

Ich schließe mich dem Autor in Gänze an.

DerGerechte
Beiträge: 457
Registriert: 04.06.2010 16:20
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von DerGerechte » 25.11.2014 19:02

Ich hab auch nichts gegen gute remakes, aber leider sind die meisten davon lieblos hingerotzte grütze. Wobei sich die Lage in dieser Hinsicht langsam zu bessern scheint.
Richtig gute Remakes kann man an einer Hand abzählen. Ich finde ein Remake bedarf nicht nur zeitgemäßer Grafik, sonder muss auch spieltechnisch an die neuen Gegebenheiten angepasst werden. Damit meine ich jetzt nicht sowas wie Autoheal, Automap oder Autosuccess (mM DIE Seuche der heutigen Spiele). Ich meine damit eher zum Einen, dass die meisten der alten Spiele sich einfach nur scheiße gesteuert haben oder unnötig sperrig waren, und zum anderen kann man heute dank besserer Hardware auch neue Spielmechaniken einbauen. Ein gutes Remake ist eine Neuinterpretation des alten Spiels.
Lange Rede kurzer Sinn. Das Paradebeispiel eines wirklich guten Remakes ist Tomb Raider Anniversary. Es fühlt sich wie der Erstling an, spielt sich aber anders und aber stark erweitert.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23036
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Kajetan » 25.11.2014 19:12

DerGerechte hat geschrieben:Das Paradebeispiel eines wirklich guten Remakes ist Tomb Raider Anniversary. Es fühlt sich wie der Erstling an, spielt sich aber anders und aber stark erweitert.
Jain. Eher nein. Nein, das war kein Remake.

Vom Gameplay her ist das ein astreiner Shooter geworden. All die anderen Aspekte wie Plattform-Akrobatik und Erkundung spielen fast keine Rolle mehr. Tomb Raider (2013) ist ein Shooter. Kein schlechter Shooter, aber als Remake taugt das nicht, weil es eben kein Remake, sondern ein ... Reboot ist. Wurde von SE auch lautstark als solcher beworben. Kein Remake, sondern ein Reboot. Und dann auch kein ausnehmend guter, denn auch wenn das Shooter-Gameplay in Ordnung ist, so ging es zumindest mir gewaltig auf den Senkel, dass Lara in den Cutscenes als kleiner, schwacher Teenager dargestellt wurde, der beim Anblick eines toten Tieres in Heulkrämpfe verfällt, während sie keine zwei Sekunden später, wenn ich wieder die Kontrolle übernehme, sich als headshottender Meisterkiller und Kompanien-Massenmörder durch die Gegend ballert. Gameplay und Story passten da überhaupt nicht zusammen.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Oddgamer
Beiträge: 99
Registriert: 30.10.2014 17:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Oddgamer » 25.11.2014 19:24

Ich hab nix gegen Remakes. Schon eher nervt mich, das die gesamte letzte Generation 1:1 auf die Next Generation übernommen wird. Lieber wären mir Remakes von Spielen, die man schon wirklich lange nicht mehr gesehen hat. Aber diese erfordern eben wirkliche Nacharbeitung und mehr als einen billigen Port. Man kassiert zweimal fürs gleiche Spiel binnen weniger Monate - da finde ich, muss man sich als Käufer schon fragen, ob man das wirklich unterstützen will, denn statt neue Spiele vorzufinden, werdens immer mehr Last Gen Upgrades.

Upgrades sind für mich noch lange kein Remake. Remakes sind FF3 oder FF4 auf dem DS. Aber das meiste sind einfach aufgepeppte Last Gen Spiele.

johndoe981765
Beiträge: 1936
Registriert: 30.03.2010 10:23
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von johndoe981765 » 25.11.2014 19:57

Bis jetzt ist mir eigentlich noch kein brauchbares Remake untergekommen. Die ganze Portschwemme auf die aktuelle Generation würde ich nicht als Remake bezeichnen. Das ist eher schnellgemachtes, doppeltes Abkassieren.

c452h
Beiträge: 771
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von c452h » 25.11.2014 20:42

Yui-chan hat geschrieben:Man sieht ja, was aus Doom geworden ist. Oder Quake III.
Voll in die Scheisse gefahren. Vor allem bei Quake III sehr viel Geschwindigkeit und Freiheiten rausgenommen, damit man besondere Features an Premiumkunden verticken kann.
Da freut sich der "glückliche Händler", der Spieler hat das Nachsehen.

Eigentlich ist die alte (drm-freie) Version immer vorzuziehen, vor allem weil es ja reichlich Texturemods gibt.
Warum sollte ich ein Produkt aus guten Zeiten gegen die kastrierte Idiotenversion tauschen?
Meinst Du Quake III: Arena oder Quake IV?

c452h
Beiträge: 771
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von c452h » 25.11.2014 20:52

DerGerechte hat geschrieben: Lange Rede kurzer Sinn. Das Paradebeispiel eines wirklich guten Remakes ist Tomb Raider Anniversary. Es fühlt sich wie der Erstling an, spielt sich aber anders und aber stark erweitert.
Ich hab das hier liegen und nie gespielt. :)

Tomb Raider ist, für mich, das Lösen von Rätseln, die Erkundung der Umgebung und das Suchen nach Wegen, um voranzukommen. Irgendwelches Actiongeballere mit Hollywood-Inszenierung ist nicht Tomb Raider. :)

Vor zwei Jahren habe ich Teil II mal wieder durchgespielt und fand ihn immer noch toll. An die Steuerung gewöhnt man sich schnell. Außerdem vermitteln die karge Soundkulisse und die stimmigen Locations ein Gefühl von Ruhe und Einsamkeit. Zumindest dann, wenn man nicht gerade auf der Bohrinsel ist.

Ja, ich bin ein alter Nostalgiker und früher war alles besser! :lol: Ein Remake von Duke3D? Wozu, wenn es schon diverse Ports mit neuen Texturen etc. gibt? :mrgreen:

Benutzeravatar
Veldrin
Beiträge: 3133
Registriert: 04.12.2013 03:54
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Remakes? Ja, bitte!

Beitrag von Veldrin » 25.11.2014 21:19

Vor allem hätte Lara Croft schon nach dem ersten Riesensturz sterben müssen. Entweder das Genick brechen oder am Blutverlust draufgehen oder wegen einer Blutvergiftung. Aber sie springt und rennt trotzdem in Assassins-Creed-Manier weiterhin durch die Gegend. Ich würde mir mal ein Tomb Raider vom Mirrors-Edge-Team wünschen. Fokus aufs Erkunden und Klettern. Vielleciht nocht etwas Survival aber nicht übertrieben.
Die 4players-Kicktipp-Bundesligatipprunde zur Saison 2018/2019 ist eröffnet! Willst auch du der Tipprunde joinen, dann klick hier zum Forenpost oder benutz den Direktlink.

Antworten