The Outer Worlds - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149319
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Outer Worlds - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 05.06.2020 14:57

Ob sich Virtuous Games als Auftragnehmer von Take Two übernommen hat? Immerhin zeichnet das Studio für die Switch-Umsetzungen von nicht weniger als fünf Spielen verantwortlich, die allesamt dieser Tage veröffentlicht wurden: XCOM 2, dreimal BioShock und jetzt auch The Outer Worlds, um das es in diesem Test geht. Und wahrscheinlich habt ihr die Videos längst gesehen: Die Zukunft sieht in diesem Rol...

Hier geht es zum gesamten Bericht: The Outer Worlds - Test

Benutzeravatar
Nearx
Beiträge: 68
Registriert: 28.05.2020 14:59
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Nearx » 05.06.2020 15:30

The Outer Worlds war für mich eine der größten Enttäuschungen dieser Generation. Als geistiger Nachfolger des genialen Fallout : New Vegas angekündigt entpuppte es sich leider für mich als Rohrkrepierer. Die Planeten sind winzig klein. Erkundung quasi nicht vorhanden Nebenquest sind quasi durch die Bank langweilig und nach Schema F . Es gibt auch nur extrem wenige Gegner Typen auch alle Waffen hat man nach kurzer Zeit alle gesehen. Als fühlt sich Copy/Paste an. Obwohl das Spiel auf mehren Planeten spielt hat man weniger Abwechslung in den Locations als in New Vegas das in der mojave wüste spielt.

Die ganzen Mini Städte wirken tot und leblos alle NPC stehen 24 Stunden am exakt selben Ort und alle Innenräume sehen gleich aus.

Über die Story kann ich leider gar nichts mehr sagen nur das sie so belanglos war und keine Höhepunkte hatte an die ich mich Erinnern kann. Der "Spaß" war auch in unter 15 Stunden vorbei.

Meiner Meinung nach profitierte das Spiel extrem von dem Fallout 76 Desaster und das man hier ein "quasi" Offline Fallout anbietet das hat manchen Tester wohl zu euphorischen Wertungen verleiten lassen die das Spiel meiner Meinung in keinster Weise verdient hat. Gönne natürlich jedem seinen Spaß damit.

Lange rede kurzer Sinn diese Wertung ist wohl was das Spiel auf allen Plattformen verdient gehabt hat. Und das die Switch zu mehr in der Lage ist sieht man an The Witcher 3.
Zuletzt geändert von Nearx am 05.06.2020 15:43, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 846
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von TheoFleury » 05.06.2020 15:38

Ich persönlich konnte die anfängliche Euforie hinter diesem Titel auch nicht ganz verstehen. Fallout wurde immer wieder erwähnt als Gegenvergleich und das Outer Worlds sogar besser sei....Da war die Frustration bzgl Fallout76 wohl noch sehr groß um solche Behauptungen aufzustellen.

Aber wie der obige Poster schon schrieb, kann ich dem nur beipflichten. Solide aber bei weitem kein Fallout Killer wie es so mancher gepriesen hat....

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1660
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Khorneblume » 05.06.2020 16:06

Es macht einiges sehr gut, aber ist wie ihr schriebt kein Fallout Vegas oder 4. Der Humor und die Dialoge sind super bei TOW, aber irgendwann fehlt halt der Gameplay Kick, weil es sich anfühlt wie ein 3 Gang im Vergleich zu einem 6 Gang Getriebe. Da wäre so viel mehr in Sachen Gameplay möglich gewesen. Einfach mehr Tiefe in allen Aspekten wie dem Ausrüstungs-Modding. An vielen Stellen wirkt es einfach zu oberflächlich. Von der Spielzeit fangen wir besser gar nicht an.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 3812
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Bachstail » 05.06.2020 16:15

Das ist sehr schade, denn ich hatte das Spiel tatsächlich als nächstes auf der Switch-Liste aber habe nun zu viel Negatives gelesen, sodass ich nun doch einen Rückzieher mache.

Ich weiß, dass ich als fps-Fanatiker auf keine 60 fps hätte hoffen können aber das Spiel hält leider auch die 30 fps nicht konstant und das ist für mich in der Tat No Go, ich las teils sogar Vergleiche zu Skyrim auf der PS3, wo das Spiel immer ruckeliger und verbuggter wurde, je länger man den Spielstand gespielt hat und DAS möchte ich mir nicht antun.

