Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Doc Angelo »

Mauga hat geschrieben: 28.05.2020 13:21 Das Auge hat eine Auflösung von 4048 × 3040 Pixeln. Also nicht so viel. Es gibt eher andere Hindernisse.
Ich kann mir nicht vorstellen, das es so ist. Da sich das Auge bewegen (drehen) kann, und das analog und ohne Raster, glaube ich nicht das man das Auge in einer "Auflösung" ausdrücken kann. Würde mich aber interessieren, wo die Zahl her kommt.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.
bloub
Beiträge: 1512
Registriert: 22.05.2010 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von bloub »

die zahl ist natürlich ausgedacht. zapfen zählen allein bringt auch nichts in dem fall, weil das auge analog funktioniert und nicht digital.
Benutzeravatar
Progame
Beiträge: 796
Registriert: 03.11.2019 15:06
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Progame »

[...] Pro Auge gibt es rund 7 Millionen der farbempfindlichen Zapfen, so dass man von 7 MP ausgehen könnten. Dazu kommen aber 125 Millionen nur helligkeitsempfindlicher Stäbchen, womit wir auf 132 MP kämen. Diese Sinneszellen sind jedoch nicht, wie bei einem Sensor, in einem festen Raster angeordnet und auch nicht gleichmäßig verteilt. In einem zentralen Bereich ist die Dichte sehr viel größer als in der Peripherie unseres Gesichtsfelds, in der wir auch keine Farben mehr unterscheiden können. Das Gesichtsfeld, in dem wir wirklich scharf sehen können, umfasst nur etwa 2 Grad, und darin hat das Auge eine Winkelauflösung von rund 0,6 Bogenminuten für ein Linienpaar. Das entspräche dann nur noch einer Handvoll Megapixel. Allerdings wandert unser Blick in einem größeren Gesichtsfeld ständig hin und her, und wenn wir dieses größere Gesichtsfeld mit etwa 120 Grad Breite als Ausgangspunkt der Berechnung nehmen, kommt man auf 576 MP [...]
Quelle: https://www.docma.info/blog/wie-viele-m ... liche-auge

P.S. Habe die Quelle nicht überprüft. :mrgreen:
Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Doc Angelo »

Direkt im Anschluss an das Zitat: "Auf der anderen Seite gibt es im Sehnerv, der die Netzhaut mit dem visuellen Cortex des Gehirns verbindet, nur eine Million Nervenbahnen – sind es also doch eher nur 1 MP?"

Definitiv ein interessantes Thema. Wenn nicht jedes Zäpfchen einen Nervenbahn hat, werden die Informationen der Zäpfchen dann irgendwie "downgesamplet"?
Zuletzt geändert von Doc Angelo am 28.05.2020 18:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 9302
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von dx1 »

Vielleicht gehen auch kontinuierlich Daten über den Sehnerv (serielle Verbindung), also die oben erwähnten Bildausschnitte (0,6 Bogensekunden), die im Gehirn zu einem ganzen Bild zusammengesetzt werden?

Damit sind wir wieder bei der zeitlichen Auflösung, die auch hier im Forum schon zu Aussagen wie "16-Bit-Konsolen konnten nur 30 (NTSC), bzw. 25 (PAL) FPS, weil 60 Halbbilder nun mal 30 ganze Bilder sind" geführt hat.
Zuletzt geändert von dx1 am 28.05.2020 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
Refuse - Reduce - Reuse - Repair - Recycle - Rot!
If you can't do something smart, do something right.
#Konsolenlosmentalität
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10585
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Usul »

Sie werden nicht downgesampelt in dem Sinne, daß einfach paar Pixel verloren gehen, sondern zusammengefaßt. Dann aber wieder durch weitere Gehirnaktivität upgesampelt. Und durch ständige Echtzeit-Neuerfassung erweitert. Schließlich unter Zuhilfenahme aller weiteren Sinnes- und Erfahrungseindrücke in ein dreidimensionales Bild umgewandelt.
Mit anderen Worten: Es ist müßig, über die Auflösung des Auges zu diskutieren. Auf der verlinkten Seite steht das ja auch explizit.

Selbst die Frage, welche Auflösung ein Standbild haben muß, damit das menschliche Auge es als normal scharfes Standbild erfaßt, halte ich für viel zu schwammig - weil eben individuell unterschiedlich.

