Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin

Beitrag von 4P|BOT2 »

Das Wikinger-Survivalspiel Valheim von Coffee Stain Publishing und Iron Gate Studio hat einen starken Early-Access-Start auf Steam hingelegt. In den ersten beiden Tagen nach Release waren um die 30.000 Spieler gleichzeitig in Valheim aktiv. Über das Wochenende steig die Anzahl der zeitgleich aktiven Nutzer auf einen Spitzenwert von 130.370 - ein ziemlicher Erfolg für das Fünf-Personen-Studio. Auch...

Hier geht es zur News Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin
flopsy
LVL 3
217/249
78%
Beiträge: 413
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin

Beitrag von flopsy »

Warum hat das hier als Vorschau-Bewertung nur ein „Befriedigend“ bekommen? Auf Steam sind die Bewertungen immerhin äußerst positiv und auch auf Twitch wird das überraschend viel gespielt, kommt also gut an.
4P|Marcel
Beiträge: 1318
Registriert: 18.08.2002 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin

Beitrag von 4P|Marcel »

flopsy hat geschrieben: 08.02.2021 16:32 Warum hat das hier als Vorschau-Bewertung nur ein „Befriedigend“ bekommen? Auf Steam sind die Bewertungen immerhin äußerst positiv und auch auf Twitch wird das überraschend viel gespielt, kommt also gut an.
Der grundlegende Spielfluss aus Erkunden, Sammeln, Kämpfen und Herstellen ist gut umgesetzt und mit reichlich Rezepten und Baumöglichkeiten von Wikingerhäusern bis Schiffen garniert. Auch der Koop-Modus funktioniert gut und dank der prozedural generierten Welt gibt es viel zu erkunden. Abgesehen davon, dass die Kämpfe noch etwas chaotisch bzw. unkontrolliert wirken und die Benutzeroberfläche vielerorts noch "in Bau" ist, fehlt Valheim allerdings ein markantes Alleinstellungsmerkmal ... und die Dungeons sind grafisch hart an der Grenze ;)
Herb THE berT
Beiträge: 24
Registriert: 05.03.2008 21:55
Persönliche Nachricht:

Re: Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin

Beitrag von Herb THE berT »

flopsy hat geschrieben: 08.02.2021 16:32 Warum hat das hier als Vorschau-Bewertung nur ein „Befriedigend“ bekommen? Auf Steam sind die Bewertungen immerhin äußerst positiv und auch auf Twitch wird das überraschend viel gespielt, kommt also gut an.
ich kann es nachvollziehen. Hab es mir am Wochenende gekauft ( weil es so beliebt ist) und nach knapp 2 Stunden entschieden einen refund zu beantragen.
Wie schon in der Vorschau erwähnt - es erfindet das Rad nicht neu. bissl craften hier bissi sammeln da etwas kampf und das schöne gefühlt von Erkundung als ich es schon damals bei Minecraft hatte. Aber das war es dann auch.
Woher der Hype kommt weiß ich nicht aber Hype´s sind oftmals unerklärliche Phänomene.
Plötzlich ist Rust wieder interessant da es ein paar Streamer spielen.
Lord Helmchen
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 580
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin

Beitrag von Lord Helmchen »

Herb THE berT hat geschrieben: 08.02.2021 17:39
flopsy hat geschrieben: 08.02.2021 16:32 Warum hat das hier als Vorschau-Bewertung nur ein „Befriedigend“ bekommen? Auf Steam sind die Bewertungen immerhin äußerst positiv und auch auf Twitch wird das überraschend viel gespielt, kommt also gut an.
ich kann es nachvollziehen. Hab es mir am Wochenende gekauft ( weil es so beliebt ist) und nach knapp 2 Stunden entschieden einen refund zu beantragen.
Wie schon in der Vorschau erwähnt - es erfindet das Rad nicht neu. bissl craften hier bissi sammeln da etwas kampf und das schöne gefühlt von Erkundung als ich es schon damals bei Minecraft hatte. Aber das war es dann auch.
Woher der Hype kommt weiß ich nicht aber Hype´s sind oftmals unerklärliche Phänomene.
Plötzlich ist Rust wieder interessant da es ein paar Streamer spielen.
Wir sind hier auf 4players, hier ists nun einmal cool gegen den Strom zu fließen und Spiele halt anders als die Masse zu bewerten :D
Aber mal ehrlich, scheinbar hast du das Spiel nicht wirklich genau angeschaut, dann wüsstest du dass es gar nichts mit Minecraft zu tun hat, nur weil man Überlebt und Bauen kann. Bei Regen wird das Holz morsch und der Meeresspiegel steigt. Vielleicht hast du nicht mal ein Haus gebaut, dann hättest du bemerkt dass es Statik bzw. Physik gibt, die dein Haus einstürzen lassen können wenn du keine tragende Elemente baust. Bäume können andere Bäume umreißen, genauso auch dein Haus oder dich töten usw. Es setzt also ziemlich auf Realismus, während die Grafik eher im 32 Bit Stil gehalten ist, was aber bei der riesigen Welt und der Physik verschmerzbar ist.
Rust ist halt nicht mehr im Early Access und nun ein vollwertiges Spiel. Das vergessen irgendwie immer viele Leute wenn ein Spiel halt 4 Jahre im EA ist und dann komplett erscheint, dann denken sie "das ist doch schon seit Jahren raus".
Aber sich auch ein Spiel zu kaufen weils so beliebt ist statt sich mal drüber zu informieren oder Streams/Lets Plays anzuschauen ist auch schon ne Leistung im Jahre 2021 :D
Herb THE berT
Beiträge: 24
Registriert: 05.03.2008 21:55
Persönliche Nachricht:

