Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Frameraten

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2382
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Khorneblume » 16.10.2020 20:11

Habt ihr euch eigentlich im Thread verlaufen? Hier geht es um AK und nicht um Remake oder wie gut ein Remake wird.

Benutzeravatar
Flux Capacitor
Beiträge: 1662
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Flux Capacitor » 16.10.2020 21:19

winkekatze hat geschrieben:
16.10.2020 18:02
Flux Capacitor hat geschrieben:
16.10.2020 15:31
Und da Du schon Demon Souls erwähnst. Für dieses Spiel brauchst Du auch keine PS5, denn das Game gibt es schon lange. Du brauchst aber eine PS5 um es in schöner und stabiler zu spielen. Aber da es ja ein "exklusives" PS5 Remaster ist, feiert man es natürlich wieder. :mrgreen:
Es ist immer noch ein Remake.
Whatever. Es ist ein altes Spiel in hübscher. Macht es ja nicht schlechter deswegen und genau darum ging es mir ja. 😉
i am not crazy, i just dont give a fuck! (Night of the Comet - 1984)

Ron13
Beiträge: 12
Registriert: 09.02.2020 16:19
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Ron13 » 17.10.2020 15:13

Triadfish hat geschrieben:
15.10.2020 10:20
Varothen hat geschrieben:
13.10.2020 23:17
@MS: Will man eine Next Gen Konsole um Last Gen Games zu zocken oder Next Gen Games? Wo sind denn die echten Knaller Next Gen Games? Wo ist Halo? (Ich weiß wo Halo ist ;) )

Sicher löblich diese Abwärtskompatibilität, jedoch scheint dies aktuell auch MS einziger Trumpf zu sein für deren neuen Konsolen. Gamepass gibts auch für PC, zählt also nicht als Exklusiver Grund sich ne Next Gen Box zu holen. Hier hat MS aktuell einfach wenig zu bieten. Ein Kauf kann also gut aufschieben.
Sehe ich genauso. Da man absolut nichts anderes zu bieten hat, feiert man sich selbst für die gut funktionierende Abwärtkompatiblität
witzigerweise hat sich hier https://www.xbox.com/de-DE/xbox-one/bac ... patibility seit jahren nix mehr getan. aber das rafft kaum einer. :lol: microsoft hat nix zu bieten, was ich nicht auch auf meinem pc bekommen kann. bei sony hat man wenigstens noch gute exclusives und vr.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9691
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Usul » 17.10.2020 15:25

Ron13 hat geschrieben:
17.10.2020 15:13
microsoft hat nix zu bieten, was ich nicht auch auf meinem pc bekommen kann.
Das ist ein ziemlich neues Detail in diesem Diskurs, wie ich finde. :Vaterschlumpf:

Benutzeravatar
Varothen
Beiträge: 1027
Registriert: 02.12.2008 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Varothen » 17.10.2020 18:17

Ron13 hat geschrieben:
17.10.2020 15:13
Triadfish hat geschrieben:
15.10.2020 10:20
Varothen hat geschrieben:
13.10.2020 23:17
@MS: Will man eine Next Gen Konsole um Last Gen Games zu zocken oder Next Gen Games? Wo sind denn die echten Knaller Next Gen Games? Wo ist Halo? (Ich weiß wo Halo ist ;) )

Sicher löblich diese Abwärtskompatibilität, jedoch scheint dies aktuell auch MS einziger Trumpf zu sein für deren neuen Konsolen. Gamepass gibts auch für PC, zählt also nicht als Exklusiver Grund sich ne Next Gen Box zu holen. Hier hat MS aktuell einfach wenig zu bieten. Ein Kauf kann also gut aufschieben.
Sehe ich genauso. Da man absolut nichts anderes zu bieten hat, feiert man sich selbst für die gut funktionierende Abwärtkompatiblität
witzigerweise hat sich hier https://www.xbox.com/de-DE/xbox-one/bac ... patibility seit jahren nix mehr getan. aber das rafft kaum einer. :lol: microsoft hat nix zu bieten, was ich nicht auch auf meinem pc bekommen kann. bei sony hat man wenigstens noch gute exclusives und vr.
Auf das neue PS VR 2 bin ich heute schon gespannt. Glaube das könnte, bei entsprechender Nutzerfreundlicher Hardware, ein Game Changer sein in Sachen VR. Mein Wunsch wäre ja kabelloses VR.

Zur News: Spencer bestätigt erneut meine Befürchtung, dass die S die Entwicklung von "echten" Next Gen Titel auf der Box verhindern wird. Die X ist dermaßen der S überlegen, da könnte man rein Design technisch (zB Level Design) so viel neues rausholen, aber da man ständig an die "Krücke S" denken muss, wird das eher nicht zu sehen sein auf der X. Ausser es gibt rein X exklusive Games. Gibts hierzu Neuigkeiten? Wäre für Entwickler schon eine Befreiung, wenn es diese Möglichkeit gäbe.
Zuletzt geändert von Varothen am 17.10.2020 18:20, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
fflicki
Beiträge: 165
Registriert: 21.03.2011 20:22
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von fflicki » 17.10.2020 18:46

Was sind den das für Design technische Fortschritte oder was würde sich so sehr am Level Design Ändern?

