Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149320
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 » 25.06.2020 18:30

Auf einem Vorschau-Event konnte Jörg vier stundenlang in die Welt von Cyberpunk 2077 abtauchen. Seine Eindrücke verrät er euch im Video!

Hier geht es zum Streaming: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

lusti0
Beiträge: 127
Registriert: 01.06.2014 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von lusti0 » 25.06.2020 19:01

Danke für das Video. Freue mich schon auf das Spiel

Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 327
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von Atlan- » 25.06.2020 19:45

Hört sich so an als ob CD Project Red noch die verbleibende Zeit intensiv nutzen muss.

Bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht, kaufen werde ich es aber auf jedenfall.

Edit: Ich weiß nicht ob die Ego Ansicht wirklich sein musste....
Zuletzt geändert von Atlan- am 25.06.2020 19:50, insgesamt 1-mal geändert.

Gentrie
Beiträge: 96
Registriert: 29.07.2014 12:36
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von Gentrie » 25.06.2020 23:13

Jörg immer mit seinem Diebstahl. Der rote Faden zieht sich seit vielen vielen Jahren 😅

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 2431
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von Halueth » 26.06.2020 08:19

Gentrie hat geschrieben:
25.06.2020 23:13
Jörg immer mit seinem Diebstahl. Der rote Faden zieht sich seit vielen vielen Jahren 😅
Muss aber gestehen, dass mir sowas auch wichtig ist. Schon in Spielen wie Gothic 1 bekommst du volles Pfund aufs Maul, wenn du im flaschen Haus geklaut hast und erwischt wirst. Eine logische Weiterentwicklunng dessen wäre mal wieder schön, zumal es für mich die Immersion schon merklich trübt, wenn ich einem Haufen Gorillas was direkt vor der Nase wegklaue und diese mir nicht sofort die Fresse polieren wollen. Sowas passt einfach nicht zu einem RPG.

Da kann ich Jörgs anderes Steckenpferd weniger nachvollziehen, aber ich bin gespannt, ob in Cyberpunk Feuer Einfluss auf Holz hat, oder nicht :lol:
*SCNR

kagrra83
Beiträge: 209
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von kagrra83 » 26.06.2020 10:40

Jörg vermisst eine Gegnerfixierung?

Wenn ich mir vorstelle, diese gruseligen Cyborg mit dem Pad anvisieren zu müssen, dann wird mir aber ganz anders. Gott sei Dank, kommt eine Pc Version, und einige Tage bis Wochen später, ein 3D Vision Patch. Dann erst erblüht NIghjt City in seine wahrsten Pracht.

Und ich muss jedes Mal schmunzeln,. wenn Jörg den Begriff "Regie" nutzt. Jedes Mal denke ich mir dann...' Jaja...das ist mein Jörg wie ich ihn gerne hab' :))

kagrra83
Beiträge: 209
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von kagrra83 » 26.06.2020 10:50

Looten jaaaa, leveln nööö.

Eigentlich ist leveln ja eine spannende Sache. Seinen Charakter "individuell" tunen, macht einfach Spass.

Was mich aber jedes Mal daran stört ist, dass ich erst durch einen Levelaufstieg gewisse Dinge machen kann.

Japanische Spiele treiben es auf die Spitze. Ich habe ein Schwert, und mit einem niedrigeren Level verursache ich weniger Schaden als mit einem höhreren.

Wenn ich mit einer Klinge zu steche, dann in der Gegner tot. Wenn eine Waffe einen niedrigen Level hat, geht sie schneller zu Bruch. Wie bitte, außer in Breath of the Wild, kann sich eine Klinge so schnell abnutzen? Und wieso steigert man mit einem höheren Level die Haltbarkeit?

Bei den letzten Tomb Raider Spielen musste ich erst lernen, mit einer Klinge ein Seil zu zerschneiden. Wieso?

