Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Tl0v-Kaba
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2016 15:58
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von Tl0v-Kaba » 28.09.2020 21:48

MrLetiso hat geschrieben:
27.09.2020 23:47
Schon die Nutzung des Begriffes "Fake News" reicht aus :Blauesauge:
Ja, schlimm. :( Denn so etwas gibt es ja eigentlich gar nicht. Wer so etwas sagt, ist gemein und entehrt sich selbst.

Easy Lee
Beiträge: 5281
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von Easy Lee » 28.09.2020 22:24

ChrisJumper hat geschrieben:
27.09.2020 20:45
Aktuell ist zu viel Online, auch was Vereinsleben betrifft. Bin so froh das die Schulen und Kitas wieder laufen wenn auch stotternd.
Das stimmt. Letztens mit einem Freund über PN gestritten, später mal zusammengesetzt und schon nach 5 Minuten gemeinsam den Kopf darüber geschüttelt, was das Medium mit einem macht.

HubertKah
Beiträge: 98
Registriert: 14.08.2020 11:43
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von HubertKah » 29.09.2020 08:19

Hm so ein Verhalten und dann Tierschutz? Passt irgendwie.

HubertKah
Beiträge: 98
Registriert: 14.08.2020 11:43
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von HubertKah » 29.09.2020 08:21

[dd.org]Garm hat geschrieben:
27.09.2020 15:46
Heutzutage ist echt alles, was nicht 100% toll ist, eine Meldung wert oder? Offenbar war der Typ ein 4rsch, kommt vor. Glaubt ihr, solche Leute gibt es nur in der Videogames-Branche? Nee, die gibt es überall. Es gibt eine relativ einfache Möglichkeit, was man da machen kann: kündigen. Ich geh ja mit, wenn solche Leute wie der Typ von Riot für negative Presse sorgen, aber einfach "nur" nen cholerischen Chef findet man doch an jeder Ecke. Was für ein Drama mal wieder.
Da bist du hier aber an der falschen Stelle. Die Diskussion, dass das Arbeitsleben nun mal kein Zuckerschlecken ist und die Realität öfter andere Töne spielt, hatten wir schon sehr oft und es sind immer die gleichen, die mit Naivität kontern.

Benutzeravatar
IEP
Moderator
Beiträge: 7323
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von IEP » 29.09.2020 08:24

HubertKah, in Zukunft bitte ich darum diese Multi-Posts zu unterlassen. Das kann man alles in einen Beitrag packen. Danke.

Deinen Offtopic habe ich auch direkt entfernt. Und nochmal Nutzer persönlich anzugehen führt zur Sperre. Danke für die Aufmerksamkeit.
Zuletzt geändert von IEP am 29.09.2020 08:27, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24592
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von Kajetan » 29.09.2020 09:39

Easy Lee hat geschrieben:
28.09.2020 22:24
Das stimmt. Letztens mit einem Freund über PN gestritten, später mal zusammengesetzt und schon nach 5 Minuten gemeinsam den Kopf darüber geschüttelt, was das Medium mit einem macht.
Das hat mit dem Medium nix zu tun, dass seid ihr alleine gewesen :)

Gerade wenn man sich nur schriftlich ausdrücken kann, kommt es verstärkt zu Mißverständnissen, weil viele Leute exakt so schreiben, wie sie sprechen. Aber weil all die Gesten und die Gesichtsmimik fehlt, kann man das Geschriebene leicht in den falschen Hals bekommen. Um Mißverständnisse zu vermeiden und das damit einhergehende Aufschaukeln der Emotionen (was hat der depp hier geschrieben? na warte ...) sollte man sich schriftlich möglichst genau ausdrücken, auch wenn das manchmal zu kleinen Textwänden führt, doch anders geht es nicht. Die wegfallende Information der Gesten und Mimik muss durch mehr Worte ersetzt werden.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 3778
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von Khorneblume » 29.09.2020 09:47

HubertKah hat geschrieben:
29.09.2020 08:19
Hm so ein Verhalten und dann Tierschutz? Passt irgendwie.
Hab gehört das Hitler Vegetarier war.
Spoiler
Show
War er natürlich nicht. Aber man muss ja auch nicht jemand der sich falsch verhalten hat, grundsätzlich absprechen ein "guter" Mensch zu sein. Und ich hatte mal einen Chef der konnte mit Menschen gar nicht. Seine Tiere hat er hingegen behandelt wie Könige. Ja, sowas soll es geben.

