Carrion - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 518
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von v3to » 29.07.2020 11:41

darkchild hat geschrieben:
29.07.2020 09:09
Das Umherirren ist ohnehin ein Punkt, der mich mit Metroidvanias ohnehin nach wie vor nicht so wirklich warm werden lässt.
Das ist eher ein Metroidvania-light, auch wenn es auf einer zusammenhängende Welt aufbaut und Bereiche durch neue Fähigkeiten frei zugänglich werden.

Das Spiel ist unterteilt in Areale, welche eigentlich wie Level strukturiert sind und durch Portale getrennt wurden. Überhaupt spielt es sich in der Beziehung eher wie diese 8-Wege-Such-den-Ausgang-Plattformer, wie sie zu 16Bit-Zeiten populär waren und nicht wie ein klassisches Metroidvania. Was mir bei meinen insgesamt drei zwischenzeitlichen Irrläufen im Spiel auffiel, dass der Schalter zum Weiterkommen eigentlich direkt vor die Tentakel gelegt wurde und die ganze Suche überflüssig war.

Ich sehe die fehlende Karte zwar auch als größeren Kritikpunkt am Spiel, aber bei den relativ kleinen Arealen und einer Gesamtspielzeit von etwa 4 bis 6 Stunden kommt man trotzdem klar. Es wäre vielleicht besser gewesen, wenn man die Bereiche strikt voneinander getrennt und rückblickend geschlossen hätte. Da finde ich ehrlich gesagt die etwas hibbelige Steuerung der Tentakel mit dem rechten Analogstick (in der PC-Version fühlt es sich mit Maus viel besser und auch natürlicher an) schon eher problematisch.
Zuletzt geändert von v3to am 29.07.2020 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1586
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von Khorneblume » 29.07.2020 11:59

Das Spiel kostet streng genommen nur im Gamepass nichts. Für alle anderen kostet es natürlich Geld. Das ist kein Free2Play Titel.

ssj3rd
Beiträge: 143
Registriert: 23.05.2015 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von ssj3rd » 29.07.2020 13:40

So viele mittelmäßige Spiele hier in letzter Zeit im Test. Hoffe auf bessere Zeiten :-)

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11052
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von casanoffi » 29.07.2020 13:53

Wie bei vielen Punkten, die negativ ins Gewicht fallen (fehlende Map), rede ich mir den Umstand schön.
Man könnte sich höchstens auf sein Gedächtnis berufen, aber sonst spricht nichts dafür, dass man als "dummes Monster", welches wohl Instinkt-gesteuert ist, eine Map zur Verfügung haben sollte.

Was die eintönige Umgebung betrifft, nun, da kann ich mir nix schönreden - ist auch mein Kritikpunkt.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
darkchild
Beiträge: 232
Registriert: 06.10.2012 11:29
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von darkchild » 29.07.2020 14:09

casanoffi hat geschrieben:
29.07.2020 13:53
Wie bei vielen Punkten, die negativ ins Gewicht fallen (fehlende Map), rede ich mir den Umstand schön.
Man könnte sich höchstens auf sein Gedächtnis berufen, aber sonst spricht nichts dafür, dass man als "dummes Monster", welches wohl Instinkt-gesteuert ist, eine Map zur Verfügung haben sollte.
Japp, klassische Map wäre tatsächlich unglaubwürdig im Kontext gewesen. Eine stärkere Orientierungshilfe anhand der Umgebung wäre aber ganz cool. Letztendlich scheint es aber nicht soo tragisch zu sein durch die begrenzte Größe der Spielwelt.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15766
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von Sir Richfield » 29.07.2020 14:17

ssj3rd hat geschrieben:
29.07.2020 13:40
So viele mittelmäßige Spiele hier in letzter Zeit im Test. Hoffe auf bessere Zeiten :-)
Mach dir keine Sorgen, die kommen ganz automatisch. Kann allerdings noch ein paar Jahrzehnte dauern, bis du es bemerkst. :)
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

Benutzeravatar
Oynox
Moderator
Beiträge: 14217
Registriert: 13.01.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von Oynox » 29.07.2020 17:47

Ich würde sagen, dass es schon wert zu spielen ist. Das Umherirren ist aber definitiv die größte Schwäche. Aber sonst unterhaltsam mit sehr gutem Sound Design.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1586
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von Khorneblume » 29.07.2020 18:10

Vielleicht sollte man nochmal betonen das ein Spiel mit knapp 70% kein schlechtes Spiel ist, sondern durchaus ein gutes bis sehr gutes. Wieso müssen Spiele immer 90% bekommen, damit sie als gut empfunden werden?