Bei PS4/XOne wurde doch auch nur alles mehr in eine Open World gebracht, bzw OW Games immer größer und eben detalierter, kann mich da an keine Games Erinnern welche da im Vergleich zur PS3/Xbox360 Generation Design technisch oder vom Level Design sich groß verändert hatten.
Und dann müssen die neuen Konsolen generell in höherer Auflösung berechnen, Raytracing hält Einzug und alles soll noch detalierter werden und noch schöner aussehen.

Ich bin mir echt nicht Sicher ob eine zusätzliche schwächere HW tatsächlich eine mögliche Weiterentwicklung ausbremst, oder ob die mehr HW Power der großen Konsole da nicht schon für das mehr was die neuen bieten sollen drauf geht.
Auf einer schwächeren HW muss man dann eben mit niedriger Auflösung, weniger FPS ohne Raytracing und warscheinlich mit weniger Details leben.

Ghostwriter2o19
Beiträge: 369
Registriert: 03.04.2019 17:54
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Ghostwriter2o19 » 17.10.2020 18:50

Varothen hat geschrieben:
17.10.2020 18:17
Ron13 hat geschrieben:
17.10.2020 15:13
Triadfish hat geschrieben:
15.10.2020 10:20


Sehe ich genauso. Da man absolut nichts anderes zu bieten hat, feiert man sich selbst für die gut funktionierende Abwärtkompatiblität
witzigerweise hat sich hier https://www.xbox.com/de-DE/xbox-one/bac ... patibility seit jahren nix mehr getan. aber das rafft kaum einer. :lol: microsoft hat nix zu bieten, was ich nicht auch auf meinem pc bekommen kann. bei sony hat man wenigstens noch gute exclusives und vr.
Auf das neue PS VR 2 bin ich heute schon gespannt. Glaube das könnte, bei entsprechender Nutzerfreundlicher Hardware, ein Game Changer sein in Sachen VR. Mein Wunsch wäre ja kabelloses VR.

Zur News: Spencer bestätigt erneut meine Befürchtung, dass die S die Entwicklung von "echten" Next Gen Titel auf der Box verhindern wird. Die X ist dermaßen der S überlegen, da könnte man rein Design technisch (zB Level Design) so viel neues rausholen, aber da man ständig an die "Krücke S" denken muss, wird das eher nicht zu sehen sein auf der X. Ausser es gibt rein X exklusive Games. Gibts hierzu Neuigkeiten? Wäre für Entwickler schon eine Befreiung, wenn es diese Möglichkeit gäbe.
XBox Series X only Spiele wird es ebensowenig geben wie es z.B. PS4 Pro only Games gegeben hat.

Benutzeravatar
Varothen
Beiträge: 1027
Registriert: 02.12.2008 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Varothen » 17.10.2020 19:16

fflicki hat geschrieben:
17.10.2020 18:46
Was sind den das für Design technische Fortschritte oder was würde sich so sehr am Level Design Ändern?
Level Design als eines der grossen Beispiele.
Allein wie du die Level Architektur gestalten kannst, wird so auf der S nicht möglich sein wie es auf der X sein könnte ohne die S. Prominentes Beispiel aktuell ist Ratchet & Clank. Wo die SSD hauptsächlich hervorgehoben wird. Wer sich aber mit Spielentwicklung auskennt, der weiss dass die SSD nur ein Teil davon ist. RAM oder alles was zu der enorm hohen Anzahl der Teraflops führt, fehlen da einfach. Wohlgemerkt um das Maximum rauszuholen was möglich ist. Dazu kommen weitere beschränkende Faktoren in der Spieleentwicklung, wie beispielsweise dass du ständig beim Designen von Welten und deren Assets dran denken musst, es auch auf der S hinzukriegen. Dies ist in der Entwicklung von Spielen oft sehr, sehr frustrierend für Entwickler welche lieber rein fürs Maximum und nicht fürs Minimum programmieren wollen. Klar der einfachste Weg ist über FPS oder Auslösung (analog auf dem PC) zu gehen. Aber wenn du als Entwickler wirklich(!) das Maximum rausholen willst, dann hättest du einfach gerne keine Krücke wie die S am Bein. Nicht umsonst haben sich einige Entwickler wenig erfreut über die S gezeigt. Die X als potentes Powerhaus welches jedes Entwicklerherz zum hüpfen bringt, wird durch die S einfach kastriert. Um halt wirklich ans Maximum der X gehen zu können, wäre es deutlich (!) nicht immer die schwächere S im Hinterkopf zu haben. Besonders in Bezug auf Kreativität und neue Designs.

Wenn dich das Thema rund um Spieleentwicklung interessiert, kann ich dir den Youtube Channel von "The Cherno" ans Herz legen. Ein Spieleentwickler (u.a. bei EA) der ausführlich und verständlich über diese Themen berichtet und Einblicke gibt.

