Genshin Impact - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

slasher82
Beiträge: 826
Registriert: 28.12.2004 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von slasher82 » 10.10.2020 09:27

ICHI- hat geschrieben:
09.10.2020 22:57
Krulemuk hat geschrieben:
09.10.2020 21:12

BotW gilt vielen als das beste Spiel dieser Generation
Wirklich?
für mich auch auf jeden Fall, bin Fan von Actionadventures / ActionRPGs, und in dem Genre gabs systemübergreifend seit Jahren nichts was auch nur annähernd an BotW herankommt, gerade in Sachen Artstyle, Kampfsystem, Kreativität und Liebe zum Detail ist BotW jedem anderen Genrevertreter der letzten Jahre deutlich überlegen

Rosu
Beiträge: 646
Registriert: 05.12.2014 19:08
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von Rosu » 10.10.2020 10:25

Bis auf die Optik (nicht mal die so wirklich) und den Gleiter hat das mMn nicht wirklich was mit BotW gemein.

Vor allem nicht das Open World Design. Hier wird zwar ähnliches angewandt (z.B. offensichtlich angeordnete Sachen aufnehmen für ne Kiste), aber es wird einfach lieblos alle 30 Sekunden irgendein Mist in die Welt gesetzt, damit der Spieler immer etwas zum aufnehmen hat. Bei der Stange halten der wirklich billigsten Art die man in ein Spiel einbauen kann. Das ist schlimmer als die schlimmsten Collectathons der Assassin's Creed Reihe.

Das einzige was mMn in diesem Spiel über mittelmaß hervorsticht ist der Soundtrack. Der ist stellenweise wirklich gut. Ansonsten ein Fall von "Geil für ein F2P was man auf dem Handy spielen kann".
Zuletzt geändert von Rosu am 10.10.2020 10:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 4120
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von Bachstail » 10.10.2020 12:02

Der_Pazifist hat geschrieben:
09.10.2020 19:35
Nein, was du meinst sind die sternenbilder. Talente werden ab charakterstufe 20 oder 30 levelbar. Die items dafür bekommt man aus sphären und von open world gegnern.
Stimmt, die Sternenbilder meinte ich.

Sind die denn notwendig ?

Ich habe bei zwei Charakteren einen Punkt verteilt, beim Rest nichts und komme zumindest bisher ganz gut durchs Spiel, ich hoffe wirklich, dass sich das später nicht ändert.
ICHI- hat geschrieben:
09.10.2020 22:57
Wirklich?
Tatsächlich ja und ich wäre einer davon, für mich ist BotW eines der besten Spiele - wenn nicht gar das beste Spiel - der letzten zehn oder zwanzig Jahre, dennoch würde ich Genshin Impact eigentlich nicht mit BotW vergleichen wollen, denn wie Rosu schrieb, sind der Grafikstil und der Gleiter so ziemlich die einzigen Dinge, die sich ähneln, der Rest ist zumindest meiner Meinung nach ziemlich unterschiedlich und das finde ich ehrlich gesagt gut so, denn es sind beides gute Spiele, die verschiedene Spielerlebnisse bieten.

Bei BotW liegt das Erkunden im Vordergrund, bei Genshin Impact recht eindeutig das Kämpfen.
Zuletzt geändert von Bachstail am 10.10.2020 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

AS Sentinel
Beiträge: 257
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von AS Sentinel » 10.10.2020 12:05

Wirkte auf mich auch eher wie ein liebloser BotW-Klon. Habs dann nach ein paar Stunden wieder weggelegt

Benutzeravatar
Cloonix
Beiträge: 1522
Registriert: 26.03.2005 08:32
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von Cloonix » 10.10.2020 12:53

flopsy hat geschrieben:
09.10.2020 18:27
Silesia hat geschrieben:
09.10.2020 17:18
Bis Abenteuerstufe 16 gekommen und seitdem quäle ich mich irgendwie durch. Komplette Motivation ist verkommen weil das Missionsdesign imo nicht gut ist.
Ich bin jetzt kurz vor 17 und hab auch keine Lust mehr :mrgreen:

Das Spiel ist nicht schlecht, aber irgendwie sieht alles gleich aus und die Gegner sind auch überall gleich, genau so die Herausforderungen. Dazu kommt noch, dass man die zum Teil elend langen Story-Gespräche der Charaktere nicht wirklich überspringen kann, sondern jeden Satz einzeln wegklicken muss, wenn man ihn nicht lesen will.
Eure Kommentare, mein Eindruck vom Spiel und der Grundverdacht bei einem F2P-Titel dieser Art, lässt mich stark an der Einschätzung von 4players zweifeln. Der Test ist doch gekauft/gesponsert.

