Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Chilisidian
Beiträge: 61
Registriert: 18.04.2018 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von Chilisidian » 14.07.2020 11:54

Aktuell bei Eurogamer gelesen, dass man das Geschlecht jederzeit ändern kann und nicht nur am Anfang einmalig festlegt. Was ist das für eine selten dämliche Designentscheidung? Dass sich die Story nicht groß ändert: geschenkt. Aber das macht das Ganze beliebiger denn je.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 6201
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von Peter__Piper » 14.07.2020 13:45

Bachstail hat geschrieben:
13.07.2020 10:40
Dero.O hat geschrieben:
13.07.2020 09:53
Meiner Erinnerung nach konnte man in Odyssey einen Erkundungsmodus einstellen. Ohne Marker und sonstiges
Genau, des Weiteren verstehe ich diese Art von Kritik immer nicht so ganz.

Vielleicht bin das nur ich aber ich kann auch mit Markern und dergleichen frei erkunden, ich folge den Markern dann schlicht nicht und laufe dort entlang, wo es mir passt, ohne auf die obere Leiste am Bildschirm zu schauen, die mir irgendwelche Marker anzeigt.
Ja, aber es gibt halt auch nur die Marker die markant in der Welt sind :Blauesauge:
Alles andere ist Copy & Past.
Bei Odysee hatte ich nach 8 h echt die Schnauze voll von der immer gleichen Gameplayplatte die da abgespielt wird :man_shrugging:
Ich verstehe auch nicht wie sich AC mit Origins so bahnbrechend weiterentwickelt haben soll - für mich sind die nur von einem belanglosem KS auf ein anderes belangloses KS gewechselt.

Breath of the Wild zeigt wie es anders geht.
Und auch andere Open World Titel schaffen es nicht so gottverdammt langweilig und repetitiv wie die Ubi Open Worlds zu sein...

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 3753
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von Bachstail » 14.07.2020 14:26

Aber ich finde die Open World von Odyssey alles andere als langweilig, repetitiv und schon gar nicht generisch, als jemand, der schon so einige Open World-Titel gespielt hat, kann ich für mich sagen, dass die Open World in Odyssey definitiv eine der besseren, wenn nicht gar eine der besten Open Worlds ist.

Serenity7
Beiträge: 180
Registriert: 17.07.2014 14:06
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von Serenity7 » 14.07.2020 15:31

Bachstail hat geschrieben:
14.07.2020 14:26
Aber ich finde die Open World von Odyssey alles andere als langweilig, repetitiv und schon gar nicht generisch, als jemand, der schon so einige Open World-Titel gespielt hat, kann ich für mich sagen, dass die Open World in Odyssey definitiv eine der besseren, wenn nicht gar eine der besten Open Worlds ist.
Da steht überall das gleiche Gebäude. Teilweise frage ich mich, was die einzelne Säule da zu suchen hat. Die Inseln sind nahezu fast alle Copy&Paste. Die Gebäude sehen auch fast alle gleich aus. Makedonien ist im Westen ein fetter rießiger Wald mit einem kleinen See in der Mitte. Auch die "Forts" sehen nahezu alle gleich aus. Selbst die Quests sind oft "immer" das gleiche. Töte den, bring das zu dem.
Ich finde das Spiel mehr als repetitiv. Das war auch der Grund, warum ich das Spiel abgebrochen habe. Individualität sieht wirklich anders aus.

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 9034
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von Hokurn » 14.07.2020 18:45

Ich bin iwie interessiert...
Alle paar Jahre liefert Ubisoft iwie fast interessantes für mich. Klar ist da wie bei EA viel Seelenloses bei, aber hie rund da schlag ich doch mal zu und das könnte mit Valhalla wenn auch nach Release mal wieder der Fall sein. ;)

Gimli276
Beiträge: 348
Registriert: 22.10.2006 01:36
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von Gimli276 » 14.07.2020 20:02

Das was in Origins und in Odyssey so hochwertig an der Open World war, war einfach die Tatsache, dass viele Details bei den NPC's zu bestaunen gab, die einem als Gamer eher in der virtuellen Tour aufgefallen sind, denn im richtigen Gameplay. Da stehen die Leute nicht rum, da wird in der Färberei richtig gearbeitet, in den Tempeln wird mumifiziert oder sonstige rituelle Gepflogenheiten ausgeführt, Öl wird gepresst, Papyrus wird hergestellt usw.
Das kann man schon nicht klein reden. Auch die Umrisse der Städte und die Platzierung der Gebäude ist weitesgehend identisch zu den bekannten Ruinen und ihren Umrissen.
Es wird viel an individuellen Gebäuden gespart, aber wie individuell können Lehmhütten zu diesen Epochen sein? Die einmaligen Gebäude und Skulpturen hingegen waren durchaus gelungen.

