ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Swar
LVL 2
21/99
12%
Beiträge: 1816
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Swar »

Der Toilettenpapier Simulator wird bestimmt ein Hit werden.
Astorek86
Beiträge: 1960
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Astorek86 »

Triadfish hat geschrieben: 01.02.2021 09:36Früher, also vor ca. 20 Jahren, war es normalerweise so, dass in diesen ALDI PCs gute CPUs, mittelmäßige GPUs und ansonsten nur Billigkram drin waren. Und die Leute mit wenig Ahnung haben die Dinger dann gekauft, weil sie von dem Rest keine Ahnung hatten.
Vor einigen Jahren war es auch noch so, dass da nicht einfach nur irgendeine Hardware von der Stange drin war, sondern spezielle Revisionen nur für die Aldi-Rechner. Was dann zu massiven Problemen führte, wenn man an die Treiber der Hardware rankommen wollte. Die hat man entweder garnicht erst auf der Herstellerseite gefunden, oder waren so alt, dass sie nur mit dem vorinstalliertem Betriebssystem liefen und nie aktualisiert wurden. Ob das heute noch so ist, kann ich nicht sagen, aber zu Windows 9x-, XP-, und Win7-Zeiten konnte man sich damals gehörig die Finger verbrennen...

Hat Aldi zwischenzeitlich nicht sogar angefangen, irgendwann Heißkleber zwischen den Anschlüssen zu verwenden? Damit man ja nicht z.B. die verbaute Festplatte austauschen konnte und sogar am Mainboard festgeklebt war?
Benutzeravatar
Kivlov
Beiträge: 915
Registriert: 25.09.2012 17:56
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Kivlov »

- Bananen
- Wurst
- Gaming
- Eier
Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 584
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von VaniKa »

Was ich darin vor allem sehe: Gaming wird mehr Mainstream. Und das finde ich gut. Irgendwann findet Gaming vielleicht auch auf der Kellogg's-Packung, in Ü-Eiern und bei Gewinnspielen auf der Teewurst statt. Team Rügenwalder gegen Team Ferrero. Wenn Gaming quasi so omnipräsent wie Fußball ist, dann ist Gaming wirklich in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Also seid doch nicht so gehässig. Das ist einfach Teil dieser Entwicklung. Lasst die Firmen sich daran ausprobieren.
Gummirakete
LVL 1
6/9
62%
Beiträge: 212
Registriert: 12.04.2012 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Gummirakete »

Todesglubsch hat geschrieben: 30.01.2021 16:15 Ich stelle fest: Trotz "breiter Ebene" gehöre ich wohl nicht dazu, denn diese Streamer sagen mir nichts. Gut, ich kenn da eh kaum welche, weil's mich nicht juckt. :lol:
Naja, so dürfte es wohl den meisten so ab Ende 20 gehen. Irgendwann kommt halt für jeden der Zeitpunkt, wo er die Kids nicht mehr versteht. ;)

Wenn ich mir allerdings dieses oberpeinliche Gruppenbild und Logo so ansehe… der erste April ist noch etwas hin, oder?! ;)
Benutzeravatar
Halueth
LVL 3
157/249
38%
Beiträge: 3266
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Halueth »

Astorek86 hat geschrieben: 01.02.2021 09:54
Triadfish hat geschrieben: 01.02.2021 09:36Früher, also vor ca. 20 Jahren, war es normalerweise so, dass in diesen ALDI PCs gute CPUs, mittelmäßige GPUs und ansonsten nur Billigkram drin waren. Und die Leute mit wenig Ahnung haben die Dinger dann gekauft, weil sie von dem Rest keine Ahnung hatten.
Vor einigen Jahren war es auch noch so, dass da nicht einfach nur irgendeine Hardware von der Stange drin war, sondern spezielle Revisionen nur für die Aldi-Rechner. Was dann zu massiven Problemen führte, wenn man an die Treiber der Hardware rankommen wollte. Die hat man entweder garnicht erst auf der Herstellerseite gefunden, oder waren so alt, dass sie nur mit dem vorinstalliertem Betriebssystem liefen und nie aktualisiert wurden. Ob das heute noch so ist, kann ich nicht sagen, aber zu Windows 9x-, XP-, und Win7-Zeiten konnte man sich damals gehörig die Finger verbrennen...

