10tacle: Neues Geld soll her

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149331
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

10tacle: Neues Geld soll her

Beitrag von 4P|BOT2 » 05.07.2008 13:04

10tacle (Jack Keane) braucht dringend neues Geld, um seine Finanzengpässe zu beseitigen. Aus diesem Grund will der deutsche Publisher jetzt eine Wandelschuldverschreibung und eine Kapitalerhöhung 10tacle: Neues Geld soll her

Benutzeravatar
Seth666
Beiträge: 3804
Registriert: 07.02.2003 11:04
Persönliche Nachricht:

GTR ist nicht alles

Beitrag von Seth666 » 05.07.2008 13:04

Wenn man sich die Liste der Games anschaut, dann sticht einem eigentlich nur GTR ins Auge und dieses Spiel ist bisher auch nur für den PC erschienen. Die sollten diese Rennsimulation für Konsolen umsetzen.

Benutzeravatar
Bolschewiki
Beiträge: 250
Registriert: 02.11.2006 22:35
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Bolschewiki » 05.07.2008 13:13

Ich finds schade, dass gerade 10Tacle so probleme hat. Schließlich dienen sie auch für viele kleine Entwickler als Publisher, die ihre Produkte sonst nicht an den Mann bringen könnten. Jedoch würd ich auch nicht abstreiten, dass 10tacle teilweise selber schuld ist an seiner Situation. Gerade in Sachen Neocron im bezug auf reaKKtor hab ich da einige Dinge gehört, die mir nicht gefallen...

Lion33
Beiträge: 93
Registriert: 25.08.2007 13:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Lion33 » 05.07.2008 13:48

Es ist vor allem Schade, dass es ein deutscher Publisher ist. Unser Land ist ja nicht gerade groß vertreten auf dem Gaming-Markt und deshlab sollten die wenigen Studios die es noch gibt wenigsten Eerfolg haben.

Benutzeravatar
Jack_ONeillSG1
Beiträge: 280
Registriert: 11.02.2008 16:30
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Jack_ONeillSG1 » 05.07.2008 13:55

Wäre wirklich schade um Panzers und Elvelon.

:(

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23461
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Kajetan » 05.07.2008 14:34

Lion33 hat geschrieben:Es ist vor allem Schade, dass es ein deutscher Publisher ist.
Na und? Machen Spiele mehr Spass, wenn sie ein deutscher Publisher auf den Markt gebracht hat?
Unser Land ist ja nicht gerade groß vertreten auf dem Gaming-Markt und deshlab sollten die wenigen Studios die es noch gibt wenigsten Eerfolg haben.
Niemand hindert einen Publisher aus hiesigen Landen daran kommerziellen Erfolg zu haben. Siehe zB. Koch Media oder dtp. 10tacle sollte man aber keine Träne hinterher weinen, nur weil das ein "deutscher" Publisher ist.

Dummerweise kommen die Verantwortlichen für die finanzielle Schieflage dieser Firma wieder persönlich heil aus der Sache raus, während die Leidtragenden für die Fehlentscheidungen des Managements erneut die Angestellten sind.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Simon_says
Beiträge: 567
Registriert: 24.07.2005 14:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Simon_says » 05.07.2008 15:47

Ich stimme dem chinesischen Wanderarbeiter über mir zu, Es ist völlig egal ob es ein deutscher Publisher ist. Niemand hält die deutsche Entwickler/Publisherszene klein, die sind alle selbst für ihre Schieflage verantwortlich.
Wer nur Müll für den Heimatmarkt produziert, kann sich auf Dauer nicht behaupten.

Verhält sich ähnlich wie zur deutschen Filmindustrie. Die hinkt den amerikanischen Produktionen immer hinterher und wird in der Qualität meist sogar von asiatischen übertroffen.

Was Kunst angeht ist "Made in Germany" negativ behaftet. Dabei waren wir mal soweit vorne vor so ... 200 Jahren ;D

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15345
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Sir Richfield » 05.07.2008 16:16

Es wird langsam Zeit, dass Publisher genauso schnell sterben können wie die Entwicklungsstudios, die sie aushungern lassen / schließen...
Ausser Geld geben, Lügen verbreiten (Marketing *g*) und Anwälte beauftragen trägt ein Publisher nix zum Spiel an sich bei (ausser dem Realase Termin)...
Wenn so ein Prog in die Hose geht, geht immer das Studio drauf, egal was der Grund war.
Da wird auch kein Geld hinterher geworfen...
Aber PUBLISHER? Gott bewahre! Die sind heilig... Die dürfen nicht sterben! Und wenn doch, dann zumindest der Name nicht (Ja, ich guck Dich mal wieder an, Atari)...
Was soll das? Wer falsch investiert, die falschen Produkte vertreibt oder diese nicht richtig verkaufen kann, der geht unter, feddisch aus.
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

Benutzeravatar
Jack_ONeillSG1
Beiträge: 280
Registriert: 11.02.2008 16:30
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Jack_ONeillSG1 » 05.07.2008 17:10

Sir Richfield hat geschrieben:[..]
Ausser Geld geben, Lügen verbreiten (Marketing *g*) und Anwälte beauftragen trägt ein Publisher nix zum Spiel an sich bei (ausser dem Realase Termin)... [..]
Willst du Ketchup oder Mayo zu deiner Sülze?

