Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10447
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Leon-x » 21.09.2020 10:23



Interview wo es ab der zweiten Hälfe auch um die Skalierbarkeit geht und es für Ihn nicht so problematisch ist von Serie X zu Serie S zu entwickeln wegen den MS Tools.
Wie man die 120fps Modi verwirklucht und auch PS4/One Gen noch bedient.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox Series X

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2762
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Khorneblume » 21.09.2020 10:26

Ja, sehr interessantes Interview.

Triadfish
Beiträge: 891
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Triadfish » 21.09.2020 11:12

DARK-THREAT hat geschrieben:
19.09.2020 18:21
Panikradio hat geschrieben:
19.09.2020 18:12
DARK-THREAT hat geschrieben:
19.09.2020 17:44
Sony will einfach nur ablenken von ihren Lügen in den letzten Monaten.
Könntest du uns aufklären, an welche Lügen aus welchen der letzten Monate du da dachtest?
"We belive in generations", dass die neuen vorgestellten Spiele wegen der SSD der PS5 nie auf der PS4 funktionieren würde. Und dann kommen die PS4-Versionen von Spiderman MM, Horizon 2 und mehr... Dabei wurde auf Microsofts Strategie, ihre Spiele teilweise auch auf Xbox One zu veröffentlichen, verhöhnt und man wollte medial einen Shitstorm lostreten. Gab auch einige Leute und auch Redakteure, die MS eine schlechte Strategie vorwarfen und Sony die Richtige.
Nun kommt Sony mit "die PS4 wird noch 3-4 Jahre wichtig sein" und man sollte "nicht enttäuscht sein, wenn es PS5 Spiele auch auf die PS4 schaffen".
Die Reaktion der Leute und Redakteure - sie loben Sony wiederum dafür (Gamepro).

Diese Gaminglandschaft geht mir mit ihren subjektiven Meinungen, die sich drehen wie man lustig ist, so sehr auf den Geist.
Da wirfst Du aber was ordentlich durcheinander. Micorosft hat angegeben ALLE Series S/X Titel für 1-2 Jahre auch für die alte Generation zu veröffentlichen. Darüber hinaus kommen ALLE Titel auch für den PC. Sony bringt lediglich zu Beginn der Gen einige Spiele auch für die alte Konsole, so wie es bisher eigentlich auch immer üblich war und ein paar Titel kommen auch für den PC. Bedeutet also, dass Sony wie immer gute Exclusives haben wird, MS wird diese Gen absolut Keine haben.

Benutzeravatar
Promillus
Beiträge: 397
Registriert: 05.03.2019 13:45
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Promillus » 21.09.2020 12:28

Ron13 hat geschrieben:
20.09.2020 23:53
DARK-THREAT hat geschrieben:
19.09.2020 20:28
;sabienchen.unchained hat geschrieben:
19.09.2020 20:15

..wenn man Darky's Post in den damaligen Threads liest, dann müsste man annehmen, dass er sich heute eher freuen sollte.
Stattdessen, sind es ganz schlimme Lügen für ihn. Bild
Ich kritisiere den Strategie/Sinneswandel an sich, nicht das es das gibt. Ich finde es verlogen zuerst das eine zu sagen, um eine "bessere" Publicity zu bekommen um dann eben diese Kehrtwende hin zu legen.
da ist er ja wieder. dir wurde eine frage gestellt. du sprachst von "lügen". nenn uns die zweite.
Ich spring mal für DARK-THREAT ein:

"Wir brauchen keine Abwärtskompatibilität, die wird so gut wie nicht genutzt."
Jetzt lässt man sich für die angekündigte AK feiern und gießt sogar etliche Spiele als Kaufanreiz in eine PS Plus Collection.

"Sony hat es nicht nötig, auf zeitexklusive Spiele zu setzen."
Das genaue Gegenteil ist der Fall.

Ein Haufen Trailer mit der Aussage: "Das ist NUR mit der Technik der PS5 möglich."
Jetzt werden die meisten Spiele doch noch für PS4 veröffentlicht.


Das sollte mit den ständigen Sinneswandeln von Sony erstmal ausreichen, oder?


Wenn man sich aus den Erfahrungen der Vergangenheit auf eines verlassen kann: Wenn Jim Ryan irgendetwas erzählt, wird später das genaue Gegenteil eintreffen.