Hatschii
Beiträge: 49
Registriert: 18.06.2009 17:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Hatschii » 05.06.2020 16:55

Schade. Es gibt mittlerweile so viele tolle Portierungen auf der Switch, die einen staunen lassen, was mobile Hardware inzwischen zu leisten imstande ist und ich war guter Dinge, dass Outer Worlds ähnlich klasse werden könnte wie Metro, Aliens, Witcher3, Hellblade,Civ6,Diablo3, DQ11 oder Bioshock, aber damit haben sich die Entwickler keinen Gefallen getan.

Sonarplexus
Beiträge: 18
Registriert: 26.10.2011 23:47
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Sonarplexus » 05.06.2020 16:59

Khorneblume hat geschrieben:
05.06.2020 16:06
Es macht einiges sehr gut, aber ist wie ihr schriebt kein Fallout Vegas oder 4. Der Humor und die Dialoge sind super bei TOW, aber irgendwann fehlt halt der Gameplay Kick, weil es sich anfühlt wie ein 3 Gang im Vergleich zu einem 6 Gang Getriebe. Da wäre so viel mehr in Sachen Gameplay möglich gewesen. Einfach mehr Tiefe in allen Aspekten wie dem Ausrüstungs-Modding. An vielen Stellen wirkt es einfach zu oberflächlich. Von der Spielzeit fangen wir besser gar nicht an.
Tatsächlich fand ich die Spieltiefe genau richtig - ein Spiel, dass ich in mehreren begeisterten Tagen durchgezockt habe. Viele andere Rollenspiele erschlagen einen entweder mit zu komplexen Mechaniken oder endlosen To-Do-Listen, die sich als Questlog tarnen. Vor allem, wenn dann noch Open World mit drölftausend Points of Interest dazu kommt.

Aaaber ich seh das trotzdem wie Du: gerne mehr! Und ich denke, die Chancen auf einen zweiten Teil sind nicht schlecht, der dann nochmal einiges besser macht. Nicht umsonst ist das beliebteste RPG aller Zeiten Baldur's Gate 2 und nicht Baldur's Gate 1. :)

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7597
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Melcor » 05.06.2020 17:59

Nearx hat geschrieben:
05.06.2020 15:30
The Outer Worlds war für mich eine der größten Enttäuschungen dieser Generation. Als geistiger Nachfolger des genialen Fallout : New Vegas angekündigt entpuppte es sich leider für mich als Rohrkrepierer. Die Planeten sind winzig klein. Erkundung quasi nicht vorhanden Nebenquest sind quasi durch die Bank langweilig und nach Schema F . Es gibt auch nur extrem wenige Gegner Typen auch alle Waffen hat man nach kurzer Zeit alle gesehen. Als fühlt sich Copy/Paste an. Obwohl das Spiel auf mehren Planeten spielt hat man weniger Abwechslung in den Locations als in New Vegas das in der mojave wüste spielt.

Die ganzen Mini Städte wirken tot und leblos alle NPC stehen 24 Stunden am exakt selben Ort und alle Innenräume sehen gleich aus.

Über die Story kann ich leider gar nichts mehr sagen nur das sie so belanglos war und keine Höhepunkte hatte an die ich mich Erinnern kann. Der "Spaß" war auch in unter 15 Stunden vorbei.

Meiner Meinung nach profitierte das Spiel extrem von dem Fallout 76 Desaster und das man hier ein "quasi" Offline Fallout anbietet das hat manchen Tester wohl zu euphorischen Wertungen verleiten lassen die das Spiel meiner Meinung in keinster Weise verdient hat. Gönne natürlich jedem seinen Spaß damit.

Lange rede kurzer Sinn diese Wertung ist wohl was das Spiel auf allen Plattformen verdient gehabt hat. Und das die Switch zu mehr in der Lage ist sieht man an The Witcher 3.
Da stimme ich 100% zu. Möchte noch hinzufügen, dass der Rollenspielteil des Spiels auch einfach katastrophal versagt. Man wird sehr schnell ein Meister aller Dinge und es gibt keine Builds, keine Spezialisierung. Das macht das Gameplay nur noch öder und sorgt für einen Wiederspielwert gleich Null.

Interessante Entscheidungen gibt es auch keine, es ist immer die Wahl zwischen komplett überzeichneten, absurd bösen Corporations und einer zweiten, vernünftigen Fraktion. Die lächerlich dick und einseitig aufgetragene Satire eignet sich dann eben doch nicht für ein Rollenspiel, indem man den Spieler in eine Welt eintauchen lassen will. Da wussten Fallout 1 und 2 deutlich besser, wann und wie man Humor und Satire einsetzt und wann man auch ernst werden muss.
Zuletzt geändert von Melcor am 05.06.2020 18:02, insgesamt 1-mal geändert.

