PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Drian Vanden
LVL 1
1/10
0%
Beiträge: 59
Registriert: 30.01.2021 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Drian Vanden » 22.02.2021 18:34

"Das ... äh-äh, ist natürlich äh ... eher suboptimal!", wie Stromberg sagen würde.

@Melcor: danke für den Link!

Hätte es interessant gefunden, wenn die Jungs von iFixit gleich mal die Materialkosten des DS oder aller betroffenen Controller schätzungsweise mitgeliefert hätten.

Natürlich leuchtet es ein, was wirklich dahinter steckt, während die Konsole über ihren Lebenslauf günstiger wird, die Peripheriegeräte jedoch nicht.
Zuletzt geändert von Drian Vanden am 22.02.2021 18:35, insgesamt 1-mal geändert.

ChrisJumper
Beiträge: 9384
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von ChrisJumper » 22.02.2021 18:37

Melcor hat geschrieben:
22.02.2021 17:30
Hier ein fantastischer Artikel zum Thema:

https://www.ifixit.com/News/48944/heres ... -get-worse
Uhh Danke fürs teilen!

Wahrscheinlich ist es zudem der Marktführer, der sich dann eben heraus nehmen kann diese Teile so zu verkaufen. Zudem verdienen alle ja an einem neu verkauften Controller.

So viel spiele ich dann doch nicht und wenn auf mehreren Geräten oder mit mehreren Controllern. Wenn man die stärker beansprucht, empfindet man es ja meist als normal das es da Verschleiß gibt.

Eigentlich ein Beispiel das es eine Firma braucht die sich auf langlebigere Hardware spezialisiert die man reparieren kann. Für Gamer, vielleicht als Abo-Modell mit gratis Reparatur-Austausch bei Verschleiß und dafür jährlich vielleicht 30 Euro pro Controller.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 8632
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von dx1 » 22.02.2021 19:27

ChrisJumper hat geschrieben:
22.02.2021 18:37
Für Gamer, vielleicht als Abo-Modell mit gratis Reparatur-Austausch bei Verschleiß und dafür jährlich vielleicht 30 Euro pro Controller.
Da fehlt für den Konsumenten der finanzielle Vorteil gegenüber einem Controller für 60 Euro, der innerhalb von zwei Jahren beim Händler reklamiert werden kann, da der Produktionsfehler spätestens mit dieser Nachricht nicht nur auf 4P dokumentiert ist und bereits bei Gefahrenübergang bestand.

Ab dem dritten Jahr kostet das Abo-Gamepad 50 Prozent mehr, nach dem dritten ist es doppelt so teuer wie der Wegwerfcontroller, der auch so lange halten _kann_.
Zuletzt geändert von dx1 am 22.02.2021 19:28, insgesamt 2-mal geändert.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7687
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Melcor » 22.02.2021 19:28

ChrisJumper hat geschrieben:
22.02.2021 18:37
Wahrscheinlich ist es zudem der Marktführer, der sich dann eben heraus nehmen kann diese Teile so zu verkaufen. Zudem verdienen alle ja an einem neu verkauften Controller.
Die Teile an sich werden ja gar nicht einmal kritisiert, ist eben normaler Verschleiß. Die Kritik richtet sich eher an Sony und co, die es fast unmöglich machen, dieses Teil zu ersetzen.

Benutzeravatar
Drian Vanden
LVL 1
1/10
0%
Beiträge: 59
Registriert: 30.01.2021 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Drian Vanden » 22.02.2021 21:16

Ich habe mich dreimal an die Reparatur gewagt, wovon es einmal geklappt hatte. Ich konnte die anderen Controller jedoch immer problemlos bei Saturn umtauschen - zuletzt im vergangenen Jahr. Dort wusste man offenbar über das Driftproblem so gut Bescheid, dass man den Controller ohne weitere Inaugenscheinnahme zurücknahm. Kassenzettel natürlich vorausgesetzt. Oder Online-Rechnung.

Eliteknight
LVL 1
4/10
33%
Beiträge: 1343
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Eliteknight » 22.02.2021 22:41

Was sagt uns das? Noch ein Grund mehr die neuen Konsolen noch nicht zu kaufen...gut das sie kaum lieferbar sind...

