Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Exist 2 Inspire
Beiträge: 1657
Registriert: 24.09.2008 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von Exist 2 Inspire » 15.10.2020 17:29

Aber wenigstens macht Bobby Kotick wieder seine 30 Millionen im Jahr :Spuckrechts:
Bild





Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7618
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von Melcor » 15.10.2020 17:34

Ich denke vielen Leuten ist noch nicht klar, dass Blizzard nur ein Name ist. Die Leute hinter den vielen tollen Spielen aus unserer Jugend haben das Studio längst verlassen. Michael Morhaime, Gründer und Präsident, hat mittlerweile Dreamhaven gegründet. Dort sind auch viele andere Blizzard Mitarbeiter untergekommen. Blizzard North, das Diablo Studio, gibt es schon seit 15 Jahren nicht mehr. Mark Kern, Produzent der meisten Klassiker und Team Lead bei Vanilla WoW, rufte sogar offen zum Boykott von Blizzard auf.



Hier auch eine Infografik (Stand 2016), wo denn wer hin ist und welche Studios gegründet wurden:
Spoiler
Show
Bild
Also, Loyalität muss man hier nicht zeigen. Setzt nicht zu viel auf Studionamen.

kellykiller
Beiträge: 83
Registriert: 21.10.2015 12:11
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von kellykiller » 15.10.2020 18:12

Ich bin jetzt mal ganz böse, und denke mal aus Firmensicht. Wenn der Sitz geschlossen ist, wird er ja wohl nicht mehr benötigt. Prozesse werden automatisiert, andere Stellen übernehmen den Job, weil Kapazitäten frei geworden sind, whatever. Warum genau, sollte ich als Firma also einen überflüssigen Standort betreiben? Das hat nichts mit Seele verkaufen oder so zu tun, das kommt nur immer wieder auf, weil einige Leute Firmen irgendwelche Gefühle zuweisen, weil sie tolle Kindheitserinnerungen haben. Blizzard ist ne Gewinnorientierte Firma wie jede andere auch. Gewinn zu erwirtschaften, ist der EINZIGE Existenz Grund einer Kommerziellen Firma.
Vllt guckt man sich das auch mal von einem anderen Blickwinkel an.

Benutzeravatar
dRaMaTiC
Beiträge: 498
Registriert: 25.10.2003 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von dRaMaTiC » 15.10.2020 18:39

Die Auswirkungen sind ja jetzt schon zu spüren, Warteschlange beim Login bereits die ganze Woche dazu noch Verbindungsabbrüche zum Battle.net. Sehr traurig das alles.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 7107
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von MrLetiso » 15.10.2020 18:44

Ryan2k6 hat geschrieben:
15.10.2020 14:19
8O

Was ist denn da los? Brechen die Abozahlen von WoW ein?
Nee, aber man muss weniger Gehälter zahlen = mehr Gewinn. Oder so. Was weiß ich, Frag Activiwürg.

AS Sentinel
Beiträge: 257
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von AS Sentinel » 15.10.2020 19:02

kellykiller hat geschrieben:
15.10.2020 18:12
Ich bin jetzt mal ganz böse, und denke mal aus Firmensicht. Wenn der Sitz geschlossen ist, wird er ja wohl nicht mehr benötigt. Prozesse werden automatisiert, andere Stellen übernehmen den Job, weil Kapazitäten frei geworden sind, whatever.
tja, in einer Idealen Welt wäre das vieleicht so, dass wirklich nur überflüssige Stellen gestrichen werden aber wahrscheinlicher ist, dass jemand der da vllt nur noch eine begrenzte Zeit noch fix die Zahlen schönen muss, wenn auch nur kurzzeitig. Oder Blizzard hat heraus gefunden, oder meint es zumindest, dass ihre Kunden auch mit weniger oder gar keinem menschlichen Support super klar kommen.
Nur um mal noch ein paar mögliche Alternativen zu nennen.