Ganz klassisches F2P-Modell. Die ersten Level machen Spaß, dann wird es grindig oder eben teuer.

Bin fast erleichtert, dass ich nicht auf das 4P-Urteil vertraue und mir den Krampf antue, um dann genau mit Level 16/17 keinen Bock mehr zu haben und der Zeit nachzuweinen, die ich auch mit an die Wand starren verbringen hätte können.
Zuletzt geändert von Cloonix am 10.10.2020 12:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 394
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von 4P|Eike » 10.10.2020 13:22

Cloonix hat geschrieben:
10.10.2020 12:53
Eure Kommentare, mein Eindruck vom Spiel und der Grundverdacht bei einem F2P-Titel dieser Art, lässt mich stark an der Einschätzung von 4players zweifeln. Der Test ist doch gekauft/gesponsert.
Dieser Vorwurf ist übrigens laut den goldenen Regeln ein Sperrgrund. Und wie immer auch in diesem Fall völlig unberechtigt und komplett haltlos. Und im Grunde nicht mehr als eine Frechheit gegenüber Jens. Es gibt natürlich keine gesponsorten oder gekauften Inhalte auf 4players. Und natürlich erst recht keine Testberichte oder Wertungen. Und es nervt, genau das einzelnen Unbelehrbaren immer wieder vorbeten zu müssen, nur weil ihnen eine Wertung nicht passt.

Nicht nur, dass wir mit einer nicht-Markierung eines solchen gesponsorten Artikels gegen geltendes Recht verstoßen würden, wir würden auch unsere wichtigsten Währungen (Integrität und Vertrauen) verspielen. Also, hört doch endlich auf damit. :D
Zuletzt geändert von 4P|Eike am 10.10.2020 13:29, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3702
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von TheLaughingMan » 10.10.2020 13:52

Hat man sich eigentlich schon so sehr an Wortfilter in Spielen gewöhnt das diese nicht mal mehr Erwähnung finden?

Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 1799
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von NewRaven » 10.10.2020 14:02

Also ich hab bisher ja eher ein größeres und ein kleineres Problem mit dem Titel. Das Größere ist... obwohl es ja ein Singleplayer/Koop-Game ist, fühlt es sich halt einfach sehr nach MMORPG an (wenn auch eher nach: MMO bei dem ich gerade mal allein oder in einer kleinen Gruppe unterwegs bin). Die gesamte Art der Menüs, die "Tiefe" der Quests, die "Questhubs" in Form von Städten, die Respawns, die Login-Boni, die Präsentation abseits der Mainstory... irgendwie hat das alles einen vollwertigen MMORPG-Vibe. Ich hab da jetzt erst drei Stunden drin versenkt und vielleicht "geht das ja noch weg", aber bisher steigert einfach allein dieses "Feeling" die Motivation weiterzuspielen nicht unbedingt und allein das verbietet eigentlich meiner Meinung nach jeglichen Vergleich mit BotW. Irgendwie hat man halt beim Spielen immer den Eindruck, dass gleich <-^Killerdödel_92^-> um die Ecke kommt und deine Mutter beleidigt. Urgh...

Und das Kleinere ist: warum um alles in der Welt kann ich den "Launcher" und alles, was for dem eigentlichen Gameplay kommt, nicht mit Controller bedienen - und muss sogar den Controller jedesmal, wenn ich es dann durch LogIn-Screen und Co ins eigentliche Spiel geschafft habe, erst neu als Steuerungsmethode auswählen? Das ist doch gelinde gesagt völliger Käse - zumal sich das Spiel etwas ungewohnt, aber durchaus ja gut mit Controller steuern lässt und ich hier eindeutig das Pad vorziehe.