Seht es hinsichtlich Valhalla positiv, die Trilogie endet scheinbar damit und im Anschluss folgt ein "neueres" AC. Potenzial haben die Spiele weiterhin und ich kenne auch sonst keine Spiele, die historische Persönlichkeiten so authentisch in ein fiktives Korsett schnüren. Es ist halt alles weichgespült, weil Ubi eben alle seine Spiele weichspült. Letztlich wird aber auch niemand gezwungen die Serie zu konsumieren. Gibt ja genug andere, bessere Spiele...
Zuletzt geändert von Gimli276 am 14.07.2020 20:03, insgesamt 1-mal geändert.

huibuh
Beiträge: 44
Registriert: 14.05.2020 22:33
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von huibuh » 16.07.2020 23:19

Gimli276 hat geschrieben:
14.07.2020 20:02

Das kann man schon nicht klein reden. Auch die Umrisse der Städte und die Platzierung der Gebäude ist weitesgehend identisch zu den bekannten Ruinen und ihren Umrissen.
Es wird viel an individuellen Gebäuden gespart, aber wie individuell können Lehmhütten zu diesen Epochen sein? Die einmaligen Gebäude und Skulpturen hingegen waren durchaus gelungen.
Das ja richtig und war auch der große Pluspunkt von ACO, aber das eigentliche Spiel ist immer! die gleichen 2,3 Dinge machen und es ändert sich nichts. Alle Camps, Festungen usw sind gleich. Alle Gegnertypen und es spielt sich durch die Levelanpassung auch alles gleich. Noch nie so ein repetitives Spiel gespielt (letztes AC davor war BF) und dadurch habe ich es dann auch nach vielen Stunden zur Seite gelegt. Die Welt ist dazu auch noch viel zu groß.

Bachstail hat geschrieben:
14.07.2020 14:26
Aber ich finde die Open World von Odyssey alles andere als langweilig, repetitiv und schon gar nicht generisch, als jemand, der schon so einige Open World-Titel gespielt hat, kann ich für mich sagen, dass die Open World in Odyssey definitiv eine der besseren, wenn nicht gar eine der besten Open Worlds ist.
Bist du dir sicher, dass du ACO gespielt hast? :lol:
Zuletzt geändert von huibuh am 16.07.2020 23:20, insgesamt 1-mal geändert.

ToterDodo
Beiträge: 72
Registriert: 02.05.2011 11:25
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von ToterDodo » 20.07.2020 17:53

Nach den ganzen Enthüllungen über Ubisoft in den letzten Wochen sind deren Spiele für mich nicht mehr kaufbar.

Vergewaltiger und Mobber in den Chefetagen wurden von Ubisoft jahrelang geschützt, nun nachdem ein Gerichtsverfahren anläuft, wurden ein paar entlassen, aber natürlich "ehrenhaft" mit vollen Gehaltszahlungen und Bonus.

Dieses Verhalten war nicht das Problem weniger Leute bei Ubisoft, dass durchzog praktisch alle oberen Ränge und selbst "niedere" Projektleiter taten es den Bosses nach. Ubisofts "Human Ressources" Abteilung versuchte nicht die Opfer zu schützen, sondern schützte die Täter und bedrohte die Opfer.

Es wurden nun ein paar wenige dieser wirklich ekelhaften Leute "geopfert", wie gesagt mit Bonuszahlungen zum "Abschied", aber die meisten sitzen nach wie vor fest in ihren Stühlen. Es bleibt zu hoffen, das einige von denen wirklich im Gefängnis landen.

Das schlimmste ist das manche Medien, wie anscheinend auch 4players, weiterhin Werbung für Ubisoft machen und alles andere totschweigen.
Zuletzt geändert von ToterDodo am 20.07.2020 17:55, insgesamt 2-mal geändert.

herrgottsaggrament
Beiträge: 39
Registriert: 29.08.2017 12:20
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von herrgottsaggrament » 20.07.2020 23:27

ToterDodo hat geschrieben:
20.07.2020 17:53
Nach den ganzen Enthüllungen über Ubisoft in den letzten Wochen sind deren Spiele für mich nicht mehr kaufbar.

Vergewaltiger und Mobber in den Chefetagen wurden von Ubisoft jahrelang geschützt, nun nachdem ein Gerichtsverfahren anläuft, wurden ein paar entlassen, aber natürlich "ehrenhaft" mit vollen Gehaltszahlungen und Bonus.

Dieses Verhalten war nicht das Problem weniger Leute bei Ubisoft, dass durchzog praktisch alle oberen Ränge und selbst "niedere" Projektleiter taten es den Bosses nach. Ubisofts "Human Ressources" Abteilung versuchte nicht die Opfer zu schützen, sondern schützte die Täter und bedrohte die Opfer.

Es wurden nun ein paar wenige dieser wirklich ekelhaften Leute "geopfert", wie gesagt mit Bonuszahlungen zum "Abschied", aber die meisten sitzen nach wie vor fest in ihren Stühlen. Es bleibt zu hoffen, das einige von denen wirklich im Gefängnis landen.

Das schlimmste ist das manche Medien, wie anscheinend auch 4players, weiterhin Werbung für Ubisoft machen und alles andere totschweigen.
Ubisoft ist der letzte Dreck und produziert auch entsprechend - füttert zwar mit ordentlicher Grafik aber mit mieser Programierarbeit. Valhalla wird das neuste Müllprojekt - Assassins Creed wurde ausgepresst wie eine Zitrone - Valhalla wird eine Lachnummer, langweilig bis dort hinaus und am Rande bemerkt hatten Wikinger keine Assassinen - Norweger lachen über diesen Schwachsinn.....
Eigentlich eine bodenlose Frechheit Gamer für so dumm zu verkaufen, da könnte man auch wieder Spiele aus den 80ern zu Releasen oder zu Remaken, vielleicht haben wir es die älteren Zocker vergessen....
Zuletzt geändert von herrgottsaggrament am 20.07.2020 23:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 6037
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla - Vorschau

Beitrag von Nuracus » 21.07.2020 09:15

ToterDodo hat geschrieben:
20.07.2020 17:53

Das schlimmste ist das manche Medien, wie anscheinend auch 4players, weiterhin Werbung für Ubisoft machen und alles andere totschweigen.
Nunja weil Redaktion und Marketing getrennt sind, zum Glück.

Antworten