Leveln macht oft sehr wenig Sinn für mich. Machen muss ich das natürlich trotzdem, sonst wird das Spiel unspielbar, aber jedes Mal denke ich mir 'ah und mit einem Niedrigeren Level könnte ich den Gegner jetzt nicht bezwingen weil die Klinge aus Gummi ist?'

Ne, also, looten ja, leveln nein.

Wäre schön, wenn das viele so sehen wie ich.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 2431
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von Halueth » 26.06.2020 11:16

kagrra83 hat geschrieben:
26.06.2020 10:50
Looten jaaaa, leveln nööö.

Eigentlich ist leveln ja eine spannende Sache. Seinen Charakter "individuell" tunen, macht einfach Spass.

Was mich aber jedes Mal daran stört ist, dass ich erst durch einen Levelaufstieg gewisse Dinge machen kann.

Japanische Spiele treiben es auf die Spitze. Ich habe ein Schwert, und mit einem niedrigeren Level verursache ich weniger Schaden als mit einem höhreren.

Wenn ich mit einer Klinge zu steche, dann in der Gegner tot. Wenn eine Waffe einen niedrigen Level hat, geht sie schneller zu Bruch. Wie bitte, außer in Breath of the Wild, kann sich eine Klinge so schnell abnutzen? Und wieso steigert man mit einem höheren Level die Haltbarkeit?

Bei den letzten Tomb Raider Spielen musste ich erst lernen, mit einer Klinge ein Seil zu zerschneiden. Wieso?

Leveln macht oft sehr wenig Sinn für mich. Machen muss ich das natürlich trotzdem, sonst wird das Spiel unspielbar, aber jedes Mal denke ich mir 'ah und mit einem Niedrigeren Level könnte ich den Gegner jetzt nicht bezwingen weil die Klinge aus Gummi ist?'

Ne, also, looten ja, leveln nein.

Wäre schön, wenn das viele so sehen wie ich.
Naja einen Progress will man ja auch haben. Natürlich könnte man das auch rein über das Gear machen, aber ich finde Leveln ist dennoch eine gute Option zusätzlich zum Gear.

Das Schwert wird ja nicht spitzer oder schärfer, nur weil der Char ein Level aufgestiegen ist. Aber der Charakter hat evtl. mehr Stärke, oder Geschick und kann dadurch natürlich fester zuhauen und verursacht dadurch natürlich mehr Schaden, oder lernt wie man die Klinge nutzen kann damit sie sich nicht so schnell abnutzt.

Breath of the Wild ist natürlich etwas extrem, was die Abnutzung der Waffen angeht. Was sie sich dabei gedacht haben, weis ich auch nicht, außer dass man eben ständig nach neuen Waffen suchen muss und so das Sammeln etwas bedienen möchte...

Ich fand schon immer das Levelsystem in Gothic sehr gut. Der Charakter erhält Erfahrungspunkte, steigt ein Level auf und muss dann mit den durch den Aufstieg erhaltenen Fähigkeitspunkten einen Lehrer aufsuchen. Er lernt quasi nicht einfach durch einen Levelaufstieg wie man einen Feuerball wirft, oder das Schwert besser führt, er muss es quasi erst lernen bei Jemanden der es eben schon kann.

Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 45504
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von greenelve » 27.06.2020 00:29

An der Stelle möchte ich die Stimme loben. Die ersten Versuche waren noch... die ersten Versuche. :Blauesauge: Es ist auch manchmal noch ein wenig abgehackt, künstlich, in seltenen Fällen zu schnell, aber insgesamt wunderbar unaufgeregt, die Tonlage und dieses leichte Raue fügen sich gut zusammen und damit sehr angenehm zu hören.

Hier bin ich tatsächlich drangeblieben und hatte Spaß am Video, weil es größtenteils sehr gut gesprochen war. Bin echt beeindruckt.