Benutzeravatar
EintopfLeiter
Beiträge: 194
Registriert: 08.08.2019 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von EintopfLeiter » 29.09.2020 10:12

HubertKah hat geschrieben:
29.09.2020 08:21
[dd.org]Garm hat geschrieben:
27.09.2020 15:46
Heutzutage ist echt alles, was nicht 100% toll ist, eine Meldung wert oder? Offenbar war der Typ ein 4rsch, kommt vor. Glaubt ihr, solche Leute gibt es nur in der Videogames-Branche? Nee, die gibt es überall. Es gibt eine relativ einfache Möglichkeit, was man da machen kann: kündigen. Ich geh ja mit, wenn solche Leute wie der Typ von Riot für negative Presse sorgen, aber einfach "nur" nen cholerischen Chef findet man doch an jeder Ecke. Was für ein Drama mal wieder.
Da bist du hier aber an der falschen Stelle. Die Diskussion, dass das Arbeitsleben nun mal kein Zuckerschlecken ist und die Realität öfter andere Töne spielt, hatten wir schon sehr oft und es sind immer die gleichen, die mit Naivität kontern.

Ja, das Arbeitsleben ist kein Zuckerschlecken, das stimmt schon. Wir müssen irgendetwas produktives tun für unseren Lohn und das macht sicherlich nicht immer Spaß und Freude. Wobei ich durchaus Freude an meinem Job habe und dass schon 25 Jahre, aber das ist ein anderes Thema.

All das muss aber wirklich keine unangenehmen Vorgesetzten mit einbeziehen. Wie ein Mitforist bereits schrieb, ist ein solcher auch eher schlecht fürs Geschäft und zeigt, dass er seinen Job zumindest teilweise nicht gut macht, da er das Führen und Motivieren seiner "Untergebenen" schlecht umsetzt. Es ist kein Geheimnis, dass ein gutes Arbeitsklima zu mehr Produktivität und besseren Ergebnissen führt. Allein aus wirtschaftlicher Sicht, ist es somit sinnvoll, solche Typen irgendwann evtl. auszutauschen.

Die psychische Belastung der Mitarbeiter sollte man aber auch nicht unterschätzen, das kommt erschwerend noch hinzu.

Wenn man ein solches Exemplar eines Leiters, wie hier beschrieben, kritisiert, ist das doch erstmal legitim und hat nichts mit Naivität zu tun. Mal allgemein und unabhängig davon, ob die Anschuldigungen betreffend Ancer nun stimmen oder nicht.
Ich finde es immer schade, wenn solche Kritik belächelt wird mit den Worten - ist halt so, gehört dazu und stellt auch nicht so an. Klar gibt es das überall. Manche können damit auch gut umgehen, andere können das aber nicht so gut und fühlen sich allein durch diesen Umstand massiv belastet. Wenn diese dann noch auf Ihren Job angewiesen sind (soll tatsächlich vorkommen), kommen sie aus einer solchen negativen Spirale nur noch schwerlich bis gar nicht raus. Ich weiß, es bedarf einer gewissen Empathie, sowas zu beklagen, ohne selbst betroffen zu sein.

VG

PS: Hugo bist Du es?
" Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. "

- Bertrand Russel (1872-1970)


Benutzeravatar
EintopfLeiter
Beiträge: 194
Registriert: 08.08.2019 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von EintopfLeiter » 29.09.2020 10:17

Kajetan hat geschrieben:
29.09.2020 09:39
Easy Lee hat geschrieben:
28.09.2020 22:24
Das stimmt. Letztens mit einem Freund über PN gestritten, später mal zusammengesetzt und schon nach 5 Minuten gemeinsam den Kopf darüber geschüttelt, was das Medium mit einem macht.
Das hat mit dem Medium nix zu tun, dass seid ihr alleine gewesen :)

Gerade wenn man sich nur schriftlich ausdrücken kann, kommt es verstärkt zu Mißverständnissen, weil viele Leute exakt so schreiben, wie sie sprechen. Aber weil all die Gesten und die Gesichtsmimik fehlt, kann man das Geschriebene leicht in den falschen Hals bekommen. Um Mißverständnisse zu vermeiden und das damit einhergehende Aufschaukeln der Emotionen (was hat der depp hier geschrieben? na warte ...) sollte man sich schriftlich möglichst genau ausdrücken, auch wenn das manchmal zu kleinen Textwänden führt, doch anders geht es nicht. Die wegfallende Information der Gesten und Mimik muss durch mehr Worte ersetzt werden.