Von daher würde es mich überhaupt nicht verwundern, wenn in nicht allzu ferner Zukunft dann doch eine abgespeckte PS5 auftauchen wird. Schließlich wollen die 50% Ausschuss bei der Chipproduktion ja auch noch irgendwie verwurstet werden. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Promillus am 21.09.2020 12:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Panikradio
Beiträge: 917
Registriert: 15.08.2012 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Panikradio » 21.09.2020 13:02

@Promillus

Die zitierten Stellen sind jetzt selbst zusammengeschusterte? Oder von Usern aus diesem Forum? Oder stammen die tatsächlich von Sony? Dann müsste es, wenn es diesen Wortlaut gäbe, ja eine Quelle geben, die ich gerne hätte.

Ryan wählte in 2017 nämlich einen anderen Wortlaut: “When we’ve dabbled with backwards compatibility, I can say it is one of those features that is much requested, but not actually used much."

Als eine reine Feststellung weder falsch noch als ein "Wir brauchen keine Abwärtskompatibilität!" zu verstehen. Aber durch etliches Verwursteln in Foren kommt es letztlich als vermeintliches Zitat an.

Mal eine Datenerfassung, die das auch auf der Xbox verzeichnet:

Bild

https://www.extremetech.com/gaming/2505 ... nybody-use

Zu den anderen Zitaten wäre, wie erwähnt, eine Quelle sinnvoll.

Benutzeravatar
Promillus
Beiträge: 397
Registriert: 05.03.2019 13:45
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Promillus » 21.09.2020 14:23

Panikradio hat geschrieben:
21.09.2020 13:02
Zu den anderen Zitaten wäre, wie erwähnt, eine Quelle sinnvoll.
Nur auf die Schnelle bzgl. der Exklusiv-Deals:

https://www.gamepro.de/artikel/nach-tom ... 59015.html

https://www.giga.de/konsolen/playstatio ... -erkaufen/

Hätte man aber genau so schnell auch selber ergoogeln können.


Zum ersten Zitat: Ja, das war etwas frei übersetzt, aber trotzdem nicht falsch. Auch der Originaltext sagt in etwa: "Wird zwar verlangt, aber kaum benutzt. Deswegen sehen wir keine Veranlassung."

Und wenn die AK wirklich so nutzlos wäre, wie von dir in der Statistik angegeben: Warum nochmal wird sie dann jetzt als potentes Lockmittel eingesetzt, indem man 17 PS4-Spiele exklusiv auf der PS5 im Rahmen von PS PLUS anbietet?


Was mir noch zusätzlich - weil gerade in einem anderen Faden gelesen - in punkto Kehrtwenden einfällt:

EA-Access (btw. jetzt EA Play): Auch gleich am Anfang von Jim Ryan verpönt und siehe da: Jetzt haben wir es doch.


Ich weiß, dass du - wie viele - ungern Kritik an Sony gelten lässt, aber die Anzahl von krassen Kehrtwenden die letzten Jahre spricht schon Bände. Von daher bleibt es bei meiner Aussage: Wenn Jim Ryan etwas sagt, wird irgendwann das genaue Gegenteil eintreffen.

Benutzeravatar
Panikradio
Beiträge: 917
Registriert: 15.08.2012 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Panikradio » 21.09.2020 15:36

Promillus hat geschrieben:
21.09.2020 14:23
Nur auf die Schnelle bzgl. der Exklusiv-Deals:

https://www.gamepro.de/artikel/nach-tom ... 59015.html

https://www.giga.de/konsolen/playstatio ... -erkaufen/

Hätte man aber genau so schnell auch selber ergoogeln können.
Danke, mir waren diese Stellungnahmen von Ryan tatsächlich nicht bekannt und ich hätte nicht gewusst, mit welchen taglines ich die Google-Suche hätte starten sollen.

Im Übrigen ist es grundsätzlich doch weitaus effektiver, Quellen schlicht mit anzubieten. Nicht mal als Affront gemeint. Nicht mal die Nachfrage an Dark-Threat war als Affront gemeint.

