System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
seniorgamer
Beiträge: 36
Registriert: 17.10.2018 18:43
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von seniorgamer » 21.05.2020 08:46

oppenheimer hat geschrieben:
20.05.2020 23:11
noch John Carmack ins Boot holen, um irgendwas Revolutionäres auf die Beine zu stellen.
Du meinst wohl eher Romero. Dann könnte man das Projekt gleich umbenennen in System Shock: The Daikatana.
Zuletzt geändert von seniorgamer am 21.05.2020 08:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6646
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von DonDonat » 21.05.2020 09:32

Da darf man ja gespannt sein wie kritisch System Shock 3 noch wird. Meiner Erfahrung mit SiFi Büchern chinesischer Autoren nach (genauer, solcher die nicht außerhalb von China leben) ist leider eine Menge "pro China" in ihren Büchern und Kritik am vorherrschenden findet man eher sehr subtil.
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

katzenjoghurt
Beiträge: 330
Registriert: 27.02.2007 10:51
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von katzenjoghurt » 21.05.2020 09:34

TaLLa hat geschrieben:
20.05.2020 22:17
[...] Ich hatte die Hoffnung, dass genau deshalb es mit SS3 nicht direkt Probleme gibt, aber Warren Spector ist auch etwas bekannt für development hells, wenn Spiele viel zu viel Zeit und Geld verschlingen, was eigentlich nicht da ist und trotz starken Releases die Läden immer den Bach runter gingen. [...]
Wie damals bei Ion Storm als John Romero sich in seinem Superstudio mit Daikatana hoffnungslos verzettelte, während Warren Spector fernab des ganzen Wahnsinns brav und zügig sein Deus Ex zusammenbaute?

Immerhin... ja... seine Spiele waren leider meist nur Kritikerlieblinge.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 10117
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Raskir » 21.05.2020 10:11

Dunnkare hat geschrieben:
21.05.2020 06:52
Assel18 hat geschrieben:
21.05.2020 00:36
Wieso darf china dann sowas?
Weil der westliche "freie" Markt komplett abhängig von den unmenschlich günstigen Produktionskosten in China ist und sich deshalb so gut wie alles gefallen lassen muss.
Eigentlich liegt das nur daran, dass sich China, im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern, nicht der Gewalt vom internationalen Gerichtshof in Den Haag unterworfen hat, bzw dessen Gewalt nicht als solche anerkannt hat. Da dies auf freiwilliger Basis war, kann man sie auch nicht auf diese Art belangen. Was bedeutet, sie können andere Sachen anstellen. Moralisch verwerflich, juristisch einwandfrei. Wenn man Menschenrechte und andere ethnische Werte aufzwingen könnte, gäbe es zwar weniger Diktaturen und co, aber die Freiheit als solches würde in ihrer Gänze dennoch nicht frei sein.

Alles nicht leicht. Lange Rede kurzer Sinn: China darf das, weil niemand was dagegen machen kann, ohne einen möglichenwaschechten Krieg zumindest in den Vordergrund zu rücken. Und natürlich, weil es dann die Wirtschaft aller westlichen Industrie Nationen stark treffen würde. Aber selbst wenn man wirtschaftliche Gründe außer acht lässt, gibt es viele Gründe die dagegen sprechen sowas von außen zu erzwingen.
Zuletzt geändert von Raskir am 21.05.2020 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25947
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Chibiterasu » 21.05.2020 10:52

Wäre gerne stinkreich.

Dann würde ich mir diese IP zusammen mit Ultima Underworld und Thief holen und all diese Wunschnachfolger selber nach meinen Vorstellungen entwickeln lassen...

Leider gab es da bis jetzt nur Enttäuschungen.
Das neueste Thief war Mist, das neueste Underworld war Mist und bei System Shock 3 hält sich meine Euphorie jetzt auch in Grenzen.

