Ghost of Tsushima - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
chrizmatic
LVL 2
33/99
25%
Beiträge: 52
Registriert: 15.04.2010 19:45
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von chrizmatic »

chrische5 hat geschrieben: 22.08.2020 16:40 hallo

ich habe es verkauft, weil die ps4 bei solchen spielen nur noch nervt. die wird wieder dermaßen laut, da vergeht mir komplett der spielspaß. bitte, bitte lass das bei der ps5 anders werden.

christoph
Möchte dir nicht die Hoffnung nehmen, aber die neue Playstation ist ja anscheinend laut Medienberichten extra nochmal übertaktet worden als der Xbox reveal kam und Sony merkte: Oh Shit, so viel Leistung haben wir bei der neuen Xbox nicht erwartet. Daraufhin ja verzögerter ps5 reveal, weil durch die Übertaktung neues Kühlkonzept/Gehäuse her musste. Bin mal gespannt ob und wie laut sie ist. Vielleicht haben Sie es ja durch das größere Gehäuse gelöst
Die Spiele sind zwar alle ganz schön, aber sie sind halt kein Dark Souls

twitch.tv/equippedgaming
Benutzeravatar
TheoFleury
LVL 2
19/99
10%
Beiträge: 1057
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von TheoFleury »

huibuh hat geschrieben: 01.09.2020 23:30 Vielleicht schaut hier noch jmd rein :)

Hat wer von den GoT Spielern Spider-Man gespielt auf der PS4? Lag jetzt ein Jahr rum hier und nun angefangen und obwohl es Ubiformel durch und durch ist, habe ich großen Spaß mit dem Spiel. Bin so bei 30% und sammel eigentlich nur die ganze Zeit Rucksäcke und Fotos. Eigentlich mag ich solchen Sammelkram gar nicht, aber das durch die Stadt Schwingen macht einfach zu viel Laune.

Frage nun: Ist es bei GoT vllt auch so, dass 1,2 Spielelemente so gut sind, dass sie die Ubiformel in den Hintergrund rücken lassen? Danke :)
Uibiformel = Seit vielen Jahren belanglose Fließband Quantität statt mehr Qualität (gepaart mit Individualität / eigenem Charakter und Flair, trotz den üblichen Spurenelementen / Kinderkrankheiten die fast jedes große AAA OW Game teilt die letzten Jahre?)

Magst Du Kurosawa, Samurai , Tenchu und Japan Setting? Kauf es Dir! Stehst Du nicht darauf, am besten ein Let's play anschauen auf Youtube? :D

Spiderman gefiel mir schon ganz gut, war aber viel formelhafter und massentauglicher (08/15) getrimmt als GOT bzgl. dem Sammelkram. Generell schwieriger zu vergleichen, das andere sprach eher Jugendliche und Trends an, das andere Game ist eher bodenständig und an Erwachsene gerichtet. Also nein, GOT ist nicht mit sehr vielem nutzlosen Sammelkram vollgepflastert und man wird auch nicht explizit dazu regelrecht animiert. GOT ist mehr Straight / geradlinig....
Zuletzt geändert von TheoFleury am 02.09.2020 00:14, insgesamt 1-mal geändert.
Zinssm
LVL 2
88/99
87%
Beiträge: 1615
Registriert: 13.05.2010 17:45
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von Zinssm »

Finde die Ladezeiten ( Pro) unheimlich schnell für ein Open World Spiel. Klasse!
Kickstarter?Niemals!!! :)
Gendern!? Niemals :)
Gamer seit 1978
Benutzeravatar
Progame
Beiträge: 796
Registriert: 03.11.2019 15:06
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von Progame »

Gestern durchgezockt. Was für ein Dreck schon wieder...
Ok, sehr vieles ist nice, das Gameplay ist komplex und interessant genug, um nicht langweilig zu werden, die Landschaften schön, Storysegmente meistens ansprechend, aber der Schluss, meine Güte...

Da befreit man ne ganze Insel von den Invasoren und wird dann geächtet und der letzte verbliebene Verwandte will einen umbringen, weil man nicht "anständig" genug war... WTF.