Wohingegen Dark-Threat von Lügen der letzten Monaten sprach, also die der PS5 begleitend, und das möchte ich sachlich korrekt festhalten, bist du Dark-Threat damit zur Seite gesprungen, indem du das "die letzten Monate" auf eine News aus dem Jahr 2014 zurückdatierst. Ich wette, dass Dark-Threat nicht noch das Jahr 2014 damit meinte. Ich meine, wie weit wollen wir hier tatsächlich gehen?

Ich persönlich gewinne deinen Quellen dennoch ein neue Erkenntnis ab, die ich nicht kannte, nichts für ungut. Aber du verstehst hoffentlich, worauf ich hinaus möchte.
Promillus hat geschrieben:
21.09.2020 14:23
Zum ersten Zitat: Ja, das war etwas frei übersetzt, aber trotzdem nicht falsch. Auch der Originaltext sagt in etwa: "Wird zwar verlangt, aber kaum benutzt. Deswegen sehen wir keine Veranlassung."
Doch, natürlich ist es dann falsch. Denn den letzten vermeintlich von Ryan zitierten Satz finde ich hingegen in keiner der Quellen, die das damalige Interview aufgegriffen und online abgedruckt hatten. Woher hast du den also?

Das ist es übrigens, worauf ich am Ende meines Posts auch noch einmal eingehe. Erstell' keine eigenen Fakten, sondern zitier' mit Quelle! Übersetze nichts frei und erst recht nicht in Anführungszeichen. Dieses Spielchen mit dir hatte ich bedauerlicherweise schon mal durch, bezüglich der exhaustion doctrine. Was einfach absolut unverschämt ist.
Promillus hat geschrieben:
21.09.2020 14:23
Und wenn die AK wirklich so nutzlos wäre, wie von dir in der Statistik angegeben: Warum nochmal wird sie dann jetzt als potentes Lockmittel eingesetzt, indem man 17 PS4-Spiele exklusiv auf der PS5 im Rahmen von PS PLUS anbietet?
Grundsätzlich ist die Bedeutung "nutzlos" und "wird nicht oft genutzt" komplett verschieden, das würde ich als erstes festhalten wollen. Wenn du nicht, okay. Ich aber schon. Weil "wird nicht oft genutzt" das ist, was die Statistik ausdrücken wollte.

Zu deiner Frage also, die in meinen Augen suggerieren soll, als hätte Sony diese Überzeugung bereits zur Einführung der PS5 gehabt: mit Bekanntgabe der Entwicklung der PS5 und spätestens in der Präsentation durch Cerny, hat Sony oder Cerny selbst sich nie über eine "nutzlose" Abwärtskompatibilität geäußert, die man nicht bedienen möchte. Mit den ersten Fragen zur Abwärtskompatibilität der PS5 konfrontiert, hieß es stets, dass daran gearbeitet würde. Korrigiere mich gern, wenn das anders sein soll.

Wenn wir also Ryans frühere Aussage, dass nicht viele Leute sie nutzen, in Kontext ziehen und diese, wie du, in eine Frage kanalisieren, die im Jahr 2020 suggeriert, dass das Sonys Haltung zur PS5 gewesen sei, müsste man der Fairness halber, um sachlich korrekt zu bleiben, hinzufügen, dass sich diese Aussage von Ryan zur Abwärtskompatibilität von PS4 zur PS3, PS2 und PS1 bezog. Nicht aber zu der von PS5 zu PS4.

Die Formulierung deiner Frage ist also in meinen Augen das Problem und nicht etwa, dass man nicht galant auf sie antworten könne. Denn diese Antwort gäbe es nicht. In meiner Erinnerung und zu dem, was ich über Google finde, wäre die Antwort auf deine Frage schlicht und ergreifend, dass Sony nie die Abwärtskompatibilität von PS5 zu PS4 in Frage gestellt oder als "für uns ohne Nutzen" bezeichnet hat.
Promillus hat geschrieben:
21.09.2020 14:23
Ich weiß, dass du - wie viele - ungern Kritik an Sony gelten lässt, aber die Anzahl von krassen Kehrtwenden die letzten Jahre spricht schon Bände. Von daher bleibt es bei meiner Aussage: Wenn Jim Ryan etwas sagt, wird irgendwann das genaue Gegenteil eintreffen.
Entschuldige, aber in dieser Hinsicht liegst du falsch. Kritik ist wahnsinnig wichtig. Wir bewegen uns hier in einem Kreislauf, in dem milliardenschwere Unternehmen ein Produkt auf den Markt bringen. Ich wundere mich diesbezüglich überhaupt nicht darüber, dass es über einen Zeitraum von vier, sechs, acht oder zehn Jahren zu Strategiewechseln oder zum Revidieren früherer Aussagen kommt. Egal, wen wir uns angucken.