Rapidity01
Beiträge: 1501
Registriert: 17.02.2009 18:54
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Rapidity01 » 22.02.2021 22:57

Eliteknight hat geschrieben:
22.02.2021 22:41
Was sagt uns das? Noch ein Grund mehr die neuen Konsolen noch nicht zu kaufen...gut das sie kaum lieferbar sind...
Sollten MS und Sony aber so renitent wie Nintendo sein, dann wird sich da auch mit der Zeit nichts ändern. Die Driftprobleme der Switch sind so alt wie die Konsole und da hat sich bisher nichts getan.
Bild



Eliteknight
LVL 1
4/10
33%
Beiträge: 1343
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Eliteknight » 22.02.2021 23:10

Rapidity01 hat geschrieben:
22.02.2021 22:57
Eliteknight hat geschrieben:
22.02.2021 22:41
Was sagt uns das? Noch ein Grund mehr die neuen Konsolen noch nicht zu kaufen...gut das sie kaum lieferbar sind...
Sollten MS und Sony aber so renitent wie Nintendo sein, dann wird sich da auch mit der Zeit nichts ändern. Die Driftprobleme der Switch sind so alt wie die Konsole und da hat sich bisher nichts getan.
Meine XBox One X startet z.b. seit gestern nicht mehr. Nachdem ich ein tolles Systemupdate gemacht habe und ein Spiel installiert habe. Geht sofort wieder aus und ist wohl jetzt am Arsch...
Und was lese ich, das viele dieses Problem schon mit der Scorpio Edition hatten...

Und was lese ich dann bei vielen Kommentaren zu der Series X...."Konsole startet nicht mehr" herzlichen Glückwunsch...Gut das ich noch nix gekauft habe.
Durch die aktuellen Lieferprobleme scheint die PS5 extrem weit von einer guten Qualität entfernt zu sein, und die XSX macht scheinbar auch nix besser in der release Version als vorher...

Vielleicht gibts ja eine neue Revision bis die wieder lieferbar sind...hat vielleicht doch was gutes...
Zuletzt geändert von Eliteknight am 22.02.2021 23:11, insgesamt 1-mal geändert.

ChrisJumper
Beiträge: 9384
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von ChrisJumper » 22.02.2021 23:24

dx1 hat geschrieben:
22.02.2021 19:27
Da fehlt für den Konsumenten der finanzielle Vorteil gegenüber einem Controller für 60 Euro, der innerhalb von zwei Jahren beim Händler reklamiert werden kann, da der Produktionsfehler spätestens mit dieser Nachricht nicht nur auf 4P dokumentiert ist und bereits bei Gefahrenübergang bestand.

Ab dem dritten Jahr kostet das Abo-Gamepad 50 Prozent mehr, nach dem dritten ist es doppelt so teuer wie der Wegwerfcontroller, der auch so lange halten _kann_.
Stimmt daran hab ich nicht gedacht. Wäre dann bestimmt noch günstiger möglich. Ich dachte halt auch eher an eine Art "hochwertigeren Pro" Controller. Der sich dann aber beliebig oft austauschen und Reparieren lässt. Aber das ist wohl gar nicht so einfach das aufzusetzen, ohne das die Kunden wenn sie wütend sind die Controller (kostet ja nix wegen Reparaturabo) durch die gegen Werfen oder einfach behaupten es lag am Controller und ihn zuvor einschicken, weil er ja angeblich schuld war das man so schlecht performed hat.

In Gedanken dachte ich halt daran das wenn man ihn sehr einfach reparieren kann, halt schnell die Kosten wieder drin hat als Anbieter dieser hochwertigen Geräte.

Wahrscheinlich müsste man die aber einfach nur so einfach zu reparieren machen das die Kunden es selber könnten. In dem Fall verdient man aber auch wenig an der Dienstleistung, aber die Spielerinnen sind wohl zufrieden.

Vielleicht auch einfach die Ersatzteile verkaufen, die Kunden per Videochat Supporten und auf Trinkgeld hoffen. Eigentlich arbeitet so ja auch ifixit in etwa. Ich glaub so eine Mischung aus allem wäre toll, wie ein typisches Repair-Cafe. Gibt es aber bestimmt alles schon und man braucht kein Abo.

Hat ifixit eigentlich nach gefragt was die Reparatur bei Sony kosten würde, wenn man den unbedingt einschicken wollen würde statt einen neuen zu kaufen? Weil es könnte ja sein das es für 25 bis 30 Euro einen Reparierten auch vom Support gibt, oder das die das wirklich beheben.
Das Fehlt alles noch ein wenig bei der Drift Klage, aber wie schon zu Beginn der Diskussion. In einigen Staaten ist es halt anders als bei uns hier in Europa.
Melcor hat geschrieben:
22.02.2021 19:28
Die Teile an sich werden ja gar nicht einmal kritisiert, ist eben normaler Verschleiß. Die Kritik richtet sich eher an Sony und co, die es fast unmöglich machen, dieses Teil zu ersetzen.
Die Größenverhältnisse sind im Video ja oft anders und es lässt sich schwer bestimmen. Aber wenn traceon sagt er hat die einfach weggeflext und dann die Löt-Verbindung lösen können und dort den Ersatz rein gemacht. Klingt es ziemlich Umständlich aber nicht unmöglich.

Problem ist halt oft, wenn hitzeempfindliche Teile erst später auf die Platine kommen und zuvor schon Bauteile mit höhere Hitzeeinwirkung fest gelötet wurden. Kann man bei dem Versuch diese auch wieder mit großer Hitze zu lösen, schnell Bauteile beschädigen, weil Teile die erst später in der Bestückung (bei der Herstellung), an Stellen dabei sind welche die Wärme ableiten. Die man aufbringen müsste zum Lösen der Teile.