Ansonsten, für nen F2P-Titel, der einen dazu noch nicht wirklich "in your face" mit Monetarisierungsnervereien quält, wirkt das schon ziemlich hochklassig vom "production value" und auch, dass man bei Kritik entsprechend schnell reagiert (wie dem Kernel-Treiber zum Cheatschutz) empfinde ich als durchaus angenehm. Ob mich die Story und/oder das Gameplay so weit begeistern kann, dass ich über dieses "MMO-Feeling" irgendwann hinwegsehen kann und den Titel - also den Hauptplott, soweit er bisher halt schon implementiert ist - durchspiele, kann ich aber echt noch nicht sagen.
Zuletzt geändert von NewRaven am 10.10.2020 14:22, insgesamt 8-mal geändert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
DancingDan
Moderator
Beiträge: 19072
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von DancingDan » 10.10.2020 14:39

TheLaughingMan hat geschrieben:
10.10.2020 13:52
Hat man sich eigentlich schon so sehr an Wortfilter in Spielen gewöhnt das diese nicht mal mehr Erwähnung finden?
Hat man sich eigentlich schon so sehr ans Internet gewöhnt, dass man solche Fragen stellt, ohne näher darauf einzugehen?

Ich nehme an dir geht es hier um die Zensur von Worten wie "Hongkong" und "Taiwan"?
(siehe https://www.eurogamer.net/articles/2020 ... -hong-kong)

Denn tatsächlich finde ich eine Wortfilter für Beleidigungen nicht mehr erwähnenswert.
Zuletzt geändert von DancingDan am 10.10.2020 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ClassicGamer76
Beiträge: 252
Registriert: 08.11.2018 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von ClassicGamer76 » 10.10.2020 14:42

4P|Eike hat geschrieben:
10.10.2020 13:22
Cloonix hat geschrieben:
10.10.2020 12:53
Eure Kommentare, mein Eindruck vom Spiel und der Grundverdacht bei einem F2P-Titel dieser Art, lässt mich stark an der Einschätzung von 4players zweifeln. Der Test ist doch gekauft/gesponsert.
Dieser Vorwurf ist übrigens laut den goldenen Regeln ein Sperrgrund.
Dann bitte einfach mal sperren, das sind genau diese Leute, die das Feuer legen ohne irgendwelche Beweise Behauptungen in die Welt setzen und andere führen es fort oder es erzeugt den kleinsten Zweifel gegenüber euch in anderen Köpfen und das wiederum formt sich zu mehr und immer mehr. Konsequent durchgreifen und gut ist. Wer euch heut zu Tage so etwas noch unterstellt und das Spiel selbst nicht weit gespielt hat, gehört gesperrt. Das Spiel ist gut, es könnte sich nach einem starken Start, wie diesem alles in Zukunft ändern, und neue Spieler eher zur Kasse gebeten werden, dann kommt von 4P ein Update und gut ist. Bis dato ist es super, bin fast auf Level 13, die Kämpfe werden anspruchsvoller, die Teammitglieder sind aufgelevelt und deren Waffen, jetzt wird gespielt bis Level 15, dann werden wir weiter sehen.

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3702
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von TheLaughingMan » 10.10.2020 14:56

DancingDan hat geschrieben:
10.10.2020 14:39
TheLaughingMan hat geschrieben:
10.10.2020 13:52
Hat man sich eigentlich schon so sehr an Wortfilter in Spielen gewöhnt das diese nicht mal mehr Erwähnung finden?
Hat man sich eigentlich schon so sehr ans Internet gewöhnt, dass man solche Fragen stellt, ohne näher darauf einzugehen?

Ich nehme an dir geht es hier um die Zensur von Worten wir "Hongkong" und "Taiwan"?
(siehe https://www.eurogamer.net/articles/2020 ... -hong-kong)

Denn tatsächlich finde ich eine Wortfilter für Beleidigungen nicht mehr erwähnenswert.
Nein, mir geht es darum das man in einem Spiel ab 12 Jahren seine Mitspieler nicht mit diversen unflätigen Ausdrücken für Körperöffnung benennen darf. :)

Natürlich geht es um den Wortfilter der Dudu Wörter nach chinesischer Ausrichtung ausfiltert.

Mir ist schon klar das gerade ein chinesisches Unternehmen da katzbuckeln muss wenn es schon die westlichen in Teilen machen, aber das es nicht mal mehr ein Erwähnung wert ist finde ich dann doch bemerkenswert.

Benutzeravatar
DancingDan
Moderator
Beiträge: 19072
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von DancingDan » 10.10.2020 15:04

Und warum erwähnst du es nicht direkt sondern hoffst darauf, dass jemand den Bericht kennt und deine Frage, so wie ich, damit assoziieren kann?