Die Verhältnismäßigkeit der Kritik ist für mich entscheidend. Dieses ewige Rumgeluder hier im Forum ist einfach schwer auszuhalten. Und die Leichtigkeit, mit der in vielen Beiträgen Sachen geläufig als Fakten verkauft werden und in denen besser schikaniert und provoziert wird als auf jedem Grundschulhof, ist ermüdend in der Vorstellung, dass wir alle Erwachsene sind.
Zuletzt geändert von Panikradio am 21.09.2020 17:24, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10447
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Leon-x » 21.09.2020 16:23

Wie bedeutungsvoll AK ist hängt auch immer vom Zeitpunkt ab. Mitten in einer Gen bringt sie dir nicht mehr so viel wie bei der One. Nette PR.
Anfang einer neuen Konsolen-Gen ist sie aber anders zu bewerten da die Spielbibliothek fär Next Gen Games die ersten 2 Jahre überschaubar bleibt.

Da muss auch PR-Sprecher für Firma schon diffenzieren und sich nicht zu allgemein ausdrücken.

Umfrage zum Anfang einer Gen wird nun mal anders ausfallen als wenn Plattform schon 3 Jahre auf dem Markt ist.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox Series X

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 26025
Registriert: 10.08.2011 17:57
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Akabei » 21.09.2020 17:47

Panikradio hat geschrieben:
21.09.2020 15:36
Promillus hat geschrieben:
21.09.2020 14:23
Zum ersten Zitat: Ja, das war etwas frei übersetzt, aber trotzdem nicht falsch. Auch der Originaltext sagt in etwa: "Wird zwar verlangt, aber kaum benutzt. Deswegen sehen wir keine Veranlassung."
Doch, natürlich ist es dann falsch. Denn den letzten vermeintlich von Ryan zitierten Satz finde ich hingegen in keiner der Quellen, die das damalige Interview aufgegriffen und online abgedruckt hatten. Woher hast du den also?

Das ist es übrigens, worauf ich am Ende meines Posts auch noch einmal eingehe. Erstell' keine eigenen Fakten, sondern zitier' mit Quelle! Übersetze nichts frei und erst recht nicht in Anführungszeichen. Dieses Spielchen mit dir hatte ich bedauerlicherweise schon mal durch, bezüglich der exhaustion doctrine. Was einfach absolut unverschämt ist.
“When we’ve dabbled with backwards compatibility, I can say it is one of those features that is much requested, but not actually used much,” says Ryan.

etwa zur Hälfte des Textes. Sinnverzerrend war die Übersetzung mit Wir brauchen keine Abwärtskompatibilität, die wird so gut wie nicht genutzt. jedenfalls nicht. Anführungszeichen gehören da dann nicht hin, das ist richtig, aber die müsste man dann konsequenterweise bei jeder Übersetzung weglassen.
Man kann es sich manchmal echt nicht mehr ausdenken

Benutzeravatar
Panikradio
Beiträge: 917
Registriert: 15.08.2012 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von Panikradio » 21.09.2020 17:52

Akabei hat geschrieben:
21.09.2020 17:47
Panikradio hat geschrieben:
21.09.2020 15:36
Promillus hat geschrieben:
21.09.2020 14:23
Zum ersten Zitat: Ja, das war etwas frei übersetzt, aber trotzdem nicht falsch. Auch der Originaltext sagt in etwa: "Wird zwar verlangt, aber kaum benutzt. Deswegen sehen wir keine Veranlassung."
Doch, natürlich ist es dann falsch. Denn den letzten vermeintlich von Ryan zitierten Satz finde ich hingegen in keiner der Quellen, die das damalige Interview aufgegriffen und online abgedruckt hatten. Woher hast du den also?