So gut kenne ich mich da aber auch nicht aus, welche Verfahren es dafür gibt.

Aber ich bin jemand der schon bei kleinen Schrauben oft das Probleme hat, jenes Gewinde schnell kaputt zu drehen oder den Kopf der Schraube zu zerstören.
Zuletzt geändert von ChrisJumper am 22.02.2021 23:35, insgesamt 1-mal geändert.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.

Benutzeravatar
Tas Mania
Beiträge: 298
Registriert: 12.03.2020 20:20
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Tas Mania » 23.02.2021 09:29

Naja wenn man fight games zockt verschleißen die gut. Ich hatte auch noch keine Probleme.

Benutzeravatar
Sanctuslight
LVL 1
1/10
0%
Beiträge: 345
Registriert: 05.02.2008 14:49
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Sanctuslight » 23.02.2021 12:30

Gamer Eddy hat geschrieben:
22.02.2021 09:13
Hm sowas spricht mal wieder nicht für Sony. Versuche echt deren Controller zu mögen. Bis auf die "Nostalgie" teile ich garnichts mehr mit dem Controller.

Die Joy Cons... ouh Man die Dinger sind so ziemlich das schlimmste stück Hardware was ich je in den Händen halten durfte. Finde auch die Switch in bezug auf die Joy Cons unspielbar. Die Präzision ist ein Witz. (Aber Gott sei Dank gibts den Pro Controller)
Schuld daran ist oft das Modul von Alps Alpine das im übrigen in jedem aktuellen Controller verbaut ist egal ob ms,Nintendo oder Sony

Bild

bacuya
LVL 1
2/10
11%
Beiträge: 29
Registriert: 30.11.2010 21:33
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von bacuya » 24.02.2021 22:24

Ich bin seit dem 13.12. im Besitz einer PS5 und es hat sage und schreibe vier Wochen gedauert bis das Driften losging. Für ein so neues Produkt was noch nicht sonderlich viel genutzt wurde find ich das schon frech. Habs erst als persönliches Pech abgetan bevor ich die ganze Thematik mitbekommen habe. Da muss man ja schon auf eine fragwürdige Produktion tippen. Dazu dann die lange Frist zur Nachbesserung die sich Sony dafür nimmt, ärgert enorm.

Gut, dass die Controller relativ greifbar sind weshalb ich mir direkt einen Zweiten zugelegt habe. Für mich jetzt nicht so schlimm da ich mir selbigen sicher so oder so gekauft hätte. Trotzdem hoffe ich das die Klage durchgeht damit eben sowas nicht zur Regel wird.
Zuletzt geändert von bacuya am 24.02.2021 22:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 3761
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von Khorneblume » 24.02.2021 22:28

Tas Mania hat geschrieben:
23.02.2021 09:29
Naja wenn man fight games zockt verschleißen die gut. Ich hatte auch noch keine Probleme.
Ja gut, wenn man nur Novels zockt und lediglich "Weiter" drückt, hält so ein Pad auch mal 100 Jahre. :mrgreen:

ChrisJumper
Beiträge: 9384
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von ChrisJumper » 24.02.2021 22:45

bacuya hat geschrieben:
24.02.2021 22:24
Ich bin seit dem 13.12. im Besitz einer PS5 und es hat sage und schreibe vier Wochen gedauert bis das Driften losging.
Den kannst du umtauschen. Du hast 2 Jahre Garantie und in 2 Monaten könntest du laut Aps Spezifikation von 2.000.000 Drehungen, ca. jede Stunde ohne Schlaf 23,3 vollständige Umdrehungen machen dürfen ohne Probleme zu haben.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.

Benutzeravatar
stormgamer
LVL 1
2/10
11%
Beiträge: 2111
Registriert: 09.05.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Klage wegen Drift-Problemen des DualSense-Controllers eingereicht

Beitrag von stormgamer » Heute 11:38

Wulgaru hat geschrieben:
22.02.2021 12:22


Das war keine Kinderkrankheit, sondern ein ebenso schlimmer Produktions-/Designfehler, denn die wurden dadurch total unpräzise und kaum noch benutzbar. :D

Die einzige Entschuldigung die Nintendo dafür hatte, war halt schon das es standardmäßig der erste Analogstick bei nem Standard-Controller war (soweit ich weiß zumindest)
Sorry, ungünstig von mir formuliert. Du hast natürlich vollkommen Recht. Ich meinte es eher aus "historischer Sicht" als Kinderkrankheit, ähnlich wie in Nintendos "Entschuldigung". Übrigens: falls ihr Zugang zu einem 3D-Drucker habt: der Steg der für die Abnutzung verantwortlich ist lässt sich ganz passabel nachdrucken

Antworten