Benutzeravatar
Varothen
Beiträge: 1027
Registriert: 02.12.2008 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Varothen » 17.10.2020 19:17

Ghostwriter2o19 hat geschrieben:
17.10.2020 18:50

XBox Series X only Spiele wird es ebensowenig geben wie es z.B. PS4 Pro only Games gegeben hat.
Was sehr schade ist. Wäre geil die maximale Power & Kreativität eines fähigen Entwicklerstudios auf der X zu sehen.

Benutzeravatar
fflicki
Beiträge: 165
Registriert: 21.03.2011 20:22
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von fflicki » 17.10.2020 19:58

Natürlich wäre es geil eine HW bis aufs letzte auszureizen, oder die volle Kreativität eines Entwicklers darauf zu sehen.
Aber wo gibt es das schon?
Ein Spiel wird doch so oder so auf alle möglichen Plattformen gebracht um die Entwicklungskosten auf viele Plattformen abzuwälzen.
Volle Kreativität sieht man doch eh nur noch bei Indi Spielen, Da kann sich der eine Entwickler oder eben das kleine Team Kreativ austoben.
In den heutigen Großproduktionen ist doch so ein (Kreativer) Entwickler nur noch ein kleines Zahnrad in einem rießen Team, Kreativ sein ist da wohl kaum möglich.
Weshalb man Maximale Power doch eh nur noch in exclusiv Konsolen Games sieht, und auch da nicht wirklich immer.
Dann dürfte die Series S wohl zumindest für den Playstation Käufer nicht zum Bremsklotz werden, da es dort ja keine abgespeckte Konsole gibt.
Dann müssten wir ja in der neuen Generation diese Design technische Fortschritte und das fortschrittliche Level Design zumindest auf der PS5 sehen.
Bin mal gespannt ob sich da so viel gegenüber den Xbox Series Spielen tut.

Kann ja alles Möglich sein, doch ich glaube das die Mehrpower der Nextgen für die höhere Auflösung, mehr und stabilere FPS und eben das kommende Raytracing drauf geht.
Die Spiele werden schöner aussehen, die Welten werden noch etwas lebendiger und natürlicher wirken, und dank SSD's als standard Datenspeicher werden die Ladezeiten verkürzt.
Zuletzt geändert von fflicki am 17.10.2020 19:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Varothen
Beiträge: 1027
Registriert: 02.12.2008 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Varothen » 18.10.2020 00:57

fflicki hat geschrieben:
17.10.2020 19:58
Kann ja alles Möglich sein, doch ich glaube das die Mehrpower der Nextgen für die höhere Auflösung, mehr und stabilere FPS und eben das kommende Raytracing drauf geht.
Die Spiele werden schöner aussehen, die Welten werden noch etwas lebendiger und natürlicher wirken, und dank SSD's als standard Datenspeicher werden die Ladezeiten verkürzt.
Ich hoffe schon, dass es sich nicht allein auf die Grafik beschränken wird. Mich reizen hier ebenso Dinge wie Sound-, Game- oder eben Level Design. Bei letzterem fand ich die Präsentation von Mark Cerny sehr eindrücklich. Denke den grössten Schritt werden wir durch die SSDs erleben. Die werden einiges ermöglich, wo man sich heute gar nicht so richtig vorstellen kann.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 1554
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Efraim Långstrump » 18.10.2020 11:10

Varothen hat geschrieben:
17.10.2020 19:16
Level Design als eines der grossen Beispiele.
Allein wie du die Level Architektur gestalten kannst, wird so auf der S nicht möglich sein wie es auf der X sein könnte ohne die S. Prominentes Beispiel aktuell ist Ratchet & Clank. Wo die SSD hauptsächlich hervorgehoben wird. Wer sich aber mit Spielentwicklung auskennt, der weiss dass die SSD nur ein Teil davon ist. RAM oder alles was zu der enorm hohen Anzahl der Teraflops führt, fehlen da einfach. Wohlgemerkt um das Maximum rauszuholen was möglich ist. Dazu kommen weitere beschränkende Faktoren in der Spieleentwicklung, wie beispielsweise dass du ständig beim Designen von Welten und deren Assets dran denken musst, es auch auf der S hinzukriegen.
Da sind ein paar richtige Knaller dabei, danke dafür. :)

Dir ist aber schon bewusst, dass die S leistungstechnisch für 1080/1440p ausgelegt ist wie die X für 4k?
Das ergibt schon durchaus Sinn, was MS da gebastelt hat.

Rattenschwanz
Beiträge: 31
Registriert: 03.04.2020 22:10
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X - Abwärtskompatibilität im Detail: Native Unterstützung (kein Boost-Modus), Auto HDR und höhere Framer

Beitrag von Rattenschwanz » 18.10.2020 14:11

Ich freue mich schon so auf meine SeriesX,das wird ein Festtag und auch meine alten Games bekommen eine Aufhübschung,vom feinsten alles richtig gemacht MS!!

Antworten