The Wonderful 101: Remastered - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41871
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Levi  » 15.05.2020 09:00

Der Chris hat geschrieben:
15.05.2020 08:39
just_Edu hat geschrieben:
15.05.2020 08:19
Nichts gegen [Der Chris], ist mehr ne allgemeine Meinung, aber so ne Aussagen fallen für mich fast schon in die SjW Ecke. Verein mit viel Geld und noch größeren Geldgeber will noch viel mehr Geld, bla bla.
Wenn du irgendwie ein Argument hast, dann spar dir so was bitte. Da steig ich aus. Mit Menschen die "SJW" in eine Diskussion führen, werde ich keine weiteren Worte wechseln. Da interessiert mich auch relativ wenig, ob in dem Rest des Beitrags vielleicht noch ein schlauer Gedanke steckt. Das ist wie in ein Glas Champagner zu pinkeln. Danke, tschüss!
Ich mein, von der grundsätzliche Idee bin ich auf der Seite von justedu... Aber damit ist auch mir jegliche weitere Diskussion vergangen. Kein Bock jemanden zu unterstützen, der sowas raus haut... Wie peinlich.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 9222
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Der Chris » 15.05.2020 09:08

Unbenommen. Ich behaupte ja nicht, dass meine Meinung "die Richtige" ist. Es ist nur meine Sicht auf den Sachverhalt, die uA durch meine grundsätzliche Einstellung zu dem Verhalten von Konzernen und Co. zustande kommt. Kann man teilen, muss man nicht. Mich interessieren so Sachen allerdings immer und ich guck da auch gerne genauer und kritischer hin...was vielen anderen halt fernliegt. Aber auch das ist ja legitim.

Edit: Die andere Komponente ist bei mir wie gesagt etwas persönliche Enttäuschung über einen Entwickler den ich eigentlich sehr schätze.
Zuletzt geändert von Der Chris am 15.05.2020 09:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hans_Wurst80
Beiträge: 1010
Registriert: 10.01.2008 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Hans_Wurst80 » 15.05.2020 09:45

Der Chris hat geschrieben:
15.05.2020 09:08
Unbenommen. Ich behaupte ja nicht, dass meine Meinung "die Richtige" ist. Es ist nur meine Sicht auf den Sachverhalt
Das spielt in der heutigen "Diskussionskultur" leider keine Rolle. Durfte ich kürzlich mal wieder selbst erleben, auch hier im Forum. Harmloser Sachverhalt, als eigene Meinung gekennzeichnet, BÄM Keule drauf. Da sitzt man erstmal da und grübelt was das schon wieder soll. Wird immer mehr wie Twitter.

Schade drum. Lass dich nicht ärgern, ist fast Wochenende.

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3003
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von just_Edu » 15.05.2020 09:54

Cydher hat geschrieben:
15.05.2020 08:53
Die SjW-Keule wird schon in der ersten Runde geschwungen? Cool! :D

Hatte es mir damals für die WiiU geholt und wurde überhaupt nicht warm damit, so gar nicht. Ich mag Platinum Games, warte dann aber lieber auf das nächste Spiel.
Nicht die Keule, nur ein leichtes Hinschielen. Mehr ne kleine Randbemerkung. Frei nach Motto, überlegt doch mal über den Tellerrand hinaus.

Die Leute tun so, als hätte in diesem Fall P+ ihnen persönlich iwas schreckliches angetan.. und unterm Strich gehts um ein vollkommen transparentes Geschätsmodell (in diesem Fall), was sogar für die gesamte* Gamerschaft gut ist.

*die außen vor gelassene Partei ausgenommen.
Zuletzt geändert von just_Edu am 15.05.2020 10:02, insgesamt 6-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1012
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Khorneblume » 15.05.2020 09:59

Finde das völlig okay seine Enttäuschung über so ein Vorgehen auszudrücken.