Re: Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin

Beitrag von Herb THE berT »

Lord Helmchen hat geschrieben: 08.02.2021 20:27
Herb THE berT hat geschrieben: 08.02.2021 17:39
flopsy hat geschrieben: 08.02.2021 16:32 Warum hat das hier als Vorschau-Bewertung nur ein „Befriedigend“ bekommen? Auf Steam sind die Bewertungen immerhin äußerst positiv und auch auf Twitch wird das überraschend viel gespielt, kommt also gut an.
ich kann es nachvollziehen. Hab es mir am Wochenende gekauft ( weil es so beliebt ist) und nach knapp 2 Stunden entschieden einen refund zu beantragen.
Wie schon in der Vorschau erwähnt - es erfindet das Rad nicht neu. bissl craften hier bissi sammeln da etwas kampf und das schöne gefühlt von Erkundung als ich es schon damals bei Minecraft hatte. Aber das war es dann auch.
Woher der Hype kommt weiß ich nicht aber Hype´s sind oftmals unerklärliche Phänomene.
Plötzlich ist Rust wieder interessant da es ein paar Streamer spielen.
Wir sind hier auf 4players, hier ists nun einmal cool gegen den Strom zu fließen und Spiele halt anders als die Masse zu bewerten :D
Aber mal ehrlich, scheinbar hast du das Spiel nicht wirklich genau angeschaut, dann wüsstest du dass es gar nichts mit Minecraft zu tun hat, nur weil man Überlebt und Bauen kann. Bei Regen wird das Holz morsch und der Meeresspiegel steigt. Vielleicht hast du nicht mal ein Haus gebaut, dann hättest du bemerkt dass es Statik bzw. Physik gibt, die dein Haus einstürzen lassen können wenn du keine tragende Elemente baust. Bäume können andere Bäume umreißen, genauso auch dein Haus oder dich töten usw. Es setzt also ziemlich auf Realismus, während die Grafik eher im 32 Bit Stil gehalten ist, was aber bei der riesigen Welt und der Physik verschmerzbar ist.
Rust ist halt nicht mehr im Early Access und nun ein vollwertiges Spiel. Das vergessen irgendwie immer viele Leute wenn ein Spiel halt 4 Jahre im EA ist und dann komplett erscheint, dann denken sie "das ist doch schon seit Jahren raus".
Aber sich auch ein Spiel zu kaufen weils so beliebt ist statt sich mal drüber zu informieren oder Streams/Lets Plays anzuschauen ist auch schon ne Leistung im Jahre 2021 :D
Danke für die Auflistung der Auswirkungen von Regen udgl. das merkte ich nicht nach 2 Stunden.
Ja stimmt die Physik versucht mehr Realismus zu erreichen als andere - obwohl mir ein Baum auf mein Haus gefallen ist und nichts passierte - aber ja ist ja auch noch EA
Hatte mir Streams angesehen aber ich dachte vielleicht muss man es erst spielen um zu merken was das Besondere daran ist - Naja für mich eben nicht wie es aussieht.
Bei Rust war es ja so im Dezember weil sich so 40 Streamer zusammen getan haben für Rust und das so viele Zuschauer verfolgt haben das daraufhin Rust wieder interessant wurde. Der Rust Release ist ja auch schon eine weile her.

Ich erwähnte nur das Gefühl der Erkundung im vergleich zu Minecraft, auch 2021 will lesen gelernt sein. :)
Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 2073
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Valheim: Überlebenskampf als Wikinger legt einen starken Early-Access-Start auf Steam hin

Beitrag von manu! »

Hatte es auch direkt gekauft und etwa ne Stunde gespielt. Nichts neues, dazu ist die gesamte Grafik irgendwie unscharf und verwaschen. Das ging teilweise so weit, dass meine Augen nicht richtig fokussiert haben...hatte ich noch nie so auf wqhd. Refund und ab dafür.
In der etwas kurzen Zeit kann man natürlich kein wirkliches Pro - Kontra geben.
Das mit dem Baum ist interessant, wird ja auch am Anfang gesagt, Häuser weg vom Wald zu bauen.
Vielleicht wirds ja noch was.
Zuletzt geändert von manu! am 09.02.2021 07:49, insgesamt 2-mal geändert.
Antworten