Interrex
Beiträge: 364
Registriert: 13.03.2013 22:40
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Interrex » 05.06.2020 19:00

:-)
Zuletzt geändert von Interrex am 05.06.2020 19:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12506
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Todesglubsch » 05.06.2020 19:13

Ich boykottier das Spiel ja eh schon wegen fehlender deutscher Sprachausgabe, trotz zahlungskräftigem Publisher, der sich ohne Skrupel MS- und Epic-Geldbündel unter die Arme klemmt.

Aber der Port ist wirklich urgh. Da gibt's doch grafisch pompösere Spiele die auf der Switch besser aussehen.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3918
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Eisenherz » 05.06.2020 19:15

Wer sich ein Bild von dem grotesken Port machen will:



Da retten auch Patches nichts mehr. Damit das flüssig mit 30 FPS läuft, müssten wohl auch noch die letzten Bäume umgesenst werden. :Blauesauge:

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1660
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Khorneblume » 05.06.2020 20:44

Sonarplexus hat geschrieben:
05.06.2020 16:59
Khorneblume hat geschrieben:
05.06.2020 16:06
Es macht einiges sehr gut, aber ist wie ihr schriebt kein Fallout Vegas oder 4. Der Humor und die Dialoge sind super bei TOW, aber irgendwann fehlt halt der Gameplay Kick, weil es sich anfühlt wie ein 3 Gang im Vergleich zu einem 6 Gang Getriebe. Da wäre so viel mehr in Sachen Gameplay möglich gewesen. Einfach mehr Tiefe in allen Aspekten wie dem Ausrüstungs-Modding. An vielen Stellen wirkt es einfach zu oberflächlich. Von der Spielzeit fangen wir besser gar nicht an.
Tatsächlich fand ich die Spieltiefe genau richtig - ein Spiel, dass ich in mehreren begeisterten Tagen durchgezockt habe. Viele andere Rollenspiele erschlagen einen entweder mit zu komplexen Mechaniken oder endlosen To-Do-Listen, die sich als Questlog tarnen. Vor allem, wenn dann noch Open World mit drölftausend Points of Interest dazu kommt.

Aaaber ich seh das trotzdem wie Du: gerne mehr! Und ich denke, die Chancen auf einen zweiten Teil sind nicht schlecht, der dann nochmal einiges besser macht. Nicht umsonst ist das beliebteste RPG aller Zeiten Baldur's Gate 2 und nicht Baldur's Gate 1. :)
Habe es ja auch sehr schnell am Stück durchgespielt, weil es unheimlich motiviert hat. Sollte jetzt gar keine Kritik am Spiel sein. Das Spiel ist sehr gut. Würde sagen eine hohe 70% wenn nicht sogar eine 80 sind da durchaus drin. (natürlich nicht bei der Switch Fassung) Im Direktvergleich mit Obsidians früheren Spielen halt nicht ganz die gewohnte Perfektion. (siehe Vegas)
Zuletzt geändert von Khorneblume am 05.06.2020 20:44, insgesamt 1-mal geändert.

johndoe534737#2
Beiträge: 126
Registriert: 07.12.2006 17:55
Persönliche Nachricht:

The Outer Worlds - Test

Beitrag von johndoe534737#2 » 05.06.2020 20:46

Hatschii hat geschrieben:
05.06.2020 20:46
...ich war guter Dinge, dass Outer Worlds ähnlich klasse werden könnte wie Metro, Aliens, Witcher3, Hellblade,Civ6,Diablo3, DQ11 oder Bioshock...
Oder Doom und Wolfenstein! Ich bin Mal gespannt, was Crytec mit dem Crysis-Remaster aus der Switch rausholen wird.

Zu Outer Worlds: ich fand das Spiel "solide". So gepackt wie Fallout 3 und 4 hat es mich nicht.

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 1051
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von Swar » 05.06.2020 21:22

Ich persönlich finde Outer Worlds einfach großartig, schade das die Switch Version dem offenbar nicht gerecht wird. Ich frage mich wann eigentlich die Erweiterungen erscheinen ? Da herrscht absolute Funkstille.
Zuletzt geändert von Swar am 05.06.2020 21:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bentrion
Beiträge: 280
Registriert: 17.09.2012 13:30
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - Test

Beitrag von bentrion » 05.06.2020 22:55

Das letzte Game ohne M$ - das sieht man ja an dem Test. Aber war ja klar, dass die PC Version die beste wird und dass so ein kleines Studio wie Obsidian nach der Übernahme durch M$ da nicht viel kommen wird..

Mal sehen, was sie so für M$ machen werden.

Antworten