Das Spiel wird irgendwann nachgeholt. Genau das richtige für mich. :-D

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3003
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von just_Edu » 15.05.2020 10:07

Khorneblume hat geschrieben:
15.05.2020 09:59
Finde das völlig okay seine Enttäuschung über so ein Vorgehen auszudrücken.
Kann mir das einer mal plausibel erklären, wo bitte passt persönliche Enttäuschung in das Ganze? Es will mir einfach net in den Sinn.

Fakt 1 Ein Spiel für wenige gibt es nun für viele
Fakt 2 um überhaupt herauszufinden ob es überhaupt wen juckt, macht man Umfrage
Fakt 3 Idee wird erfolgreich angenommen

Was hat die finanzielle Situation damit zu tun? Wie kann man überhaupt auf die Idee kommen sich persönlich fast schon angegriffen zu fühlen?
JesusOfCool hat geschrieben:
15.05.2020 07:45
du tust so als hätten sie um geld gebettelt ohne eine Gegenleistung dafür zu bringen, dabei war das eigentlich nichts anderes als eine spezielle vorbestell-aktion.
Wenigstens einer der den Sinn dahinter versteht. Keine ominösen Illuminaten, Außerirdische, oder gar Verschwörung der AfD, nur ein Geschäftsmodell.


Manchmal wünschte ich mir, der Kalkofe würde mal sein Matscheiben Format auf Internet Foren und solche Themen ausdehnen. Neben dem Konsolenkrieg wäre sowas auch gut Thematisierbar.. so zwischen Privaten und Astro TV.
Zuletzt geändert von just_Edu am 15.05.2020 10:15, insgesamt 4-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12086
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Todesglubsch » 15.05.2020 10:45

JesusOfCool hat geschrieben:
15.05.2020 07:45
du tust so als hätten sie um geld gebettelt ohne eine gegenleistung dafür zu bringen, dabei war das eigentlich nichts anderes als eine spezielle vorbestell-aktion.
Dafür ist Kickstarter aber nicht gedacht. :)
(Auch wenn es ein Großteil der User als Vorbestellplattform nutzen)

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 6041
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Peter__Piper » 15.05.2020 11:06

Der Chris hat geschrieben:
15.05.2020 09:08
Unbenommen. Ich behaupte ja nicht, dass meine Meinung "die Richtige" ist. Es ist nur meine Sicht auf den Sachverhalt, die uA durch meine grundsätzliche Einstellung zu dem Verhalten von Konzernen und Co. zustande kommt. Kann man teilen, muss man nicht. Mich interessieren so Sachen allerdings immer und ich guck da auch gerne genauer und kritischer hin...was vielen anderen halt fernliegt. Aber auch das ist ja legitim.

Edit: Die andere Komponente ist bei mir wie gesagt etwas persönliche Enttäuschung über einen Entwickler den ich eigentlich sehr schätze.

Sich erst Weltoffen zeigen, nur um dann doch andere Meinungen wieder herabzusetzen.
Unsympathisch :man_tipping_hand:
Zuletzt geändert von Peter__Piper am 15.05.2020 11:18, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 9222
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Der Chris » 15.05.2020 11:18

Peter__Piper hat geschrieben:
15.05.2020 11:06
Der Chris hat geschrieben:
15.05.2020 09:08
Unbenommen. Ich behaupte ja nicht, dass meine Meinung "die Richtige" ist. Es ist nur meine Sicht auf den Sachverhalt, die uA durch meine grundsätzliche Einstellung zu dem Verhalten von Konzernen und Co. zustande kommt. Kann man teilen, muss man nicht. Mich interessieren so Sachen allerdings immer und ich guck da auch gerne genauer und kritischer hin...was vielen anderen halt fernliegt. Aber auch das ist ja legitim.

Edit: Die andere Komponente ist bei mir wie gesagt etwas persönliche Enttäuschung über einen Entwickler den ich eigentlich sehr schätze.