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11052
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von casanoffi » 29.07.2020 19:29

Khorneblume hat geschrieben:
29.07.2020 18:10
Vielleicht sollte man nochmal betonen das ein Spiel mit knapp 70% kein schlechtes Spiel ist, sondern durchaus ein gutes bis sehr gutes. Wieso müssen Spiele immer 90% bekommen, damit sie als gut empfunden werden?
Sagt doch niemand, dass es nicht gut ist :D
Es hat halt einfach seine Schwächen, nicht mehr und nicht weniger.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 7501
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von dx1 » 29.07.2020 19:39

Verstehe ich das richtig, dass das Spiel grundsätzlich auf einem anderen, niedrigeren Schwierigkeitsniveau liegt als Butcher? Bei dem musste ich nämlich letztes Jahr einsehen, dass ich das einfach nicht kann.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11052
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von casanoffi » 29.07.2020 19:58

dx1 hat geschrieben:
29.07.2020 19:39
Verstehe ich das richtig, dass das Spiel grundsätzlich auf einem anderen, niedrigeren Schwierigkeitsniveau liegt als Butcher? Bei dem musste ich nämlich letztes Jahr einsehen, dass ich das einfach nicht kann.
Habe Butcher etwas gespielt und fand das etwas schwerer, kann Dir aber gar nicht so genau sagen, warum.
Ist sicher auch eine Sache, wie man an das Spiel rangeht. Als Tentakel-Blob fühle ich mich jedenfalls fieser und gehe dadurch automatisch aggressiver vor, als ich es in Butcher getan habe ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1586
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von Khorneblume » 29.07.2020 21:21

casanoffi hat geschrieben:
29.07.2020 19:29
Khorneblume hat geschrieben:
29.07.2020 18:10
Vielleicht sollte man nochmal betonen das ein Spiel mit knapp 70% kein schlechtes Spiel ist, sondern durchaus ein gutes bis sehr gutes. Wieso müssen Spiele immer 90% bekommen, damit sie als gut empfunden werden?
Sagt doch niemand, dass es nicht gut ist :D
Es hat halt einfach seine Schwächen, nicht mehr und nicht weniger.
Bezog das auf ssj3s Kommentar, wonach ja nur noch mittelmäßige Spiele hier getestet werden. :)

4P|Matthias
Beiträge: 84
Registriert: 01.10.2019 11:59
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von 4P|Matthias » 29.07.2020 21:23

dx1 hat geschrieben:
29.07.2020 19:39
Verstehe ich das richtig, dass das Spiel grundsätzlich auf einem anderen, niedrigeren Schwierigkeitsniveau liegt als Butcher? Bei dem musste ich nämlich letztes Jahr einsehen, dass ich das einfach nicht kann.
Butcher fand ich deutlich härter.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11052
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von casanoffi » 29.07.2020 21:24

Khorneblume hat geschrieben:
29.07.2020 21:21
Bezog das auf ssj3s Kommentar, wonach ja nur noch mittelmäßige Spiele hier getestet werden. :)
Ah, jetzt seh ich es auch, dessen Kommentar wurde mir nicht automatisch angezeigt :biggrin:
Das klang in Deinem Fall auch so verallgemeinernd, sorry ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1586
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Carrion - Test

Beitrag von Khorneblume » 29.07.2020 21:26

casanoffi hat geschrieben:
29.07.2020 21:24
Khorneblume hat geschrieben:
29.07.2020 21:21
Bezog das auf ssj3s Kommentar, wonach ja nur noch mittelmäßige Spiele hier getestet werden. :)
Ah, jetzt seh ich es auch, dessen Kommentar wurde mir nicht automatisch angezeigt :biggrin:
Das klang in Deinem Fall auch so verallgemeinernd, sorry ^^
Ignore-Schranke? :lol:

Antworten