Wir wissen alle, dass Krieg die schlimmsten Eigenschaften des Menschen hervorbringt und ein Sieg nur durch Einsatz unschöner Mittel erreicht werden kann, aber wieso meint Sony, uns ständig irgendwelche moralischen/politischen Botschaften reindrücken zu müssen?

Ich will das in nem Game nicht sehen! Ich will Coolness, Heldenhaftigkeit und auch ein paar top aussehende Babes zur Erfreuung des Auges sollten nicht grundsätzlich (wie bei Sony Studios in der letzten Zeit so üblich) vermieden werden.

Naja, vielleicht wird Cyberpunk Abhilfe schaffen.
chrische5
Beiträge: 1122
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von chrische5 »

Hallo

Wenn du das so doof findest und Sony es immer wieder macht, gibt es eine Lösung.... Du wirst bestimmt drauf kommen.

Christoph
Benutzeravatar
Swar
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 2175
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von Swar »

Progame hat geschrieben: 06.12.2020 08:11 Ich will das in nem Game nicht sehen! Ich will Coolness, Heldenhaftigkeit und auch ein paar top aussehende Babes zur Erfreuung des Auges sollten nicht grundsätzlich (wie bei Sony Studios in der letzten Zeit so üblich) vermieden werden.

Naja, vielleicht wird Cyberpunk Abhilfe schaffen.
Ich denke du hast die Grundstimmung von GoT missverstanden.
Zuletzt geändert von Swar am 06.12.2020 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
Früher war ich Raubmordkopierer, jetzt bin ich Raubmordgebrauchtkäufer!
Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 1279
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von MaxDetroit »

Ich hatte letztes Wochenende die Kampagne beendet, habe Ghost of Tsushima als ein entspanntes, fast entschleunigtes Open World Spiel mit wunderschöner Atmosphäre, fantastischen Landschaften und Lichtsettings empfunden.

Nun habe ich diese Woche den Legends Mode ausprobiert, und hatte eigentlich nicht viel erwartet. Aber ich muss gestehen, mittlerweile finde ich den als eigenständiges Spiel richtig, richtig gut. Ich hab ja sonst gerne Sachen wie Vermintide 2 oder Monster Hunter World gespielt, und als Coop PVE Multiplayer macht das richtig viel Laune. Ich bin extrem positiv überrascht von dem Multiplayer und kann den Spielern hier, die GoT besitzen, nur empfehlen da mal reinzuschauen und das auszuprobieren (wenn ihr es noch nicht getan habt).
Zuletzt geändert von MaxDetroit am 17.12.2020 10:36, insgesamt 1-mal geändert.
Zirpende_Grille
LVL 2
90/99
89%
Beiträge: 54
Registriert: 01.04.2016 13:07
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von Zirpende_Grille »

Progame hat geschrieben: 06.12.2020 08:11 Gestern durchgezockt. Was für ein Dreck schon wieder...
Ok, sehr vieles ist nice, das Gameplay ist komplex und interessant genug, um nicht langweilig zu werden, die Landschaften schön, Storysegmente meistens ansprechend, aber der Schluss, meine Güte...

Da befreit man ne ganze Insel von den Invasoren und wird dann geächtet und der letzte verbliebene Verwandte will einen umbringen, weil man nicht "anständig" genug war... WTF.

Wir wissen alle, dass Krieg die schlimmsten Eigenschaften des Menschen hervorbringt und ein Sieg nur durch Einsatz unschöner Mittel erreicht werden kann, aber wieso meint Sony, uns ständig irgendwelche moralischen/politischen Botschaften reindrücken zu müssen?

Ich will das in nem Game nicht sehen! Ich will Coolness, Heldenhaftigkeit und auch ein paar top aussehende Babes zur Erfreuung des Auges sollten nicht grundsätzlich (wie bei Sony Studios in der letzten Zeit so üblich) vermieden werden.