Hat Aldi zwischenzeitlich nicht sogar angefangen, irgendwann Heißkleber zwischen den Anschlüssen zu verwenden? Damit man ja nicht z.B. die verbaute Festplatte austauschen konnte und sogar am Mainboard festgeklebt war?
Das mit Heißkleber hat man immer wieder mal geört. Keine Ahnung ob da tatsächlich was dran war, sollen ja angeblich sogar der CPU-Kühler festgeklebt gewesen sein. Ziemlich Banane...


Im allgemeinen finde ich es ja auch gut, dass sich auch andere Unternehmen für Gaming interessieren, aber man sollte hier nicht zuviel erwarten.
Bobbyjoehill
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 3
Registriert: 06.09.2018 09:19
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Bobbyjoehill »

Da hat sich ALDI mit Freddy/Noway wirklich einen sehr sehr sympathisches Gesicht für ihre Kampagne ausgesucht.
Außerdem unterstützen sie durch ihr Sponosring in der Prime League die deutsche LoL E-Sport Szene super stark.
Also ich glaube da kann viel gutes bei raus kommen.
Benutzeravatar
Vino
Beiträge: 531
Registriert: 19.11.2009 14:55
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Vino »

Ich hätte dazu eine ganz simple, aber erfolgversprechende 8-Punkte-Content-Strategie parat:

1. Steam-Charts tracken, um...
2. Zeitexklusivität einzukaufen - man weiß ja, der Spieler ist nicht gerade der geduldigste.
3. Weniger Prozent verlangen, um sich als "die Guten" hinstellen zu können.
4. Per bereits verteiltem Client noch mehr Daten vom Spieler abgreifen, um noch bessere Exclusives zu finden.
5. Gratis-Games anbieten, denn Gamer sind nicht nur nicht geduldig, sondern auch gierig.
6. Zusehen, wie kleine Studios und Publisher untergehen, weil kein Gamer mehr Geld für Indies ausgibt, um ...
7. Studios und Publisher billig einzukaufen.
8. Bitte wieder bei 1 anfangen.

Sollte sich hier versehentlich Ironie eingeschlichen haben, war das sicher nicht beabsichtigt.
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." - Brecht

"Alle Spiele sind Kunst. Aber die meisten Spiele sind schlechte Kunst." - Tale of Tales (The Path)
Benutzeravatar
Pentanick
Beiträge: 371
Registriert: 02.07.2013 00:33
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Pentanick »

Der Grund, dass sie sowas machen liegt wohl schon darin sich einem jüngeren Publikum öffnen zu wollen. Aber eigentlich ist dies nichts besonderes.
Die Vorstellung, dass sie mit Unterstützung von Stream-Werbung auch ins Hardwaregeschäft einsteigen und in künftigen Produktetests besser als Razer, Nacon, Madcatz etc. abschneiden bei 80% geringerem Preis bringt mich hingegen schon ein wenig zum Schmunzeln. ^^ Aldi -Headsets, -Tastaturen, -Mäuse: Wieso auch nicht?
Das Gaming-Establishment glänzt ja primär mit Leuchteffekten und sonstigen auffälligen, wie nutzlosen "Verzierungen" und Gadgets an ihren Produkten. Doch leider selten mit qualitativ hochwertiger Verarbeitung, wie ich aus eigenen, leidigen Erfahrungen berichten kann (Mechanische Tasten, welche Millionen Klicks Aushalten! - nach 'nem 1/2 Jahr Mausrad-Achse gebrochen ,1/2 später nochmals bei anderem Modell, Wackelkontakte, u.v.a. etc. etc. :evil: ).
Zuletzt geändert von Pentanick am 01.02.2021 14:16, insgesamt 1-mal geändert.
Unbreakable44_
LVL 2
42/99
35%
Beiträge: 8
Registriert: 24.12.2018 09:59
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Unbreakable44_ »

Swar hat geschrieben: 01.02.2021 09:41 Der Toilettenpapier Simulator wird bestimmt ein Hit werden.
war er doch schon?!
Benutzeravatar
BalphemorVonPunin
Beiträge: 367
Registriert: 29.01.2013 19:55
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von BalphemorVonPunin »

Schon bisschen lächerlich wie heroisch und heilsverkündend diese Bubis da in Szene gesetzt sind. „Und im Hintergrund Mordor mit dem Schicksalsberg“.