Die Auflösung in Spielen ist ja auch nicht der "Auflösung" in der realen Welt nachempfunden - sondern nur ein Grad dessen, wie "hässlich" die Welt aussieht. Ich würde behaupten, eine "fotorealistische Grafik" ist auch mit niedriger Auflösung möglich... sieht halt nicht besonders hübsch aus - so wie VHS z.B.
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von kagrra83 »

bloub hat geschrieben: 26.05.2020 07:48
kagrra83 hat geschrieben: 25.05.2020 15:52 Dann haut Epic die Demo raus und ich denk mir....wie machen diese?
vor allem mit viel speicherplatz verbraten ;). das lustige daran, die meisten haben noch garnicht gemerkt, dass bei dem detailgrad die spiele kurz werden, weil irgendwie muss das auf die kleine ssd passen.
Speicherplatz sollte langsam Mal kein Problem mehr darstellen. Zumindest am PC.
Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 26039
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Akabei »

Abgesehen vom PC, Speicherplatz wird, zumindest in der Frühphase der kommenden Konsolengeneration, ein nicht unerhebliches Problem darstellen.

Die Größe der SSDs ist ja, gemessen an dem Speicherbedarf vieler AAA-Titel, sehr überschaubar und bei MS werden die Preise für 1 oder 2TB externen Speicher dank eigenem Anschluss erstmal exorbitant hoch sein. Das wird sich wahrscheinlich über die Jahre und bei größerer Produktionsmenge bessern, aber die ersten zwei, drei Jahre wird das richtig ins Geld gehen. Sechzig, siebzig Euro investieren um mal eben seinen Speicherplatz zu verdoppeln oder verdreifachen, wird man knicken können.

Ist bei Sony überhaupt schon verlautbart worden, ob die eine externe SSD-Lösung anbieten werden? Über USB wird das aufgrund der verlangten Schreib-/Lesegeschwindigkeit ja schon mal nichts und wenn gar nicht und man muss die interne SSD austauschen, dann erst recht gute Nacht erschwinglicher Speicherplatz.
Bild
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 11170
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Leon-x »

Akabei hat geschrieben: 29.05.2020 15:36

Die Größe der SSDs ist ja, gemessen an dem Speicherbedarf vieler AAA-Titel, sehr überschaubar und bei MS werden die Preise für 1 oder 2TB externen Speicher dank eigenem Anschluss erstmal exorbitant hoch sein. Das wird sich wahrscheinlich über die Jahre und bei größerer Produktionsmenge bessern, aber die ersten zwei, drei Jahre wird das richtig ins Geld gehen. Sechzig, siebzig Euro investieren um mal eben seinen Speicherplatz zu verdoppeln oder verdreifachen, wird man knicken können.

Ist bei Sony überhaupt schon verlautbart worden, ob die eine externe SSD-Lösung anbieten werden? Über USB wird das aufgrund der verlangten Schreib-/Lesegeschwindigkeit ja schon mal nichts und wenn gar nicht und man muss die interne SSD austauschen, dann erst recht gute Nacht erschwinglicher Speicherplatz.
Also beide Konsolen kannst erweitern. MS halt mit ihrer eigenen Lösung die aber nicht so hohe Datendurchsätze schaffen muss. Sprich es kann sogar billiger sein als die Sony NVMe 4.0 Lösung die mindestens 7GB voraussetzt. Sony wird die NVMe aber erst testen müssen und in eine Kompatibilitätsliste packen sobar Ende 2020 mehr davon zur Verfügung stehen. Noch gibt es ja keine große Auswahl.

Bei beiden Konsolenherstellern kann man externe USB Festplatten verwenden und von dort Xbox One und PS4 Spiele starten. Habe aber auch gehört dass man aktuelle PS5 und Serie X Games dort "parken" kann als Sicherung. Musst sie aber zum starten dann wieder auf die schnelleren SSDs in den Konsolen verschieben. Würde zumindest bedeuten dass man nicht ständig ganze Spiel samt Patch runterladen muss. Sind halt dann Sicherungskopien wie am PC mit aktuellen Stand zur Neuinstallation.