Naja, vielleicht wird Cyberpunk Abhilfe schaffen.
Autsch. Das tut ja schon fast weh. Das Spiel verklickert doch nun auch wirklichen Neulingen, dass die Samurai einen Ehrenkodex haben. Shimura ist die Personifikation dieses Kodex, er stirbt lieber, als dass er ihn bricht. Die finale Konfrontation ist deshalb hoch emotional, genial geschrieben und klasse inszeniert. Offenbar war die Darstellung der Thematik wohl zu erwachsen für dich. Generell solltest du deine Ansprüche etwas justieren. Frauenfiguren, die ausschließlich das Auge erfreuen? Sorry, aber das ist ja schon hochnotpeinlich...
Benutzeravatar
VincentValentine
Beiträge: 2840
Registriert: 16.06.2015 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von VincentValentine »

Wenn Progame vlt ein bisschen aufgepasst hätte, statt an heiße Babes zu denken, würde er vlt merken, dass Shimura auf Befehl des Shogun, Jin töten muss. Dazu noch der von zirpende_Grille erläuterte Kodex.

Für den Shogun selbst, geht es hier nicht unbedingt um die Ehre, sondern die Gefahr die der Ghost für seinen Shogunat darstellen könnte.
Ein Freiheitskämpfer, der die Gunst des Volkes gewonnen hat, die sogar ohne sein Wissen eine Armee aufbauen (Kurz vor dem Kampf mit Shimura, wird darauf hingewiesen, als sie dem Reisenden helfen)
johndoe2009951
Beiträge: 759
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von johndoe2009951 »

Ahti`s Creed hat geschrieben: 24.07.2020 14:19 Ich habe es bisher wahrscheinlich 20-25 Stunden gespielt und muss leider sagen, dass die Luft raus ist. Das Gameplay hat sich für mich bereits komplett abgenutzt, die setpieces werden zwar nach wie vor schön präsentiert, wirken aber mit der Zeit doch sehr "samey", die Story ist ziemlich langweilig und die Figuren uninteressant.
Ich habe in dieser Konsolen-Generation recht viele Open World-Adventures gespielt, aber Tsushima ist das erste, bei dem ich bereits recht früh eine regelrechte Abneigung verspüre, wenn ich daran denke, es weiterzuspielen. Selbst das durchwachsene Days Gone konnte mich motivieren, da es immerhin unterhaltsame Charaktere und eine mit der Zeit recht spannende und wendungsreiche Geschichte bot. Tsushima hingegen ist einfach nur...hohl. Schön aber hohl.
Das geht mir auch so. Da bin ich gerade mal auf der ersten Insel und hab schon überhaupt keine Lust mehr.

Die Missionen spielen sich alle gleich. Keine Abwechslung. Von den Nebenquests fangen wir erst gar nicht. Kurze Sequenz, folge mir oder Fusspuren lesen, Kampf.


Keine Erkundungsreize, leere Welt, abgesehen von den ganzen Standard-0815-OW-Kram. Dumpfbacken-KI aus C64-Zeiten, unübersichtliche Kämpfe. Dazu der übliche Sammelkram, crafting und Zeug freischalten.

Frag mich, warum das Ding so gut bewertet wurde. Irgendwas im 70er Bereich wäre angemessen. Es sei denn, man hat ewig kein OW gespielt.
Benutzeravatar
History Eraser
LVL 3
123/249
15%
Beiträge: 660
Registriert: 12.07.2017 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von History Eraser »

Keine Erkundungsreize: Man bekommt für alles XP, mit denen man neue Moves / Outfits freischaltet? Also ich bin erst bei 20-25 Stunden, aber spiele es auf Schwer und empfinde es jetzt nicht als Sinnlos, noch andere Dinge als die Mainstory zu spielen.

Wind Feature: Mag Simpel sein, trägt mEn aber immens zur Immersion bei, da man nicht ständig auf ne Map oder einen Punkt schaut.