Dabei spielen die nur Computer :x :x :lol:
Intel i7-10700KF, Palit Gamerock 3080 RTX, 16 GB Crucial Ballistix 3200 MHz, Asus ROG STRIX 490-E, Samsung EVO 250 SSD, Crucial P2 SSD 2 TB
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4091
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Khorneblume »

VaniKa hat geschrieben: 01.02.2021 10:42 Was ich darin vor allem sehe: Gaming wird mehr Mainstream. Und das finde ich gut. Irgendwann findet Gaming vielleicht auch auf der Kellogg's-Packung, in Ü-Eiern und bei Gewinnspielen auf der Teewurst statt. Team Rügenwalder gegen Team Ferrero. Wenn Gaming quasi so omnipräsent wie Fußball ist, dann ist Gaming wirklich in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Also seid doch nicht so gehässig. Das ist einfach Teil dieser Entwicklung. Lasst die Firmen sich daran ausprobieren.
Ich sehe das mit einem lachenden und weinenden Auge. Einerseits schön wenn Videospiele soweit in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind das man sich nicht mehr für seine Passion verstecken muss. :) Andererseits symbolisiert der Einwurf mit dem Fußball genau jenen Stachel, der mich immer wieder bisschen drückt, weil ich Gaming heuer fast schon stellenweise als Schimpfwort empfinde, etwa mit Blick auf das Niveau von Videostreams, oder wen man häufig so in Onlinegames antrifft. Getreu dem Motto "Alta, was geht?" Darauf könnte ich gut und gerne verzichten. Aldi wird sicher eher letztere Zielgruppe ansprechen als den Zocker "Opa" der mit Gameboy und Amiga aufgewachsen ist.

BalphemorVonPunin hat geschrieben: 01.02.2021 15:26 Schon bisschen lächerlich wie heroisch und heilsverkündend diese Bubis da in Szene gesetzt sind. „Und im Hintergrund Mordor mit dem Schicksalsberg“.

Dabei spielen die nur Computer :x :x :lol:
Zielgruppen gerecht! :Blauesauge:
Benutzeravatar
ThunderBlaze
Beiträge: 85
Registriert: 28.10.2005 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von ThunderBlaze »

Jetiii hat geschrieben: 30.01.2021 17:10
ICHI- hat geschrieben: 30.01.2021 17:07
Beksinski hat geschrieben: 30.01.2021 16:54 Man stelle fest: die 4 oben genannten, ehemaligen Profi-eSportler sind „Kommerz-/geldgeil“, Rocketbeans, welche 150 Werbepartner haben, sind dagegen mit „Herzblut“ bei der Sache. Sorry, aber: fanboy
Und wie lange sind die dabei? Seit 2000? Waren in den meisten Bereichen überall Vorreiter , selbst
für E-Sport (erste Sendung Weltweit im Fernsehen zum Thema E-Sport etc.)


Wenn du Anfang 40 bist willst du irgendwan auch mal normal leben können und die
Jungs haben wie gesagt über Jahre extrem schlechte Bezahlung für sehr viel Arbeit erhalten.

E-Sport gab es vor den 4 leuten da oben und hätte es auch danach gegeben.
Ich schau auch RBTV und GameTwo. Sind ja auch sympathische Jungs und Mädels. Aber deswegen ist doch nicht alles andere Mist. Ich kann die grundlegende Abwehrhaltung ggü. Influencern verstehen. Aber über Leute zu urteilen, die man überhaupt nicht kennt, kann ich wenig verstehen. Deine Vorurteile ggü. Influencern passen halt nicht auf Noway (die anderen kenne ich nicht), deswegen disqualifizieren dich deine Aussagen hier ein wenig. No offence.
Sorry, ich möchte nur mal schnell darauf eingehen, den ganzen Thread hab ich jetzt nicht vernichtet.