Auch wenn es nichts mit dem Thema zu tun hat – das stimmt und sei an dieser Stelle nochmal hervorgehoben!

VG
" Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. "

- Bertrand Russel (1872-1970)


Ryan2k6
Beiträge: 8312
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von Ryan2k6 » 29.09.2020 10:45

Kajetan hat geschrieben:
29.09.2020 09:39
Die wegfallende Information der Gesten und Mimik muss durch mehr Worte ersetzt werden.
Dafür hat Gott die Emojis erfunden!
Bild

Benutzeravatar
EintopfLeiter
Beiträge: 194
Registriert: 08.08.2019 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von EintopfLeiter » 29.09.2020 11:07

Ryan2k6 hat geschrieben:
29.09.2020 10:45
Kajetan hat geschrieben:
29.09.2020 09:39
Die wegfallende Information der Gesten und Mimik muss durch mehr Worte ersetzt werden.
Dafür hat Gott die Emojis erfunden!

Auch wenn Du es wahrscheinlich mit einem Augenzwinkern (warum kein entsprechendes Emoji?) gemeint hast:

… mit dem Unterschied, dass Emojis nonverbale Kommunikation nicht umfassend ersetzen können (Stichwort: Parasprache oder Blickkontakt etc.). Aber ja, sie können durchaus helfen und Geschriebenes etwas abmildern bzw. in eine gewünschte emotionale Richtung lenken.

VG
Zuletzt geändert von EintopfLeiter am 29.09.2020 11:11, insgesamt 2-mal geändert.
" Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. "

- Bertrand Russel (1872-1970)


Ryan2k6
Beiträge: 8312
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von Ryan2k6 » 29.09.2020 11:43

Oder wir machen es wie HK-47 und schreiben vor jeden Satz, mit welcher Emotion er versehen wird.

[vorwurfsvoll] Bist du nicht in der Schule?

oder

[interessiert] Bist du nicht in der Schule?

Edit: Dieses Beispiel ließe sich übrigens gut mit Emojis lösen:

Bist du nicht in der Schule? :evil: VS. Bist du nicht in der Schule? 8O
Zuletzt geändert von Ryan2k6 am 29.09.2020 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 9498
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von Hokurn » 29.09.2020 11:47

Ryan2k6 hat geschrieben:
29.09.2020 11:43
Oder wir machen es wie HK-47 und schreiben vor jeden Satz, mit welcher Emotion er versehen wird.

[vorwurfsvoll] Bist du nicht in der Schule?

oder

[interessiert] Bist du nicht in der Schule?

Edit: Dieses Beispiel ließe sich übrigens gut mit Emojis lösen:

Bist du nicht in der Schule? :evil: VS. Bist du nicht in der Schule? 8O
Für mich ist der 8O schockiert und nicht interessiert :lol:

Ryan2k6
Beiträge: 8312
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von Ryan2k6 » 29.09.2020 11:50

So viele bietet 4p da nicht an :P

Wollte ja nur zeigen, dass es auch mit Emojis geht. ¯\_(ツ)_/¯
Bild

Benutzeravatar
EintopfLeiter
Beiträge: 194
Registriert: 08.08.2019 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: "Toxischer Managementstil" von Michel Ancel und die Entwicklungshölle bei Beyond Good & Evil 2

Beitrag von EintopfLeiter » 29.09.2020 12:21

Ryan2k6 hat geschrieben:
29.09.2020 11:43
Oder wir machen es wie HK-47 und schreiben vor jeden Satz, mit welcher Emotion er versehen wird.

[vorwurfsvoll] Bist du nicht in der Schule?

oder

[interessiert] Bist du nicht in der Schule?

Edit: Dieses Beispiel ließe sich übrigens gut mit Emojis lösen:

Bist du nicht in der Schule? :evil: VS. Bist du nicht in der Schule? 8O

[erheitert] Danke für den Vorschlag.

[nachdenklich] Das würde sicherlich viele Missverständnisse aus dem Weg räumen und geschriebene Kommunikation auf ein neues Level heben, da auch viel individueller einsetzbar als Emojis, auch wenn es immer noch keine Feinheiten ersetzten würde, welche im Gegenüber spürbar sind.

[ermahnend] Genug Off-topic, zumindest von meiner Seite.

VG
Zuletzt geändert von EintopfLeiter am 29.09.2020 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
" Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. "

- Bertrand Russel (1872-1970)


Antworten