Das ist es übrigens, worauf ich am Ende meines Posts auch noch einmal eingehe. Erstell' keine eigenen Fakten, sondern zitier' mit Quelle! Übersetze nichts frei und erst recht nicht in Anführungszeichen. Dieses Spielchen mit dir hatte ich bedauerlicherweise schon mal durch, bezüglich der exhaustion doctrine. Was einfach absolut unverschämt ist.
“When we’ve dabbled with backwards compatibility, I can say it is one of those features that is much requested, but not actually used much,” says Ryan.

etwa zur Hälfte des Textes. Sinnverzerrend war die Übersetzung mit Wir brauchen keine Abwärtskompatibilität, die wird so gut wie nicht genutzt. jedenfalls nicht. Anführungszeichen gehören da dann nicht hin, das ist richtig, aber die müsste man dann konsequenterweise bei jeder Übersetzung weglassen.

Also, bei aller Liebe unserer Englischkenntnisse gegenüber, aber in meinen Augen ist das absolut sinnverzerrend, da einfach falsch übersetzt.

Genau, wie Promillus das "Wir sehen keine Veranlassung" einfach freihändig hinzufügt, was in Ryans Bemerkung an keiner Stelle vorkommt, die ich online finden konnte. Solche Zitatschusterein sind unverschämt, ach eigentlich sind sie kackendreist und unmoralisch. Aber, na klar - ich bin es dann, der mit Kritik nicht umgehen kann.

Klar kann ich mit Kritik an einem Unternehmen umgehen (wow, einfach wow!), aber nicht mit Wortklauberei, Zitatzauber und Übersetzungen nach persönlichem Gusto.

Aber das kenne ich von Promillus nicht anders. Der ab einem bestimmten Punkt dann ohnehin nicht mehr antwortet. Oder es einem übel nimmt, weshalb man ihn genau deshalb auf die Ignore-Liste setzt. Oh Mann, ehrlich.

Und um es nur nochmal zu wiederholen: im damaligen Kontext ging es um die Abwärtskompatibilität der PS4 zur PS3, PS2 und PS1. Nicht aber zur Abwärtskompatibilität von PS5 zur PS4.
Zuletzt geändert von Panikradio am 21.09.2020 18:47, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4606
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Sony: Eine leistungsschwächere Variante der PlayStation 5 wäre problematisch

Beitrag von TaLLa » 22.09.2020 00:36

Ernstzunehmender Gamer hat geschrieben:
19.09.2020 17:41
Heißt übersetzt: Eine leistungsschwächere Variante der PS5 wird kommen.
Hatte den selben Gedanken, bisher hat Sony ja alle problematischen Gedanken übernommen. :lol:

Aber mal im Ernst, der Sinneswandel in einigen Punkten ist einfach nur positiv, erinnert eben an MS 2013. Man merkt, dass die eigenen Vorstellungen etwas arrogant sind und gibt sie ausreichend früh vor Release auf. Für mich auf jeden Fall freudig, dass ich meine Pro nicht direkt abwracken muss, sondern sie noch für Spoody verwenden kann.
Triadfish hat geschrieben:
21.09.2020 11:12
Da wirfst Du aber was ordentlich durcheinander. Micorosft hat angegeben ALLE Series S/X Titel für 1-2 Jahre auch für die alte Generation zu veröffentlichen. Darüber hinaus kommen ALLE Titel auch für den PC. Sony bringt lediglich zu Beginn der Gen einige Spiele auch für die alte Konsole, so wie es bisher eigentlich auch immer üblich war und ein paar Titel kommen auch für den PC. Bedeutet also, dass Sony wie immer gute Exclusives haben wird, MS wird diese Gen absolut Keine haben.
Ne, es war sicher nicht üblich, dass die AAA Exklusiven wie Horizon noch auf dem Vorgänger kamen. Der Rest ist kalter Kaffee. Microsoft ist Windows und Xbox, Sony halt Playstation und irgendwann PC als Resterampe. Muss sich langsam auch von diesem archaischen Exklusivitätsbegriff befreien. Die Konsole in ihre Power House Form ist nur noch bei Sony die Vorzeigefigur. Die anderen beiden kochen nun andere Süppchen.
Zuletzt geändert von TaLLa am 22.09.2020 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Antworten