Die Nebenquest fand ich bisher immerhin schön inszeniert, auch wenns Gameplaytechnisch aufs selbe hinausläuft. Gegner KI fällt besonders beim schleichen mal wieder negativ auf. Klar ist es nur ein Open World Game, aber Kampfsystem, Atmosphäre und das unverbrauchte Setting heben es für mich klar über AC / Horizon / Days Gone etc.
johndoe2009951
Beiträge: 759
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von johndoe2009951 »

Es geht nicht um Erfahrungspunkte und das man alle Naselang was freischalten kann, sondern um interessante Orte, Charaktere oder Quests. Da ist eben nix.

Das Windfeature ist ganz nett, nutzt sich aber auch schnell ab. Genau wie die überzeichnete Grafik.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5136
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von Khorneblume »

Ich verstehe das Argument von Mark und Ahti sehr gut. Genau das hält mich bis zum heutigen Tag vom Kauf des Spiels ab. Dabei habe ich sogar immer wieder phasenweise Bock drauf gehabt, weil eben der Markt an Samurai Games eher dünn gesät ist. Dann schaue ich mir Gameplay Let's Plays an und lese nochmal rein, komme aber letztlich immer zu dem Entschluss Finger davon zu lassen, weil ich den Hype bei diesem Spiel, wie bei den meisten OW Titeln nicht mehr nachvollziehen kann.

Repetitives Open World Gameplay wird für mich auch durch RPG Elemente nicht attraktiver, wenn ich effektiv immer das gleiche tue und dadurch sehr schnell bei mir Abnutzung eintritt. In diesem Punkt wirkt Tsushima auf mich nach wie vor abseits vom großartigen Szenario zu austauschbar und beliebig. Würde hier genau wie mit jedem AC einfach mitten drin die Lust verlieren. In dem Punkt finde ich übrigens 90% aller OW Spiele komplett überbewertet und kann den Hype nur selten nachvollziehen. Wenn dahinter intelligentes Spieldesign wie bei MGSV steckt, trägt sowas für mich über die gesamte Dauer, da man immer wieder neuen Herausforderungen und Gameplay Momenten ins Auge blickt, die wieder einen Reiz entfachen.

Scheinbar trifft man mit dem eher oberflächlichen, auf Wiederholung ausgelegten Gameplay und Missionsdesign aber den üblichen Massengeschmack.
Benutzeravatar
History Eraser
LVL 3
123/249
15%
Beiträge: 660
Registriert: 12.07.2017 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von History Eraser »

Markhelm hat geschrieben: 04.01.2021 10:49 Es geht nicht um Erfahrungspunkte und das man alle Naselang was freischalten kann, sondern um interessante Orte, Charaktere oder Quests. Da ist eben nix.

Das Windfeature ist ganz nett, nutzt sich aber auch schnell ab. Genau wie die überzeichnete Grafik.
Finde eigentlich schon, dass sich zb die Shinto Schreine oder die Quests für die legendären Techniken abheben. Das Windfeature ist wie gesagt nichts großes, aber trägt halt zu den Flow bei, den mir vergleichbare Open World Titel einfach nicht geboten haben. Ich bin beim spielen einfach "in the Zone" und werde nicht durch Menü, Maps, etc. abgelenkt.

Die Strohhutbande, der Schnappsbrenner oder die Adachi Mutter sind jetzt drei Sachen, die mir aus Nebenquests noch in Erinnerung geblieben sind.

Bin wie gesagt noch nicht durch und es ist gut möglich, dass auch bei mir noch diese Ermüdungserscheinungen eintreten. Aber scheint ja auch für dich ein paar unterhaltsame Stunden gegeben zu haben. (oder du bist einfach ein sehr positiv eingestellter Mensch und du dachtest, es wird noch ^^)

Edit: Sorry, du warst das nicht mit den 20 Stunden. :Blauesauge:
Zuletzt geändert von History Eraser am 04.01.2021 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 9304
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima - Test

Beitrag von dx1 »

Ich hab mal was abgtrennt und nach "Let's talk about" verschoben:

Normalisierung von Gewalt
#Konsolenlosmentalität
Refuse - Reduce - Reuse - Repair - Recycle - Rot!
If you can't do something smart, do something right.
Antworten