Little Nightmares 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
DerPoncho
LVL 3
160/249
40%
Beiträge: 107
Registriert: 04.01.2021 10:50
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von DerPoncho »

Sieht echt interessant aus aber für ein 6 Stunden Spiel(-erlebnis) bin ich auch nicht bereit mehr als 15-20 € zu zahlen. Ist ja auch nicht schlimm, warte ich eben ein paar Monate bis ich in den Albtraum abtauchen kann. Ich kauf mir aber auch generell keine Spiele zu release mehr ;)
Benutzeravatar
Skidrow
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 298
Registriert: 12.06.2005 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Skidrow »

NewRaven hat geschrieben: 10.02.2021 14:47
Skidrow hat geschrieben: 10.02.2021 09:19
Schopenhauer hat geschrieben: 09.02.2021 17:17 Mit sechs Stunden finde ich das Spiel immer noch zu kurz geraten. Ich warte daher mit dem Erwerb.
Derlei Kommentare liest man ja heutzutage ständig. Es klingt danach, als wenn es dir nicht aufs Spielerlebnis ankäme, sondern du einfach nur einen guten Deal machen willst. Wahrscheinlich ist es nicht so, das will ich dir nicht unterstellen, aber es klingt halt so.
Wenn die 6 Stunden enorm spannend sind und das Spiel lange im Gedächtnis bleibt (also qualitativ hochwertig), dann spielt die Quantität doch kaum eine Rolle.
Diese auf rein quantitative Aspekte ausgerichtete Sichtweise vieler Spieler führt dazu, dass Nachfolgeprojekte immer von allem MEHR bieten müssen. Aber MEHR heißt nicht immer besser.
Aber es ist nichts falsch daran, einen guten Deal machen zu wollen. Und eine gewisse Quantität muss ja auch nicht heißen, dass die Qualität proportional abnimmt. Es gibt natürlich Leute, die eher bereit den gleichen Preis für ein 10 Stunden-Spiel hinzulegen, wenn dieses 10 Stunden die Qualität auf eine für sie unterhaltsame Art und Weise füllen als für ein 6 Stunden-Spiel. Nur weil es heute viele Spiele gibt, die 10 Stunden Content aber zusätzlich 30 Stunden Filler-Kram bieten, heißt das ja keineswegs, dass jedes Spiel seine Essenz nach 5 Stunden verpulvert hat und danach nur noch Mist kommen kann (mal abseits davon, dass es natürlich auch Spieler gibt, die Filler-Kram und Grind mögen). Persönlich kann ich mit dieser "Spielzeit in EUR umwandeln"-Formel auch nichts anfangen, aber ich kann durchaus verstehen, dass sich Menschen in einer Zeit des Überangebots an (guten) Games zu im Regelfall für sie attraktiven (Sale?-)Preisen und oft einem umfangreichen Backlog an noch nicht gespielten Games irgendein "System" überlegen, ab wann sich für sie eine solche Neuanschaffung eben lohnt. Und Zeit und Geld können hier eben durchaus eine anzulegende Messlatte sein.
Ich wollte auch gar nicht in richtig und falsch unterscheiden. Ich finde es nur eine in meinem Augen fragwürdige Entwicklung. Und Schopenhauers Kommentar könnte durchscheinen lassen, dass er ausschließlich die Spielzeit (und nicht das Spielerlebnis) ins Verhältnis zum Preis setzt.
Beim Kauf von Computerspielen mag das alles noch nachvollziehbar sein, schwierig wirds, wenn sich das Kosten-/Nutzenkalkül auch auf andere Bereiche ausbreitet, was ja schon längst geschehen ist. Ich erinnere mich da an eine Paypal-Werbung, wo zwei junge Frauen vergnügt auf dem Sofa sitzen und Tee trinken und darunter sieht man einen Screenshot eines Zahlungsverlaufs (9,49 €) auf dem Handy und den Text "Danke für den schönen Nachmittag!". An diesem perfiden Beispiel sieht man schön, wie sich die "instrumentelle Vernunft" bereits bis in die feine Unterwäsche des Bewusstseins festgesetzt hat.
"Das 20. Jahrhundert war durch drei Entwicklungen von großer politischer Bedeutung gekennzeichnet:
Das Wachstum der Demokratie, das Wachstum der Unternehmensmacht und das Wachstum der Unternehmenspropaganda als Mittel zum Schutz der Unternehmensmacht vor der Demokratie."
Alex Carey
Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 493
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Atlan- »