Hey so ein sch**** habe ich noch nie gehört.
Publisher tragen sehr viel zum Spiel bei! Ohne Publisher würde es keinen Spiele geben.

Sie betreiben Marketing (die Methoden wie sie das machen lassen wir jetz mal außen vor).
Sie geben wenn die Entwickler Geld. Sie invenstieren in ein Produkt und wollem dementsprechend ein Produkt, das die Mäßstäbe die gesetz wurden entspricht, und wenn das Produkt nicht die angestrebende Qualität erreicht hat sich dementsprechend schlecht verkauft sind die Publisher die leittragenden weil sie das Geld zum "Fenster hinaus geworfen haben"

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23461
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Kajetan » 05.07.2008 18:08

Jack_ONeillSG1 hat geschrieben:Ohne Publisher würde es keinen Spiele geben.
Nope. Ohne Publisher würde es nur weniger schweineteuer produzierten Hochglanzspiele geben, die von großen Teams, nicht selten mehrere hundert Kopf stark, erstellt werden.

Spiele wird es auch ohne Publisher geben. Und sie werden genauso schlecht und genauso gut werden, wie Spiele, die mit Hilfe eines Publishers entstanden sind.
Sie betreiben Marketing (die Methoden wie sie das machen lassen wir jetz mal außen vor).
Publisher MÜSSEN Marketing betreiben, um angesichts eines überfüllten Marktes, an dem sie selbst Schuld sind, überhaupt noch Käufer zu erreichen. Sprich, Marketing dient nur dem Publisher.
Sie geben wenn die Entwickler Geld.
Ich nehme an, Du meinst: "Sie geben dem Entwickler Geld, damit dieser ein Spiel machen kann." Falls Du das gemeint hast, so liegst Du auch hier flasch. Sie geben dem Entwickler Geld, damit dieser nach den Wünschen des Publishers ein ganz bestimmtes Produkt erstellt. Kein Publisher gibt einem Entwickler "einfach so" Geld, damit dieser seine Visionen umsetzen kann. Denn diejenigen, welche das gemacht haben, sind entweder weg vom Fenster oder haben nach dem Herauswerfen etlicher Millionen so gerade noch die Kurve bekommen. Sprich, Publisher geben Entwickler nicht Geld, um uns oder den Entwickler glücklich zu machen, sondern um SICH SELBST glücklich zu machen.

Publisher brauchen nur sich selbst. Weder brauchen Entwickler einen Publisher, noch brauchen Spieler/Kunden einen Publisher. Vor allem nicht mehr, wenn Dank Internet und Breitband der Entwickler seine Spiele direkt an den Kunden verkaufen kann, ohne dass sich ein Publisher dazwischendrücken kann. Publisher sind Schnee von Gestern!
Sie invenstieren in ein Produkt und wollem dementsprechend ein Produkt, das die Mäßstäbe die gesetz wurden entspricht, und wenn das Produkt nicht die angestrebende Qualität erreicht hat sich dementsprechend schlecht verkauft sind die Publisher die leittragenden weil sie das Geld zum "Fenster hinaus geworfen haben"
Richtig. Publisher sind nur da, um für sich selbst Gewinn zu erwirtschaften. Niemand braucht sie heute mehr. Publisher sind angesichts technischer und gesellschaftlicher Entwicklungen genauso überflüssig geworden, wie die Major Labels in der Musikindustrie.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Deracus
Beiträge: 334
Registriert: 06.02.2003 18:25
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Deracus » 06.07.2008 13:33

und genau deswegen klammern sie sich so an ihre existenz, ihre DRMs und und und...


Mal zum Thema 10tacle:

es trifft eigentlich die richtigen...also die richtige firma.
Wenn man ohne ahnung erstmal so tut, als ob man die weisheit mit löffeln gefressen hätte und das geld mit beiden händen für absoluten schwachsinn zum fenster rauswirft, hat man es nicht anders verdient.

Das Management hat dort mehr als nur versagt...ein absolut zielloser haufen.
Schade, dass es wieder die kleinen ausbaden dürfen...aber so ist sie nunmal...die von uns so geliebte freie marktwirtschaft :(
Bild

Bild
Bild
Bild

Bild

Antworten