Sich erst Weltoffen zeigen, nur um dann doch andere Meinungen wieder herabzusetzen.
Wie unsympathisch :man_tipping_hand:
Das ist deine Implikation auf Basis dessen was für dich erstrebenswert ist. Ich hab Verständnis dafür dass nicht jeder wissen will wie die Wurst gemacht ist. Ich glaub nicht daran, dass das das Hauptinteresse von jedem sein muss. Ich denk nicht dass jeder die gleiche Einstellung dazu haben muss und dieselben Gedanken formen muss. Ich würde es selber auch gerne sein lassen, aber ich kann nicht anders als mich dafür zu interessieren was in dieser Industrie los ist. Ich find genauso legitim wenn Leute einfach nur zocken wollen.
Zuletzt geändert von Der Chris am 15.05.2020 11:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 6041
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Peter__Piper » 15.05.2020 11:28

Der Chris hat geschrieben:
15.05.2020 11:18
Peter__Piper hat geschrieben:
15.05.2020 11:06
Der Chris hat geschrieben:
15.05.2020 09:08
Unbenommen. Ich behaupte ja nicht, dass meine Meinung "die Richtige" ist. Es ist nur meine Sicht auf den Sachverhalt, die uA durch meine grundsätzliche Einstellung zu dem Verhalten von Konzernen und Co. zustande kommt. Kann man teilen, muss man nicht. Mich interessieren so Sachen allerdings immer und ich guck da auch gerne genauer und kritischer hin...was vielen anderen halt fernliegt. Aber auch das ist ja legitim.

Edit: Die andere Komponente ist bei mir wie gesagt etwas persönliche Enttäuschung über einen Entwickler den ich eigentlich sehr schätze.

Sich erst Weltoffen zeigen, nur um dann doch andere Meinungen wieder herabzusetzen.
Wie unsympathisch :man_tipping_hand:
Das ist deine Implikation auf Basis dessen was für dich erstrebenswert ist. Ich hab Verständnis dafür dass nicht jeder wissen will wie die Wurst gemacht ist. Ich glaub nicht daran, dass das das Hauptinteresse von jedem sein muss. Ich denk nicht dass jeder die gleiche Einstellung dazu haben muss und dieselben Gedanken formen muss. Ich würde es selber auch gerne sein lassen, aber ich kann nicht anders als mich dafür zu interessieren was in dieser Industrie los ist. Ich find genauso legitim wenn Leute einfach nur zocken wollen.
Ich verstehe schon was du meinst - fand es nur ein wenig unglücklich/unsympathisch formuliert.
So hört sich das ganze schon wesentlich besser an ;)

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33638
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von JesusOfCool » 15.05.2020 11:35

Todesglubsch hat geschrieben:
15.05.2020 10:45
JesusOfCool hat geschrieben:
15.05.2020 07:45
du tust so als hätten sie um geld gebettelt ohne eine gegenleistung dafür zu bringen, dabei war das eigentlich nichts anderes als eine spezielle vorbestell-aktion.
Dafür ist Kickstarter aber nicht gedacht. :)
(Auch wenn es ein Großteil der User als Vorbestellplattform nutzen)
du meinst kickstarter ist eine reine plattform zum betteln?
hab ich nicht so verstanden.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12086
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Todesglubsch » 15.05.2020 11:43

JesusOfCool hat geschrieben:
15.05.2020 11:35
du meinst kickstarter ist eine reine plattform zum betteln?
hab ich nicht so verstanden.
Kickstarter dient dazu Geld zu sammeln, um ein Projekt zu kickzustarten.

Wenn man, als Unternehmen, eigentlich genug Asche hat, um das Projekt selbst am Laufen zu halten, sollte man kein Kickstarter nutzen. Aber während Backer Kickstarter als Vorbestellplattform missbrauchen (und sich entsprechend anstellen, wenn mal ein Feature oder Projekt nicht so gut läuft), wird die Plattform von größeren Firmen als billiges Marktforschungsinstitut, sowie schnelle Quelle zur sofortigen Geldeinnahme genutzt.

Natürlich könnte Platinum jetzt auf die Schnauze fallen, wenn außer der Backer niemand Interesse am Spiel hat.

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33638
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von JesusOfCool » 15.05.2020 11:50

Todesglubsch hat geschrieben:
15.05.2020 11:43
JesusOfCool hat geschrieben:
15.05.2020 11:35
du meinst kickstarter ist eine reine plattform zum betteln?
hab ich nicht so verstanden.
Kickstarter dient dazu Geld zu sammeln, um ein Projekt zu kickzustarten.