Benutzeravatar
Fyrd-Kämpfer
Beiträge: 34
Registriert: 12.10.2014 12:36
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von Fyrd-Kämpfer » 15.10.2020 19:50

kellykiller hat geschrieben:
15.10.2020 18:12
Das hat nichts mit Seele verkaufen oder so zu tun, das kommt nur immer wieder auf, weil einige Leute Firmen irgendwelche Gefühle zuweisen, weil sie tolle Kindheitserinnerungen haben. Blizzard ist ne Gewinnorientierte Firma wie jede andere auch. Gewinn zu erwirtschaften, ist der EINZIGE Existenz Grund einer Kommerziellen Firma.
Vllt guckt man sich das auch mal von einem anderen Blickwinkel an.
Sicherlich müssen sie Gewinne erwirtschaften. Deren Produkte sind aber "Gefühle", genau das erzeugt ein Spiel. Einsparungen können im Nachhinein sehr viel Geld kosten, wenn Kunden aufgrund der Einsparung das Weite suchen.
Man unterschätze nicht die Emotionen, gerade bei Produkten, die primär Gefühle verkaufen.
ot;

Benutzeravatar
Tas Mania
Beiträge: 104
Registriert: 12.03.2020 20:20
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von Tas Mania » 15.10.2020 20:28

Blizz hat verdammt nachgelassen. Ich kann mir nicht vorstellen, das Sie wieder zurückkommen, da müssen die schon mit was krassen wieder knallen.

Es ist ermüdend, was Sie rausbringen in letzter Zeit.
Aber was soll man erwarten die Heads von Blizz sind weg.

Die müssten mit einer neuen IP einschlagen, die nicht auf cash cow Manier programmiert wird, sondern wieder auf Ihre alten Tugenden.

Hoffe für die Mitarbeiter, dass Sie eine neue gute Anstellung finden.

Benutzeravatar
Hamurator
Beiträge: 658
Registriert: 20.03.2010 11:12
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von Hamurator » 15.10.2020 21:37

Ryan2k6 hat geschrieben:
15.10.2020 16:29
Irgendwie ist mir dieses Activision ist an allem schuld auch zu leicht. Ich glaube da gab es vorher schon Entwicklungen und außerdem kann niemand sagen, ob Blizzard nicht heute genau so wäre ohne Activision. Zumal WotLK und SC2 bereits als ActiBlizz erschienen und trotzdem gut waren. Jetzt nach 12 Jahren zu sagen, es sei deren Schuld, finde ich einfach nicht angebracht. Da hat sich ne ganze Menge mehr auch intern bei denen geändert.
Zum einen geht das in der Regel nicht Hopplahopp, zum anderen hatte Blizzard aufgrund ihres Rufes eine Autonomiestatus. Das wird ja in den jüngsten Berichten zur aktuellen Situation immer wieder genannt, dass Activision mehr und mehr sagt, wie das Spielestudio Blizzard Entertainment zu funktionieren hat.

Verschuldet hat man das meiner Meinung nach aber auch selbst. WoW hat sie in meinen Augen lethargisch gemacht. Bei anderen Entwicklern beklagt man, dass sie eine Marke melken, bei Blizzard würde man sich wünschen, sie würden Dinge etwas zackiger realisieren. Im Grunde ist man ja schon mit dem Zwei-Jahres-Rhythmus der WoW-Erweiterungen überfordert.

MadEze
Beiträge: 5
Registriert: 27.02.2020 17:02
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von MadEze » 15.10.2020 21:49

Klusi hat geschrieben:
15.10.2020 16:10
Kein Verlust
Was redest du da? Natürlich ist das ein Verlust - der Verlust von 285 Arbeitsplätzen. Manchmal sollte man denken, bevor man tippt.

Klusi
Beiträge: 414
Registriert: 13.05.2007 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von Klusi » 15.10.2020 21:56

MadEze hat geschrieben:
15.10.2020 21:49
Klusi hat geschrieben:
15.10.2020 16:10
Kein Verlust
Was redest du da? Natürlich ist das ein Verlust - der Verlust von 285 Arbeitsplätzen. Manchmal sollte man denken, bevor man tippt.
Vielen Dank, dass Du mir die Augen öffnest. Ich sehe die Welt nun mit einem ganz anderen Licht.