Aber dieses "alles ist Mist" ist für mich persönlich durchaus nachvollziehbar. Ich hab in den letzten Wochen mal so durch diverse Letsplays und nun auch bei Rocket Beans und GameTwo durchgeschaut. Und da mich auch Frauen sehr unterhalten, früher im Clan hatten wir 1-2 wenige die das durch ihre unbedachte Art gut konnten, hab ich auch nach denen gesucht. Ergebnis: Alles für die Tonne, für MICH. Weshalb? Spiele, die die Welt echt nicht brauch (Rust, diverse Simulatoren usw.), Charaktere die mir in 99% Fällen auch nicht zusagen usw. Die einzigen an denen ich mal vorbeisegle ist wenn wieder mal Pietsmiet sich beim Flugsimutor überschlagen und bei CS mit zu viel Promille beim rushen den Gegner nicht mehr sieht,

Das was früher mal war, mit GIGA TV gibt es heute nicht mehr. Die bei Rocket Beans haben mit GIGA TV auf NBC so ziemlich gar nichts zu tun. Die Zugpferde die die den Kanal damals bekannt gemacht haben waren ganz andere. Und das war nun mal wirklich gute Unterhaltung im Studio damals. Selbst für Nicht-Esportler. Und damals wurde auch nicht jeder Quatsch gespielt nur weil er ne hohe Reichweite hatte. Ich glaub Games wie Minecraft oder Rust hätte man wohl eher nur belächelt. Maximal hätte man die nur mal angespielt. Aber das wars dann auch schon. Zumal GIGA TV auch ein breiteres Spektrum abgriff mit den Formaten netbeat, Stars, Sport & Fun, Help (gerade in der 98/ME/XP-Ära hat man sich über jeden Tipp gefreut) und Hosts. Daniel, Simon, Felix, Etienne, Kerstin (was hab ich die geliebt), Miriam, Emily, Uta, Jana, Vanessa, und Charlotte waren schon noch richtige Typen. Es waren Charaktere. Heute dagegen... Hmmm... Genauso langweilig wie Linseneintopf aus der Konserve.

Mir persönlich ist es völlig Wurst was wer verdient, und es jemanden anzukreiden mehr Profit rauszuschlagen wenn es jene Optionen gibt, ist auch nicht sonderlich verwerflich. Man weiß nie wie lange man auf dem Pferd sitzen kann auf dem man heute sitzt. ;)

Schade war es eben das GIGA damals total eingestampft wurde. Das mit der GIGA Liga ging ja auch voll nach hinten los. Statt ein eigenes Pony zu kaufen hätte man vielleicht sich im Stall der ESL breit machen sollen. Aber gut. Das es allerdings bis heute keine Alternative im Streaming bzw. linearen Bereich gibt verwundert dann einem doch. Denn der Markt ist größer geworden, Ligen haben sich etabliert, es wird allgemein mehr investiert und die Print-Medien sind ohnehin schon mit einem Bein im Grab.
Zuletzt geändert von ThunderBlaze am 01.02.2021 15:59, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Hiri
Beiträge: 1581
Registriert: 07.10.2011 13:26
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von Hiri »

ALDI Gaming :Häschen:
Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3551
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: ALDI Nord und ALDI SÜD wollen sich "auf breiter Ebene" im Gaming-Markt engagieren

Beitrag von ICHI- »

ThunderBlaze hat geschrieben: 01.02.2021 15:50 Die bei Rocket Beans haben mit GIGA TV auf NBC so ziemlich gar nichts zu tun. Die Zugpferde die die den Kanal damals bekannt gemacht haben waren ganz andere.
Bitte?
Etienne Garde , vom Start im Jahr 2000 bis zum Ende von 2009 eines DER Gesichter von Giga Games.

Simon Krätschmer (von 2001 bis 2006 dabei) den man kennen MUSS.

Wenn dir die zwei nichts sagen hast du in deinem Leben niemals Giga Games gesehen.

Zugegeben die anderen zwei Gründer von Rocket Beans (Budiman und Nils Bomhoff)
waren erst so ab 2004 bei Giga , müsste aber auch jeder kennen sofern man nicht vorher als
Zuschauer ausgestiegen ist.

Michael Neudert war auch schon bei Rocket Beans TV (seit 2000 bei Giga gewesen bis glaub 2005?)
Zuletzt geändert von ICHI- am 01.02.2021 19:14, insgesamt 2-mal geändert.
Antworten