DerPoncho hat geschrieben: 11.02.2021 10:11 Sieht echt interessant aus aber für ein 6 Stunden Spiel(-erlebnis) bin ich auch nicht bereit mehr als 15-20 € zu zahlen. Ist ja auch nicht schlimm, warte ich eben ein paar Monate bis ich in den Albtraum abtauchen kann. Ich kauf mir aber auch generell keine Spiele zu release mehr ;)
Na ich bestell mir immer die Retail Versionen welche ich dann Gebraucht weiter verkaufe. Im Großen und ganzen Zahle ich dann für Spiele 5-20 Euro...
PC / PS5 / Series X / Switch
Benutzeravatar
DerPoncho
LVL 3
160/249
40%
Beiträge: 107
Registriert: 04.01.2021 10:50
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von DerPoncho »

Atlan- hat geschrieben: 11.02.2021 12:21
DerPoncho hat geschrieben: 11.02.2021 10:11 Sieht echt interessant aus aber für ein 6 Stunden Spiel(-erlebnis) bin ich auch nicht bereit mehr als 15-20 € zu zahlen. Ist ja auch nicht schlimm, warte ich eben ein paar Monate bis ich in den Albtraum abtauchen kann. Ich kauf mir aber auch generell keine Spiele zu release mehr ;)
Na ich bestell mir immer die Retail Versionen welche ich dann Gebraucht weiter verkaufe. Im Großen und ganzen Zahle ich dann für Spiele 5-20 Euro...
So mache ich das manchmal auch mit AAA Titeln hauptsächlich. Die wird man schnell wieder für gutes Geld los. Bei soclhen "kleinen" Titel wie diesem klappt es nicht immer so gut.

Eine Frage noch an die Community. Der erste Teil ist an mir vorbei gegangen, weswegen ich eben noch schnell das Video Fazit reingezogen habe. Dort wird bemängelt das es zum Ende hin sehr viele offene Fragen gibt, die nie beantwortet werden.

Schließt der zweite Teil an den ersten an und beantwortet einige dieser Fragen oder ist der zweite Teil eine stand alone story? Stehen hier dann am ende auch so viele offene Fragezeichen?
Zuletzt geändert von DerPoncho am 11.02.2021 12:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13867
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch »

DerPoncho hat geschrieben: 11.02.2021 12:36 Schließt der zweite Teil an den ersten an und beantwortet einige dieser Fragen oder ist der zweite Teil eine stand alone story? Stehen hier dann am ende auch so viele offene Fragezeichen?
Soweit ich das überblicke, nimmt Teil 2 zwar Bezug auf das Setting des ersten Teils, aber beantwortet keine Fragen. Du hast am Ende einfach nur noch mehr Puzzleteile, aus denen du dir vielleicht oder vielleicht nicht ein "großes Ganzes" zusammenreimen kannst.
akert
Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2021 17:23
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von akert »

Hallo
Die Spielzeit rein sind 3 Std wenn du zielstrebig ohne sterben sammeln ohne Szenensequenzen. Der walkthrough ist bei YouTube 3:40h drin. Der Spieler ist Top.

Koop wird es nicht geben.



Mit 30-20 € finde den Preis ok. Für pc. Kein Datenträger.
Wenn es dir zu teuer ist und du es nicht sofort spielen willst andere Projekte hast, warte ab 2 Monate vor Little nightmare 3 kriegst du es für fast umsonst..

Spiele oder schaue es dir an. Aber Spiel es besser, zum fürchten und dem Gefühl es in der Hand zu haben.

Spoiler
Wenn man es gespielt hat, kann man seine Gedanken zum Spiel machen. kannst Sogar den Koop Modi als Schuld des Rätsels Lösung Am Ende anprangern. Warum am Ende das alles passiert ist.

Am Ende bist du immer alleine, obwohl du gerne bis zum Ende Beistand hättest. Das spiel beschreibt ein Leben der als Albtraum deklariert ist.
mit höhen tiefen Neugier Beistand so wie der Mensch veranlagt ist zu überleben.
WACH AUF und überlebe lass nicht
deine Angst dich erinnern,
das du am Leben bist.

LN2 gerne wieder

Mein Plädoyer
Zuletzt geändert von akert am 11.02.2021 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
akert
Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2021 17:23
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von akert »

Meine Spekulationen zu Teil 3

Sehr wahrscheinlich wg. LN2 nur Einzeln Spielbar.