Kein Verlust in Rosa-Rot
"<XY> klingt doof! Egal! Hab's trotzdem vorbestellt!"

MadEze
Beiträge: 5
Registriert: 27.02.2020 17:02
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von MadEze » 15.10.2020 22:56

Klusi hat geschrieben:
15.10.2020 21:56
MadEze hat geschrieben:
15.10.2020 21:49
Klusi hat geschrieben:
15.10.2020 16:10
Kein Verlust
Was redest du da? Natürlich ist das ein Verlust - der Verlust von 285 Arbeitsplätzen. Manchmal sollte man denken, bevor man tippt.
Vielen Dank, dass Du mir die Augen öffnest. Ich sehe die Welt nun mit einem ganz anderen Licht.

Kein Verlust in Rosa-Rot
Wie soll man deinen Kommentar also deuten? Warum ist das "kein Verlust"?

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 9248
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von Hokurn » 15.10.2020 23:20

Klusi hat geschrieben:
15.10.2020 21:56
MadEze hat geschrieben:
15.10.2020 21:49
Klusi hat geschrieben:
15.10.2020 16:10
Kein Verlust
Was redest du da? Natürlich ist das ein Verlust - der Verlust von 285 Arbeitsplätzen. Manchmal sollte man denken, bevor man tippt.
Vielen Dank, dass Du mir die Augen öffnest. Ich sehe die Welt nun mit einem ganz anderen Licht.

Kein Verlust in Rosa-Rot
Finde nen Jobverlust in der Jahreszeit mit der statistisch höchsten Selbstmordrate auch nicht so irre gut...

NeuerFreund
Beiträge: 198
Registriert: 01.04.2011 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von NeuerFreund » 15.10.2020 23:41

Naja ein Unternehmen ist kein sozialer Verein.
Wenn sich der Hauptsitz in Europa eben nicht lohnt wird er dicht gemacht. Natürlich, für die Betroffenen, gerade zu dieser Zeit einfach nur zum kotzen. Leider ist das Leben aber eben kein Wunschkonzert. Die Mitarbeiter können im Grunde noch froh sein in so einem "prestigeträchtigen" Unternehmen beschäftigt (gewesen) zu sein, dass überhaupt darüber berichtet wird und sich so vielleicht doch irgendwo "schneller" wieder ein neuer Arbeitsplatz findet. Wenn heute Dachdecker Müller seinen Laden zumacht, kräht im Grunde keine Sau nach der 20-köpfigen Belegschaft. Das steht wenn überhaupt in einem regionalen Blättchen.
Zuletzt geändert von NeuerFreund am 15.10.2020 23:44, insgesamt 1-mal geändert.

Klusi
Beiträge: 414
Registriert: 13.05.2007 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: Blizzard Entertainment: Hauptsitz in Europa wird geschlossen; Entlassung von 285 Mitarbeitern

Beitrag von Klusi » 16.10.2020 00:02

MadEze hat geschrieben:
15.10.2020 22:56
Wie soll man deinen Kommentar also deuten? Warum ist das "kein Verlust"?
Ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen mit dem Support für WoW sprechen. Dort war die menschliche Komponente meist nur damit aktiv, einen an die automatisierten Systeme zu verweisen oder mir mitzuteilen, dass sie nichts machen können/dürfen. Das deutsche Forum wird seit Monaten angeblich nur von Leuten betreut, die für ganz EU zuständig waren, dementsprechend hing die Kommunikation hinterher - wenn überhaupt vorhanden.

Die Leute haben mit ActiBlizz im Lebenslauf bestimmt gute Chancen, einen neuen Job finden. Support geht auch im Homeoffice. Bewerbungsgespräche auch.

So zynisch, wie ich die AAA-Branche sehe, würden sie woanders bestimmt auch besser bezahlt/behandelt als bei nem Gaming-Riesen :roll:
Zuletzt geändert von Klusi am 16.10.2020 00:04, insgesamt 1-mal geändert.
"<XY> klingt doof! Egal! Hab's trotzdem vorbestellt!"

Antworten