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1134
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von HellToKitty » 21.05.2020 11:04

Dunnkare hat geschrieben:
21.05.2020 06:52
Assel18 hat geschrieben:
21.05.2020 00:36
Wieso darf china dann sowas?
Weil der westliche "freie" Markt komplett abhängig von den unmenschlich günstigen Produktionskosten in China ist und sich deshalb so gut wie alles gefallen lassen muss.
Gefallen lassen muss ist gut. Wir haben uns das selber ausgesucht.

Benutzeravatar
Sir_pillepalle
Beiträge: 772
Registriert: 16.10.2006 17:55
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Sir_pillepalle » 21.05.2020 11:07

Assel18 hat geschrieben:
21.05.2020 00:36
Super,

Wieder hat das durch staatliche Gelder gestützte Tencent ne Firma gekauft.
An sich ja nicht das Problem wenn dee chinesische Markt genau so frei wäre. Dort darf man ohne das die Spiele bei Tencent vertrieben werden nämlich garnichts releasen, Geschweigedenn man kann dort drüben einfach so ne Firma kaufen.

Fairer Wettbewerb ist was anderes.
Wenn hier lauter IT Firmen mit Hilfe von deutschen Geldern aufgekauft/subventioniert würden, dann würde sofort ne Klage in Brüssel eingehen. Wieso darf china dann sowas?
Ich muss ehrlich sein, Aussagen wie diese bringen mich nur noch zum Lachen. Geld regiert die Welt und die geben ihre Dollars aus. So funktioniert Kapitalismus, fairen Wettbewerb gibt es sowieso nur in irgendwelchen absurden Propagandabüchlein die Adam Smith bastardieren und von der unsichtbaren Hand faseln.

Ansonsten ist die Geschichte Chinas äußerst faszinierend und die Mentalität und Strategie, mit der China die Erfinder des Spiels "Kapitalismus" immer wieder zum Schäumen bringt, weil sie die Mechanismen dieses Spiels geschickt für sich ausnutzen, ist einfach nur zu amüsant.

Zu guter Letzt muss man dann einfach abwarten, wie groß der Einfluss der Parteilinie auf das Produkt wird. Ob man beim Spielen Westpropaganda ausblendet oder Ostpropaganda, das ist dann irgendwie auch egal, oder?
Bild

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 658
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von TheoFleury » 21.05.2020 11:18

Hm irgendwie klingen / klangen die letzten News rund um das System Shock Remake eher ernüchternd. Schade das da kein größerer Geldgeber mit Kompetenz da ist der Kohle reinpumpt und Werbung. Dachte die Marke wäre anziehender in jeglicher Hinsicht. Ich ahne übles...

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3875
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Eisenherz » 21.05.2020 11:55

DonDonat hat geschrieben:
21.05.2020 09:32
... und Kritik am vorherrschenden findet man eher sehr subtil.
Erinnert mich an viele DDR-Sci Fi-Romane. Dort flogen die Kosmonauten zu fremden Sternen, um feudalistisch unterdrückten Lebewesen den Sozialismus zu bringen, aber oft ging es nicht weiter, weil das Raumschiff defekt war und Ersatzteile fehlten. 😁

Ich fand diese versteckte Systemkritik immer extrem spaßig, denn vordergründig krochen die Autoren dem System in den Arsch, aber zwischen den Zeilen wusste jeder, wie es wirklich gemeint ist. Die Zensur muss seinerzeit ordentlich mit den Zähnen geknirscht haben. 😁

Benutzeravatar
Sir_pillepalle
Beiträge: 772
Registriert: 16.10.2006 17:55
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Sir_pillepalle » 21.05.2020 12:08

@Eisenherz:
Gutes Beispiel, kannte ich noch gar nicht. Spontan fällt mir da noch ein großartiges Gedicht von Heine ein, ich parafrasiere:

"Die deutschen Zensoren-------
--------------------------------------------
--------------------------------------------
--------------------------------------------
--------------------------------------------
------Dummköpfe--------------------
--------------------------------------------"