Bild

Gibt es schon Infos über Nebenbeschäftigungen, abgesehen von klassischen Sidequests, mit denen die Stadt lebendig wird?
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Cpl. KANE
Beiträge: 750
Registriert: 19.09.2009 00:02
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von Cpl. KANE » 27.06.2020 00:52

Irgendwie interessiert mich CP 2077 immer weniger, je mehr ich davon sehe, obwohl ich z.B. ein Deus Ex: HR sehr gerne gespielt habe. Verstehe ich auch nicht... :|

Benutzeravatar
zmonx
Beiträge: 3436
Registriert: 21.11.2009 14:01
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von zmonx » 27.06.2020 01:18

Cpl. KANE hat geschrieben:
27.06.2020 00:52
Irgendwie interessiert mich CP 2077 immer weniger, je mehr ich davon sehe, obwohl ich z.B. ein Deus Ex: HR sehr gerne gespielt habe. Verstehe ich auch nicht... :|
"Wake the fuck up, samurai. We have a city to burn!"

Bild

Benutzeravatar
Sun7dance
Beiträge: 305
Registriert: 20.11.2007 18:30
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077: Video-Vorschau

Beitrag von Sun7dance » 28.06.2020 13:19

kagrra83 hat geschrieben:
26.06.2020 10:50
Looten jaaaa, leveln nööö.

Eigentlich ist leveln ja eine spannende Sache. Seinen Charakter "individuell" tunen, macht einfach Spass.

Was mich aber jedes Mal daran stört ist, dass ich erst durch einen Levelaufstieg gewisse Dinge machen kann.

Japanische Spiele treiben es auf die Spitze. Ich habe ein Schwert, und mit einem niedrigeren Level verursache ich weniger Schaden als mit einem höhreren.

Wenn ich mit einer Klinge zu steche, dann in der Gegner tot. Wenn eine Waffe einen niedrigen Level hat, geht sie schneller zu Bruch. Wie bitte, außer in Breath of the Wild, kann sich eine Klinge so schnell abnutzen? Und wieso steigert man mit einem höheren Level die Haltbarkeit?

Bei den letzten Tomb Raider Spielen musste ich erst lernen, mit einer Klinge ein Seil zu zerschneiden. Wieso?

Leveln macht oft sehr wenig Sinn für mich. Machen muss ich das natürlich trotzdem, sonst wird das Spiel unspielbar, aber jedes Mal denke ich mir 'ah und mit einem Niedrigeren Level könnte ich den Gegner jetzt nicht bezwingen weil die Klinge aus Gummi ist?'

Ne, also, looten ja, leveln nein.

Wäre schön, wenn das viele so sehen wie ich.

Ich sehe es genauso. Ich hasse jegliches leveln genau dann, wenn es um diverse Freischaltungen geht.
Nehmen wir mal Red Dead Online als Beispiel. Bestimmte Outfits, Sattel oder sonst was gibt's erst mit hohen Leveln. Was hat ein Outfit an sich, dass man dafür leveln muss?
Boah, bin da rückwärts wieder raus, denn sowas mag ich gar nicht.
Auch in Ark ist das teilweise extrem. Du zähmst mit niedrigem Level einen T-Rex, kannst aber laaaaange Zeit nix groß anfangen mit dem, weil du den Sattel noch nicht herstellen kannst, obwohl du die Ressourcen dafür schon längst hast. Was soll sowas?
Die Kunst, den T-Rex mit niedrigem Level zu zähmen ist doch viel mehr wert und sollte auch belohnt werden.

Hier muss man mal The Forest sehr loben. Ein ganz einfaches Spiel, was natürlich an anderer Stelle Schwächen hat. Aber in Sachen leveln ist es für mich super, denn das gibt es einfach nicht! Kein Grind, keine EXP....alles funktioniert über das Finden von Sachen. Die Entdeckung steht im Vordergrund und genauso stell ich mir das auch vor!

Wenn du alles findest, sollst du es auch benutzen können. Sollte ein starkes Item herstellbar sein, dann verteilt die Ressourcen dafür halt schwieriger, aber versteckt das nicht einfach künstlich hinter hohen Leveln.

Antworten