OfficerBarbrady
Beiträge: 5
Registriert: 19.12.2010 13:33
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von OfficerBarbrady » 10.10.2020 15:11

Valdasaar hat geschrieben:
10.10.2020 01:55
dasApaath2 hat geschrieben:
09.10.2020 19:17
Ich gehöre in diesem Fall definitiv zu einer Randgruppe.
Angespielt bis zu Stadt, und dann gelangweilt deinstalliert.
Werd mit dem Stil überhaupt nicht warm, aber gut - kann ja auch nicht jedem gefallen.
Da bist du nicht alein.
Bis zur Stadt gespielt, dann deinstalliert.
Mir erging es sehr ähnlich. Ich habe lediglich noch 2-3 Stunden weiter gespielt. Fühlte sich für mich irgendwie komplett belanglos an. Aber ich bin dennoch beeindruckt so ein Spiel auf f2p Basis, in der Art und Weise spielen zu können.

Aber mal was anderes. Ich bin vermutlich einer der wenigen Menschen die kein Smartphone besitzen und auch noch nie wirklich eins besessen haben... :Häschen: Aber kann man das Spiel wirklich, quasi einfach auf dem Handy spielen?!?! :lol:

Benutzeravatar
Der_Pazifist
Beiträge: 656
Registriert: 14.05.2011 20:38
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von Der_Pazifist » 10.10.2020 15:50

Bachstail hat geschrieben:
10.10.2020 12:02
Der_Pazifist hat geschrieben:
09.10.2020 19:35
Nein, was du meinst sind die sternenbilder. Talente werden ab charakterstufe 20 oder 30 levelbar. Die items dafür bekommt man aus sphären und von open world gegnern.
Stimmt, die Sternenbilder meinte ich.

Sind die denn notwendig ?

Ich habe bei zwei Charakteren einen Punkt verteilt, beim Rest nichts und komme zumindest bisher ganz gut durchs Spiel, ich hoffe wirklich, dass sich das später nicht ändert.
Das kann ich dir nicht zu 100% beantworten.
Da die Sternenbilder deine Talente zusätzlich boosten ist das natürlich ne feine Sache. Es gibt bei sternenbilder oft 1 oder 2 boost die wirklich cool sind, aber game entscheidend..?

Aus meiner Sicht eher nice to have statt must have. Wie gesagt bin abenteuer 32 und weltrang 3.
Wenn du deine char's, waffen, und artefakte vom level möglichst aktuell hälst geht bisher alles ohne stress.
Und zwar ohne harten grind oder echtgeld. Wer das behauptet macht etwas grundlegend verkehrt.

Bin jetzt an einem punkt wo die story pausiert. Hatte bis dahin gute Unterhaltung, auch im coop.

Benutzeravatar
FlintenUschi
Beiträge: 83
Registriert: 28.02.2020 12:14
Persönliche Nachricht:

Re: Genshin Impact - Test

Beitrag von FlintenUschi » 10.10.2020 15:52

Ich habe bisher bis Abenteuerrang 16 gespielt und bisher hat es mir ganz gut gefallen. Nach einigen Beiträgen hier zu urteilen soll das allerdings auch ein Umbruch im Spiel bedeuten. Mal schauen. Ich habe jedenfalls noch Lust die Welt weiter zu erkunden, kann mir aber auch vorstellen das bald die Luft für mich raus ist.
NewRaven hat geschrieben:
10.10.2020 14:02
Und das Kleinere ist: warum um alles in der Welt kann ich den "Launcher" und alles, was for dem eigentlichen Gameplay kommt, nicht mit Controller bedienen - und muss sogar den Controller jedesmal, wenn ich es dann durch LogIn-Screen und Co ins eigentliche Spiel geschafft habe, erst neu als Steuerungsmethode auswählen? Das ist doch gelinde gesagt völliger Käse - zumal sich das Spiel etwas ungewohnt, aber durchaus ja gut mit Controller steuern lässt und ich hier eindeutig das Pad vorziehe.
Ich würde es eigentlich lieber mit der Maus spielen, da es einige Figuren gibt die genaueres Zielen erfordern und es auch Gegner gibt, die einige besondere Trefferzonen haben. Da man aber verrückterweise die Steuerung nicht umändern kann, spiele ich dann notgedrungen doch mit dem Gamepad.

Das ist wirklich irre. Im Menü steht sogar, daß man die Steuerung ändern könnte, aber offenbar ist das noch nicht im Spiel eingebaut.

Antworten