Am Ende steht six schweißgebadet auf wg. Dem Albtraum und geht zu seinen eltern petzt das sie ein schlimmen albtraum hatte und schläft wie ein unschuldiges Kind in den Armen der Eltern Ein.

So ungefähr stelle ich mir LN3 vor
Zuletzt geändert von akert am 11.02.2021 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3768
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von cM0 »

Ich mochte den ersten Teil auch schon und werde hier sicher auch zuschlagen. Nicht jetzt sofort, weil ich noch die DLCs des ersten Teils spielen muss. Der Test liest sich gut und die Wertung ist nachvollziehbar. Ich bin kein Freund von Trial-and-Error, aber sofern es nicht überhandnimmt, stört es mich nicht so sehr. Dafür hat es eine sehr gute Atmosphäre.
Zuletzt geändert von cM0 am 11.02.2021 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
52/99
47%
Beiträge: 6824
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Scorplian »

Gerade eben beendet.
Hui, was ein geniales Spiel, welches in der Tat den ersten toppen kann. Die Spieldauer ist aber in der Tat recht kurz. Geschätzt ist der erste kürzer, aber mit DLC schon wieder länger.

Ich ärgere mich nur gerade...
Eben hab ich eine kurze Pause gemacht, dabei Essen beim YT am TV schauen. Da wird mir doch ein Video vom Spiel vorgeschlagen, welches durch seine Preview Bilder mit einen Gegner gespoilert hat -_-
(so schnell konnte ich leider nicht reagieren)

Naja... Shit happens. War dennoch sehr gut.

DerPoncho hat geschrieben: 11.02.2021 12:36 Schließt der zweite Teil an den ersten an und beantwortet einige dieser Fragen oder ist der zweite Teil eine stand alone story? Stehen hier dann am ende auch so viele offene Fragezeichen?
Spoiler
Show
Im Prinzip wird fast gar keine Frage des ersten beantwortet und es entstehen teils sogar mehr Fragezeichen.
Bzgl. Timeline vermute ich,
Show
dass es sich hierbei um ein Prequel handelt.
Alex_Omega
Beiträge: 199
Registriert: 14.03.2020 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Alex_Omega »

Meine Güte, ist ja wieder schlimm wie die Leute hier spoilern ohne Spoiler-Tags zu verwenden. Direkt verwarnen das Pack
Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 493
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Atlan- »

Auch durch gespielt, insgesamt hat es mir sehr gut gefallen. Ganz besonders das Ende gefällt mir.

Ein paar Abschnitte haben aber etwas genervt. Musste sogar einmal ein Youtube Video anschauen nur um festzustellen das man in diesem Abschnitt Achtung ein Mini Spoiler Rückwerts mit der Taschenlampe laufen kann. Ich Holzkopf -_-.
Zuletzt geändert von Atlan- am 14.02.2021 08:13, insgesamt 1-mal geändert.
PC / PS5 / Series X / Switch
Alex_Omega
Beiträge: 199
Registriert: 14.03.2020 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Alex_Omega »

Der erste Teil war ne ganze Ecke besser meiner Meinung nach. Teil 2 hat zuviele Stellen welche einfach nur nerven. Welche nicht schwer sind sondern einfach nur nervig sind. Viel zuviel Trial&Error, dazu eine ungenaue Steuerung hier und da.

Und über die Story lohnt es nicht zu diskutieren weil beide Spiele schlicht keine haben. Der Entwickler hat einfach iwas reingeknallt das er "cool" fand und fertig. Da steckt nichts weiter hinter. Nicht abwertend gemeint.
Benutzeravatar
Ziegelstein12
LVL 2
73/99
70%
Beiträge: 3052
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Ziegelstein12 »

Muss man teil 1 gespielt haben für teil 2?
Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
52/99
47%
Beiträge: 6824
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Little Nightmares 2 - Test

Beitrag von Scorplian »

Ziegelstein12 hat geschrieben: 10.03.2021 12:25 Muss man teil 1 gespielt haben für teil 2?
Kein Storyspoiler. Nur weil die Ja oder Nein Antwort auch schon spoilernd sein kann.
Show
Ne, eigentlich garnicht.

Ich würde nur sagen, dass Teil 2 eine kleine Überraschung in Teil 1 kaputt macht. Aber wenn du eh nicht vor hast den ersten zu Spielen, ist es ziemlich egal.

Teil 2 hat außerdem ein paar Sachen im Hintergrund bei denen man mal denkt "ach, das kenne ich doch aus dem ersten", aber eben nichts wirklich hart relevantes.
Antworten