Im Zweifel regt derartige "offizielle" Zensur zur Kreativität an.
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12125
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Todesglubsch » 21.05.2020 13:19

Chibiterasu hat geschrieben:
21.05.2020 10:52
Leider gab es da bis jetzt nur Enttäuschungen.
Das neueste Thief war Mist, das neueste Underworld war Mist und bei System Shock 3 hält sich meine Euphorie jetzt auch in Grenzen.
Seh's positiv: Es gab im Grunde kein neustes Underworld. Underworld Ascendant ist ja kein wirklicher UU-Nachfolger.
Bzw. viele sehen Arx Fatalis als eine Art Nachfolger an.
EA hatte jedenfalls noch keine Motivation einen Dungeon Crawler zu produzieren. (Dabei könnte man daraus ein wundertolles Mobile Game mit MTAs machen!)

...aber wenn du in deiner Fantasie schon Marken einkaufst, könntest du bitte auch Might and Magic, Wizardry und Jagged Alliance retten? Das eine wird von Ubisoft vergewaltigt, das andere versinkt in einer japanischen Konkursmasse und Jagged Alliance wird von einem miesen deutschen Entwickler zum nächsten gereicht.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 21.05.2020 13:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25947
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Chibiterasu » 21.05.2020 13:48

Ja gut, Arx Fatalis ist ja leider auch schon etwas her...

Aber klar, mit meiner imaginären Kohle rette ich die ganzen Klassiker-Marken.
Bei Jagged Alliance war die Thematik zwar nie meins - trotzdem gute Serie.

Ein ordentliches Wizardry und Might & Magic würde ich aber sofort nehmen.
Danach ein würdiges DSA Spiel und einen guten Nachfolger zu Ambermoon bzw. Albion.

Alles easy.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23831
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Kajetan » 21.05.2020 14:17

Eisenherz hat geschrieben:
21.05.2020 11:55
Die Zensur muss seinerzeit ordentlich mit den Zähnen geknirscht haben. 😁
Die Zensur hat es nicht gemerkt, sonst wäre es ja zensiert worden :)

Du musst immer davon ausgehen, dass in solchen Funktionen keine besonders hellen Leuchten arbeiten, sondern Leute, die sich in erster Linie durch Systemtreue auszeichnen. Deren einzige Qualifikation besteht oft darin dem jeweiligen Regime vorbehaltlos zur Seite zu stehen. Sonst können die nicht viel.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23831
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Kajetan » 21.05.2020 14:25

Todesglubsch hat geschrieben:
21.05.2020 13:19
Das eine wird von Ubisoft vergewaltigt ...
Es gab von Ubisoft ein waschechtes, gar nicht mal so übles Might & Magic X. Was aber immer mehr verhunzt wird, dass ist die Heroes of MM-Reihe, die man seit Teil Sechs "Might & Magic" nennt, weil Heroes of MM aus Grund X (???) nicht mehr gut war. Gut waren Teil Sechs und Sieben aber auch nicht, von daher passt das ja ...
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Interrex
Beiträge: 363
Registriert: 13.03.2013 22:40
Persönliche Nachricht:

Re: System Shock 3: OtherSide Entertainment gibt auf; Tencent übernimmt die Entwicklung

Beitrag von Interrex » 21.05.2020 15:58

Chibiterasu hat geschrieben:
21.05.2020 13:48
Ja gut, Arx Fatalis ist ja leider auch schon etwas her...

Aber klar, mit meiner imaginären Kohle rette ich die ganzen Klassiker-Marken.
Bei Jagged Alliance war die Thematik zwar nie meins - trotzdem gute Serie.

Ein ordentliches Wizardry und Might & Magic würde ich aber sofort nehmen.
Danach ein würdiges DSA Spiel und einen guten Nachfolger zu Ambermoon bzw. Albion.

Alles easy.
Na aber hallo :!: , da erinnert sich einer tatsächlich noch per 2020 an Ambermoon/Albion...was ist aber mit Amberstar Chibi? ;)

Antworten