Gibt es schon Möglichkeiten.
Zuletzt geändert von Leon-x am 29.05.2020 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p)
Beiträge: 10353
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) »

Und da die SSD Preise aktuell eher stagnieren, gehe ich fast davon aus, dass die MS eigene Lösung nicht teurer, eher günstiger sein wird, als die von Sony. Zumindest die ersten 1-2 Jahre. Bis solche high End NVMEs generell günstiger werden.

Wobei ich bei Sony auch nicht weiß, ob man die interne Platte erweitern kann oder immer tauschen muss.
Zuletzt geändert von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) am 29.05.2020 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
.
Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 26039
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Akabei »

Leon-x hat geschrieben: 29.05.2020 15:41 Bei beiden Konsolenherstellern kann man externe USB Festplatten verwenden und von dort Xbox One und PS4 Spiele starten. Habe aber auch gehört dass man aktuelle PS5 und Serie X Games dort "parken" kann als Sicherung. Musst sie aber zum starten dann wieder auf die schnelleren SSDs in den Konsolen verschieben. Würde zumindest bedeuten dass man nicht ständig ganze Spiel samt Patch runterladen muss. Sind halt dann Sicherungskopien wie am PC mit aktuellen Stand zur Neuinstallation.

Gibt es schon Möglichkeiten.
Davon gehe ich doch aus.

Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass es keine große Freude ist, sagen wir mal ein Spiel mit 100GB, von einer USB-Platte zu kopieren/verschieben. Da könnte je nach Internetanschluss/Dateistruktur des Spiels/Zugriffszeit der USB-Platte ein neuer Download ähnlich schnell vonstatten gehen.
Ryan2k6 hat geschrieben: 29.05.2020 15:57 Und da die SSD Preise aktuell eher stagnieren, gehe ich fast davon aus, dass die MS eigene Lösung nicht teurer, eher günstiger sein wird, als die von Sony. Zumindest die ersten 1-2 Jahre. Bis solche high End NVMEs generell günstiger werden.
Ich meinte das eher im Vergleich zu den SSDs, die es jetzt bereits für den PC gibt. Da wird ein externes TB für die XSX mit Sicherheit deutlich teurer sein als momentan bei einer Evo 950 oder ähnlichem.
Bild
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p)
Beiträge: 10353
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) »

Akabei hat geschrieben: 29.05.2020 16:06 Ich meinte das eher im Vergleich zu den SSDs, die es jetzt bereits für den PC gibt. Da wird ein externes TB für die XSX mit Sicherheit deutlich teurer sein als momentan bei einer Evo 950 oder ähnlichem.
Ja, wird es, aber da man für Sony eine NVME mit 7GB/s braucht, wird das vielleicht immer noch günstiger bei der XSX sein.

Denn so eine NVME gibt es derzeit nicht und wenn sie kommen, werden sie bei 1TB sehr teuer sein. Erst recht, wenn man die PS5 damit nicht erweitern kann sondern nur tauschen, dann brauchst nämlich gleich ne 2TB damit es sich lohnt.
.
Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 26039
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Akabei »

Mein Reden und die alte kannst du dann als Bierdeckel benutzen, weil: Wer sollte die gebraucht kaufen wollen?
Bild
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p)
Beiträge: 10353
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) »

Deswegen sehe ich auch Stand jetzt keinen Vorteil in der Nutzung normaler SSDs bei Sony gegenüber proprietärer Platten bei MS.

Das kann in 2-3 Jahren anders aussehen, wenn die schnellen PCIe 4.0 SSds günstiger werden....wenn...
.
bloub
Beiträge: 1512
Registriert: 22.05.2010 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: Unreal Engine 5: Epic Games strebt nach Fotorealismus

Beitrag von bloub »

kagrra83 hat geschrieben: 29.05.2020 15:06
bloub hat geschrieben: 26.05.2020 07:48
kagrra83 hat geschrieben: 25.05.2020 15:52 Dann haut Epic die Demo raus und ich denk mir....wie machen diese?
vor allem mit viel speicherplatz verbraten ;). das lustige daran, die meisten haben noch garnicht gemerkt, dass bei dem detailgrad die spiele kurz werden, weil irgendwie muss das auf die kleine ssd passen.
Speicherplatz sollte langsam Mal kein Problem mehr darstellen. Zumindest am PC.
speicherplatz war am pc nie das problem durch die offene architektur.
Antworten