Wenn man, als Unternehmen, eigentlich genug Asche hat, um das Projekt selbst am Laufen zu halten, sollte man kein Kickstarter nutzen. Aber während Backer Kickstarter als Vorbestellplattform missbrauchen (und sich entsprechend anstellen, wenn mal ein Feature oder Projekt nicht so gut läuft), wird die Plattform von größeren Firmen als billiges Marktforschungsinstitut, sowie schnelle Quelle zur sofortigen Geldeinnahme genutzt.

Natürlich könnte Platinum jetzt auf die Schnauze fallen, wenn außer der Backer niemand Interesse am Spiel hat.
sorry, aber das ist nur die hälfte.
die leute, die auf kickstarter ein projekt unterstützen sollen auch etwas dafür bekommen. kickstarter ist so ausgelegt, sonst könnte man ja einfach nur eine freie spende machen, aber das geht ja gar nicht. man gibt einen bestimmten betrag her und dafür gibt es auch etwas geliefert. bei videospielen, auch bei indies, die die finanzierung dafür brauchen, ist eigentlich IMMER eine releaseversion vom spiel dabei. es gibt natürlich auch welche die einfach nur einen € oder so als möglichkeit zulassen für das es eine dankesemail gibt und nicht mehr, aber das ist eigentlich nicht das wofür kickstarter gedacht ist.
d.h. für die leute, die videospiele auf kickstarter unterstützen macht es genau keinen unterschied ob das ein indie entwickler ist oder ein größerer, dessen projekt grundsätzlich finanziert ist. die leute bekommen das fertige spiel.

yopparai
Beiträge: 15929
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von yopparai » 15.05.2020 12:16

Der Chris hat geschrieben:
14.05.2020 23:17
Bei einem Port den sie jetzt in gefühlten 2 oder 3 Monaten runtergeschrubbt haben. Ich hab zuerst noch wegen Kickstarter gedacht dass das echt irgendwie ein mega komplexer Port wäre. Aber dafür dieses Theater abzuziehen war (freundlich ausgedrückt) die größte Lächerlichkeit für einen Entwickler wie Platinum Games. In Anbetracht dessen, wie sehr ich Platinum und ihre Spiele schätze, hat es mich schon sehr geschmerzt dass ich Augenzeuge von so einem amtlichen Scheiß werden muss. Die paar Groschen die sie in den Entwicklungsaufwand gesteckt haben, hatten sie wahrscheinlich schon mit Kickstarter überkompensiert. Eine einzige lächerliche und dreiste Aktion.
Das fasst meine Gedanken dazu eigentlich sehr gut zusammen. Besonders bitter, da es Platinum ist.

Da ich mit dem Spiel aber auf der U schon nicht warm geworden bin, brauch ich das nicht mal als Grund für meine Kaufverweigerung, aber im Hinterkopf wird die Geschichte bleiben.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 3424
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: The Wonderful 101: Remastered - Test

Beitrag von Bachstail » 15.05.2020 12:34

just_Edu hat geschrieben:
15.05.2020 10:07
Kann mir das einer mal plausibel erklären, wo bitte passt persönliche Enttäuschung in das Ganze?
Weil ein großer Konzern wie PG es offenbar nötig hat, Kickstarter zum Finanzieren zu nutzen, obwohl er das Spiel locker auch selbst finanzieren könnte, zumal man sich ja kurz vorher einen Geldgeber mit Tencent geangelt hat.

Des Weiteren war, wenn ich mich recht erinnere, das Goal für den Switch-Port so niedrig, dass man davon ausgehen konnte, dass das Spiel nahezu fertig portiert war und man mit dem Kickstarter nur noch schnell ein wenig was einnehmen wollte, das finde ich persönlich also alles andere als einen feinen Zug und schließe mich der Enttäuschung an.

Persönlich angegriffen fühle ich mich übrigens nicht, ich finde es lediglich schade.

Antworten